Unterschied 200 cdi und 220 cdi ?

Diskutiere Unterschied 200 cdi und 220 cdi ? im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo, wer kann mir sagen, wo der Technische Unterschied zwischen einem 200 CDI und einem 220 CDI Motor liegt. Beide habe ja 2200 ccm, nur hat...

  1. Bodirk

    Bodirk Guest

    Hallo,
    wer kann mir sagen, wo der Technische Unterschied zwischen einem 200 CDI und einem 220 CDI Motor liegt.
    Beide habe ja 2200 ccm, nur hat der eine 116 PS und der andere 143.
    Holt er die mehr PS nur aus dem Steuergerät ?

    Gruß Dirk
     
  2. #2 Ghostrider, 07.09.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    334
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Hallo, Bodirk und willkommen im Forum.

    Ja, der Unterschied besteht tatsächlich nur aus einer geänderten Software. Der Aufpreis dafür, immerhin über 4000.- DM damals, kann ruhig als unverschämt angesehen werden.

    Heute unterscheiden sich die Motoren in der Baureihe W/S-203 (C-Klasse aktuell) und W-211 (E-Klasse aktuell) auch durch Ausgleichswellen, die der 200er nicht hat.

    Benutze bitte auch die Suchfunktion, Du wirst viele Threads über dieses Thema finden.
     
  3. #3 Goldfinger, 07.09.2003
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Hallo "Ghostrider",

    würde der Unterschied wirklich nur im Software-Programm liegen, dann müßte eine Optimierung der Selben bei beiden eine annähernd gleiche Endleistung bringen.

    Das ist aber nicht der Fall. Optimiere ich beide Programme, so dass die Leistungsrelevanten Kennfelder identisch sind, so habe ich auch dann beim 220er eine deutlich höhere Leistung.

    Beim 200er komme ich dann zwar auch auf rund 140 PS. Beim 220er sind es dann aber sogar rund 165. Beim 200er kann ich machen was ich will, aber auf 165 komme ich da nicht. Zumindest nicht, wenn die Haltbarkeit u. Abgasemissionen im Rahmen bleiben sollen.

    Deshalb kann es kaum sein, daß die Mechanik wirklich völlig identisch ist. Oder wie kannst Du Dir das sonst erklären?

    Grüße
    "Goldfinger"
     
  4. #4 Ghostrider, 07.09.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    334
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Hallo, "Goldfinger".

    In meiner Hand halte ich ein Prospekt des W-210 von 1999 vor MOPF. Bei den technischen Daten gibt es zwischen dem E-200/220 CDI absolut keine Abweichungen.

    Nur im Drehmoment :

    E-200 CDI 235 NM bei 1.500 - 2.600 U/min
    E-220 CDI 300 NM bei 1.800 - 2.600 U/min

    ... gibt es Unterschiede.
    Da sogar die CO2 Emissionen absolut identisch sind, kann ich mir einen Eingriff über z.B. die Nockenwellen nicht erklären.

    Ich erinnere mich aber sehr gut an eine Preisliste, in der explizit von einer "Änderung der Motorsteuerungssoftware zur reduzierten Leistung beim E-200 CDI" die Rede war.
     
  5. #5 Goldfinger, 07.09.2003
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Nochmal hallo,

    die Mechanik kann nicht völlig identisch sein, da sonst das was ich im vorherigen Beitrag geschrieben habe nicht sein könnte!

    Irgendeinen Grund muß es ja haben, dass ich den 200er mit der Software voll ausreizen muß, damit ich auf die Werksleistung des 220er komme. Bei dem besteht aber da noch reichlich "Luft" in den Kennfeldern!

    Ich hab zwar noch nicht überprüft, woran es genau liegt, werde das aber demnächst machen.

    Ich denke, dass zumindest der Turblader und/oder die Ventilsteuerzeiten sich unterscheiden. Jedenfalls wird es etwas in der Art sein.

    Wenn ich es genau weiß, dann werde ich es hier mitteilen!

    Grüße
    Goldfinger
     
  6. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.472
    Zustimmungen:
    2.119
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
  7. cayron

    cayron Guest

    also ich bin mir da nicht sicher, aber auf einer exkursion hatten wir das thema auch schon einmal und haben nachgefragt:

    es kam als antwort, das die serienstreuung bei der produktion, also die schwankungen in der produktionsgenauigkeit, auf dem prüfstand gemessen werden können und die motoren entsprechend klassifiziert werden.
    eine höhere leistung ergibt sich demnach aus dem exakteren zusammenspiel der einzelteile und der entsprechen höheren belastbarkeit.

    ob das stimmt weiss ich nicht, aber vielleicht kann es ja jemand widerlegen oder bestätigen.
    dass die motoren nicht alle hundertpro gleich laufen ist doch jedem bekannt.... und wenn man sie dann unterschiedlich ansteuert, heisst der eine halt 200 und der andere 220.

    in diesem zusammenhang kam auch durch, das bei vw zb die "guten" motorblöcke zu audi gehen und die "schlechten" zu skoda.

    wie gesagt, steinigt mich, ich kann es nicht belegen und es kann auch ein märchen sein - aber immerhin ein schönes: ich fahr weder skoda noch den 200er :)
     
  8. #8 Goldfinger, 07.09.2003
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Hallo "cayron",

    zumindest die Geschichte mit Audi,VW u. Skoda ist wirklich nur ein Märchen.

    Die 100, 130 u. 150 PS-TDIs haben wiklich nur den Hubraum gemeinsam. Nicht nur leistungsrelevante Bauteile, wie Lader, Nockenwellen, LLK ect. sind hier andere. Die stärkeren Motoren haben sogar andere Kurbelwellen und Kolben.

    Dass, z. B. die 130 PS-Motoren bei Soka "schlechtere" Blöcke haben ist Unsinn. Ein schlechter Block würde diese Bealstungen nicht lange aushalten. Was dagegen sein könnte ist, dass selbst die Blöcke bei den stärkeren Motoren (auch bei Skoda) sogar andere sind.

    Was die 200er u. 220er CDIs betrifft, so meine ein Kolege, dass es auch sein könnte, dass der 220er lediglich andere Injektoren und/oder eine andere Pumpe haben könnte. Denn, auch damit würde sich erklären, dass der "kleine" mit den gleichen Kennfeldern schelchter geht, da er dadurch bei Vollast trotzdem weniger Sprit (als der "große") bekommen würde.

    Die zusätzlichen Ausgleichswellen beim 220er bewirken das der Motor etwas ruhiger läuft. Eine Leistungssteigerung bewirken sie logischerweise aber nicht. Vor der letzten Motoren-Mopf war aber zumindest hier kein Unterschied zwischen beiden.

    Aber wie bereits gesagt. Da ihr mich jetzt neugierig gemacht habt, werde ich das bald herausgefunden haben u. dann natürlich auch mitteilen.

    Grüße
    Goldfinger
     
  9. cayron

    cayron Guest

    hört sich realistisch an. sag bescheid wenn du es weisst.
     
  10. #10 Goldfinger, 08.09.2003
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    wie versprochen hier die konkreten Unterschiede zwischen den beiden Motoren.

    Der Motorblock, der Kurbeltrieb, Ventile, Nockenwellen, Einspritzsystem ist bei beiden tatsächlich das Gleiche (abgesehen von den beiden Ausgleichswellen des 220er seit der Motoren-Mopf).

    Unterschiedlich sind der Ladeluftkühler und die Unterdruck-Ansteuerung des Turboladers. Das der Leistungsunterschied alleine aus einer anderen Software besteht, stimmt somit nicht!

    Deshalb muß ich auch den 200er auf der Software-Seite ziemlich ausreizen, um auf die Werksleistung des 220er zu kommen.

    Die gute Nachricht ist jedoch die, dass man sich um die Mechanik keine Sorgen machen braucht, wenn man den 200er per Chiptuning lediglich auf die Werks-Leistung des 220er bringt. Mehr ist beim 200er (mit Chiptuning alleine) auch nicht drin.

    Wollte man noch mehr, dann müßte man auch noch den LLK u. die Unterdruckansteuerung vom 220er nachrüsten. Das Problem besteht allerdings darin, dass das Steuergerät vom 200er nicht mit der Unterdrucksteuerung vom 220er kompatiebel ist (kann man auch nicht anpassen). Damit das funktionieren würde, bräuchte man deshalb auch noch das Steuergerät des 220er. Und spätestens ab hier würde die Sache dann richtig teuer u. damit auch uninteressant. Da wäre es dann günstiger gleich den 220er zu kaufen. Man kann deshalb über die Mercedes-Leute sagen was man will, aber dumm sind sie nicht.

    Abgesehen vom Motor hatte der "alte" 200er auch nur das "kleine" Schaltgetriebe (bis 270 Nm). Seitdem die Sechsganggetriebe eingesetzt werden, soll es aber hier keinen Unterschied mehr geben. Zum Ausgleich hat man dem 220er wohl dann die "Ausgleichs"-Wellen spendiert! :D

    Grüße
    Goldfinger
     
  11. #11 Ghostrider, 08.09.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    334
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Hallo, "Goldfinger".

    Bist Du sicher mit den Angaben bei der 116/143 PS Version ?
    Ich versuche mal eine Datei anzuhängen :
     

    Anhänge:

  12. #12 Ghostrider, 08.09.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    334
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Die Umbauten wurden an einem 116 PS E-200 CDI W-210 gemacht.

    Die heutigen Generationen mögen ja technisch entsprechend mit LLK und Unterdruck Ansteuerung modifiziert sein, aber bist Du ganz sicher mit der "alten" Ausführung ?

    Ich würde Gift darauf nehmen, das so gelesen zu haben.
     
  13. #13 Goldfinger, 08.09.2003
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Hallo "Ghostrider",

    ein Leistungsdiagramm welches Du angehängt hast ist bei einem akuellen 220er mit dem neuesten Commonrail-System kein Problem. Es gibt zahlreiche 220er welche im stationären Einsatz mit 200 PS problemlos laufen.

    In einem Auto muß das aber nicht nur der Motor, sondern auch die kraftübertragenden Teile aushalten.

    Beim aktuellen 220er wären deshalb (ohne Rücksicht auf die kraftübertragenden Teile) allein durch eine Optimierung der Werkssoftware 200 PS möglich. Beim 200er aber nicht!

    Dass, was ich zum Unterschied geschrieben habe, bezieht sich speziell auf die 2. u. die 3. u. bisher letzte Generation der CDIs. Was die erste Generation mit 102/125 PS betrifft, so habe ich hier nicht speziell nachgesehen, gehe aber davon aus, der Unterschied hier der Gleiche ist, bzw. die gleichen Bauteile betrifft.

    Grüße

    P. S. Aus deinem Diagramm geht nur der Leistungs- u. Drehmomentverlauf hervor, aber nicht um welchen Motor es sich dabei handelt. Von welchem Motor stammt den dieses Diagramm?
     
  14. #14 WalterSpax, 11.09.2003
    WalterSpax

    WalterSpax

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hey Ghostrider,

    kann das sein, dass es das Diagramm von meinem Wagen ist?

    Habe mir das Original nochmal angesehn, denke schon :-)

    @ Goldfinger
    Ist tatsächlich der 'Versuch' von Wetterauer, meinen Wagen zu tunen, W210/116PS, EZ 7/2000.

    Hatte aber ein paar Probleme

    - bei ca. 2500U/min trennende Kupplung
    - regelmässig Notlauf-Programm
    - Verbrauchsprung um 3Liter/100km

    Es war also nicht das Optimum und deshalb ist der Wagen auch wieder 'zahm'.

    CU
    WalterSpax
     
  15. #15 Goldfinger, 12.09.2003
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Hallo "WalterSpax",

    dann müssen die von Wetterauer aber neben der Software-Überarbeitung noch etwas anderes gemacht haben!

    Wenn man den Ladedruck um 10% erhöht (mehr ist auf Dauer aus Haltbarkeitsgründen nicht vertretbar) und die Einspritzmenge bei Vollast um soviel erhöht, wie gerade noch verbrannt werden kann, sind beim 200er nie u. nimmer 190 PS möglich. Nicht einmal, wenn man den Einspritzbeginn-Zeitpunkt noch etwas nach "vorne" verlegt, u. die Abregeldrehzahl noch etwas erhöht.

    Deshalb würde mich wirklich interessieren was an diesem Motor alles verändert wurde. Falls Du es genau weißt, wäre ich für diese Info dankbar!

    Grüße "Goldfinger"

    P. S. Bist Du Dir sicher, dass der Motor wirklich soooo stark war, und nicht auch noch der Prüfstand "gechipt" war? ;)
     
  16. #16 WalterSpax, 12.09.2003
    WalterSpax

    WalterSpax

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Goldfinger,

    nee, ich muss dich enttäuschen, die haben (in meinem Beisein) das Steuergerät ausgebaut, den Chip ausgelötet, umprogrammiert und den Kram wieder eingesetzt.

    Ob allerding der Prüfstand ok ist kann ich nicht sagen.
    Die haben noch einen 2. Versuch durchgeführt, da ich mit der 'scharfen' Variante nicht leben konnte und die Profis von den Messwerten auch verdammt überrascht waren.

    Von diesem habe ich auch das Diagramm, sieht schon deutlich anders aus, fuhr sich auch so. Für mich machte es vom Gefühl und vor allem Vertrauen in den Laden keinen Unterschied mehr. Also habe ich verlangt, alles wieder auf 'original' zu setzen.
    So scheint jetzt zu sein.
    Ich versuche mal den 2. Versuch anzuhängen. (ich weiss gerade nicht wie, sorry)

    CU
    WalterSpax.
     
  17. #17 Levisko, 21.01.2004
    Levisko

    Levisko

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    also soweit ich die informationen dazu kenne, ist der motor haar genau identisch. manche sagen auch das die einspritzung anders ausfallen könnte.

    aber dies wird wiederrum vom steuergerät des cdi´s gesteuert und somit dürfte es nicht anders ausfallen!

    man sollte es von der kaufmännischen seite es sehen und dann klingt es vielleicht ( zu mind. für mich )ein bissele logisch.

    mercedes will mehere ziel gruppen damit abdecken
    die einen sagen das man mit 116 ps schon satt seien, und die anderen ganz wenig mehr brauchen.

    also ich weiß es nicht 100% aber beides ist sehr sehr sehr möglich....

    ist es bei den 200´er baureihe 98 genauso? 102ps hat der!

    ich würde mich auf antworten freuen!!!

    MfG
    leviskooooo
     
  18. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja wie sieht es in der Praxis aus ? Schau einfach es gibt KEINEN chiptuner (ob der für das gleiche 360€ oder 2000€ verlangt) der es schafft und verantworten würde einen C200cdi sowie C220cdi nach chiptuning auf die gleiche Leistung zu bringen.
    Deshalb scheint es mehr wie logisch zu sein, es wird mit Sicherheit nicht allein an der SW liegen.
    Verständlich ist es aber auch, denn wenns so einfach ginge, würde KEINER einen C220cdi kaufen. Jeder würde eben einen C200cdi kaufen und für 360€ (oder bissl emehr wenns mit "namhaften Stempel" sein soll) daraus einen C220cdi machen...

    Schient ähnlich wie CPU-Hersteller versuchen das Übertakten (sorry wenn sich hier einer daran stört) zu verhindern: gleiche CPU doch per diverse manchmal leicht manchmal schwieriger und manchmal gar nichtzu überwindende Maßnahmen zu verhindern...

    Ach ja, wenns doch "allein" an einem LLK sowie SW liegen würde, dann denke ich wäre es mit einem gebrauchten LLK recht kostengünstig (im Vergleich zu der Preisdifferenz 200cdi und c220cdi) zu schaffen..

    :wink:


    Xandy
     
Thema: Unterschied 200 cdi und 220 cdi ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Unterschiede w212 200cdi 220cdi

    ,
  2. unterschied 200 220cdi w203

    ,
  3. unterschied 220 cdi 160 190

    ,
  4. glk 200 cdi 220 cdi technischer unterschied,
  5. a 200 220 cdi unterschied,
  6. om642 leistungsdiagramm,
  7. GLK 200cdi tesztek,
  8. technischer unterschied e200cdi-e220cdi w210,
  9. öl fliest am motorblock seitlich herunter mercedes benc cl 200 bj 2006 cdi www.mercedes-forum.com,
  10. Mercedes-Benz GLK 220 CDI und 200 Vergleich,
  11. Unterschied zwischen Mercedes-Benz GLK 200 CDI und 220 CDI,
  12. kann der cdi 200 gechipt werden,
  13. 220cdi w210 zu wenig ladedruck,
  14. mercedes w210 200 cdi motor,
  15. cdi 200 om60*,
  16. motoren unterschied zwischen w203 220 200 cdi,
  17. w204 200 cdi 220 cdi gleicher Motor ,
  18. w210 220cdi verbrauchsdiagramm,
  19. Unterschied w211 200cdi 220cdi,
  20. Unterschied cdi1 cdi 2,
  21. Diagramm Drehmoment Leistung Kraftstoffverbrauch Mercedes E220 CDI BJ 2002,
  22. verbrauch 200 cdi 220 cdi w211 differenz,
  23. motorunterschied 200 und 220,
  24. W210 200cdi oder 220,
  25. unterschied w211 102ps
Die Seite wird geladen...

Unterschied 200 cdi und 220 cdi ? - Ähnliche Themen

  1. W204 - Motortechn. Unterschied 180/200/220/250 CDI

    W204 - Motortechn. Unterschied 180/200/220/250 CDI: Wo genau liegen eigentlich die Unterschiede der 4-Zylinder Dieselmotoren. Der Hubraum ist immer gleich, nur am Chip? Ausnahme ist wohl nur der...
  2. Technischer Unterschied C 200 cdi & C 220 cdi (w204)

    Technischer Unterschied C 200 cdi & C 220 cdi (w204): Die Gefahr gesteinigt zu werden nehme ich in Kauf, allerdings suche ich seit 2 Tagen überall nach den Unterschieden. Dabei interessiert mich...
  3. Unterschied C 220 CDI zu C 200 CDI

    Unterschied C 220 CDI zu C 200 CDI: Welche Unterschiede außer den PS gibt es bei den beiden Motoren? Gibt es da Unterschiede oder ist nur die Software anders?
  4. Gro?er Unterschied zwischen 200 cdi und 220 cdi ??

    Gro?er Unterschied zwischen 200 cdi und 220 cdi ??: hallo, möchte mir eine c-klasse cdi kaufen, jetzt kann ich mich nicht entscheiden ob ich den 200 cdi oder 220 cdi kaufen soll. Ist der 200cdi...
  5. Gro?er unterschied zwischen 200 cdi und 220 cdi ??

    Gro?er unterschied zwischen 200 cdi und 220 cdi ??: hallo, möchte mir eine c-klasse cdi kaufen, jetzt kann ich mich nicht entscheiden ob ich den 200 cdi oder 220 cdi kaufen soll. Ist der 200cdi...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden