TempoLimit 130???

Diskutiere TempoLimit 130??? im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; WACH war das falsche Wort, hatte ich mir auch schon überlegt ... :wink: .... konzentriert, aufmerksam zu bleiben trifft es besser !! Dann aber ja...

  1. #281 maulkorb, 27.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    273
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    WACH war das falsche Wort, hatte ich mir auch schon überlegt ... :wink: .... konzentriert, aufmerksam zu bleiben trifft es besser !! Dann aber ja doch, .... nicht monton 130 km/h fahren zu müssen (auch bei gelegentlichem Elefantenüberholen und Opaausscheren) hält mich mein "Schnellfahren" auch auf langen Strecken aufmerksam und konzentriert. Das mag einigen wenigen Fahrern nicht so wie mir gehen, aber die Masse reagiert ähnlich. Sonst gäbe es nämlich , relativ zum tempolimitierten europäischen Ausland gesehen, nicht so wenig Unfälle auf unseren nicht tempolimitierten Autobahnen. Im Verhältnis !!

    Scho-Ka-Kola enthielt bis zum Ende des Weltkrieges Methamphetamin, heutzutage auch Crystal Meth genannt .. :D

    Weiteres dazu noch : ich halte mich möglichst immer an das Rechtsfahrgebot, fast schon n bißchen stur, man könnte auch sagen pedantisch. Die Aufmerksamkeit durch ständige Spurwechsel ist unter anderem auch dadurch hoch.
     
  2. #282 maulkorb, 27.03.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    273
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Letzteres stimmt, erstes nicht !! Denn = "Nach Angaben des Deutschen Verkehrssicherheitsrats wird etwa „jeder vierte Unfall mit Todesfolge auf Autobahnen durch kurzes Einnicken verursacht .... entgegen landläufiger Meinung kann der Sekundenschlaf jedoch auch mit offenen Augen ablaufen und in körperlich ausgeruhtem Zustand vorkommen ...wenn die Sinneswahrnehmung der Augen zusätzlich durch monotone Bildeindrücke die Aufmerksamkeit unterfordert, wird die Gehirnaktivität soweit zurückgefahren, dass Reaktionszeiten von mehreren Sekunden die Folge sind." Ääätsch .. 8)
     
  3. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    1.929
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Klar, es gibt nichts was es nicht gibt. Aber wie oft passiert das eine und wie oft das andere?
     
  4. #284 maulkorb, 27.03.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    273
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Jo, ändert aber nix, daß sich daraus ableitet, daß sich bei Tempolimit 130 diese Gefahr für alle womöglich vergrößert.
     
  5. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    1.929
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Halte ich weiter für ein vorgeschobenes Argument.
     
  6. #286 maulkorb, 27.03.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    273
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Tja, was man von vornherein ablehnt, kann man dann auch nicht verstehen !!
     
  7. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    1.929
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Warum soll ich das Argument nicht verstehen? Das tue ich durchaus, aber ich halte es nicht für stichhaltig, sprich ich glaube nicht daran, dass ein Tempolimit signifikant mehr Sekundenschlaf auslösen würde.
     
  8. #288 Manuel E 250, 28.03.2019
    Manuel E 250

    Manuel E 250

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    E 250 T Avantgarde, smart fortwo pulse Cabrio; Historie eigener Autos: Porsche 924, Mercedes 200 D (W123), Mercedes 230 TE (W123), Mercedes 280 S (W116), 6 smart (Coupes und Cabrios), Jaguar XJ6 (X300).
    Kennzeichen:
    l b
    bw
    * * * * *
    Hui, hier geht es ja ab - beziehungsweise es wird ziemlich sekundengeschlafen. ;-)

    Ich muss den Monotonieargumentierern zustimmen. Ob frisch ausgeschlafen oder abends nach einem langen Arbeitstag zu einer längeren Strecke aufgebrochen: Mit immer der selben Geschwindigkeit unterwegs zu sein, strengt mich gefühlt stärker an als eine Fahrt mit schnellen Etappen und "Abwechslung" durch langsamere Autos oder Sonstiges. Es mag am Adrenalin bei schneller Fahrt liegen oder an der "Kurzweil" durch das Reagieren auf Langsamere und Rücksichtslose oder Oberlehrer, die einen zum Bremsen zwingen - nach schnellen Fahrten in Deutschland bin auch ich weniger geschafft als nach monotonen Fahrten im limitierten Ausland mit immer der selben (geringen) Geschwindigkeit.

    Gut in Erinnerung habe ich noch heute meine immerwährend gemachte Erfahrung, als ich bis vor etwa 14 Jahren öfter von Stuttgart nach Mittel-West-Dänemark (einfache Strecke ca. 1.100 km) fuhr. Meist abends nach der Arbeit gestartet, ging auf der nachts damals meist freien und damit schnell befahrenen A7 bis zur Grenze alles ganz leicht. Hart wurden dann immer die monotonen 180 Rest-Kilometer ab der Grenze auf der niedrig limitierten Autobahn und den schnurgeraden, leeren und damit ereignislosen 80-km/h-Landstraßen.

    Auf dem Rückweg (meist morgens und somit voll ausgeschlafen) setzte in Dänemark schon nach etwa 100 Kilometern eine ermüdende Langeweile ein, doch sobald ich wieder auf der lebhaften, unlimitierten Deutschen Autobahn war, wachte ich wieder auf. Die anschließenden mehr als 900 Kilometer Deutschland-Autobahn kamen mir so kurzweilig vor, dass ich abends oft sogar noch genug Energie hatte, um noch auszugehen.

    Und ich denke nicht, an Narkolepsie oder Ähnlichem zu leiden. Vielmehr denke ich, ist es typsache. Darauf kamen wir erst neulich wieder in einer Diskussion mit Bekannten über genau dieses Thema. Ich brauche Action um mich herum, das hält mich wach und aufmerksam. Als immer parallel an zig unterschiedlichsten Projekten arbeitender Marketingmensch bin ich es seit jahren gewohnt, mich manchmal minütlich auf komplett neue Sachverhalte und Tätigkeitn einzustellen, zu improvisieren, zu koordinieren und dabei noch kreativ zu sein. Engagiert Auto zu fahren, immer (zumindest fast - niemand ist unfehlbar) alles im Blick zu haben und mich reaktionsschnell durchs Verkehrsgewühl zu bewegen, ist also im Grunde nichts anderes als das, was ich täglich im Büro tue und damit nicht sonderlich anstrengend, sondern eher pushend. Andere Menschen in meinem Umfeld, die in täglich ähnlich strukturiert ablaufenden Berufen arbeiten, auch privat eher die Ruhe suchen und mit unverhergesehenen Ereignissen erst einmal überfordert sind, berichteten dabei darüber, das Autofahren anstrengend zu finden - besonders dann, wenn viel los ist oder sie mal schneller als sonst fahren, weil sie selbst schnelles Geradeausfahren schon stark fordert. Dies deckt sich auch mit meinen Beobachtungen der letzten Jahren, dass es stark typabhängig ist, wie sehr einen Menschen monotones langsames oder forderndes schnelles Fahren anstrengt.

    So hat also jeder hier irgendwie mal recht - immer nach der eigenen Einstellung und Gewohnheit. ;-)
     
    maulkorb gefällt das.
  9. #289 maulkorb, 28.03.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    273
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    @Manuel E 250 : klasse Beitrag und auch supergut formuliert .. :tup
     
  10. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    1.929
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Mit einer echten Gefahr einzuschlafen oder war es eben nur eine monotone Langeweile?

    Und in wie weit unterscheiden sich Hinweg und Rückweg diesbezüglich?
     
  11. #291 maulkorb, 28.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    273
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Manuel schrieb : abends ab Grenze 180 km in Dänemark monoton bis zum Ziel. Morgens vom Heim in Richtung Deutschland schon nach 100 km ermüdende Langeweile.
     
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    1.929
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Dass es monoton und langweilig ist, bestreitet ja niemand.
    Aber wie hoch liegt die tatsächliche Gefahr einzuschlafen? Das war meine Frage.
     
  13. #293 Manuel E 250, 28.03.2019
    Manuel E 250

    Manuel E 250

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    E 250 T Avantgarde, smart fortwo pulse Cabrio; Historie eigener Autos: Porsche 924, Mercedes 200 D (W123), Mercedes 230 TE (W123), Mercedes 280 S (W116), 6 smart (Coupes und Cabrios), Jaguar XJ6 (X300).
    Kennzeichen:
    l b
    bw
    * * * * *
    Monotone Langeweile führt nach einiger Zeit möglicherweise zu Sekundenschlaf. ;-)

    Hin- und Rückweg unterscheiden sich dahingehend, dass der Rückweg mit Monotonie und damit anstrengender beginnt, während der Hinweg erst zum Schluss mit anstrengender Monotonie aufwartet. Und es soll ausdrücken, dass der Deutsche Autobahntrubel wieder wach und fit macht, weshalb 900 Kilometer hier leichter zu fahren sind als in Ländern mit Tempolimit.
     
    maulkorb gefällt das.
  14. #294 Manuel E 250, 28.03.2019
    Manuel E 250

    Manuel E 250

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    E 250 T Avantgarde, smart fortwo pulse Cabrio; Historie eigener Autos: Porsche 924, Mercedes 200 D (W123), Mercedes 230 TE (W123), Mercedes 280 S (W116), 6 smart (Coupes und Cabrios), Jaguar XJ6 (X300).
    Kennzeichen:
    l b
    bw
    * * * * *
    Danke! ;-)
     
  15. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    1.929
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ich empfinde das einfach als befremdlich, weil es mir eindeutig nicht so geht. Monotone Langeweile ist zwar mehr als ätzend bei mir, aber am Anfang einer gut ausgeruhten Fahrt, fallen mir da sicher nicht die Augen endgültig zu.
    Nach einem Arbeitstag und dann einer anschließenden 1000km Fahrt ... ja, da bin ich dabei. Da ist die Gefahr klar vorhanden, vor allem wenn es monoton wird und man geistig abschaltet.
     
  16. #296 maulkorb, 28.03.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    273
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    100 km mit 80 km/h schon gefahren ist nicht gerade am Anfang, das sind immerhin schon 1 Std. und 10 Minuten Monotonie.
     
  17. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    1.929
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Auf der Rückreise ist das am Anfang und da schläft ganz sicher kein gesunder Mensch ein.

    Auf der Hinreise hingegen ist das das Ende und da sehe tatsächlich eine Gefahr. Aber diese ist eben dann bedingt ursächlich durch Erschöpfung und nicht durch die Monotonie.
     
    jff2k gefällt das.
  18. #298 Manuel E 250, 28.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2019
    Manuel E 250

    Manuel E 250

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    E 250 T Avantgarde, smart fortwo pulse Cabrio; Historie eigener Autos: Porsche 924, Mercedes 200 D (W123), Mercedes 230 TE (W123), Mercedes 280 S (W116), 6 smart (Coupes und Cabrios), Jaguar XJ6 (X300).
    Kennzeichen:
    l b
    bw
    * * * * *
    Die letzten Kilometer ließen sich jedoch trotz Erschöpfung besser und schneller abspulen, als wenn man auf einmal quasi in den Ruhemodus verfällt.

    Etwas, worüber ich früher nur lachen konnte, lernte ich durch meine schon über 200 Km Autofahrt motzende Ehefrau kennen und schätzen: Fuhr ich früher jede Strecke nur mit Tank- und zur Not einer Pipipause durch, so halte ich heute jedes Mal, wenn ich auch noch nicht dringend zur Toilette muss und gehe manchmal sogar zwischendurch Essen, obwohl ich früher einfach während der Fahrt Fingerfood zu mir nahm. Es hat schon etwas, doch so ganz kann ich mich mit dem Zeitverlust durch diese Annehmlichkeiten noch immer nicht anfreunden.
     
  19. #299 maulkorb, 28.03.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    273
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Seufz ... "weder Geld noch gute Worte" können Dich erschüttern, ... soll heißen : man kann Dir die wahrsten Fakten und die treffensten Argumente vortragen, Du wiederholst immer Übermüdung, Erschöpfung, aber niemals nicht darf die Gefahr Sekundenschlaf durch Monotonie sein. Wir drehen uns im Kreis .. ;(
     
  20. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.859
    Zustimmungen:
    666
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Korrekt. Das liegt aber an der Natur dieses Themas ;) Denn auf der einen Seite wird über Sekundenschlaf spekuliert und auf der anderen über die Gefahren hoher Geschwindigkeiten - bei beidem kann eine der Ursachen auch Übermüdung und nachlassende Konzentration sein ;) Aber auch da kann man "die wahrsten Fakten und treffendsten Argumente vortragen" und Du wiederholst Deine Meinung... :D
     
Thema:

TempoLimit 130???

Die Seite wird geladen...

TempoLimit 130??? - Ähnliche Themen

  1. Vibration ab 130

    Vibration ab 130: Hallo Leute! Ich fahr einen CLS 350 CDI 4Matic Bj 2013 Km: 130.000 Folgendes Problem: Auf der Autobahn ab 130km/h spüre ich das das Auto recht...
  2. Unregelmäßiges Pfeifen bei S212 ab ca. 130 km/h

    Unregelmäßiges Pfeifen bei S212 ab ca. 130 km/h: Hallo! Ich beobachte/höre bei meinem S212 ab ca. 130 km/h ein leises, aber wahrnehmbares und unregelmäßiges Pfeifen aus dem Bereich der...
  3. Mal wieder die "Grünen": Tempolimit auf Landstraßen auf 80 herabsetzen

    Mal wieder die "Grünen": Tempolimit auf Landstraßen auf 80 herabsetzen: Gerade gelesen: Grüne für Tempo 80 auf Landstraßen Die Großmeister im Erfinden von sinnlosen Drangsalierungen mal wieder in alter Form. Wer wählt...
  4. Tempolimit für E-Autos verbindlich?

    Tempolimit für E-Autos verbindlich?: Hey there! Ich habe mal ne Frage, deren Antwort ich im Prinzip weiß, ich aber gern mal nen Denkanstoß geben würde. Es gibt in bewohnten Gebieten...
  5. Mein 190D hat keine Leistung mehr und fährt nicht schneller wie 120-130 km/h ## Problem gelöst

    Mein 190D hat keine Leistung mehr und fährt nicht schneller wie 120-130 km/h ## Problem gelöst: Hallo Leute, ich war Gestern mit meinem 190D auf der Autobahn und das Auto fährt nicht schneller wie 120-130 km/h ;( Es dauert sehr lange bis...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden