Totwinkel-Assistent für sicherere Spurwechsel

Diskutiere Totwinkel-Assistent für sicherere Spurwechsel im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Habe in der letzten Ausgabe von 'mercedes news' einen Beitrag zum neuen Totwinkel-Assistenten für die S- und CL-Klasse gesehen. Ich meine aber,...

  1. #1 ilikebenz 89, 04.10.2007
    ilikebenz 89

    ilikebenz 89

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    -
    Habe in der letzten Ausgabe von 'mercedes news' einen Beitrag zum neuen Totwinkel-Assistenten für die S- und CL-Klasse gesehen.

    Ich meine aber, dass schon andere Marken dieses System in Fahrzeugen verbauen.


    Was haltet ihr von diesem System und was haltet ihr grundsätzlich von Assistenz-Systemen (Abstandsregeltempomat, Spurhalteassistenten etc.)?


    Ich finde diesen Totwinkel-Assistenten sehr sinnvoll, weil ich in letzter Zeit sehr oft beobachtet habe, dass erfahrene Autofahrer den Schulterblick ignorieren. Dazu kommt, dass mir mein Fahrlehrer eingetrichtert hat, auf der BAB keinen Schulterblick zu nutzen (weil sonst wohl schnell das Lenkrad verrissen werden kann). Und, wenn das System nur für Spurwechsel genutzt wird, wofür es ja auch entwickelt wurde, sehe ich auch keine Bedenken, dass das System versagt, denn in der Stadt z. B. für Radfahrer an der Ampel ist er ja explizit nicht zuständig.

    Allgemein halte ich Assistenz-Systeme für hilfreich und für den gesunden Verkehrsfluß fördernd. Aber was passiert denn, wenn LKWs mit Spurhalteassistenten und Abstandregeltempmaten ausgestatten werden? Ich denke, dann dienen LKW-Fahrer nur noch für das gute Gewissen der Spediteure, denn fahren tun die LKWs ja von alleine (zumindest auf der BAB) - werden also wie heutige ICE-Führer.
     
  2. #2 teddy7500, 04.10.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.477
    Zustimmungen:
    595
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Wie bei jedem System, fällt die Verantwortung für den sinnvollen Einsatz, in den Verantwortungsbereich des Fahrers.
    Ist der Fahrer schlecht und nicht gewissenhaft in der Ausübung seines Jobs, helfen auch irgendwann diese Systeme nicht mehr.

    Wenn man damit vernünftig umgeht, dann ist das schon alles sehr hilfreich, und verhindert sicherlich den einen oder anderen Unfall. :wink:
     
  3. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.335
    Zustimmungen:
    3.291
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    ich finde solche Systeme können den Fahrer Unterstützen, aber auch nur dieses.

    Auch könnte dieses System den einen oder anderen dazu verleiten, einfach drauf los zu fahren, da er ja einen Assistenten hat. >Und schon kracht es.

    Das Problem wird eines Tages sein, das ich vor lauter piepen im Auto den Überblick verliere, für was ich denn nun schon wieder ausgepiept werde.

    Vielmehr würde ich mir eine Assistenten wünschen, der den Mittelspurschleichern nach 2 Kilometern langsam die Luft aus den Reifen lässt, damit er nach rechts fahren muss. :D

    :wink:
     
  4. #4 hijacker123, 04.10.2007
    hijacker123

    hijacker123

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    2.462
    Zustimmungen:
    566
    Ich finde diese Entwicklung des Spurwechsel-Assistenten sehr sinnvoll.
    Gerade wenn man häufig auf der BAB unterwegs ist, entlastet es den Fahrer sicherlich.

    Volvo bietet so ein Sytem schon seit längerem an.Es arbeitet dort zwar nicht radarbasiert sondern mit Kameras, aber die Zuverlässigkeit dürfte eigentlich die Gleiche sein.
    Ein grosser Kritikpunkt bei MB ist der Preis, und dass dieses Sytem natürlich erstmal nur der Luxusklasse vorbehalten ist. Bei Volvo wurde das System glaube ich von Anfang an auch in der Kompaktklasse (C30) angeboten.
     
  5. Smoker

    Smoker

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CL203 180K 02/05
    Bei Audi nennt sich das (auf Radar basierende) System "side assist". Für den A5 kostet es beispielsweise 550 Euro Aufpreis.

    Werbetext dazu:
    "Audi side assist unterstützt den Fahrer beim Wechseln der Spur. Dabei erfasst ein Radarsystem die Bereiche des toten Winkels ebenso wie sich schnell nähernde Fahrzeuge bis ca. 50 Meter nach hinten. Wird ein anderes Fahrzeug von Audi side assist erkannt, informiert es den Fahrer über eine LED-Leuchte im Außenspiegel. Das System warnt durch Blinken dieser LED, wenn der Spurwechsel durch Setzen des Blinkers angekündigt wird, der Fahrer aber ein Fahrzeug auf der Nachbarspur übersehen hat."

    510 Euro kostet der "lane assist", der (Zitat) "ab etwa 65 km/h warnt er durch leichte Lenkradvibrationen, wenn eine weiße Linie ohne zu Blinken überfahren wird".
     
  6. #6 ilikebenz 89, 04.10.2007
    ilikebenz 89

    ilikebenz 89

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    -
    Dann hat Mercedes das System ja praktisch 1:1 kopiert :rolleyes:
    Na ja, besser als würden sie es gar nicht anbieten.
    Und wenigstens bleiben uns beim Stern die meisten Anglizismen fern... 'lane assist'... 'side assist'...
     
  7. #7 teddy7500, 04.10.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.477
    Zustimmungen:
    595
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ältere Menschen (und das meine ich jetzt nicht negativ) sind teilweise heute schon mit der Technik die ein modernes Fahrzeug hat überfordert.

    Von Funktionen wie SBC-H, oder Fenster mit Fernbedienung öffnen und schließen wissen die meisten nichts.
    Wenn es dann noch andauernd anfängt zu Piepen, dann ist die Verwirrung perfekt.

    Ich selbst habe mich auch schonmal erschrocken, als es auf der Autobahn wild anfing zu piepen, sich die Laderaumabdeckung öffnete und im Display alles Rot war. 8o
    War echt eine erschreckendes Erlebniss. :wink:
     
  8. #8 THHOFMA, 04.10.2007
    THHOFMA

    THHOFMA

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    7
    Diese Systeme gibt es bereits für LKW. Im Actros z.B. den Spurassistenten und das Abstandsradar. Dieses besitzt auch eine weitere Funktion: Den sogenannten Active Brake Assist, welcher das Fahrzeug bei einer drohenden Kollision bis zum Stillstand abbremst.

    Ein Video mit einem LKW, der eine Vollbremsung selbstständig auslöst ist hier zu sehen: http://www.myvideo.de/watch/2013837 (Die ersten 30 Sekunden)
     
Thema:

Totwinkel-Assistent für sicherere Spurwechsel

Die Seite wird geladen...

Totwinkel-Assistent für sicherere Spurwechsel - Ähnliche Themen

  1. Anhängerrangier Assistent

    Anhängerrangier Assistent: Hallo, ich bin neu hier und bekomme in vier Wochen meinen GLE 450 als Vorführwagen. Der Wagen hat allerhand Extras, so auch P47 Parkpaket mit...
  2. Totwinkel-Assistent ohne Funktion

    Totwinkel-Assistent ohne Funktion: Moin, ich habe den Diffusor gewechselt bei meinem w205 c200 und kriege nun am Display beim starten des Wagens die Fehlermeldung:...
  3. Fernlicht Assistent verzögerte Aufblendung

    Fernlicht Assistent verzögerte Aufblendung: Fernlicht Assistent verzögerte Aufblendung. Grundsätzlich eine SUPER Sache. Blendet zuverlässig immer rechtzeitig ab. Allerdings wenn die Strecke...
  4. Totwinkel & Spurhalteassistent ohne Funktion

    Totwinkel & Spurhalteassistent ohne Funktion: Guten Abend alle zusammen, ich fahre einen C350 CDI - BJ 08/2013. Ich habe folgendes Problem, jedes Mal nachdem ich das Auto starte, kommen ab...
  5. Totwinkel-Assistent nachrüsten möglich?

    Totwinkel-Assistent nachrüsten möglich?: Guten Tag und Hallo, ich wollte nur mal fragen ob es Nachrüstmöglichkeiten für einen Totwinkel-Assistent gibt. Ich hab schon gegoogelt und nichts...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden