Traurig und Wuetend - M?ngel am CLK

Diskutiere Traurig und Wuetend - M?ngel am CLK im CLK, SLK, SLC, E-Klasse Coupé & Cabrio Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, Ich habe vor etwa 5 Wochen meinen ersten Mercedes Benz vom haendler erhalten. So Traurig wie es klingen mag - mein CLK ist das...

  1. redab

    redab

    Dabei seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe vor etwa 5 Wochen meinen ersten Mercedes Benz vom haendler erhalten.

    So Traurig wie es klingen mag - mein CLK ist das Fahrzeug mit der schlechtesten Verarbeitung welches Ich jemals besessen habe. Und Ich hatte von Rover bis Audi ueber Lancia und Volvo schon einiges.

    Ich habe uebermorgen einen Termin bei der Garage um die 4 verschiedene knarz und quietsch gerauesche zu beheben (Tuer, Rueckbank, Konsole beim bremsen und undefinierbares gerauesch in der mitte).

    Irgendwie habe Ich so ein dumpfes gefuehl als ob die es nicht schaffen werden.

    Tja, that's life! Jetzt weiss Ich wenigstens wie es sich anfuehlt ein paar tausend Euro aus dem Fenster zu schmeissen.
    Ich moechte an dieser stelle Mercedes Benz danken und all die verlogenen MB fahrer die felsenfest behaupten, dass ein MB das solideste auf der Welt ist.

    Ich glaube mittlerweile, dass viele davon (nicht alle) kleine Armleuchter sind die nicht zugeben wollen wie sehr sie sich ueber den Tisch haben ziehen lassen.

    Wer baut noch Autos die so solide sind wie Audis? Ich habe keine lust mehr auf einen Ingolstaedter, aber irgenwie suche Ich die gleiche qualitaet im gehobenen segment.
    Jaguar vielleicht?

    Viele Gruesse
    Reda Borchardt
     
  2. Zirias

    Zirias

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Für manch älteren Mercedes trifft das in der Tat zu, allerdings ist Mercedes leider wirklich schlechter geworden :( Dennoch glaube ich, dass du wohl dazu noch Pech hattest, oder ist CLK ein besonders schlechtes Modell? Kenne ihn selbst nicht. Jedenfalls bin ich mit meinem alten kleinen Mercedes sehr zufrieden und ich kenne immerhin ne ganze Reihe Leute, die auch mit einem neuen sehr glücklich sind.
    Also das glaube ich dann doch eher nicht, Ärger gibt es bei jedem Autohersteller mal und in der Tat sinkt die Quote der zufriedenen Kunden bei Mercedes ein wenig, wenn man einer im ADAC-Magazin veröffentlichten Statistik Glauben schenken darf. Aber wie schon erwähnt, ich kenne viele zufriedene Fahrer und die erfinden das nun wirklich nicht ;)
    Darf ich mal fragen, was an Audi so besonders ist?
    Jaguar, Lexus, Mercedes, ... ;)

    Greets, Ziri
     
  3. #3 DonPromillo, 14.10.2003
    DonPromillo

    DonPromillo Guest

    Ein Mercedes ist und bleibt das solideste Auto, dass es gibt. Da gibts nix dran. Trotz all dem gibts auch bei Mercedes etwas das sich Montagsauto nennt. Das kann dir bei jedem Auto passieren, egal ob Audi, Opel, BMW oder aber auch Mercedes. Jeder kann Pech haben. -Nur, Mercedes ist die kulanteste Marke weit und breit, die stehen zu ihren Fehlern, dass hab ich schon am eigenen Leib erfahren, sprich Rost.

    Du suchst Jaguar als Vergleich suchst? Dazu kann ich dir nur sagen, dass der beste Freund von meinem Vater einen Daimler Double Six von 1998 und einen Jaguar XKR Cabriolet von 2002 besitzt. Die beiden Autos sind sowas von miserabel schlecht verarbeitet, das alles zu spät ist. Und, dies sind nicht wirklich die billigsten Autos von Jaguar.

    Frag mal nach, ob die Möglichkeit einer Wandlung besteht. Ich versteh dich, ich wäre auch wütend, wenn ich mir ein neues Auto in der Preisklasse gekauft hätte und alles klappert. Ein Mercedes darf nicht klappern.
    Aber ich bin mir mehr als sicher, dass 80% der Mercedesfahrer nicht verlogen sind. Mercedes ist einfach eine hervorragende und qualitativ sehr gute Marke und an die werden größere Ansprüche gestellt als z.B. an Opel.
     
  4. Zirias

    Zirias

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Du verschließt da aber doch ein wenig die Augen vor der Realität. Mercedes HAT definitiv nachgelassen, manche behaupten, das hätte schon nach dem W123 begonnen. Das ändert natürlich nichts daran, dass bei Opel die ganze Woche Montag ist *duck* :D Aber die Zeiten, in denen Mercedes alles andere qualitativ in den Schatten stellen konnte, sind leider vorbei :( Vielleicht ändert sich das ja bald wieder, ich hoffe es mal, Fahrgefühl, Design und Komfort finde ich jedenfalls immernoch einmalig und technisch begeistert mich vor allem der CDI-Motor *g*
    Ach noch OT: das, dass, ... man gerät beim lesen deines Texts etwas ins stolpern, also ... wäre nett ... ;)

    Greets, Ziri
     
  5. redab

    redab

    Dabei seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ok ok.

    Vielleicht ist mir da der Kragen ein bisschen geplatzt. Ich moechte hier niemanden beleidigen.

    Ich moechte an dieser stelle aber auch betonen, dass es nicht nur am unglaublichen klappern liegt. Meiner Ansicht nach sollte ein Auto dieser Klasse es erlauben die Scheiben zu betaetigen nachdem Ich den schluessel rausgezogen habe (ohne Fernbedienung). So etwas waere zum Beispiel bei meinen frueheren Audis undenkbar gewesen.

    Und noch was... wie kann es zum gott verdammten Teufel sein das man den Aschenbecher nicht herausholen kann wenn die Automatik auf Parken steht. Ich muss immer "N" mit Feststellbremse einlegen um den Becher herauspulen zu koennen. Bei meinem Lancia durfte sowas sein. Aber bei einem Audi oder Mercedes nicht!

    Gruesse
    Reda Borchardt
     
  6. #6 DonPromillo, 14.10.2003
    DonPromillo

    DonPromillo Guest

    Ja, es stimmt schon, das bei Mercedes die Qualität nachgelassen hat, aber bei welchem Hersteller war das nicht so?
    Die Geschichte mit den "dass" tut mir leid ;) :wink:
     
  7. #7 Zarrooo, 14.10.2003
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    735
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Mein Beileid, Du hast offensichtlich ein Montags-Auto erwischt.

    Du kannst gerne vorbeikommen und Dich davon überzeugen, daß z.B. an meine Mercedes genau gar nichts quietscht, rappelt oder knarzt.

    Zum Thema Audi folgendes: Die bauen gute Autos, leider werden standardmäßig die Räder an der (für mich) falschen Achse angetrieben. :D

    Ich hatte einen Audi 80 Typ B4. Gekauft als Werkswagen mit 11 oder 12tkm, einer der letzten B4. Theoretisch sollte das ein zuverlässiges Auto sein. Bei ca. 20tkm fing ein Gelenk einer Antriebswelle an Lärm zu machen. Kein Fett mehr in der unbeschädigten Manschette. Die einzige Erklärung der Werkstatt war "vielleicht wegen der Hitze, das war des Gelenk in der Nähe des Krümmers". Klasse, oder?! Eine Woche später trat ich dann beim Bremsen nahezu ins Leere: Hauptbremszylinder in den Fritten. War ganz toll. Nach einem halben Jahr warten wurden mir für den Hauptbremszylinder wenigstens die Materialkosten ersetzt.

    Wer bis hierher aufmerksam mitgelesen hat, wird sich jetzt natürlich fragen, warum ich eingangs schrieb, daß Audi gute Autos baut. Ganz einfach: Ich hatte vorher einen Typ 89, der keinen nennenswerten Ärger bereitet hat und im Bekanntenkreis sind auch Audis unterwegs, die allesamt gut funktionieren. Verarbeitung und Material im Innenraum sind bei Audi derzeit sowieso über jeden Zweifel erhaben. Mit dem B4 hatte ich einfach Pech, shit happens.

    cu ulf
     
  8. Zirias

    Zirias

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    DonPromillo, peinlicherweise ist das ausgerechnet bei ein paar Japanern der Fall, die qualitativ eher zugelegt haben ...
    Allerdings spielen die natürlich nicht in der Oberklasse mit um die es hier geht, wenn überhaupt nur bis zur gehobenen Mittelklasse.

    Greets, Ziri
     
  9. #9 CrazyKay, 14.10.2003
    CrazyKay

    CrazyKay

    Dabei seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    1
    Also, wenn mein CLK Cabrio bissi extrem steht, hinten tiefer als vorne mit leichter Seitenneigung und ich dann langsam über einen kleinen Absatz fahre (nicht tiefer gelegt) knarzt er auch ein bißchen aber dem Auto fehlt offen, wie geschlossen ein Blechdach welches den Bereich zwischen A und C- Säule versteift und die B-Säule glänzt durch Abwesenheit. Da nützen auch 200kg Mehrgewicht für Versteifungen anderswo wenig. Deswegen, neben der Crashsicherheit, wurde dem CLS wahrscheinlich doch eine B-Säule spendiert.

    Wenn Du Deinen Wagen aus der Werkstatt geholt hast und überprüfen konntest, ob er immernoch knarzt und dann poste doch mal bitte was die Reparatur gekostet hat. Alles andere als 0€ würde mich wundern.

    Ich hatte eigentlich nur zweitrangig nach einem Mercedes geguckt aber die Kombination Cabrio, 4 Sitzer und Mercedes hat es dann ausgemacht, da ich Mercedes eigentlich als sehr langlebige und von großen Defekten verschonte Marke kenne, wo Motoren bei vernünftiger Pflege teilweise länger halten als die Karosse.

    In dem Sinne :wink:
     
  10. #10 DonPromillo, 14.10.2003
    DonPromillo

    DonPromillo Guest

    das kann ich nicht beurteilen, da der einzige Japaner den ich bisher gefahren bin ein Honda Civic von einem Freund war, und bei dem ist die Verarbeitung nicht gut! Innen sieht alles so billig aus, vor allem der Kunststoff.... Ich möchte auch keinen Japaner mein eigen nennen, außer dem Honda S2000, da ich einfach mich mit deren Optik anfreunden kann. Was allerdings Geschmackssache ist, und in diesem Thread absolut o.T.

    Mag sein, das diese zugelegt haben, was Verarbeitung angeht, aber, kommt die Japanische Qualität an die Deutsche ran??

    Trotz alldem lieber redab solltest du es mit Wandlung probieren!
     
  11. #11 Zarrooo, 14.10.2003
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    735
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Genau das ist das Problem, das viele (eigentlich alle) Japaner haben bzw. wo sie gerade dran arbeiten: technisch ist die Qualität gut (hohe Zuverlässigkeit), aber es sieht aus wie hingerotzt, vor allem im Innenraum. Toyota z.B. hat sich deswegen beim neuen Avensis das Ziel gesetzt, die Qualität auch sichtbar und fühlbar zu machen.

    cu ulf
     
  12. #12 Sagrosept, 14.10.2003
    Sagrosept

    Sagrosept

    Dabei seit:
    23.06.2002
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E280CDI
    Na, da hat Audi ja ein richtig Familienfreundliches Auto gebaut: Ich stelle mir nur gerade vor, ich habe kleine Kinder im Auto, springe eben für 5 Minuten in ein Geschäft, um mir was weiß ich was zu holen. Den Zündschlüssel nehme ich natürlich mit, damit die Kiddies keinen Lötzinn machen. Dann komme ich wieder zurück und ein Kind hängt mit dem Kopf aus dem Fenster, kann aber weder vor noch zurück, da die Scheibe dem Kind die Kehle zudrückt... :wand

    Ich hatte schon mehrere Autos mit Fensterhebern besessen/gefahren. Bei (achtung, jetzt kommts: ) keinem ging der Fensterheber ohne gesteckten Zündschlüssel. :]


    Ich bin aber ganz der allgemeinen Meinung hier im Forum, dass die Qualität als solche nachgelassen hat. Meiner Meinung nach ging´s nach dem W124 los. Meinem 200E trauere ich inzwischen auch nach.

    Nur so als Einwurf: Man muss aber auch bedenken (das hat mir ein Händler mal erzählt), dass die Autos insgesamt immer leiser werden (Motor, Fahr- und Windgeräusche etc.), sodass man inzwischen jedes kleinste Geräusch als nervend empfindet. Mal ehrlich: So ganz unrecht hatte der Mann auch nicht, oder?

    In der Automobilbranche ist es inzwischen ja auch so, dass die Entwicklungs- und Produktzyklen immer kürzer werden. Leider leider hat sich Mercedes auch dazu hinreißen lassen. Da die Autos als solche trotz Allem immer besser werden, müssen natürlich an anderer Stelle Abstriche gemacht werden. Meist ist das bei der Verarbeitung. Bei Mercedes wiegt das umso schwerer, da Mercedes in der Vergangenheit immer das Synonym für Qualität war.


    Und: dass Du uns hier als verlogene Autofahrer hinstellst schlägt dem Fass ja wohl bald den Boden aus :motz:
    Wenn Du hier mal ein wenig gelesen hättest, bevor Du Dir Deinen Mercedes kaufst, hättest Du Dir vor dem Kauf ein Bild über die Qualität machen können.

    Sich hinterher darüber zu ärgern, dass man selbst betroffen ist, ist ja OK, sei Dir auch gestattet (so traurig es auch ist). Aber ich wüsste schon mal gerne, was hier die offenen Diskussionen über die nachlassende Qualität beim Benz mit Verlogenheit zu tun hat...
     
  13. herb

    herb

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Reda,

    da hast Du wohl in ein kleines Wespenest gestochen !
    Die sooo heilige Qualität von DB ist stark angeschlagen.
    Auch ich habe es am eigenen Fahrzeug erlebt:
    In 2002 / August neuen W211 gekauft und nur Ärger gehabt!
    Ca. 15 ausserplanmässige Werstattbesuche ( alles meistens
    Elektronic_Probleme ) !
    50000km habe ich durchgehalten, dann hat man mir leider
    an attraktives Angebot gemacht und mein Fahrzeug zurück-
    genommen mit der Auflage ein Neues zu ordern, was auch tat
    in Form eines CLK 270CDI !
    Nun ja, wie schon im Forum kurz beschrieben, vorige Woche ab-
    geholt und schon gestern und heute in der DB-Werstatt!
    Heute abend war Alles wieder funktionsfähig, ich hoffe das dies
    erst mal so bleibt!
    Ich meine das schonmal Dies oder Das auftreten kann, aber solch ein ständigen Ärger mit im Grund genommen Kleinigkeiten macht einen schon sehr mürbe (Zeitaufwand wechselnde Leihwagen etc)
    Bei BMW Porsche und Audi hatte ich nie diesen Stress!

    Gruss,

    herb
     
  14. #14 Powermike, 15.10.2003
    Powermike

    Powermike

    Dabei seit:
    10.07.2003
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    C250
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    m j * * *
    Fensterheber, naja, dafür bin ich vor kurzem (aus Versehen) von einem Kollegen beim tanken in einem aktuellem 3er BMW eingeschlossen worden, ja, wirklich eingeschlossen! Bei Mercedes undenkbar, da kommt man immer raus, ohne eine Scheibe einzuschlagen.

    Was die Qualität angeht, tja, als nächstes kaufe ich doch mal einen Alfa Romeo, das kann echt nicht schlimmer sein als ein aktueller Daimler.

    Mein letzter, ein C180 Esprit Champion, tja, das war eine Klapperkiste sondergleichen. Nichts davon konnte behoben werden! Ich vermute bald, dass Mercedes alle Autos, die nicht durch die Qualitätskontrolle kommen, als (immer noch teure) Sondermodelle verramscht...

    Nun der CLK 200 KOMPRESSOR: Sogar schweißen mußten die armen DC-Mechaniker, um die Kiste ruhig zu kriegen. Ok, jetzt isser relativ ruhig (wenn man nicht genau hinhört), aber was ich da hinter allen möglichen Verkleidungen (einfach mal die Seiten- und Bodenverkleidungen im Kofferraum öffnen) gefunden habe, naja, dass soll qualitativ hochwertige Verarbeitung sein?? Neeeee, alles lose, Kabelstränge baumeln rum, irgendwelche Plastikteile hängen unbefestigt in der Gegend rum, andere sind mit soviel Spiel befestigt (wenn man das überhaupt so nennen kann), dass man sich fragt, wofür der shice eingentlich eingebaut wurde...

    Nee, selbst der vielgescholtene W124 (mein geliebter 124er 230E wurde mir leider im September 99 geklaut) war verarbeitungstechnisch 300% besser als die aktuellen Modelle. Wessen Auto nicht rappelt, der hat einfach Glück gehabt...aber, sind die anderen wirklich besser??

    Gruß Mick
     
  15. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.265
    Zustimmungen:
    2.034
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    tja die Qualität von Mercedes...

    und mmmer wieder fällt der Name Toyota als Gegenbeisiel...

    Woran das wohl liegt? an der Firmenphilosophie?
     
  16. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    also ich kann nur sagen, dass sich etwas verschlechtert haben muss. Nach mehreren 190ern (3), 124ern (keinen bessesen, aber teilweise mehrere Tkm gefahren, waren 2, 204 und 33xTkm), einem w123 (280er) und einem w202 kann ich nur sagen, dass die Qualität dieser Autos ausgesprochen gut ist. Keines der Autos, die ja alle schon als "Schrott" bei anderen Marken abgestempelt werden würden (VW zum 3 Jahre alten Golf: "Was erwarten Sie von so einem alten Fahrzeug"...), hat Geräusche von sich gegeben, die auf eine minderwertige Qualität schließen lassen, einzige Ausnahme vielleicht das Schließen der Heckklappe vom w201, allerdings war das ja "Ab Werk" so. Für die neueren Mercedes' kann ich nicht sprechen, die bin ich noch nicht gefahren, aber wenn mir jemand sagt, dass die Qualität nach dem w123 zurückgegangen sei, kann ich nur sagen, dass das nicht stimmt.

    MfG
    Olli
     
  17. #17 StefansCLK, 15.10.2003
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    -
     
  18. #18 Robiwan, 15.10.2003
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    LEXUS = TOYOTA = Japaner :]

    Soviel zum Thema das kein Japaner in der Oberklasse ist.
     
  19. Zirias

    Zirias

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne Lexus und die sind wirklich sehr gut :)
    Habe ich hier nicht erwähnt, weil das (noch?) eher eine Ausnahme bei den Japanern darstellt.

    Greets, Ziri

    PS: Olli, ich bin durchaus nicht der Meinung, dass bereits W201 und W124 schlechter geworden sind. Der W123 wird nur oft von anderen als Grenze genannt, keine Ahnung warum. Mit meinem W201 bin ich jedenfalls auch ~sehr~ zufrieden :) Aber dass bei den neueren Modellen immer öfter Mist passiert ist leider unübersehbar :(
    Solche Aussagen sind natürlich ~immer~ statistischer Natur und treffen damit auf einen bestimmten Anteil zu, ich denke doch die große Mehrzahl der aktuellen Mercedes ist immer noch sehr gut, nur erhöht sich leider der Anteil der fehlerhaften. Schaut mal, selbst bei Opel kommen immer wieder richtig gute Autos raus 8)
    Meine Mutter hat ihren W168 leider noch nicht lange genug, als dass ich hier eine eigene Erfahrung mit einem neueren MB posten könnte, aber bisher macht er auch einen guten Eindruck.
     
  20. #20 PascalH, 15.10.2003
    PascalH

    PascalH

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S211 + W220 + ...
    Ich kenne Lexus auch...meiner Erfahrungen sind aber eher naja, von der Cockpit-Innenraum-Qualität bis zur Werkstattbehandlung...


    Nene mit meinem W210 und der BEhandlung bei MB-Niederlassung(en) bin ich durchaus zufrieden! Einmal Stern, immer Stern halt.... :prost
     
Thema: Traurig und Wuetend - M?ngel am CLK
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zulieferer federn w209

    ,
  2. clk w208 anhängerkupplung schwarz grün blinker problem

Die Seite wird geladen...

Traurig und Wuetend - M?ngel am CLK - Ähnliche Themen

  1. Clk 200 kompressor getiebe hängt sich auf

    Clk 200 kompressor getiebe hängt sich auf: Ich hab einen clk 200 kompressor automatikgeteiebe 5 gang und mein getriebe schaltet manchmal einfach nicht mehr hoch und ich muss mein auto...
  2. CLK W209 Multicontour Sitz funktioniert teilweise

    CLK W209 Multicontour Sitz funktioniert teilweise: Hallo zusammen, da meine Multicontoursitze ihre Funktion aufgegeben hatte, habe ich die entsprechende Pumpe gewechselt. Nun funktionieren die...
  3. Biete Winterräder für CLK 209

    Winterräder für CLK 209: Hallo, wer hat Interesse an vier gut gepflegten Winterrädern zur Abholung aus dem Raum Hannover. Preis 300€. Gruß HJ
  4. 208 Schutzblende CLK Automatik-Schaltkulisse

    Schutzblende CLK Automatik-Schaltkulisse: Bei meinen heute gekauften CLK fehlt der Schutz der Automatik-Schaltkulisse. Also nicht das Wurzelholz fehlt, sondern die dunkle Blende im...
  5. CLK A208 Fahrertür lässt sich nicht öffnen

    CLK A208 Fahrertür lässt sich nicht öffnen: Hallo zusammen, ich habe seit heute ein Problem: die Fahrertür meines CLK 208 Cabrio (US-Version) Bj 2002 lässt sich nicht mehr öffnen - weder von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden