Startproblem beim 300 GD Bj 85 (88PS)

Diskutiere Startproblem beim 300 GD Bj 85 (88PS) im G-, M-,R-, GLK-, GLC-, GLE-, GL/GLS- und X-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo an alle erstmal, habe da ein Problem mit dem o.g. Motor, welcher seit Jahren im Ruhezustand, also ohne Anlassen, wieder in Betrieb genommen...

  1. #1 Bielefelder, 20.05.2010
    Bielefelder

    Bielefelder

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    300 GD W460
    Hallo an alle erstmal,

    habe da ein Problem mit dem o.g. Motor, welcher seit Jahren im Ruhezustand, also ohne Anlassen, wieder in Betrieb genommen werden sollte.
    Nachdem ich den Motor gestartet habe, lief dieser kurz (ca.6-8 Min.) und ging dann ruckelnd wieder aus.

    Habe ihn jedoch mit einer Leitung zum Diesel-Kanister, statt mit der original Leitung, mit Sprit versorgt.

    Nun meine Frage, was könnte ich da wohl falsch gemacht haben? Geht das überhaupt das man den Motor ohne Tank länger laufen lassen kann oder wegen der Rückleitung nicht möglich?

    Welche Unterdruckleitungen MÜSSEN unbedingt angeschlossen werden und wo?

    Der Motor war mal komplett ausgebaut und wieder eingesetzt worden. Deswegen die Fragen.

    Verstellt wurde aber nichts an der Pumpe o.ä.
    Weiß das jemand bescheid?


    Danke im vorraus an alle die mitwirken.
     
  2. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    wahrscheinlich Tanksieb verstopft (wenn beim Kanisterlauf der Vorfilter noch angeschlossen war)
    Klapp hinten mal den Teppich hoch, dann siehst du eine Blende mit 4 Schrauben auf dem Boden.
    Aufschrauben - darunter sitzt der Tankgeber samt Sieb.
    Den kannst du etwas drehen und nach oben rausziehen.
    Dann reinigen...
     
  3. #3 Bielefelder, 20.05.2010
    Bielefelder

    Bielefelder

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    300 GD W460
    Noch ist der Tank nicht verbunden mit dem Motor.

    Wollte erstmal schauen wie der Motor so läuft.

    Habe also dazu einen Diesel-Kanister genommen und aus dem heraus eine Leitung zur Dieselpumpe, Vorlauf.

    Aus dem Dieselfilter geht es ja wieder raus und da habe ich eine zweite Leitung in einen weiteren Kanister gelegt.

    Hmm.... nun lief der Motor nachdem ich mit der Handpumpe an der Dieselpumpe gepumt habe ganz gut.
    Etwas ruckelig am Anfang, aber wurder immer ruhiger nach ein paar Minuten.

    Als ich dann dummerweise etwas das Gaspedal getippt habe fing er dann an zu stottern.
    Wollte schauen, ob das Gaspedal direkt reagiert und richtig funktioniert.

    Wie schon mal erwähnt, der Motor war vorher ausgebaut und erst nach Jahren wieder eingebaut.
    Kann mich deshalb nicht mehr so ganz an alle Leitungen und Verschraubungen erinnern.
    ZB kann ich im WHB nicht erkennen wie die Unterdruckleitungen verbunden sind und wo genau.

    Für euch sicher ein Leichtes, aber ich habe das leider nicht täglich vor mir und weiß es deshalb nicht genau.

    Zufällig jemand mit seinen älteren G Diesel in der Nähe der mal vorbeischauen möchte mit seinem :-))
    Dann gucke ich mir das einfach nochmal alles ab und fertig.
     
  4. #4 Deutz450, 20.05.2010
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Unterdruckleitungen brauchst du im Prinzip überhaupt keine, der Motor läuft mechanisch, evtl. musst du im kalten Zustand etwas Gas geben da ohne Unterdruck die Kaltstartdrehzahlanhebung nicht funktioniert, wenn du den Drehschalter für die Leerlaufregulierung hast hat er eh keine automatische Drehzahlanhebung.
    Warum nun dein Motor nicht mehr will weiß ich nicht genau, du brauchst nur die Vorlaufleitung in den Kanister hängen, alles andere kannst du original lassen. Der Krafstoff läuft aber dann trotzdem über die Filter, zumindest über den Hauptfilter.
    ich würde raten die Leitungen original anzuschließen, die Filter zu tauschen, und es nochmal zu probieren.
    Evtl. hilft dir das ein wenig weiter:
    http://www.auto-parts.spb.ru/cat/cats/m.mycat?Form
     
  5. #5 Bielefelder, 21.05.2010
    Bielefelder

    Bielefelder

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    300 GD W460
    Ja, der Wagen besitzt dieses Drehrädchen an der Konsole für den Leerlauf.
    Habe ich auch genutzt, aber es scheint Luft in der Leitung zu sein.

    Wie gehe ich denn mit der Rücklaufleitung am besten um? Zu machen oder auch lose in einen Kanister legen?

    Oder nicht wichtig?

    Hmm.. ja wie gesagt, habe keine Ahnung wie dieses Prinzip genau funktioniert.

    Was macht diese Rücklaufleitung überhaupt? Dachte der Sprit wird komplett verbraucht und nichts läuft zurück in den Tank. :rolleyes:

    Und was auch noch ganz wichtig ist, wie verhält es sich damit, wenn die Dieselpumpe ohne Diesel angetrieben wird.
    Also mit Luft in der Leitung. Also mal mit mal ohne Diesel?
    Kann doch auch zu Schäden führen oder irre ich mich da?

    Kenne das von anderen Pumpen, da ist es nicht gut wenn eine ohne Flüssigkeit läuft.
     
  6. #6 Deutz450, 21.05.2010
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Du kannst den Rücklauf auch in den Kanister hängen.
    Die Pumpe findest es zwar nicht so toll wenn sie keinen Kraftstoff bekommt aber eine Bosch Reihenpumpe geht nicht so schnell kaputt.
     
  7. #7 Bielefelder, 22.05.2010
    Bielefelder

    Bielefelder

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    300 GD W460
    Ja, danke für den Tipp.

    Ich vermute es war einfach nur Luft in der Leitung.

    Werde aber nun wie du mir das empfohlen hast, den Tank direkt anschließen und schauen wie es sich dann verhält.

    War mir nur nicht sicher, ob der Tank dicht ist. Vermutlich hat er ein paar feine Rostlöcher.
    Keine Ahnung wie ich die an dem Blechtank behoben bekomme.

    Hmm.... grübel grübel.
    Der kostet nämlich über 800,-Euro. Da will man ja vorher doch mal schauen, ob man die Stellen nicht doch dicht bekommt.
     
  8. #8 Wurzel1966, 22.05.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.805
    Zustimmungen:
    727
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Davon das man selbst versucht einen Kraftstofftank zu reparieren würde ich Dir Abraten!!!Den erstens bekommt man in zu 90% nicht dicht und zweitens besteht eine nicht zu Unterschätzende Unfallgefahr wenn der Tank noch aus Metall besteht.Denn vor Löt-oder Schweißarbeiten muß der Tank entleert werden und mit einem nicht brennbaren Gas (z.B. Stickstoff) befüllt werden.Wenn die Löcher nicht zu groß sind kannst Du es mit flüssig Metall versuchen.

    http://www.henkelhaus.de/wissen/fra...enzintank_reparieren_und_abdichten/index.html

    Gruß Ingwer :wink:
     
  9. #9 Bielefelder, 29.05.2010
    Bielefelder

    Bielefelder

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    300 GD W460
    So, nun Tank angeschlossen.

    Läuft ca. 3 Minuten nachdem ich die Hand-Pumpe betätigt habe, doch danach geht es wieder aus, als ob er kein Diesel mehr bekommt.

    Hmm.... was könnte ich falsch gemacht haben?

    Bin ratlos.
     
  10. #10 Bielefelder, 03.06.2010
    Bielefelder

    Bielefelder

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    300 GD W460
    ok, dann eben nicht.
     
Thema: Startproblem beim 300 GD Bj 85 (88PS)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 300gd stottert start

    ,
  2. mercedes g 300 gd sprigt nicht an

    ,
  3. mercedes G300 88ps

    ,
  4. dieselpumpe w460.3,
  5. mercdes 300gd bekommt kein diesel,
  6. G 300gd Motor zieht nicht,
  7. w460 g300 startet nicht ,
  8. w460 bj 85 weiß,
  9. 300gd springt nicht an,
  10. mercedes 300 GD staret nicht ,
  11. 300 gd kaltlauf zu niedrig,
  12. gd 300 springt schlecht an,
  13. mercedes diesel 88 ps springt nicht an,
  14. gd 300 springt nicht an,
  15. startprobleme mercedes 300GD nach schlammfahrt,
  16. 300 d springt nicht an kein untersruck
Die Seite wird geladen...

Startproblem beim 300 GD Bj 85 (88PS) - Ähnliche Themen

  1. Klappern trotz neuem Riemenspanner beim M102

    Klappern trotz neuem Riemenspanner beim M102: Hallo zusammen! Ich hatte bei meinem 2,0 Automaten beim einlegen einer Fahrstufe ein blechernes Klapper-Geräusch. Sobald die Drehzahl lediglich um...
  2. W205 Bj. 09/2018 Batterie laden

    W205 Bj. 09/2018 Batterie laden: Ist es möglich bei einem C180 mit Startknopf statt Schlüssel die Batterie mit einem entsprechendem Ladegerät auch über den Zigaraettenanzünder zu...
  3. C180 W202 Bj 95, Synchronisation funktioniert nicht

    C180 W202 Bj 95, Synchronisation funktioniert nicht: Hallo liebe Forennutzer, ich fahre einen 95er Baujahr Mercedes C180 W202 und seit ein paar Tagen entriegelt mein Schlüssel weder die ZV, noch...
  4. ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten

    ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten: Hallo, Fahre ein Mercedes ML 63 AMG 5.5 Bi-Turbo (W166) Bj: 2012, KM: 135.000 km Egal wann ich starte ob er warm ist oder kalt er orgelt...
  5. Start / Stop Verhalten beim Rückwärtseinparken - Automatik

    Start / Stop Verhalten beim Rückwärtseinparken - Automatik: Servus Sternfahrer, ein Problem bzw. evt. Verständnisfrage. Wenn ich das Fahrzeug rückwärts einparken möchte, wird das Fahrzeug leicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden