Stützbatterie beim Anschließen Kurzschlussstrom

Diskutiere Stützbatterie beim Anschließen Kurzschlussstrom im W211 / S211 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo, habe unerartetes P-m: eine neue Stützbatterie gekauft, Varta, auch 12 Ah, AGM. Vorher hatte ich schon mal die kelien und große raus und...

  1. #1 Rostschaden, 06.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    Hallo,

    habe unerartetes P-m: eine neue Stützbatterie gekauft, Varta, auch 12 Ah, AGM. Vorher hatte ich schon mal die kelien und große raus und nachgeladen und eingebaut, und nie sowas erlebt. Irgendwas zieht gewaltigen Kurzschlussstrom, Kontakte schmorrten richtig. Etwas muss an Bord einen hohen Strom ziehen, doch was? Morgen messe ich Widerstand nach, durfte sehr kleinsein.

    Die beiden Akkus waren vorher vollentladen. Die große lies sich retten und die geht, Wagen startet und fährt und bremst auch ohne Stürzbattere (SBC Bremse S211 2005) Die kleine war nicht zu retten, daher neue geholt, Varta für ca. 50,-- AGM.

    Kann man im Sicherungskasten dafür etwas abschalten? Aber es müsste dann eigentlich eine Sicherung durchbrennen. Die Funken waren gewaltig. Die Kontakte sind angeschmolzen. Sicher hatte ich zuerst Plus angeschlossen. Die Kontakte der Originalbatterie sind aus Stahl und haben Gewinde. Diese hat es aus Blei und ohne Gewinde mit Schrauben. Aber das ist wohl nicht das Problem oder? Oder haben diese Stahl-Kontakte einen Widerstand?

    Beim anschließen der großen Batterie gab es keine Probleme.
     
  2. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.070
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Komisch, denn meine Kenntnis vom Tausch der Stützbatterie war immer: Machen, ist keine Besonderheit. Hattest Du die Hauptbatterie abgeklemmt? Ich bin mir sicher, dass die beiden Batterien miteinander verbunden sind. Die Stützbatterie ist ja nur rein dafür da, Strom für die SBC im Notfall zu liefern. Ob da in der Kette irgendwas im Argen ist?
     
  3. #3 Rostschaden, 06.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    ich habe doch einen Roman geschrieben und alles klar drin. Hauptbatterie war zuerst noch nicht dran, dann habe ich sie dran gemacht und nochmal versucht.

    Außerdem steht drin klar: ich hatte vorher schon mal getauscht ohne Probleme. Es ist eindeutig nun etwas anders. Der Anschluss ist niederohmig und zieht Kurzschlussstrom. Solchen Verbraucher kann es nur als Starter geben. Jeder andere Verbraucher mit dem Strom würde gleich zur Heizung werden.

    Ich vermute nun, das Steuergerät hatte festgestellt, dass mit der Stützbatterie es aus war und hat es irgendwo weg kurzgeschlosne, (obwohl abklemmen klüger wäre) Und nun muss erst dies Kurzschlussschaltung aufgehoben werden. Diese Steuergeräte nerven nur noch.
     
  4. #4 Rostschaden, 07.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    geklärt. Ich habe es verpolt angeschlossen. Beim ersten mal nicht verpolt, weil ich es noch in Erinnerung hatte.
    Verpolt hat er Widerstand null und zieht Kurzschlussstrom. Genitale Lösung von Daimler.Genies. China Ladegerät für 13 EU hat Verpolungsschutz, aber die nicht. Zu teuer.
    Warum es überhaupt physisch verpolbar ist, auch ein Rätsel - auch das lässt sich anders gestalten. Kabel hat zwar eine rote Kennzeichnung, aber erst tiefer angeordnet. Warum nicht gleich direkt dadran? Wieso muss man im Abstand markieren?

    Batterie beschädigt durch heiss gewordene Schraube, die hat ein Loch durchschmoilzen im Kunststoff. Habe es mit Silikon geschlossen. Neue Batterie .. Die nicht originalen Batterien haben sämtlich statt Stahlkontakte Bleikontakte - auch die sind angeschmolzen. Und sind ohne Gewinde mit Schrauben, die man abenteuerlich montieren muss. Ein Schelm wer Böses.... Nirgends im Handel mit Originalkontakten erhältlich. Eine mit Stahlkontakten gesehen zwar, aber auch ohne Gewinde mit Schrauben Hantirerei. So einfach kann man die Kundschaft abzocken. Die entwickeln extra zum Abzocken und Kalt erwischen. Eine kleine Schweinerei und die Kasse klingelt. Der Kunde muss zur Werkstatt und dort sich nocmal abzocken lassen. Werkstatt Stundensätze waren in 80 ern ca. 75 DM/Stunde. Heute wird gar keine Auskunft gegeben und rechnet man selber nach, haben die 400 bis 800 EU/Stunde. So... wenn schon denn schon..

    Originalbatterien kosten beim DB (und allen anderen Marken auch) ein Vermögen und sind heute wohl alle durch ein Monopolkonzern produziert. Jonson Controls. Akkus kosteten in den 80 ern 45 bis zu 100 DM. Nicht mehr. Jetzt bei DB die Hauptbatterei 260 plus diese Stützbatterie 130. In DM entspräche es 800 DM!!! Ds Zehnfache. Es sei die "Gel-Technologie" so teuer. Was soll daran teuer sein? Silikat? Eindeutig Monopolbetrug.

    Was sonst noch beschädigt wurde, muss sich noch zeigen. Im Display war ohne Stützbatterie "keine Störingen" angezeigt. Auch gut. Fehlende Batterie keine Störung.
     
  5. #5 conny-r, 07.02.2018
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    1.224
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / -/// SL 350 Sportmotor 315 PS, Bj.04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Willst Du uns die Taschen voll machen. :s3:
     
  6. #6 Rostschaden, 07.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI

    die Mechaniker haben nicht viel davon... 20 bis 30/Stunde..
    Ich hatte mal am Anfang direkt nach Kauf, Turbolader weg, Leistungseinbruch, schwarzer Rauch.. Ich bin selber Mechaniker gewesen im ersten Beruf.. bin dabei geblieben.. Nur weil ich dabei war, und nachborrte genau nach der Steuerstange des Turboladers nachzusehen, hatte es zuvor im Inet nachgelesen... Da hatte der Typ wohl nachgeschaut und es war einfach der Fixierring weg. Und Stange abgesprungen. Der Typ erklärte, er durfe eigentlich das nicht reparieren!! Es muss der Turbolader ersetzt werden. Aber er mache es schon... Vorher haben die mir Optionen Ohren voll gequatscht, die Auspuffanlage solle man "reinigen" und haben schon abmontiert.. das ging flott, keine 15 Minuten

    Ich dachte das würde Kulanz Kleinigkeit, denn wieso geht denn diese Fixierscheibe ab? Habe ich es so blöd gemacht? oder maximal 50 EU.. Die Rechnung war 450 EU.. Dreckskerle ohne gleichen. Und wäre ich nicht dabei, würden die den Turbolader tauschen.. für 3000. So geht es heute.. und das war eine Werkseigene Werkstatt in Berlin, kein Vertragshändler..

    Und der Betrug mit dem Rostschaden am Hinterklapppe, keine Garantie.
     
  7. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.070
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Mit Verlaub, aber ich habe diese Zusatzbatterie auch schon zwei oder drei mal gewechselt, aber wie Du es geschafft hast, die Batterie verpolt anzuschließen, ist mir ein absolutes Rätsel. Da musst Du beide Augen zu gehabt haben. Nimm es mir nicht übel, aber dafür dann MB die Schuld zu geben ist kühn.
     
  8. #8 Rostschaden, 07.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    vom Verpolungsschutz auch noch nie gehört? Die Chinesen haben es gerade gestern erfunden und stecken es in jedem 13 EU Ladegerät rein.
    Ist ja bloss eine Kleinigkeit die Elektronik die dran hängt. Einfach neue rein. Rechnung zahlen und fertig. Wehe wenn das auch noch beschädigt ist.

    )) eine Gelbatterie !! Meine ist nun 13 Jahre, Ladegerät hat es nach Vollentladung noch gerettet.. Nur die kleine nicht mehr... Ist dein Auto 40 Jahre alt? Also wenn ich 3 mal Stützbatterie tausche, dann muss Du mein Komment zu DB mal lesen.. Du verdienst ein DB - braver Batterietauscher... vorbildlich... Ich bin nur ein schlechter Fahrer, der es nicht verdient, in diesem guten Auto zu fahren... undnoch meckern und kritisieren.. fuij
     
  9. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    22.114
    Zustimmungen:
    3.532
    Auto:
    B 200
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h s k
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    der Sascha hat nicht nur einen 211er in seinem Leben als Autofahrer gehabt. :D
     
  10. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.070
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Bitte tue mir und uns allen einen Gefallen: Trinke einen Kaffee, beruhige und sammle Dich, überlege was Du schreiben möchtest und versuche es dann noch einmal. Denn ich verstehe nicht im Ansatz, was Du mir mit Deinen beiden letzten Posts sagen möchtest.

    Und zu dem 40 Jahre alten Auto: Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich sie alle an einem Auto getauscht habe. Ich hatte mit meinen eigenen 211ern vier Stück in der Familie und einige weitere im Bekanntenkreis. Da kommt man schonmal auf drei solcher Batterien.

    Tante Edit sagt: Danke Theo!
     
  11. #11 conny-r, 07.02.2018
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    1.224
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / -/// SL 350 Sportmotor 315 PS, Bj.04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Dann hättest Du doch so etwas einfaches wie das Gestänge der Verstellung selbst lösen können.
     
  12. #12 Rostschaden, 08.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    ja, hätte, Fahrradkette. War gerade in der Werkstatt als es mir einfiel. Über Turbo und seine beweglichen Teile hatte ich lange vorher gelesen. Es war von außen sichtbar, wenn man zwischen Karosse und Turbo reinschaut. Das war wohl auch der Grund vieler Störungen, die man nur durch vorgeschriebenen Turbotausch reparierte, an Tausenden in Garantiezeit. Es gibt ja keeeeine Korruption in DE, neeee. Verschwörungstheorien alles. Alle Leute sind absolut ehrlich. Die den Auspuff gewaschen hatten auch, haben Gewinn generiert.
     
  13. #13 Rostschaden, 08.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    nun, habe eine Probefahrt gemacht. Nicht weit aber warm wurde er. So halbe Stunde Stadtverkehr. SBC Hold lies sich nicht aktivieren. Nach mehrfachem Bremspedal drücken kam Meldung SBC Hold nicht verfügbar, Siehe Betriebsanleitung.. Gelesen, alles ist wie vorgeschrieben, dennoch nichts. Es gibt keine Anweisungen zum Aktivieren oder Deaktivieren im Bordkomputer, also muss sie aktiviert sein. Bremsen sind gut soweit man es so urteilen kann, kurz anbremsen.

    Dann nach weiterem Fahren plötzlich wieder rote Anzeige mit Batterie Werkstatt aufsuchen. Generatorspannung beim laufenden Motor hatte ich vorher schon gemessen, war 13,65 V. Ob an der großen Batterie ,an kleinen und Plusklemme gegen Masse auch so. Eigentlich wenig, müsste über 14 sein. Aber hier im Forum gefunden, sie soll zw. 13,5 und 14,5 V sein, je nach Temperatur. Heute ist -1,5 Grad C.

    An großer Batterie mit Motor aus, waren es 12,65 V, an kleiner hatte ich voll geladen mit 13,2 V. AGM.
     
  14. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.070
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Das kann alles und nicht sein, und zwar vom Bremslichtschalter über die Batteriespannung bis hin zur SBC-Einheit selbst.

    In Deinem Fall finde ich die Spannungswerte jetzt nicht unplausibel oder zu niedrig, aber da die Meldung aufkommt, würde ich bei der Spannung weitersuchen (kannst die Boardspannung auch über das GEheimmenü im KI während der Fahrt anzeigen lassen).

    Auch wenn der Zufall groß wäre, dass es ausgerechnet jetzt nach dem Tausch der Batterie auftritt, ist ein häufiges Problem ein "defektes" Wählhebelmodul, weclhes Du als Ersatzteil teuer tauschen oder reparieren kannst. Es ist nämlich in Wirklichkeit nicht defekt, sondern die Sensoren, die den Stand des Wählöhebels der Automatik melden, sind verdreckt. Ich hab das bei meinem 211er damals selbst gereinigt und danach funktionierte alles wieder top. Geholfen hat mir diese Anleitung: https://www.spookies-w202.de/files/w211_waehlhebelmodul_reinigen.pdf
     
  15. #15 Rostschaden, 08.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    ich habe Schaltwagen... habe nun paar Videos angesehen, werde nicht ganz schlau, die einen fordern 14,4 V, die anderen sagen ab 13,5 V ist genug zum Laden und auf gar keinen Fall mehr als 14 V. Bosch Regler kostet ca 35 EU. einer ist auf ebay 20 EU, aber angeblich passt er allen CDI w211 aussermeinem mit 150 PS. Wenn nicht der kaputt, dann eine Diodengleichrichterplatine.
    Und Einbau von unten möglich. Wenn Ausbau, dann muss ein Schlauch der Kühlung abmontiert werden, unangenehmer.

    Geheimmenü hab ich schon vergessen wie es angeht..
     
  16. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    22.114
    Zustimmungen:
    3.532
    Auto:
    B 200
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h s k
    nw
    * * * * *
    KI Anzeige auf Kilometer und bei Schlüsselstellung 1 den Reset Knopf 3 mal kurz drücken.;)

    Je nachdem wie viele und welche Verbraucher angeschaltet sind, liegt der Ladestrom bei meinem bei 13,5 V bis 14,4 V und das ist auch ganz Normal so. :wink:
     
  17. #17 Rostschaden, 08.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    Ladespannung ist in Volt und Strom in Amper. Aber gute Auskunft, also kann er auch mal 13,5 haben, dann zieht einfach ein Verbraucher was weg.

    Nun, Zwischenstand. Habe angelassen und nochmal gemessen, 14 V im Leerlauf und bei 2200 U waren es 14,19 V. Also LIMA ok.

    Doch diesmal war die Klima auf null, ich hatte sie beim Fahren ausgeschaltet als die rote Anzeige erschien. Das ist es, die Klima schaltet diese elektrische Zuheizung beim Diesel und die zieht dick was weg. Muss man mit AC off ausschalten oder ganz null.

    Doch nun ist die große gerettete Batterie nur noch 12,2 V, startet aber dennoch mit Vorglühen. Die kleine neue hat 12,8 V. Die beiden wurden also nach unten gesagt durch Zuheizung. Früher hatte nie Probleme damit, Komme wohl nicht um neue große Batterie herum.
     
  18. #18 Rostschaden, 08.02.2018
    Rostschaden

    Rostschaden

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w211 T 220 CDI
    den Resetknopf, das hatte ich vergessen..

    noch ein work around für die kleinen nicht originalen Stützbatterien, die mit Bleikontakt-Würfel sind, statt Messingkontakten mit Gewinde. Das ist nämlich sehr ärgerliches Detail. Mit den Schrauben und Muttern sehr fummelig. Wie soll man dagegen halten, die Muttern werden da runter fallen und weg ist es. Wenn später noch mal auszubauen, wird erneut ärgern.

    Habe von der alten Flamm nun die Messing-Kontakte abgesägt, sie gerade gebogen und werde sie mit dem zweiten Loch erst an die Bleiwürfel-Kontakte zuhause anschrauben. Dann sind die Gewinde-Anschlüsse des Originals wieder da, sogar von oben nur leicht beabstandet von der Batterie Richtung Fahrzeug, einzuschrauben und alles ist leicht schraubbar. Man kann natürlich auch anderes Material nehmen und zuschneiden und Gewinde eindrehen.
     
  19. #19 Papagami, 24.09.2021
    Papagami

    Papagami

    Dabei seit:
    24.09.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, muss den Thread mal wieder hochholen...

    Wenn ich die Stützbatterie tauschen möchte, muss danach der Fehlerspeicher gelöscht werden per StarDiagnose? Eigentlich nicht, denn wenn ich das alles richtig verstanden habe, müsste die Hauptbatterie die Stützbatterie während der paar Minuten des Tauschs eigentlich puffern, oder?
     
  20. doko

    doko

    Dabei seit:
    06.11.2019
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    26
    Auto:
    SLK R170 2,0 Kompressor + S203 2,0 Autom. + S203 C200 Kompressor 163 PS + Suzuki GSXF600 ( Hobby )
    Für solche Fälle wurde u.a. der Aufkleber auf Föns erfunden der besagt: Nicht in der Dusche benutzen.

    Klaus
     
    player1 gefällt das.
Thema:

Stützbatterie beim Anschließen Kurzschlussstrom

Die Seite wird geladen...

Stützbatterie beim Anschließen Kurzschlussstrom - Ähnliche Themen

  1. Frage zur richtigen Stützbatterie

    Frage zur richtigen Stützbatterie: Hi, meine Stützbatterie ist komplett hinüber nach fast 10 Jahren. Hab beim Teile Service angerufen und die sagten mir die A2115410001 für meine...
  2. Ladung Stützbatterie

    Ladung Stützbatterie: Sehe ich das richtig, dass die Stützbatterie (S211 vorMopf) nur geladen wird, wenn man fährt? D.h., wenn ich ein Ladegerät an den Ladeport im...
  3. s212 212.227 Zusatz-/Stützbatterie

    s212 212.227 Zusatz-/Stützbatterie: Hallo Leute, vielleicht weiss es ja jemand hier... Wo findet man die Start/Stop Stützbatterie im S212.227 '15 ? Hinten sitzt sie nicht. Vor dem...
  4. W221 Stützbatterie

    Stützbatterie: Hallo, wer kann mir kurz schreiben, wo bei meinem W221, Bj 07 die Stützbatterie sitzt ? MfG
  5. Stützbatterie im Kofferraum

    Stützbatterie im Kofferraum: Moin zusammen... Ich habe mal eine Frage bezüglich der Start Stop Funktion. Habe mir am Wochenende einen kleinen Subwoofer als Alternative zum...