TempoLimit 130???

Diskutiere TempoLimit 130??? im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Massenhaft ?? Bis 2019 83.175, von Januar bis einschließlich Mai ca. 18.000 Neuzulassungen ... Gesamtbestand aller Pkw 1.1.2019 = ca. 65 Millionen...

  1. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.420
    Zustimmungen:
    926
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Knapp daneben. :D Seit wann sind Anhänger PKWs?

    Zahlen zum 1. Januar 2019 im Überblick:
    Fahrzeugbestand Kraftfahrzeuge ( Kfz ) und Anhänger insgesamt 64,8 Millionen
    Personenkraftwagen ( Pkw )-Bestand 47,1 Millionen
    Anteil deutscher Marken 64,1 Prozent
    Euro 5-Anteil 27,1 Prozent
    Euro 6-Anteil 26,3 Prozent
     
  2. #422 maulkorb, 03.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Ich glaub, das war sogar schon das zweite Mal, daß ich diesen Fehler gemacht habe .. :D
    .
     
  3. #423 Ghostrider, 03.07.2019
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Geht es hier noch um ein Tempolimit ?
     
  4. #424 maulkorb, 03.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Gestern, bei Phoenix, um 22:15 Uhr die Sendung mit dem Titel : Wir müssen reden; "Kein Fleisch, keine Flüge, kein Auto mehr - Wie retten wir das Klima?"
    Ich suche schon einige Zeit nach einer Bezeichnung, einer Beschreibung für diese Art von Stimmung des Zeitfensters, in der wir uns gerade befinden. Ich meine ihn endlich gefunden zu haben. Abgeleitet von Edgar Allan Poe, es ist die Virtuosität des Grauens, mit der sich im Moment der vorherrschende Zeitgeist genußvoll austobt (n bißchen ähnlich wie zu Zeiten der Inquisition). Auch in der obigen Phoenix-Sendung (Tempolimit 130 war auch ein Thema :wink: ) wurde diese Stimmung blattgoldartig ausgewälzt.

    Aber schaut selbst :

     
  5. #425 Manuel E 250, 03.07.2019
    Manuel E 250

    Manuel E 250

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    E 250 T Avantgarde, smart fortwo pulse Cabrio; Historie eigener Autos: Porsche 924, Mercedes 200 D (W123), Mercedes 230 TE (W123), Mercedes 280 S (W116), 6 smart (Coupes und Cabrios), Jaguar XJ6 (X300).
    Kennzeichen:
    l b
    bw
    * * * * *
    Der Film läuft leider bei mir nicht, aber in der Realität habe ich Ähnliches täglich um mich. Eine meiner direkten Kolleginnen ist eine vegane, konsumkritische, fair tradende und politisch überkorrekte Gleichberechtigungs-Frauenrechtlerin von Anfang zwanzig.

    Da denke ich öfter, was nun richtig ist. Einerseits müssen wir das Klima wirklich schnellstens retten, andererseits sehe ich es etwas egoistisch. Ich (Baujahr 77) wuchs noch in einer Zeit auf, in der es normal war, dass man irgendwann ein Haus, ein gutes Leben und ein schönes Premiumauto hat und mich nun freue, das alles geschafft zu haben - anders als zum Beispiel oben genannte, junge Kollegin, deren Generation (zumal dann, wenn sie studieren/studiert haben) oft andere Ideale im Leben verfolgt, für die Autos, Häuser und Sterneküche nicht mehr wichtig sind. Und die allen und jeden duzen und einen Pups auf frühere Benimmregeln, gesellschaftliche Konventionen et cetera geben.

    Egoistisch deshalb, weil ich manchmal denke, warum soll ich umständlich mit den Öffentlichen fahren oder mir irgendein sparsames Vernunftfamilienauto kaufen, mit dem ich mit 120 über die Autobahn schleiche, wenn wir unsere ca. 10 Liter verbrauchende E-Klasse im Jahr ohnehin nur ca. 9.000 Km fahren (ins Büro und damit die meisten Kilometer fahre ich überwiegend mit dem smart Cabrio, solange meine Frau in Elternzeit ist und ein kinderwagentaugliches Auto braucht, mit dem sie alle paar Tage einmal irgendwo in der Nähe hin fährt). Durch den Umstieg vom alten Jaguar mit 14 bis 25 Litern Verbrauch spare ich ja schon einiges an Benzin und damit Schadstoffe ein. Und durch die geringe Fahrleistung verbrauche ich mit meiner E-Klasse insgesamt weniger Benzin als jemand, der mit seinem hocheffizienten LangeweileskodadaciaVW im Jahr 20.000 Kilometer fährt.

    Egoistisch auch deshalb, weil ich manchmal denke, warum soll ich mich auf meinen 9.000 E-Klasse-Kilometern pro Jahr einschränken und ein noch sparsameres, aber langweiliges Auto kaufen, wenn andernorts Unmengen an CO2, Feinstaub usw. produziert werden, wie z.B. in einem Dorf in Indonesien, durch das wir mal kamen, wo rund um die Uhr rund um das Jahr unter freiem Himmel Autoreifen usw. verbrannt werden, um eine Zementproduktion zu befeuern oder bei den Amis, die mit ihren stillosen Riesen-SUVs Unmengen an Benzin verbrennen oder all die hier ausgemusterten Altautos, die in anderen Ländern ohne TÜV und Abgasgrenzwerte umherfahren. Ganz zu schweigen von den Brandrodungen in vielen Teilen der Welt oder dem Ressourchenverschwendungswahnsinn auf der arabischen Halbinsel.

    Natürlich zählt jedes eingesparte Gramm CO2, natürlich kann man sagen "wenn jeder so denkt, geschieht garnichts" und so ist es strenggenommen auch. Doch bringt das Bisschen wirklich noch etwas? Wir kaufen überwiegend regionale Lebensmittel, oft direkt vom Bauern. Wir kaufen nicht jeden Scheiß, der kurz darauf auf dem Müll landet. Wir benutzen unsere Smartphones, bis sie nicht mehr funktionieren, genauso den Fernseher und Ähnliches. Wir leben schon umweltschonender als viele andere Menschen und warum soll ich da gerade bei einer Sache, an der ich Spaß habe - dem Auto - auch noch verzichten?
     
    stud_rer_nat, Modell T, maulkorb und 3 anderen gefällt das.
  6. #426 maulkorb, 04.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Wir denken/fühlen ähnlich wie Du.
    Bevor man auf andere verweist, soll man sich ja selbst (wie Du es ja auch tust) den Spiegel vorhalten. Also : Ich bin erst dreimal in meinem ganzen Leben wohin und zurück geflogen. Früher, als es noch den DB-Autoreisezug gab, haben wir den insges. 2mal benutzt (das war übrigens ne klasse Angelegenheit :tup :tup ). Mein jetzt 12 Jahre alter Evo hat nur etwas mehr als 89.000 kms auf der Uhr, durchschnittlich im Jahr also 7.500 kms pro Jahr. Unser nur 2-Sterne-Kühlschrank AEG Santos ist schon über 45 Jahre alt, der Siemens-Staubsauger auch schon 34 Jahre. Der Kauf des letzten neuen Möbelstücks ist auch schon über ein Jahrzehnt her. Bei Kleidung halte ich das so wie Niki Lauda es gemacht hat, nur das Nötigste und davon jeweils sehr wenig. Übrigens, ich halte die Mode für einen der größten weltweiten CO²-Emittenten; darüber aber wird so gut nicht gesprochen. Wir heizen aber immer noch mit Kohle; allerdings auch seit über 47 Jahren mit einer besonderen Sorte = Extrazit. Ich habe auch schon überschlagen, was es denn bringen würde, auf Gas umzusteigen. Die kompl. Umrüstungskosten lägen so um und bei 15.000 - 20.000 Euro. Dies über den Daumen geschätzt umgerechnet in CO², läßt mich im Moment meinen, daß eine diesbezgl Bilanz/Aufrechnung gegen die Umrüstung spricht.
    Alles summierend denke ich, daß sich mein persönlich okölogischer Fußabdruck durchaus sehen lassen kann, besonders natürlich auch dadurch, daß ich mich dem Nachwuchsproduzieren (neue weitere zusätzliche CO²-Produzenten) bewußt enthalten habe (ja, ja ich weiß, mit letzterem produziere ich evtl. einen erneuten Shitstorm :D :wink: )

    P.S.: ich habe kein Handy, geschweige denn ein Smart-Phone .. :wink:
    .
     
  7. #427 Bytemaster, 04.07.2019
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    569
    Auto:
    204.223 (C350CDI T) und 204.282 (C250CDI T 4matic)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    o m * * *
    u l
    bw
    o m * * *
    Ob das Klimafreundlich ist? Ich möchte nicht wissen, was die beiden Geräte Strom fressen (und somit CO² produzieren). Da haben sich neue Geräte sicherlich innerhalb kürzester Zeit, sowohl finanziell als auch CO²-technisch (durch die Stromersparniss) amortisiert.
     
  8. #428 maulkorb, 04.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Diese Frage mit ner nachfolgenden entsprechenden Berechnung habe ich mir natürlich auch gemacht. Da unser Kühlschrank nur ein 2-Sterne-Typ ist, käme heutzutage vergleichsmäßig wohl ein sog Null-Grad-Kühlschrank hin. Wieviel kostet jetzt gerade son Dingens, mit bester Qualität ?? 300 bis 500 Euro, ich schätze nur, ich hab k,.A..
    Ich bin davon fest überzeugt, daß es ökologisch keinen Sinn macht, ein voll funktionierendes Gerät einfach wegzuschmeißen, und statt dessen ein mit großem CO²-Aufwand neu produziertes Gerät zu kaufen, auch wenn das neue weniger Strom verbraucht. Mal schnell nachgeschaut : auf der höchsten Stufe 7 soll er 110 Watt verbrauchen. Wir betreiben ihn mit Stufe 1.5.
    .
     
  9. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    695
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Das ist doch genau das, was erzielt werden soll :tup Man soll sich seiner eigenen CO²-Bilanz bewusst werden und sich selbst bzw. sein eigenes Verhalten auch kritisch hinterfragen. Das tust Du, Du gehst sogar weiter als viele andere und analysierst und vergleichst es. Und Du kommst zu dem Schluss, dass Du recht umweltfreundlich lebst und konsumierst.
    Das alles hat aber nichts mit E-Klasse vs. langweiliges Auto zu tun ;) Denn die E-Klasse verbraucht auch nicht unbedingt mehr als ein Passat/Superb oder ähnliches.
    Und natürlich gibt es in Entwicklungsländern heftige CO²-Sünder, aber jeder soll doch machen wie er kann. Ein Tempolimit haben diese Länder übrigens meist :D
     
  10. #430 maulkorb, 04.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Aber doch nur wenn es wirklich was bringt. Rein symbolischer Aktivismus ist doch für die Tonne. Und vergräzt nur die, die genauer hingucken.
     
  11. #431 Bytemaster, 04.07.2019
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    569
    Auto:
    204.223 (C350CDI T) und 204.282 (C250CDI T 4matic)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    o m * * *
    u l
    bw
    o m * * *
    Mit technischen Daten lesen und fest davon überzeugt sein ist es nur leider nicht getan. Zu den technischen Daten sag ich nur: Verbrauchsangaben von PKWs. Und zum "fest davon überzeugt" sag ich: besorg Dir ein Energiekosten Messgerät, das zwischen Gerät und Steckdose kommt und den tatsächlichen Stromverbrauch misst. DANN kannst Du aufs Jahr hoch rechnen.
     
  12. #432 maulkorb, 04.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Aber dazu müßte ich zum Vergleichsmessen einen aktuellen neuen Kühlschrank kaufen .... :rolleyes:
     
  13. #433 Marcus85, 04.07.2019
    Marcus85

    Marcus85

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    35
    Auto:
    Ford Focus ST Mk3, Ducati Monster 796
    Oder man fragt jemanden der einen hat oder liest einen Testbericht. Kühlschrank, Glühlampe und Heizung sind wohl die Dinge im Haus wo das Neue wirklich was bringen kann.

    Was hast du denn für einen Jahresverbrauch insgesamt?

    Ich komme alleine auf 950 kwh pro Jahr ohne auf etwas zu verzichten.
     
  14. #434 maulkorb, 04.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    901 kWh, für 2 Personen
     
  15. #435 Marcus85, 04.07.2019
    Marcus85

    Marcus85

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    35
    Auto:
    Ford Focus ST Mk3, Ducati Monster 796
    dann würde ich da mal rein interpretieren das eine neuer Kühlschrank wirklich nicht viel bringt (nur auf den CO2-Verbrauch bezogen)
     
    maulkorb gefällt das.
  16. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.296
    Zustimmungen:
    2.078
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Richtig, man sollte das eigene Verhalten kritisch hinterfragen und auch klar analysieren. Man sollte sich selbst fragen, was einem wichtig ist und was nicht. Denn an manchen Stellen zu "sünden" ist in Ordnung, sofern es die eigene Lebensqualität ernsthaft erhöht. Pauschal zu sagen was das ist, das ist aber nicht möglich. Und genau das ist meine Kritik an den Öko-Verbotsdeppen, die alles immer nur aus ihrem Blickwinkel sehen.
    Und analysiert man das eigene Verhalten, öffnet das auch den Blick auf die Dinge, was denn eigentlich echte CO2-Klopper sind und was nur Peanuts bzw. Symbolpolitik ist. Fridays for Future ist da gerne ein gutes Beispiel. Diesen Schulschwänzern fehlt oft komplett das Bewusstsein, wo denn eigentlich wirklich was zu holen ist. Und man muss eben klar sagen, es sind meist Bereiche, die tatsächlich richtig weh tun.
    Um die Kurve zu kriegen: Tempo 130 würde wohl nicht so richtig weh tun, aber bringen würde das auch nahezu nichts. Das ist Symbolpolitik.
     
  17. #437 Marcus85, 04.07.2019
    Marcus85

    Marcus85

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    35
    Auto:
    Ford Focus ST Mk3, Ducati Monster 796
    Würde man das Tempolimit im Paket mit vielen sinnvollen Dingen verkaufen, die zusammen zu einem großen Ziel führen.......würde man es leichter als eventuell notwendig akzeptieren. Aber das, 0,1% am Gesamten, als ein entscheidendes Ding hinzustellen. Die machen sich unglaubwürdig (sollte man zumindest denken) und helfen tut es auch nix.

    Und bei 130 sterben weniger Leute bla bla bla.............ja bei 120 noch weniger, bei 110 noch weniger, bei 50 fast keiner mehr Ausserorts. Wie kommt man denn drauf das 130 der ideale Kompromiss zwischen vorrankommen und Sicherheit ist.
     
  18. #438 maulkorb, 04.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    :tup ... Deutschlands Anteil am Welt CO²-Ausstoß = 2.23 %; davon der gesamte Straßenverkehrsanteil etwa 12 %. Durch Tempolimit 120 km/h auf ABs soll sich der Anteil um maximal 0.3 % verringern, also auf ca. 11.7 % Straßenverkehrsanteil CO² am gesamten deutschen CO²-Ausstoß. 2.23 minus 12 % sind 1.9624 %, 2.23 minus 11.7 sind 1.95571.

    Differenz 0.00053 % weniger Welt-CO² wäre es bei 120 km/h, mit Tempo 130 wäre der Effekt noch geringer. Also reine Symbolpolitik.
     
  19. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.296
    Zustimmungen:
    2.078
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Solche Rechnungen liebe ich jetzt nicht besonders, denn wo kommt beim Welt-CO2 denn wirklich eine große Zahl raus? Das gibt es nicht (außer wenn man bei der Weltbevölkerung ansetzt).
    Trotzdem ist der Effekt total marginal. 0,3% im deutschen Straßenverkehr ... nie und nimmer, selbst das ist zu hoch angesetzt. Der Hype darum ist einfach nicht nachvollziehbar.
    Wenn wir was ändern wollen, dann müssen wir rein in E-Fuels, wir müssen sehr viel mehr bei den Gebäuden machen (und damit die Mietsituation weiter verschärfen) usw.. Aber das wird alles einen Arsch voll Geld kosten und am meisten leider werden darunter die Ärmsten der Gesellschaft.
     
  20. #440 maulkorb, 05.07.2019
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    292
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Den E-Fuels stehe ich äußerst skeptisch gegenüber, weil deren gesamte Produktionskette einen extrem beschxxxxx Wirkungsgrad hat. Man nennt es auch Power-to-Liquid. Für die Herstellung wird meistens das sog. Fischer-Tropsch-Verfahren angewendet. Ausgangsstoffe sind Wasserstoff, Kohlendioxid und elektrische Energie. Der Wasserstoff muß entweder durch Elektrolyse (also durch Strom) oder durch Abspaltung von Erdgas oder -Öl hergestellt werden. Das Kohlendioxid soll aus der Atmosphäre entnommen werden (wieviel riesige Gesamt-Luft muß wohl [elektrisch] angesaugt werden, um an einen CO2-Anteil von 0.06 % in der Atmosphäre zu gelangen ??).
    Warum nicht gleich und alleinig Wasserstoff verwenden ??
     
Thema: TempoLimit 130???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kmh mph falsche Einstellung geblitzt

Die Seite wird geladen...

TempoLimit 130??? - Ähnliche Themen

  1. Vibration ab 130

    Vibration ab 130: Hallo Leute! Ich fahr einen CLS 350 CDI 4Matic Bj 2013 Km: 130.000 Folgendes Problem: Auf der Autobahn ab 130km/h spüre ich das das Auto recht...
  2. Unregelmäßiges Pfeifen bei S212 ab ca. 130 km/h

    Unregelmäßiges Pfeifen bei S212 ab ca. 130 km/h: Hallo! Ich beobachte/höre bei meinem S212 ab ca. 130 km/h ein leises, aber wahrnehmbares und unregelmäßiges Pfeifen aus dem Bereich der...
  3. Mal wieder die "Grünen": Tempolimit auf Landstraßen auf 80 herabsetzen

    Mal wieder die "Grünen": Tempolimit auf Landstraßen auf 80 herabsetzen: Gerade gelesen: Grüne für Tempo 80 auf Landstraßen Die Großmeister im Erfinden von sinnlosen Drangsalierungen mal wieder in alter Form. Wer wählt...
  4. Tempolimit für E-Autos verbindlich?

    Tempolimit für E-Autos verbindlich?: Hey there! Ich habe mal ne Frage, deren Antwort ich im Prinzip weiß, ich aber gern mal nen Denkanstoß geben würde. Es gibt in bewohnten Gebieten...
  5. Mein 190D hat keine Leistung mehr und fährt nicht schneller wie 120-130 km/h ## Problem gelöst

    Mein 190D hat keine Leistung mehr und fährt nicht schneller wie 120-130 km/h ## Problem gelöst: Hallo Leute, ich war Gestern mit meinem 190D auf der Autobahn und das Auto fährt nicht schneller wie 120-130 km/h ;( Es dauert sehr lange bis...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden