US Import unterschiede

Diskutiere US Import unterschiede im W205 / S205 / C205 / A205 Forum im Bereich C-Klasse; Ich wuerd mir gerne eine C Klasse als Import Wagen holen bzw bei einem Haendler in der naehe steht ein Jahreswagen aus Amerika Was ich jetz gern...

  1. Zeejai

    Zeejai

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich wuerd mir gerne eine C Klasse als Import Wagen holen bzw bei einem Haendler in der naehe steht ein Jahreswagen aus Amerika
    Was ich jetz gern wüste was ich aber im Internet nicht finde
    Gibt es Qualitäts Unterschiede zu einem deutschen Wagen und passen alle Ersatzteile aus Deutschland oder muss man sich die teuer aus Amerika besorgen
    Und ausser dem hab ich gehört die Motoren währen nur bis 140kmh zugelassen (was ich mir nicht vorstellen kann)
    Mfg CJ
     
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.508
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Die Fahrzeuge sind bei 210 begrenzt.
    Auch technisch gibt es teils erhebliche Unterschiede. Abgasanlage motor- Hard und Software, Beleuchtung, rdk, airbagsystem, comand usw.
     
  3. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Bei so einem neuen Auto wie der 205er würde ich es nicht machen - es gibt doch genug auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt.
     
  4. #4 Ghostrider, 04.11.2016
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Zumal Re-Import Fahrzeuge aus den USA zumeist Unfallschäden hatten.
    Ein Check der VIN über z.B. Carfax ist Pflicht bei solchen Fahrzeugen.
     
  5. Zeejai

    Zeejai

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das bedeutet also das ich nicht ohne weiteres bei einer Reparatur deutsche Teile einsetzen kann und statt dessen teure Teile auch aus Amerika kommen lassen muss?
    Und die 210 kmh Begrenzung kann man die nicht raus machen lassen oder koennen die Motoren das nicht ab, denn nur 210 kmh bei 245 PS ist ja bisel mager
     
  6. #6 Ghostrider, 04.11.2016
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Das Fahrzeug wurde in Bremen für den US Markt gebaut, in die USA exportiert, dort verkauft und kam nach relativ kurzer Zeit wieder retour nach D, ist also ein Re-Import.

    D.h. ein deutscher Händler hat das Fahrzeug auf seine Rechnung von den USA nach D zurück importiert und versucht es nun, wohl über einen recht günstigen Preis, zu verkaufen.
    Zumindest so günstig das Du Dich dafür interessierst.

    Und nun rechne mal eins und eins zusammen warum das Fahrzeug so günstig ist.
     
  7. Zeejai

    Zeejai

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte die c klasse wird irgendwo in Alabama gebaut
    Und warum so guenstig koennte ich mir nur so erklären da die Fahrzeuge in Amerika meist ca 40% billiger sind und dann meist als Unfall Auto importiert werden (ein Schaden von 500 Euro gilt wohl schon als Unfall Wagen)
     
  8. #8 Daniel 7, 04.11.2016
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.420
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Nicht selten sind es aber auch Totalschäden (Unfall, Wasserschäden), die dann einigermaßen geflickt werden und hier angeboten werden. Kann sein, muss aber natürlich nicht!

    Bedenken solltest du auch den Wiederverkauf, denn so wie Importautos beim Kauf günstiger sind, so sind sie beim späteren Verkauf natürlich auch weniger wert. Wenn du das Auto bis in alle Ewigkeit fahren möchtest eher weniger relevant für dich, wenn es aber nach 2,3,4 Jahren wieder ein anderer werden soll, schon eher zu bedenken.
     
  9. -CROW-

    -CROW-

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    851
    Auto:
    S203 C200K / CBR1000RR
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    by
    c r o w
    Servus, zum Theme Re-Import kann ich dir da vielleicht das ein oder andere sagen ;)
    Der 203er der auch unten bei mir verlinkt ist war auch ein reimport.
    Mein erster Fehler, so viel günstiger als ein deutscher war er gar nicht. Für ca 3000€
    mehr hätte ich auch einen deutschen bekommen. Meiner war, wie von Daniel schon
    angemerkt, auch ein Unfallwagen. Er war aber relativ gut gemacht. Vom Lack hat mans
    nur an einer Tür gesehen wo abgeklebt war. Ich hab aber genau diese eine Tür nicht
    angeschaut und es somit erst später bemerkt. Ok, mein Fehler. Ansonsten hatte ich
    an Teilen keine Probleme, passte alles von den deutschen, ebenso beim TÜV gabs
    eigentlich keine nennenswerte Probleme. Das die Wagen bei 210 abgerigelt sind stimmt
    auch. Eine "einfache" Lösung gibts dafür meines Wissens nach nicht. Bei mir war er erst
    nach einer Tuning-Kur offen. Ich hab dabei das Kompressorrad getauscht (Es war ein C230K)
    und ein neues Steuergerät mit Software bekommen. Danach war er offen.
    Meiner hatte eine Sondergenehmigung für irgendeine Lampe im KI, da war die Farbe anders :D
    desweiteren waren bei mir die Sidemakers nie ein Problem da sie Serie verbaut waren und ich
    auch dafür eine Genehmigung hatte. Ein schlechters Gefühl hatte ich bei dem Wagen aber
    trotzdem immer, ich wusste ja nie was die Kiste noch so alles haben könnte durch den Crash.
    Und glaub mir, so einfach ist es auf keinen Fall an die Historie von nem Ami zu kommen. WEnn
    die nicht wollen dann bekommst du nichts, da kannst du dich auf den Kopf stellen!

    Ich muss aber sagen, ich hatte im großen und ganzen Glück mit meinem 203er, es hätte auch
    ganz anders laufen können.
    Mein Fazit dazu: Auf keinen Fall einen re-import kaufen! Und schon gar nicht ein Auto das es bei
    uns wie Sand am Meer gibt! Lieber den ein oder anderen Schein drauf legen und gut schlafen
    können als ggf eine Kiste haben die sehr teuer werden kann weil du nie weißt was der schon alles
    mit gemacht hat!

    Gruß, Alex
     
  10. #10 Stiffler, 07.11.2016
    Stiffler

    Stiffler

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    55
    Auto:
    W203 / W246
    Kennzeichen:
    s Ü w
    rp
    t t 5 7 9
    s Ü w
    rp
    d t 2 7 8
    Gerade gestern war bei RTL2 ein Bericht über Re-Importe aus den USA. Schau mal eventuell in der Mediathek nach. Vielleicht findest das dort.
    Kann, wenn das so alles stimmt. Nur abraten.
     
  11. -CROW-

    -CROW-

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    851
    Auto:
    S203 C200K / CBR1000RR
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    by
    c r o w
    Das was da gestern kam war schon krass. Ich hab zwar nur ein paar Ausschnitte gesehen aber
    da wurden ja Autos die zur hälfte SChrott waren wieder zusammen gebastelt. Es gibt bestimmt
    auch verlässliche Imoprteure, aber eben auch viele schwarze Schafe.
    Wie gesagt, ich würds auch nicht nochmal machen, und schon gar nicht mehr bei einem deutschen
    Auto.
     
    dimm25 gefällt das.
  12. #12 Zarrooo, 12.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2016
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Die Autos sind nicht 40% billiger, die meisten vergessen beim Blick in die US-Preisliste, dass in den USA alle Preise prinzipiell ohne Steuer (sales tax) angegeben werden. Die am jeweiligen Ort fällige Steuer kommt immer noch obendrauf - egal ob beim Auto oder im Supermarkt. Beim Import kommen dann Zoll auf Fahrzeugwert plus Frachtkosten und dadrauf dann noch mal Einfuhrumsatzsteuer (19% bei Einfuhr über einen deutschen Hafen). Dann Umrüstung des Fahrzeugs und Abnahme beim TÜV bis das Auto auf der Straße ist.

    Die Unfallwagen, die in den USA in den Export gehen, haben eher keinen 500€ Unfallschaden, sondern viel wahrscheinlicher einen Salvage Title oder Flood Damage Title. Vielleicht auch "nur" einen Lemon Law Buyback Title. Was heißt das?

    Einen Salvage Title gibt's für Totalschäden oder wenn die Karre geklaut worden und wieder aufgetaucht ist. Letzteres kann noch OK sein, bei ersterem kann man Kernschrott unterstellen. Autos mit Salvage Title wären erst nach Reparataur und eingehender Prüfung durch einen Sachverständigen wieder in den USA zulassungsfähig und werden deshalb gerne in den Export entsorgt.

    Flood Damage: Wie der Name schon sagt, die Kiste ist bei einer Überschwemmung abgesoffen und kann als Kernschrott betrachtet werden. So eine Kiste bindet sich bei der ganzen Elektronik, die in einem modernen Auto so drin ist, kein denkender Mensch freiwillig an's Bein. Also ab in den Export und einen Dummen suchen, der nicht weiß, was er da kauft.

    Lamon Law Buyback: In Deutschland heißt das vornehm "Wandlung" und in der Praxis bekommt die nächste arme Sau die Karre als "wenig gelaufenen Jahreswagen" angedreht. In den USA müssen solche Kisten regelrecht gebrandmarkt werden. Vom Aufkleber an einer vorgeschriebenen Stelle bis zum Eintrag im Title. Kannst Du so nur jemandem verkaufen, der nicht alle Latten am Zaun hat, deshalb lieber in den Export damit.

    Die Laufleistung kann sich bei so einem Export auch wundersam verringern. Niemals einen US-Import kaufen, ohne vorher einen Carfax-Report gezogen zu haben. Ja, das kostet $35, aber wenn man sich eine Karre aus den drei o.g. Kategorien erspart, waren die es wert. Aber auch bei einem sauberen Carfax sollte man besonders aufmerksam sein und die Kiste ggf. von einem Sachverständigen begutachten lassen, denn einen relativ jungen gebrauten Mercedes aus den USA nach Deutschland zu Importieren ist in etwa so wie Sand mit an den Strand zu nehmen. Und da muss man sich fragen, wer da warum ein Geschäft gemacht hat.

    Was bei einem US-Import noch zum teuren Problem werden kann, ist das Infotainment, also Navi und Radio. Da sollte man sich informieren, ob man beides in Deutschland sinnvoll nutzen kann, was es kostet bis man es sinnvoll nutzen kann oder ob ein kompletter Austausch notwendig ist.

    cu ulf
     
    Daniel 7, Bytemaster und (murcielago) gefällt das.
Thema: US Import unterschiede
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes 126 nachteile us

    ,
  2. w205 reimport

    ,
  3. us import unterschied

    ,
  4. unterschied zwischen usa import und deutsche,
  5. ml 350 US Version umrüsten,
  6. ml us modell unterschied,
  7. mercedes w124 us import,
  8. mercedes c126 coupe usa unterschiede,
  9. Vergleich Mercedes Deustche Ausführung zur USA,
  10. mercedes w204 amerika import,
  11. mercedes usa reimport erfahrungen,
  12. w124 usa import 320,
  13. mercedes 560 sec america export unterschide,
  14. Mercedes USA Import abgeregelt,
  15. W212 reimport usa,
  16. muscle oder import unterschiede,
  17. USA Fahrzeug mit wasserschaden,
  18. Warum sind US Importe auf 210 begrenzt,
  19. importfahrzeug mercedes ersatzteile,
  20. export oder import w212 erkennen,
  21. mercdes usa import 210,
  22. us reimport mercedes,
  23. mercedes reimport usa,
  24. w205 us import unterschied,
  25. us import mercedes was muss geändert werden
Die Seite wird geladen...

US Import unterschiede - Ähnliche Themen

  1. Unterschied GLA 200D zu 220D

    Unterschied GLA 200D zu 220D: Hallo, wo bzw. was ist der Unterschied bei den beiden GLA Motoren (BJ 07/18) ?
  2. Elektrisches Lenkgetrieb Lenkrad hart W207 E500 / E550 US import

    Elektrisches Lenkgetrieb Lenkrad hart W207 E500 / E550 US import: Hallo Beim Starten des Motors ist das Lenkrad ganz hart und nach mehrmaligem Hin- und Herruckeln löst sich dann der Widerstand . Eine Werkstatt...
  3. Rücklichter unterschiedlich hell

    Rücklichter unterschiedlich hell: Hi, kennt jemand das Problem oder woran es liegen kann, habe einen w205 c220d und die LED Rücklichter leuchten unterschiedlich hell. Das rechte...
  4. 300 SD Turbodiesel US / unbekannte Leitung

    300 SD Turbodiesel US / unbekannte Leitung: Hallo, ich habe eine unbekannte lose Leitung im Motorraum entdeckt, eventuell Kurbelwellenentlüftung ? Kann mir Jemand weiter helfen wo es hin...
  5. Unterschiede A6461400 X 08

    Unterschiede A6461400 X 08: Hallo zusammen, Von o. g, Artikelnummer gibt es mehrere Varianten, offenbar. Bei mir verbaut war die A6461400 7 08, heute hab ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden