Starke vibraitonen E220 CDI

Diskutiere Starke vibraitonen E220 CDI im W211 / S211 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo Jungs, Mein Auto ist ein E220 CDI Bj 2007 MOPF Automatic etwa 200 000Km Seit kurze habe ich problem (bessondere wenn Auto Kalt ist) das...

  1. #1 vouager, 22.08.2019
    vouager

    vouager

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jungs,

    Mein Auto ist ein E220 CDI Bj 2007 MOPF Automatic etwa 200 000Km

    Seit kurze habe ich problem (bessondere wenn Auto Kalt ist) das auto am Stand ins Stelung D stark vibriert.
    Wenn ich auf N oder R umschalte sind geräusche weg.
    Ich habe ein Video hochgeladen 8Leider als ZIP Datei) da Forum lasst nicht MP4 dateien hochladen.

    Und zweite frage:

    Was macht eure Auto WENN Sie fuss von Bremspedal weg nehmen? Fahrt los oder mussen sie erst gas geben um los zu fahren?

    Bei mir nämlich fahrt los und beschleunigt bis auf ~?10Km auf ebene fläche.

    Hat jemand solche Problem mal gehabt?

    Was kann es sein?

    Danke
    Lg
    vouager
     

    Anhänge:

  2. #2 jpebert, 22.08.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Video hat keinen Ton, kann aber an meinem Player liegen.

    1. Glühkerzen, Motorlager ... überprüfen
    2. Ja, rollt los, normal. Allerdings läßt sich das mit einer Gertriebeadaption einstellen (Normzustand). Veränderungen über die Jahre können passieren. Bei 200tkm hat das Getriebe hoffentlich 2x neues ATF + neuen Getriebefilter bekommen?
     
  3. #3 vouager, 22.08.2019
    vouager

    vouager

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Video ist defeinitiv mit Ton.

    Bei ein freund mit w270 rollt er nicht!
    Finde ich besser.
    Kann ich mit Xentry das andern? Das er rollt erst wenn ich gas gebe?

    Neu ÖL inkl spülung hat mehr als genug bekommen inkl alles drum und dran.

    Und wie spürt man das "Getriebe Lager defekt ist" ?
     
  4. #4 jpebert, 22.08.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    1. Auf ebener Fläche rollt der W211 mit AG normalerweise an geht man von der Bremse. Bei schlecht eingestellten / abgestimmten Motor/Getriebekombinationen muss man erst Gasgeben. Das kann in engen Garagen bspw. nach hinten losgehen. Insbesondere wenn man viel Gas geben muss, bis das Gefährt in Bewegung kommt, weil die Bewegung dann meist "sprunghaft" ausfällt. Mit der SD läßt sich das auf normal einstellen, ja, aber man hat keinen Einfluss auf die Einstellung.

    2. Feststellbremse max. aktivieren. Motorhaube vertikal stellen. D einlegen, ordentlich Gas geben. Hebt sich der Motor auf der linken Seite = Motorlager links defekt. R einlegen, ordentlich Gas geben. Hebt sich der Motor auf der rechten Seite = Motorlager rechst defekt. Ist irgendeins der Lager defekt, dann beide Motorlager und das Getriebelager tauschen. Die 3 Lager bekommt man heutzutage ab 50€. Bisschen Arbeit, 1 1/2 - 3h, je nachdem, ob man das rechte Motorlager nach vorn per Motoranheben herausbekommt, oder ob der Auspuff ab muss.
     
  5. #5 vouager, 23.08.2019
    vouager

    vouager

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kalse auskunft!
    Danke!

    Ja scheint das Lager unter Auspuff defekt ist! Wenn ich motr seitlich drucke hören vibratioen auf.

    Welche Marken lager sind zu enpföhlen. Lemforder Febi Meyle klar als favoriten aber alle drei kosten selbe. 130-150
    Das ich auto nicht noch 10Jahren fahren möchte und das ich noch Stossdämpfer,Bremsbeläge wechseln muss was soll ich nehmen und bei max 80€ zu bleiben ?
     
  6. #6 jpebert, 23.08.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Tippe doch mal hier Deine KBA ein bzw. nutze die Fahrzeugauswahl. Dann Teilenummer oder in entsprechender Rubrik suchen.

    Wenn Du mich fragst: Mit den preiswerten Motorlagern fährst Du genau so gut wie mit den bekannten Marken. Habe mehrmals in letzter Zeit MaxGear-Motorlager verbaut, 22€ das Stück. Die Getriebelager ab 7,50€ sind völlig i.O.
     
  7. #7 conny-r, 23.08.2019
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.226
    Zustimmungen:
    786
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    So ist es.
     
  8. #8 vouager, 24.08.2019
    vouager

    vouager

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Wo kaufst du dir bitte?
     
  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.428
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das sehe ich nun anders, diesen Billigramsch, erst recht, im Elastomerbereich, würde ich niemandem nahelegen...und schon gar nicht verbauen.
    Erst recht nicht bei Labels, wo man nie weiß, woher der Kram stammt.
    Erst letztens habe ich erst wieder Lenker ausgebaut, kein Jahr alt, da waren die Manschetten total versprödet und das Fett bereits weg...Wer billig kauft....und nein, eingebaut habe ich den Rotz nicht..
    Natürlich Ware zweifelhafter Herkunft, als "Hausmarke" bei einem der großen Internethändler gerne zu Premiumpreisen angeboten.

    Das Problem bei den ganzen Handelslabels ist, dass man nie weiß,, was man im bunten Karton bekommt.
    Das kann Qualitätsware aus seriöser (Über-)Produktion sein, aber eben auch das Gegenteil im nächsten Karton mit der selben Artikelnummer.
    Daher rate und verbaue ich eigentlich ausschließlich Ware von Erstausrüstern. Auch da wird nicht immer im eigenen Haus produziert, aber der Qualitätsanspruch ist doch ein anderer.
     
    conny-r und Petrocelli gefällt das.
  10. #10 jpebert, 26.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Ich kann Dir da leider nur in Teilen recht geben, das sehe ich etwas anders. Ich verbaue wirklich viel von Lagern und Achsteilen, man muss halt schauen. MaxGear bei Motor-/Getriebelagern ist völlig i.O. Bei Lenkern / Lagern verbaue ich selbst bevorzugt Meyle (HD wenn möglich) kostet ein paar Euro mehr als superbillig aber m.E. besser als MB -Teile oder gar Lemförder und kostet von denen nur die Hälfte bis ein Viertel. Insbesondere Lemförder ist mir in den letzten Jahren nicht gerade positiv aufgefallen, frage ich mich, wo die produzieren lassen? ;)

    BTW, ich kaufte letztes Jahr ein W211 Radlager vorn direkt von MB und auf dem Außenlager stand Made in India ... kaufe lieber ein SKF oder FAG Lager oder ... für ein fünftel des MB Preises.

    Die Produktionsortfrage ist teils richtig, teils sinnloses Gewäsch ... Mann muss halt schauen, ein bisschen probieren und ein paar Erfahrungen sammeln. Wer keine Gelegenheit dazu hat muss halt nachfragen oder teuer kaufen. That's it.

    Die Teilepreise in den Niederlassungen sind eine Farce und schlicht um mehrere hundert Prozent überteuert. Eine wirtschaftlicher Verkaufspreis sieht anders aus! Für mich ist das nah am Betrug und was mich betrifft fördere ich das nicht noch mit einem Kauf in der NL, falls es nicht unbedingt sein muss.
     
  11. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.428
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Kaufst Du Dir ein Iphone?
     
  12. #12 jpebert, 27.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Ist ein Motorlager ein Lifestyleprodukt?

    p.s. Die anhängigen Vorwürfe bei der EU wegen Preisabsprache (mehrere hundert % Preissteigerung auf 90 % der Ersatzteilpreise) kennst Du?
    p.p.s. Letztens hat mich ein Freund gefragt, ob ich ihm nicht ein Bremsenersatzteilset zusammenstellen kann, was gut funktioniert, für einen 2016er CLA irgendeine Sonderedition. 4x Scheiben Brembo (oft Erstlieferant bei MB), 8 Bremsbeläge mit neuen Schrauben ... von Meyle (2 Sets), Verschleißsensor, ... 182€. Er war ein wenig geschockt, was MB für Originalteile (was immer das auch heißt!) wollte, obwohl überdurchschnittlich verdienend ... Und jetzt wäre der Beweis zu führen, das diese Bremsen schlechter sind als die 'originalen' ;)
     
    Joerg1 gefällt das.
  13. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.428
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Nein, Motorlager sind kein Lifestyleprodukt... aber es zeigt gut, dass deine Aussage zu "Made in Indien" zweifelhaft ist... man KANN heutzutage fast überall hohe Qualität produzieren mit dem entsprechenden QM... aber eben auch viel Ramsch.

    Genau das ist der Punkt:
    Bei den Billiglabels ist alles mögliche im Karton, was halt gerade billigst hergeht. Es ist idR Handelsware. Manchmal auch qualitativ gute Ware, ohne Zweifel, nur ist das eben nicht verlässlich.
    Daher sind die Sachnummern ja meist auch nur noch eingelasert.

    Die paar Teile, die Du selbst verbaust/hast, würde ich nicht als Erfahrung bezeichnen, auch wenn Du gelegentlich mit Schraubern oder Werkstätten Kontakt hast. Das ist nicht repräsentativ oder aussagekräftig.

    Meyle (HD) beispielsweise ist bei einigen Großhändlern wie Trost gar nicht mehr im Sortiment, wegen erhöhter Rekla-Quoten.
    Ich habe das Zeugs auch schon öfter verbaut (und auch gelegentlich wieder ausgebaut)... Qualitativ kein OE-Niveau, oft auch bissl auffällig hinsichtlich Geometriebabweichungen bei Fahrwerksteilen.
    Auch die Elastomerqualität ist oft nicht auf OE-Niveau.
    Wenn Querlenkerlager ab Werk 10 Jahre halten, die Meyle HD dann nach 4 Jahren schon wieder rissig sind...
    Oder Hardyscheiben die nach 2 Jahren schon wieder rissig waren usw...


    Die Diskussion zwischen OE und IAM ist müßig. Die brauchst auch nicht mit Werkstattmitarbeitern zu führen, haben die eh keine Ahnung von.
    Es funktioniert, damit ist es gut.
    Wer hat denn überhaupt die Möglichkeit die technischen Eigenschaften ernsthaft zu prüfen, oder eine sinnvolle Vergleichsmöglichkeit? Das hat man doch eh nur im Entwicklungsbereich.

    Dass IAM heutzutage viel günstiger zu bekommen ist, steht außer Frage.
    Dass gelegentlich auch das selbe OE-Teil (gerade bei Filtern sogar öfter) als IAM geliefert wird ist auch richtig.
    Gegen die genannten Brembo-Bremsen spricht ja auch nichts.
    Sicher nicht gleichwertig/identisch mit den OE-Brembos. aber zweifellos gute/brauchbare Ware.
    Daher schrieb ich ja oben schon:

    Die Preisdiskussion von OE-Teilen hast Du daraus gemacht.

    Wer aber schonmal mit gebrochenen Bremsscheiben am Straßenrand stand, der kennt den Unterschied zwischen Billigmaterial, dazu gehören eben häufig die ganzen Billigprodukte die übers Netz verramscht werden, und vernünftiger Qualität.

    Insofern finde ich es einfach falsch, hier jemandem, meist ohne tieferen Sachverstand, blind Billigmaterial nahezulegen.
     
  14. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    @C240T Ich konnte nicht widerstehen: Hier.

    Schönen Sonntag :)
     
  15. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.428
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Und was sagt das nu zum Thema aus? Hat doch niemand bestritten, dass die oe- teilepreise oft überzogen sind...oder habe ich etwas überlesen?
     
  16. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Stimmt. Es bezog sich darauf, dass du meintest Aftermarket ist nichts, weil Qualität nicht stimmt.
    Das ist wie ich schon oben schrieb nur teilweise richtig. Und unter dem Aspekt Preis - Leistung fast nie.

    Aber, alles eine Frage der Einstellung. Und manchmal auch der Außentemperatur ;)
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.428
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das habe ich nirgendwo behauptet oder geschrieben...kannst gerne nachlesen.

    Ich sagte nur, dass man bei den vielen Billiglabels, die von den großen Interrnethandlern verramscht werden, oft nicht weiß was drin ist und ich den Kram niemandem nahelegen würde...und habe die Teile von Erstausrüstern empfohlen.
    Auch das ist oft kein OEM-ident-Teil, aber idR qualitativ ordentliche IAM-Ware und entsprechend qualitativ überwacht.

    Hier beispielhaft die Elastomerqualität von Querlenkern der Hausmarke eines großen Online-Händlers:
    Die Lenker waren etwa 1 Jahr verbaut, absoluter Schrott...obwohl gar nicht so billig im Shop. Angeblich auch "verstärkt".

    Die inneren Zugstrebenlager links und rechts stammen offensichtlich auch aus 2 verschiedenen Produktionsstätten, da ganz anderer Aufbau. Die Lenker haben aber die paarige Artikelnummer eingelasert.
    Die Reklamation ist inzwschen wohl auch akzeptiert. Bringt mir als Kunde aber nichts, wenn ich wieder schrauben muss, ggf vermessen usw.

    Auf einer Seite ist bereits die Manschette des Gelenks total versprödet und gebrochen. Dementsprechend ist das Gelenk bereits rostig.
    Ich habs nicht eingebaut, aber gerne wieder aus, dieser Mist hat nichts im Straßenverklehr verloren...
    [​IMG]
     
  18. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Das stimmt natürlich auch alles und kenne ich auch. Die Marke kauft man dann halt nicht mehr. Aber bei manchen Teilen wie Motorlagern ist es mir ganz ehrlich gesagt egal. Bei den ganz preiswerten ist es nicht mal ein Hydrolager, sondern simply Vollgummi. Du wirst es mir nicht glauben, die sind besser als die Hydros. Ich kann Dir nicht sagen ob die auch 10 Jahre halten wie die originalen. Sind 4 Jahre drin in einem meiner Renner und 1 Jahr in dem anderen. Und x mal noch bei Freunden verbaut. Da die nur ein Drittel bzw. 1/4 der originalen kosten ist es mir aber auch relativ wurs(ch)t bei einer Stunde Einbauzeit gesamt für 3 Lager. Und wenn man es mit anderen Reps zusammen ausführt, dann reduziert sich die Einbauzeit noch einmal. Voilà.

    Dazu kommt noch: Hat man eine "alte" Kiste, muss man immer mit Wehwehchen rechnen. Ich habe schon einige gesehen, die für ein paar läppische Reparaturen die dann halt mal nach ein paar Jahren zusammen kamen, ein Viertel des Neupreises gezahlt haben. Der Aftermarket bietet ein großes Spektrum um Reparaturen nach Geschmack oder Zeitwert oder Verbesserung bzw. Verschlimmbesserung durchzuführen.

    Auf alle Fälle bin ich persönlich sehr happy, dass es den Aftermarket so wie er jetzt ist in seiner vollen Pracht gibt. War noch nie besser. Und hält die unersättlichen Vorstände und Shareholder im Zaum.
     
    Joerg1 und conny-r gefällt das.
Thema:

Starke vibraitonen E220 CDI

Die Seite wird geladen...

Starke vibraitonen E220 CDI - Ähnliche Themen

  1. Luftfahrwerk bei W 164 350 CDI präventiv ersetzten

    Luftfahrwerk bei W 164 350 CDI präventiv ersetzten: Als Leid geplagter Land Rover Besitzer ( Defender und Disco) kam ich auf die Idee für die Frau vor kurzem einen ML 350 MJ 2010 zu kaufen. Der hat...
  2. 2002 W211 E270 CDI Notlauf wenn Betriebswarm

    2002 W211 E270 CDI Notlauf wenn Betriebswarm: Guten Tag! Ich habe der Forum schon mehrmals durchgesucht, habe ich auch ähnliche Probleme wie meine gefunden, aber die waren ziemlich alte...
  3. Kaufberatung cdi 200/220

    Kaufberatung cdi 200/220: Hallo zusammen, ich bin momentan auf der Suche nach einem Auto zum pendeln. Fahrleistung ca. 35.000km/a . Mein w210 e280 verbraucht da...
  4. Stabilager wechseln Vor-Mopf 220 cdi

    Stabilager wechseln Vor-Mopf 220 cdi: Hallo zusammen, Ich glaube, dass meine Stabilager fällig sind, jetzt bei 272 tsd. Es gibt ein ruckendes, knackendes Geräusch bei vertikaler...
  5. E250 cdi Motorkonntrollleuchte/Notlaufprogramm

    E250 cdi Motorkonntrollleuchte/Notlaufprogramm: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: E 250 CDI W212 Bj2009, seit gestern die Motorkontrollleuchte an und Motor im Notlaufprogramm. Von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden