Turbo defekt? C 270

Diskutiere Turbo defekt? C 270 im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Ich habe meinem 270 CDI mit 76 000km Laufleistung bißchen Zweitaktöl beigemischt. Davor einen Abgastest durchführen lassen. Jetzt nach 3...

  1. #1 Adilhan, 30.04.2007
    Adilhan

    Adilhan

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meinem 270 CDI mit 76 000km Laufleistung bißchen Zweitaktöl beigemischt. Davor einen Abgastest durchführen lassen. Jetzt nach 3 Tankfüllungen mit jeweils 250ml 2Taktöl haben wir mit meinem Kollegen erneut einen Abgastest durchgeführt, um zu gucken, wie die Abgaswerte reagieren.
    Die Werte waren nach Zugabe 2Taktöl jetzt viel höher und der Turbo macht jetzt Geräusche. Es kann sein,daß es mit dem 2Taktöl nicht zu tun hat.
    Aber jetzt pfeift der Turbo, wenn man einmal auf 4000 Umd hochdreht und dann das Gaspedal loslässt.
    Habt Ihr auch Probleme mit dem Turbo gehabt? Ist dieses Pfeifen nach dem Loslassen des Gaspedals ein Zeichen für defekten Turbo?Wie lange ist Euer Turbo mit so einem Pfeifen noch gefahren?
     
  2. #2 playajazzy, 30.04.2007
    playajazzy

    playajazzy

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    C 320
    Hi,

    Warum habt ihr Überhaupt 2-Takt Öl beigemischt?


    Also wenn der Turbo Pfeift deutet das auf eine undichtigkeit hin.

    Warscheinlich am Turbolader selber....schlechtes warmfahren und kein nachlaufen sind oft die Ursache.


    MfG
     
  3. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.097
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Das Thema Zweitakt-Öl ist lange diskutiert worden und hat seine Daseins-Berechtigung!

    Nähere Infos in der Suche dazu, z.B. hier Zweitaktöl für Diesel? Technischen Hintergrund??

    Mir ist allerdings nicht klar, mal angenommen es sei schädlich für den Turbo, wie das Zweitaktöl im Diesel bis zum Turbo gelangen sollte und dort dann irgendeinen Effekt haben sollte!
     
  4. deerch

    deerch

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wenn das Auto steht Du hoch drehst und vom Gas gehst ist das doch normal wenn Du denn Turbo hörst! Die Drehzahl vom Motor ist ja schneller wieder unten wie die Drehzahl Turbo der läuft ja nach.
    Ausser der ist voll laut zu hören dann ist das nicht mehr normal.
    MfG
    Dirk
     
  5. #5 Adilhan, 01.05.2007
    Adilhan

    Adilhan

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    So ich habe jetzt bißchen recherchiert:
    Der Turbo ist so aufgebaut, daß es 3 Wege gibt:
    1: Den Abgasweg, der die Turbine (Turbo) antreibt
    2: Den Luftweg, hier wird von der angesaugten Luft, der Luftdruck erhöht.
    Dies ist auch die einzige Aufgabe vom Turbo. Hohen Luftdruck und damit eine bessere Verbrennung erzeugen.
    3: Der Ölweg. Durch das Motoröl werden die Lager vom Turbo geschmiert.

    Ich wage es zu behaupten, daß bei mir durch schlechte Schmierung am Lager ein Defekt des Turbo in Kürze sich auszeichnet.
    Am Zweitaktöl zum Kraftstoff hat demnach keine Auswirkung auf den Turbo.
    Denn es gibt kein Kraftstoffweg durch den Turbo, nur indirekt über den Abgasweg. Aber da bei mir ja eher ein Lagerschaden vorliegt, wird eher der Ölweg Grund für den Defekt sein.

    Ursache für schlechte Schmierung können sein:
    Verkokung des Öls direkt am Lager: Nach langen Autobahnfahrten, wo das Öl eine hohe Temperatur hat, den Motor sofort abstellen ist falsch. Denn das Öl am Lager verkokst dann sofort (verkokung: hohe Öltemperatur=schnelle Abkühlung Folge:Verkokung des Öls)


    Ich habe vor 3000km einen Ölwechsel mit Mobil 1 0W-40 durchführen lassen. Vorher hat der Vorbesitzer immer 5W-30 oder 5W-40 aufgefüllt.
    Ich vermute jetzt, daß das dickflüssige Öl 5W am Turbolager sich abgesetzt hat und vom dünnflüssigen Öl 0W nicht weggespült wurde. Dickflüssiges Öl hätte vielleicht sich an dem verkokten Öl "angehaftet" und es "weggetragen".

    Da ich kein KFZ-Mechaniker bin und nur ein Laie in dem Gewerbe, sind es nur wirre Vermutungen von mir.
     
  6. #6 stud_rer_nat, 01.05.2007
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    1.351
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    Also 5W-Öl ist auch nicht viel dickflüssiger als 0W-Öl, zumal beides vollsynthetische Öle sind. Das ist wohl nicht das Problem gewesen...

    Bei einem Gebrauchten steckt man halt nie drin, was der Vorbesitzer so gemacht hat... Nach Vollgasfahrt auf der Autobahnraststätte sofort den (Turbo-) Motor abstellen ist z.B. so einen Todsünde. Ich lasse meinen generell immer ca. 10-30 Sekunden nachlaufen. Hat bei meinem Vorgänger-Audi leider auch nichts genutzt - Turboschaden bei 140 TKM. Generell sind Turbomotoren halt auch anfälliger. :rolleyes:
     
  7. #7 123licht, 01.05.2007
    123licht

    123licht

    Dabei seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Skoda
    ich hatte ein Astra TD ca 320 000 Km
    und ein Omega TD ca 530 000 Km
    und nun ein 290TD ca 500 000 Km

    noch nie Probleme mit dem Turbo gehabt liegt an der Fahrweise denke ich :driver
     
  8. #8 Polarbär, 13.05.2007
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    Ein gewisses Pfeifgeräusch bei einem Turbolader ist ganz normal. Aufpassen sollte man nur, wenn sich das Geräusch ändert. Die heutigen Turbos können auch mal vorzeitig ausfallen. Beeinflussen kann man die Lebensdauer eigentlich nur, durch bewußtes Abkühlen nach scharfer Fahrt, wie es hier schon geschildert wurde und durch eine optimale Schmierung, die man in erster Linie durch regelmäßigen Ölwechsel mit einem freigegebenen Öl erreicht. Nachweislich negativen Einfuß hat auch permanentes Rumgezuckel mit niedriger Drehzahl. Ein Lader muß gelegentlich auch voll belastet werden, damit die bewegliche Verstellmechanik der Leitschaufeln im Gehäuse nicht festbackt. Ein vollsynthetisches Motoröl verkokt natürlich erst bei viel höheren Temperaturen als ein Teilsynthetisches oder ein HydroCrack-Öl, was heute die Basis für die meisten 5W... Öle ist
     
  9. #9 fragger123, 13.05.2007
    fragger123

    fragger123

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    BMW E46 325xi LPG, Vati: S211 E280 CDI, EZ 06/06
    Verbrauch:
    Turbomotoren bbraucht man auch nicht mehr nachlfen lassen...weil:

    a) die Lader inzwischen alle wassergekühlt sind
    b) die Motoren eine Quantitätssteuerung über die Abgastemperatur haben, die die ABgastemperaturen in einem Temperaturfenster hält, egal ob Volllast oder Leerlauf....ergo ist das inzwischen unnütz
     
  10. #10 tobias77, 29.05.2007
    tobias77

    tobias77

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 270 CDI T
    also meines Wissens nach werden die lager der Turbolader nicht durch das Motoröl geschmiert! Hier werden absolute Hochleistungsöle benötigt, da Turbolader vieeeeel höhere Drehzahlen erreichen als der Motor selbst.
     
  11. #11 Polarbär, 30.05.2007
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    Alle PKW Turbos die ich kenne werden über das Motoröl geschmiert, und das obwohl die Drehzahlen mittlerweile bis an die 300.000 1/min reichen. Womit sollte man sie denn sonst schmieren? Natürlich sollte das Motoröl hochwertig sein.
     
  12. #12 tobias77, 31.05.2007
    tobias77

    tobias77

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 270 CDI T
    also als ich noch bei dc in der kaufteilanalyse gearbeitet habe war das nicht der fall?!? keine ahnung ob das nun anders ist, aber ich kann eigentlich keine erklärung dafür geben. die lager waren alle gekapselt und nicht in den motorölkreislauf eingebunden.
     
  13. #13 Deutz450, 31.05.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Natürlich werden die Lager über den Motorölkreislauf geschmiert, das war schon immer so.
    Auch was weiter oben steht ist nicht richtig, ich kenne im Moment keinen Lader der wassergekühlt ist, weder beim PKW, LKW oder Traktor. Auch wird der Lader bei Vollast selbstverständlich viel heisser als im Teillastbetrieb oder gar im Leerlauf, bei Benzinern glühen die Turbos bei anhaltendem Vollastbetrieb, wenn der auch im Leerlauf glühen würde, das wäre ne Schau. Das nachlaufenlassen des Turbos schadet garantiert nicht.
     
  14. #14 Scheffchen, 31.05.2007
    Scheffchen

    Scheffchen

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Warm und Kaltfahren ist bei Turbos ein muß.
    Motoröl Synthetisch auf nicht Synthetisch oder andersherum ist nicht ratsam.
    Oft wird der Fehler beim Ölwechsel gemacht. Mit zu hoher Drehzahl den Öldruck herstellen.
    Früher hat man Motoröl dem Diesel beigemischt um die Düsen zu reinigen, hat sich aber seit Kat-Zeiten geändert, der wird ruiniert.
    Wahrscheinlich hat sich durch die Öländerung und dem Ölzusatz im Diesel
    Olkohle gelöst und ist durch den Turbo gejagt worden und hat Schaden angerichtet.
    Ein Pfeifen des Turbos ist nie gut.
    Wenn man sich an die oben genannten Ratschläge hält, hat man viel Freude an jenem.
    Toyota Corolla 485 000 km verkauft
    BMW 524 td 700 000 km fast verschenkt
    Ford Sierra mit Wolf Tuning 450 PS rechzeitig verkauft
    MB 124 250 550 000 km verkauft
    MB 290 td 880 000 km ermordet von einem BMW
    MB 290 td 330 000 km rennt noch als Taxi
     
Thema: Turbo defekt? C 270
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ml 270 cdi turbolader defekt

    ,
  2. motor pfeift nach zugabe von 2 takt öl

    ,
  3. clk 270 cdi turbolader

    ,
  4. Cdi turbolader nachlaufen lassen,
  5. e 270 cdi turbolader defekt,
  6. ml 270 cdi turboschaden reparieren,
  7. ml 270 cdi turbolader tauschen,
  8. mercedes benz e270 T cdi turbo warten,
  9. mercedes w210 270 cdi turbo erneuern,
  10. ml Turbolader defekt kosten,
  11. 270 cdi motorlager haltedauer,
  12. clk 270cdi turbolader Wechsel kosten,
  13. turbolader wechseln e270 cdi w210,
  14. turbolader 270 cdi w210,
  15. turbolader c 270 preis,
  16. mercedes cdi 270 wo sitzt der turbo,
  17. mercedes c 270 cdi probleme,
  18. turbolader w210 e270 cdi reparieren,
  19. mercedes cdi ist der turbo wassergekühlt,
  20. mercedes 270 cdi turbolader defekt,
  21. e270 cdi w210 turbo ausgefallen,
  22. m271 turbo defekt,
  23. e 270 Turbo steigt aus,
  24. w210 e270 cdi turbo,
  25. mercedes c270 cdi turbolader selber wechseln
Die Seite wird geladen...

Turbo defekt? C 270 - Ähnliche Themen

  1. W168 A170 CDI ARG-Ventil - MKL auscodiert? - Turbo defekt? - Fehlercode 1470 - Öl unter Ansaugbrücke

    W168 A170 CDI ARG-Ventil - MKL auscodiert? - Turbo defekt? - Fehlercode 1470 - Öl unter Ansaugbrücke: Moin Moin - ich habe einen " neuen" Elch (ca. 4 Monate) und nur Probleme.... nun ist mir klar: hier gibt es einen erheblichen Wartungstau! Der...
  2. CL203 Leistungsverlust mit Niedriger Temperatur. Turbo Defekt?? Was zum Teufel!?

    Leistungsverlust mit Niedriger Temperatur. Turbo Defekt?? Was zum Teufel!?: Hi zusammen, Habe mich mal ein bisschen durch euer Forum gelesen, ob irgendjemand vll. das selbe Problem hat, bin aber leider nicht fündig...
  3. Turbo defekt ??

    Turbo defekt ??: Guten Tag, mein ML 270DI weist folgende Mängel auf: - fällt während der Fahrt in das Notprogramm - qaulmt stark - hat keine Leistung - laute...
  4. A-Klasse A170 CDI Turbo Defekt!

    A170 CDI Turbo Defekt!: Moin , Wollte mal erfragen ob jmd. ne Ahnung hat wie Arbeitsintesiv es ist, den Turbolader zu erneuern?!Kommt man gut ran ? A Klasse 170 CDI...
  5. turbo defekt? 200 cdi

    turbo defekt? 200 cdi: hallo leute! ich war heute mit meiner c klasse c 200 cdi bei der niederlassung. der grund war bzw ist weil mein wagen bei mittel bis volllast in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden