Unfall in Italien - Ein paar Fragen

Diskutiere Unfall in Italien - Ein paar Fragen im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo zusammen, nach meinem Fiasko mit dem SLK 350 fahre ich nun wieder eine E Klasse (E 200 Sport EZ 10/06, 14 TKM). Vorgestern haben wir...

  1. #1 ollihimself, 17.09.2008
    ollihimself

    ollihimself

    Dabei seit:
    07.10.2003
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB
    Hallo zusammen,



    nach meinem Fiasko mit dem SLK 350 fahre ich nun wieder eine E Klasse (E 200 Sport EZ 10/06, 14 TKM).

    Vorgestern haben wir uns auf den Weg nach Südtirol gemacht. Nach einem Zwischenstop in Bayern sind wir dann gestern in Italien angekommen. Wie immer auf dem Weg nach Meran haben wir den Jaufenpass befahren. Tja, unhier ist es nun passiert. Ein Motorradfahrer hat in einer Kurve einen PK überholt, ist dabei weg- und mir ins Auto (ich fuhr im Gegenverkehr) gerutscht.

    Das Wichtigste zuerst: Dem Mottoradfahrer und uns ist zum Glück nichts passiert.

    Auch mein Wagen sah zunächst so aus, als sei er trotz heftigem Aufschlag des Motorrads vollkommen unversehrt. Erst beim zweiten Blick sah man, dass der Grill beschädigt und die Stoßstange auf der linken Seite ca 0,5 bis 1 cm nach hinten versetzt ist. Nach Öffnen der Motorhaube habe ich festgestellt, dass die Halterung des Grills (das Blech an der Motorhaube) verbogen ist.



    Es wurde ein europäisches Unfallprotokoll aufgenommen, in dem sich der M-Fahrer als schuldig bekennt. Zeugen für den Vorgang sind vorhanden.

    Nun meine Fragen:

    1.

    Mein Anwalt meint, wir sollten nach dem Unfall in Deutschland ein Gutachten erstellen lassen und dann die schweizerische Versicherung (Der Motorradfahrer ist Schweizer) informieren. Es wäre aber mit Abzügen bei der Schadensregulierung zu rechnen, da nach ital. Recht berechnet würde und hier die Werkstattkosten erheblich geringer sein. Hat da Jemand nähere Infos zu? Mit wieviel % Abzügen ist hier zu rechnen? Weiß Jemand, wie lange die Schadensregulierung dauert? Bekomme ich bei klarer Schuldlage alle Schäden ersetzt?

    2.

    :Was kann an dem Auto alles beschädigt sein. Das Motorrad muss wohl direkt auf die Nr. Schildhalterung aufgeschlagen sein. Die Stoßstange selbst ist nicht beschädigt, nur aber auf der Fahrerseite nach hinten verschoben. Was mich auch stutzig gemacht hat ist die Tatsache, dass die Lenkradhöhenverstellung sich gelöst und das Lenkrad nach unten gerutscht ist. Eigentlich sieht man kaum einen Schaden. Aber mit der Sichtbarkeit von Schäden bei Aufprällen ist das ja immer so eine Sache!

    Kann trotzdem das Moped wohl fast frontal aufgeschlagen ist, die Spur oder gar die Lenkung beeinträchtigt sein?

    Danke für die Antworten.



    Mit nicht ganz so fröhlichen Urlaubsgrüßen aus Südtirol



    Der

    Olli
     
  2. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.977
    Zustimmungen:
    3.189
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    da das Problem nicht nur 211 er Fahrer betrifft :verschieb
     
  3. #3 teddy7500, 17.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ich gehe jetzt mal davon aus, das das Motorrad in Italien zugelassen war.
    Um Geld zu bekommen, wirst Du vermutlich sogar einen Rechtsanwalt in Italien beauftragen müssen fals die Versicherung die Regulierung verweigert.
    Denn ein Deutscher Anwalt hat dort ja keine Zulassung.

    Der Gerichtsstand dafür ist dann jedenfalls Italien.
     
  4. #4 Kapitän, 17.09.2008
    Kapitän

    Kapitän

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    80
    Auto:
    SLK 300 und Volvo XC 60 D4
    Hallo,

    ich gehe davon aus, dass Du dir alle Daten des Unfallverursachers notiert hast, insbesondere den Versicherer. Oder hast Du sogar eine Kopie der IVK (Grüne Versicherungskarte) erhalten?

    Den Schaden meldest Du hier in Deutschland beim HUK-Verband in Hamburg, Glockengießerwall. Dieser Verband beauftragt einen deutschen Versicherer mit der Regulierung nach dem geltenden Landesrecht (ob italienisches oder schweizer Recht, weiß ich nicht). Ich hoffe aber für Dich, dass nicht nach dem Italienischen reguliert wird. Denn in Italien werden weder Nutzungsausfall noch Gutachterkosten oder gar Wertminderung entschädigt.
     
  5. #5 teddy7500, 17.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ist denn Dein Fahrzeug Vollkasko versichert? Dann müßte diese eine evtl. Differenz zur deutschen Werkstatt zahlen denke ich mal.
     
  6. #6 Wolfman36, 17.09.2008
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    An den TE:

    Sorry, aber ich bin etwas erschüttert. Du stellst hier Fragen, die dir dein Anwalt aus dem Stegreif beantworten können müsste. Kann es sein, dass dieser keine oder kaum Erfahrungen mit der Abwicklung von Auslandsunfällen hat?

    Ansonsten findest Du erstmal alles Wichtige hier:

    Unfall im Ausland

    @Teddy:

    Er muss auf keinen Fall nen RA in Italien beauftragen. Sollte die ausländische Versicherung, respektive der benannte deutsche Regulierungshelfer (also die deutsche Versicherung) die Regulierung verweigern oder es sonstige Unstimmigkeiten geben, die zu einer Klage führen, so richtet sich diese an das Deutsche Büro Grüne Karte.

    Es kann also alles von Deutschland aus geregelt werden.
     
  7. #7 teddy7500, 17.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das kenne ich aber anders.
    Rein Rechtlich ist der Gerichtsstandort das Land des Unfallgegners. Rechtsstreitigkeiten sind dort auszutragen (wenn es dazu kommt). In diesem Land muß das dann jemand erledigen, der eine Zulassung dort hat.
    Wie gesagt soweit muß es ja nicht kommen. Wenn die Sachlage klar ist, geht es auch ohne.

    Das ist schon klar. Hinfahren muß man dafür normalerweise nicht.
     
  8. #8 Wolfman36, 17.09.2008
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Ich glaub du hast recht. Die von mir oben gepostete Vorgehensweise gilt wohl nur bei Unfällen, die sich in D ereignet haben.

    Bis zum Rechtsstreit bleibts jedoch offensichtlich gleich. Der Schaden kann bei einer Deutschen Versicherung, die als Regulierungsbeauftragte benannt wird, eingereicht werden.

    Hier noch was dazu. Ab Seite 5 bezieht man sich auf Unfälle im Ausland. Leider ist jedoch auf den ersten Blick nicht ersichtlich, wer im Falle eines Rechtsstreits passivlegitimiert ist. Habs aber auch nicht genau durchgelesen.

    http://www.gruene-karte.de/Merkblatt20082007_Version_09062008.pdf

    Nachtrag:

    Da ich eben sowieso wegen ner anderen Sache mit meinem Anwalt telefoniert habe, fragte ich ihn gleich nach dem Sachverhalt. Es ist so wie zuerst Teddy und dann ich geschrieben haben. Es wird ne deutsche Versicherung als Regulierungsbeauftragte zugewiesen, die Kontakt mit der ausländischen Veisicherung des Verursachers aufnimmt. Sträubt sich diese, muss die ausländische Versicherung im Land des Unfalles verklagt werden. Er meinte auch, dass es eine Möglichkeit gäbe, den Prozess nach Deutschland zu holen, was jedoch kein vernünftiger Anwalt machen würde, da der Fall dann in D nach ausländischem Recht verhandelt werden müsse und sowohl Anwälte, als auch Richter in dem jeweilig geltendem Landesrecht firm sein müssten, was ja (meistens) nicht der Fall ist.
     
  9. #9 grey-racer, 17.09.2008
    grey-racer

    grey-racer

    Dabei seit:
    29.07.2005
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    Ex: W203 320AMG Styling; Ex: S203 220CDI Sportpaket; Ex: S211 270CDI, Ex: S211 220CDI DPF Avantgarde,Ex:S211 280CDI DPF Avantgarde Ex: S212 E250 CDI ´´Fast VOLLASSI´´ Avantgarde, Ex: S212 E250 CDI Mopf, Now: S212 E350 CDI Mopf
  10. #10 ollihimself, 18.09.2008
    ollihimself

    ollihimself

    Dabei seit:
    07.10.2003
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB
    Hallo zusammen,

    erstmal Danke für die ausführlichen Antworten und die Links.

    Das "gegnerische" Motorrad ist in der Schweiz zugelassen. Mein Anwalt sagt, es wird nach schweizer Recht abgerechnet und hier wäre alles so, wie bei uns in D. Mhhh... allerdings würde die Schadensregulierung recht lange dauern, was mich doch ein wenig beunruhigt. Denn ich kann ggfls. nicht mal eben ein paar Tausend Euronen vorstrecken und dann ein halebs oder ganzes Jahr auf das Geld warten.

    @grey-racer : Querträger beschädigt heisst was genau? Evtl. Rahmenschaden? Kann ich mit dem Auto dann überhaupt noch fahren? Sorry für die dummen Fragen, bin ein wenig unbedarft in der Materie. Wie funzt das mit der Mobilo?

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Südtirol an alle!

    Der

    Olli
     
  11. #11 Wolfman36, 18.09.2008
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Dann frag mal deinen Anwalt, was er davon hält, wenn du dir die Reparaturkosten per Kredit vorfinanzierst. Zumindest bei Unfällen in D ist das möglich. Stellt sich heraus, dass du keine Schuld an dem Unfall hattest und die Versicherung die Schadensregulireung über Gebühr verzögerte, müssen Sie für die angefallenen Kosten der Finanzierung (auch für Zinsen, etc.) aufkommen.
     
  12. #12 teddy7500, 18.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ehrlich gesagt würde ich mal bei meiner Rechtschutzversicherung anfragen, ob sie auch die Kosten für einen Anwalt in der Schweiz übernehmen.
    Wäre viel einfacher das dann telefonisch zu regeln, weil sich ein Anwalt in der Schweiz mit den dortigen Gesetzeslagen sicherlich besser auskennt.

    Das würde bestimmt auch die gesamte Abwicklung beschleunigen.
     
  13. #13 Wolfman36, 18.09.2008
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Darf ich mal meine ehrliche Meinung kundtun? Ich habe ehrlich gesagt, den Eindruck, dass der Anwalt des TE nicht so richtig Ahnung von der Thematik hat. [​IMG]
     
  14. #14 teddy7500, 18.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das kann schon sein, aber der Informationsfluß zwischen Anwalt und Klient ist oft auch nicht der schnellste.
     
  15. #15 ollihimself, 20.09.2008
    ollihimself

    ollihimself

    Dabei seit:
    07.10.2003
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB
    Hallo,

    ich fahre am 24. wieder zurück nach Deutschland und bespreche das weitere Vorgehen dann mit meinem Anwalt. Bisher haben wir kurz telefoniert. Wenn es interessiert, berichte ich gerne hier mal weiter...

    Ich hoffe, dass nicht so viel am Auto ist. Bei beeinträchtigung von tragenden Teilen und wenn der Wagen verzogen sein sollte werde ich die Klas jedenalls nicht weiter fahren.
     
  16. #16 teddy7500, 21.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Sowas ist doch immer von Interesse. ;)
     
  17. #17 ollihimself, 27.09.2008
    ollihimself

    ollihimself

    Dabei seit:
    07.10.2003
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB
    Hallo zusammen,

    bin wieder gesund und mäßig erholt zurück aus dem Urlaub.

    Gestern habe ich mit meinem Anwalt gespochen:
    - Abgerechnet wird nach ital. Recht über eine deutsche Versicherung, die Gothaer.
    - Nicht bezahlt wird:
    -> Anwaltskosten
    -> Gutachter
    -> Nutzungsausfall
    -> Wertminderung
    -> Evtl. die Differenz zwischen ital. Stundensätzen und deutschen Stundensätzen bei den Instandsetzungskosten
    -> Kreditaufnahme für Schadensregulierung bei verzögerter oder langsamer Bearbeitung durch den Schadensregulierer

    - Stand der Dinge im Moment:
    Eine Anfrage bei der gegnerischen Versicherung, ob nicht doch ein Gutachten bezahlt wird oder selbst ein Gutachter geschickt wird, da ggfls. von mir nach Gutachten abgerechnet wird. Bisher weiss ich leider noch nicht, was an dem Wagen ist, da ja die Gutachterfrage nicht geklärt ist. :(. War gestern dennoch beim Mercedeshändler. Hat natürlich nicht viel gebracht, weil die Stoßstange ab muss, um zu sehen, was dahinter alles in die Brüche gegangen ist. Witzig aber: Der Meister meinte zunächst... Wo ist denn der Schaden, man sieht doch gar nichts.

    Sieht wirklich nicht so schlimm aus, dafür, dass ein schweres Motorrad mit ziemlicher Wucht gegen das Auto gekracht ist. Die Stoßstange hat echt keinen Krazter. Aber die Spaltmaße .... :).
    Ich mach nachher mal ein paar Bilder....

    Ich warte noch bis Donnerstag nächster Woche, dann wird das Auto repariert. Gutachter zahle ich zur Not selbst :(
     
  18. #18 grey-racer, 27.09.2008
    grey-racer

    grey-racer

    Dabei seit:
    29.07.2005
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    Ex: W203 320AMG Styling; Ex: S203 220CDI Sportpaket; Ex: S211 270CDI, Ex: S211 220CDI DPF Avantgarde,Ex:S211 280CDI DPF Avantgarde Ex: S212 E250 CDI ´´Fast VOLLASSI´´ Avantgarde, Ex: S212 E250 CDI Mopf, Now: S212 E350 CDI Mopf
    ...stell doch mal ein Bild von dem Schaden rein!
    Warum willst Du ein (teures) Gutachten machen lassen, wenn er eh repariert wird????
     
  19. #19 ollihimself, 27.09.2008
    ollihimself

    ollihimself

    Dabei seit:
    07.10.2003
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB
    Hier die Bilder:

    Befestigung Grill Motorhaube:

    [​IMG][​IMG]

    Spaltmaß Frontstoßstange:
    [​IMG][​IMG]

    Verschobene Stoßstange seitlich:
    [​IMG][​IMG]

    Verschobene Stoßstange von vorn:
    [​IMG][​IMG]

    Beschädigung Grill aussen:
    [​IMG][​IMG]

    Tja, warum der Gutachter? Ohne Jemandem was Böses zu unterstellen: Werkstätten übersehen schon mal das ein oder andere. Ein Gutachter geht meiner Erfahrung nach etwas sorgsamer an die Schadensfeststellung heran?!??
     
  20. #20 grey-racer, 27.09.2008
    grey-racer

    grey-racer

    Dabei seit:
    29.07.2005
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    Ex: W203 320AMG Styling; Ex: S203 220CDI Sportpaket; Ex: S211 270CDI, Ex: S211 220CDI DPF Avantgarde,Ex:S211 280CDI DPF Avantgarde Ex: S212 E250 CDI ´´Fast VOLLASSI´´ Avantgarde, Ex: S212 E250 CDI Mopf, Now: S212 E350 CDI Mopf
    ...wenn Du den zum Stern bringst, werden die in eigenem Interesse ($$$$) nichts übersehen!!!!
    Ein BIld von der kompletten Front wäre perfekt. - Ansonsten sieht es aus, als wäre das nichts gravierendes.
     
Thema: Unfall in Italien - Ein paar Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schadensregulierung bei unfall in Südtirol

Die Seite wird geladen...

Unfall in Italien - Ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum S213 Navigation und Telefon

    Fragen zum S213 Navigation und Telefon: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und hoffe das meine Anfrage nicht zu lang geworden ist. Ich bin vor zwei Wochen von einem S212 MOPF mit Comand...
  2. W210 aus Italien . Richtige Baujahr und Roter Knopf

    W210 aus Italien . Richtige Baujahr und Roter Knopf: Hallo alle zusammen. Habe mir einen w210 zugelegt.Auto stammt aus Italien EZ. 20.02.2001. Ist ein mopf. Allerdings in Fahrzeugbrief ist Baujahr...
  3. S210 Italien Import OBD

    S210 Italien Import OBD: [ATTACH] Habe einen S210 Kompressor, BJ. 2000. Ist ein Italien Import mit 186PS, den es in D nie gab. Nun die Frage meines LPG Umrüsters,ob der...
  4. die leidige Felgen Frage.......

    die leidige Felgen Frage.......: Hallo zusammen, hat zufällig jemand Erfahrungen mit der Felgengröße 9,5 x 20 hinten auf dem 204 Bj.13 mit erweitertem Radhaus ? vielen Dank
  5. Frage zu Einstellungen - Fahrwerk

    Frage zu Einstellungen - Fahrwerk: Hallo zusammen, ich kann mich hoffentlich in Kürze als stolzer Besitzer eines S212 bezeichnen. Mir ist aber aufgefallen, dass scheinbar bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden