V6 Motor im 190e

Diskutiere V6 Motor im 190e im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, ich habe 190e bj.89 mit 118PS (ich fahre ihn derzeit mit 12.5l) laut Fahrzeugschein. Die erste zeit war ich mit den 118PS ganz zufrieden...

  1. Tisi

    Tisi

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz 190e
    Hallo,


    ich habe 190e bj.89 mit 118PS (ich fahre ihn derzeit mit 12.5l) laut Fahrzeugschein. Die erste zeit war ich mit den 118PS ganz zufrieden da ich nur einen alten Opel Vectra gewohnt war. Doch jetzt reicht mir die Leistung nicht mehr so und da ich mich immer aufrege wenn mich ein BMW überholt möchte ich etwas ändern. Ein Kumpel hat mir erzählt ich kann in den 190 so gut wie jeden anderen Mercedes Motor einbauen. Jetzt wollte ich es aber nochmal genau wissen. Ist es möglich das ich aus einem 2001er E240 t-model mit 174PS starken V6 Motor in meinen 24 Jahre alten 190 einbauen kann?


    Ein weiteres Problem wird sein das ich ein Viergang Getriebe habe und dann das wahrscheinlich auch gewechselt gehört.


    Also an alle die schon ähnliches gemacht haben oder auch machen wollten bitte ich um Ratschläge.


    Kosten?
    Neuer Verbrauch?
    Komplexität?




    Danke schonmal greez Tisi ;P
     
  2. -CROW-

    -CROW-

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    851
    Auto:
    S203 C200K / CBR1000RR
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    by
    c r o w
    Also vorweg möchte ich mal sagen das der Verbrauch schon extrem sinken muss um
    die Kosten für einen Motorenumbau wieder amonisieren.

    Es wäre generell die überlegung wert gleich einen 2.6er 190er zu kaufen. Die sin auch
    nicht mehr sooo teuer und du sparst dir viel arbeit und geld.

    Ob man einen 240er Motor einfach so einbaun kann waage ich zu bezweifeln, wissen
    tu ich es aber nicht.

    Gruß Alex :wink:
     
    Tisi gefällt das.
  3. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Wer so frägt, wird's nie hinbekommen!

    Also: Kiste verkaufen, schnellere holen! Oder: hat die Mühle einen extrem hohen ideellen Wert, dann über nen 2,3l mit evtl. Aufladung nachdenken. Braucht aber auch kompetentes Fachpersonal =)
     
    Zarrooo und -CROW- gefällt das.
  4. #4 C230K SC, 02.05.2013
    C230K SC

    C230K SC

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    56
    Auto:
    W205 - C450AMG
    Genau meine Meinung!

    Selbst wenn der Motor passt - und da hab ich stärkste Zweifel - hast du immer noch am Fahrwerk,bzw. an der Bremse nachzubessern und diese Komponenten der gesteigerten Leistung anzupassen. Spätestens hier versenkste so viel Bares, dass du mit einem 2.6er günstiger wegkommst. Vom Verhandeln mit der Rennleitung, Zulassung usw. sowieso mal ganz abgesehen..
     
  5. #5 Wurzel1966, 02.05.2013
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.805
    Zustimmungen:
    727
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Vor einiger zeit bauten Benz Ingenieure einen modernen Motor in einen W201 und deren größtes Problem war.....

    Zitat der Ingenieure:

    Quelle: Mercedes 190 D Blue Efficency: Baby-Benz mit mächtig Diesel-Power - MOTOR KLASSIK

    Und die hatten weitaus mehr Möglichkeiten.
    Da wird man als Normalo-Bastler sehr schnell an die Grenzen seiner Möglichkeiten stoßen bzw. das Geld Ausgehen.Denn auch der von Dir Auserkorene Motor bzw. seine Elektronik läuft mit Can-Bus.
     
    Tisi gefällt das.
  6. Tisi

    Tisi

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz 190e
    Danke schonmal für die antworten :)

    Ich kann schonmal erkennen das mein Vorschlag nicht das gelbe vom ei ist. Ein Kumpel hat mir jetzt auch gesagt ich soll einen originalen reihen 6 Zylinder vom 190er einbauen :/
    Also verkaufen kommt für mich garnicht in frage dafür liebe ich den wagen viel zu sehr.

    wenn ich jetzt einen originalen reihen 6 zylinder hätte wäre es dann nötig das getriebe zu wechseln?
     
  7. #7 Tobi 87, 02.05.2013
    Tobi 87

    Tobi 87

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    Mercedes 220CDI
    Hallo,

    machbar ist vieles, alles eine Frage des könnens und auch der Finanzen. Bin im moment an einem ähnlichen Projekt dran, allerdings nicht im Bereich Auto. Die einfachste Möglichkeit wäre wohl die Bodengruppe mit all der Elektronik des neuen Autos zu nehmen und dann ne 190er Karosse daufschweißen. Alles andere wird wohl an der Elektronik scheitern, wenn die bei Mercedes da schon Probleme hatten. Wobei es mich schon etwas wundert wie die es gelöst haben... Einfacher wäre es mit dem Motor aus nem W124 oder so. Aber da wird es dann keinen Verbrauchsvorteil geben.

    Grüße Tobi
     
    Tisi gefällt das.
  8. TriaX

    TriaX

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W203 220CDI // W203 32AMG
    da ja hier scheinbar viele nur die allgemeinen dinge, von wegen nicht lohnen etc anbringen und keiner hier konkret nen plan von der Materie hat, möchte ich dir ein zwei Dinge mit auf den Weg geben. Ich selber habe einen 190er kürzlich auf 300-24V mit Einzeldrossel und freiprogrammierbarem gebaut.

    1. Um einen 6 Zylinder einzubauen, wie den orignalen M103 2.6, den M103 3.0, den M104 300-24V oder den M104 3.2 HFM musst du das Frontblech schweißen oder musst dir das Frontblech vom originalen 2.6 Liter holen, da dieses geschraubt ist.
    2. Elektrik: Karosseriekabelbaum kann drin bleiben, Motorkabelbaum muss jeweils mit übernommen / angepasst werden
    3. Bremsanlage: die kannst du vom 300-24V vorn und vom 300TE hinten nehmen (die selbe wie vom 3.2 AMG)
    4. Getriebe würde ich das Getrag Getriebe empfehlen (Sportgetriebe erster Gang unten links )
    5. Antriebswelle passt vom CLK 200K Schalter, dann muss man den Getriebestern nicht umbauen oder son Quatsch mit zwei Hardyscheiben machen
    6. Fahrwerk, Achsen: auf 6Zylinder bauen, mit 6Zylinder Fahrwerk und den dickeren Stabis
    7. Um die anderen hier etwas zu bestärken, es ist sehr viel Arbeit, ja. Man steckt unheimlich viel Geld rein, ja. Man ändert bei so einem Umbau nie den Wert zum positiven des Fahrzeugs.

    Hoffe ich konnte helfen
     
  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das sind ja auch alles recht alte Konstruktionen.. er meinte wohl eher den Umbau auf etwas neueres und das kannst knicken.
    Mechanisch sicher machbar, wenn man gut ausgestattet ist, elektronisch wird's schwer.
     
  10. #10 Tobi 87, 09.05.2013
    Tobi 87

    Tobi 87

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    Mercedes 220CDI
    Hallo,

    der 300 24V ist aber auch nicht der aktuellste 'Motor ;) Rein von der mechanischen Seite würde mir jetzt nichts einfallen was unlösbae Probleme macht, da kan man alles anpassen. Aber wie schon weiter oben beschrieben wird dir die Elektronik eines aktuellen Motors einige Probleme mit sich bringen, wo mir jetzt auf die schnelle auch nicht einfällt wie man die lösen könnte. Was mich aber etwas wundert, das selbst der 190D BE nur im Prüfstandsmodus läuft... da müssten doch bei Mercedes möglichkeiten vorhanden sein das MSG entsprechend umzustricken ...

    Grüße Tobi
     
  11. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    keine Chance;) da müsste ja jmd eine kpl. neue motorsoftware schreiben und der aufwand wäre mehr als gigantisch
     
  12. #12 Tobi 87, 09.05.2013
    Tobi 87

    Tobi 87

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    Mercedes 220CDI
    komplett neu eig. nicht. Man bräuchte nur eine Steuerung die mit hinterlegten Werten arbeitet und nicht nach erfassten Werten regelt. Daher wäre das doch im Prinzip eine "abgespeckte" Version.... und hab ich jetzt da einen Denkfehler drin...?

    Grüße Tobi?
     
  13. #13 Mercedes-Jenz, 09.05.2013
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Sers,

    also, im w201.com-Forum gibt es ein paar User, die haben auf den 320`er Motor umgebaut.
    ABER:
    Auf basis eines 2.6`er Modelles da bei diesem der Schlossträger geschraubt ist (und auch etwas anderst geformt), bei deinem aber ist das alles (also der Schlossträger und der Bereich wo die Scheinwerfer drin sind, also die "Maske" ein ganzes teil.

    Ehrlich gesagt, umbau auf M102E23 (also den 2.3`er) oder Wagen verkaufen.
    Evtl könnte man aber auch auf die 16V Motoren umbauen, hierbei meine ich aber, bekommste keine Grüne Plakette mehr.
     
  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    dann aber einen 320er M104 und keinen V6 nehme ich an? ;)
    Dazu müsste man den kompletten CAN-Bus Implementieren.. und das schafft doch so gut wie keiner in Heimarbeit.
    Alternativ frei programmierbare Motorsteuerung, aber die fahren im Alltag einfach shaize. Die haben ja maximal 1/100 an Funktionen im vergleich zu einer Serienmotorsteuerung.
     
  15. TriaX

    TriaX

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W203 220CDI // W203 32AMG
    der M104 320 hat eine LH-Motronik, also nicht die alte KE-Jetronik, daher auf jedenfall ein stück moderner.
    Den einzubauen ist auch kein Problem.
    Man kann moderne Motoren einbauen, dazu muss man auch keine großartig neuen Kennfelder schreiben, man muss lediglich die Steuergeräte rausprogrammieren lassen (was durchaus ein großer Aufwand ist. )

    alternativ ein freiprogrammierbares Steuergerät, wieso die schlechter laufen sollten als die Seriensteuergeräte verstehe ich nicht, die können mittlerweile sehr sehr viel.


    Aber alles in allem, lohnt sich das hinten und vorne nicht, wirtschaftlich schon mal gar nicht und auch anderes wie ist es für den Otto Normal Menschen nicht machbar.

    2.6 3.0 3.2 oder die 16V Motoren sind die einzigen die wirklich einen Sinn machen.
     
  16. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Dann hast Du vermutlich keine Ahnung, was Seriensteuergeräte heutzutage können, bzw wieviele Funktionen da drin sind;)
    Die ganzen frei programmieren können nur einen Bruchteil der modernen Seriensteuergeräte. Auch ein Grund, warum man damit nie eine ordentliche Fahrbarkeit hinbekommt oder eine EU5 oder gar EU6.
     
    conny-r gefällt das.
  17. Briemi

    Briemi

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    kein Benz
    @c240T
    ich vermute mal du hast noch nie eine gute frei programmierbare Einspritzanlage gefahren :D die kann sicher mehr wie die Seriensteuerung, Problem ist nur den Zertifizierungsaufwand zu betreiben für ein einziges Fahrzeug eine Euro 6 Zertifizierung zu bekommen. Da gehört nämlich nicht nur die Motoreinspritzung dazu, sondern noch andere "Umbau" arbeiten. Euro6 ist nicht nur auf das Abgas bezogen, sondern ein "unverlierbarer" Tankdeckel gehört da seit Euro4 meine ich auch dazu ;)
    frei programmierbar geht perfekt vorwärts, und kann auf alle möglichen Situationen programmiert werden.

    der 190 welcher auf nen aktuellen Motor umgebaut wurde, der bekam einen OM651 und das Dingens hat soviel elektrik und Signale zu verarbeiten, dass es kein Wunder ist diesen ordentlich zum laufen zu bekommen! Mit dem m112 sehe ich jetzt eigentlich kaum Probleme den zum laufen zu bekommen.
    In der VW "Szene" gibt es z.B. sehr viele die sich mit dem Thema CAN usw. auseinander setzen und das zum laufen bekommen, Projekte wie alter Motor und neues DSG Getriebe oder Turbo aufgeladene Motoren mit großer Leistungssteigerung laufen sehr gut, und das ohne komplette "Vernetzung"

    um zum Thema zurück zu kommen: Ohne die notwendigen Grundkenntnisse und etwas Umbau Erfahrung würde ich mich an das Projekt nicht trauen. Da steckt schon etwas mehr drin wie "Motor" tauschen, vor allem die elektrische Seite denke ich ist schon etwas aufwendiger. Es gibt nichts was es nicht gibt, ich habe schon in den USA "M113 E55 ML" in einem W108 gesehen. Und der lief und fuhr auch auf der Straße...
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das mans zum fahren bekommt bezweifle ich gar nicht.
    Wer aber glaubt, eine freie Motorsteuerung könnte das, was das Serien-MSG kann, der irrt gewaltig. Und ja, ich weiß über die Thematik ganz gut bescheid.
    Wer sollte denn die freie noch bedaten? Keine Chance...meine Aussage zur OBD war auch gar nicht auf OBD Funktionalitäten bezogen, sondern rein auf Fahrbarkeit, Luftmodell etc. Ich glaube eher, DU weisst nicht, was die Serie heute kann bzw. was dahinter steckt:)

    Was Du als "sehr gut" bezeichnest stelle ich im Verhältnis zur Serie jetzt einfach mal in Frage. Mir ist jedenfalls keine Freie bekannt die auch nur annähernd die notwendigen Funktionen beinhaltet für eine wirklich saubere Anbindung auch komplexerer Schaltsituationen oder auch einer wirklich sauberen Formung von Tip-in/dashpot.
    Für Motorsportzwecke sicher völlig ausreichend, auf der Straße aber nicht das gelbe vom Ei.
     
    Wurzel1966 und conny-r gefällt das.
  19. #19 conny-r, 03.06.2013
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.228
    Zustimmungen:
    787
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    @C240T,

    wenn der Bastler vorher gewußt hätte was ihn alles erwartet wäre er sicher schnell von seinem Vorhaben abgekommen.
     
  20. Briemi

    Briemi

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    kein Benz
    Sorry mein Fehler, ich dacht wir haben es von EU5 oder EU6 Zertifizierungen nicht von der OnBoardDiagnose (die natürlich auch zu solch einem Zertifizierungsmodel zählt!)...

    Das eine originale Motorsteuerung sehr viel kann habe ich nie bezweifelt, jedoch musst auch du eingestehen, dass eine frei programmierbare auch einiges (wenn nicht genau soviel) kann. Da dies jedoch immer von demjenigen abhängt der es programmiert sehe ich eher das Problem darin, jemanden zu finden der das kann. Und hier in diesem Forum, stehe ich mal hin und behaupte, dass kein einzigster auch nur annähernd in eine solche auch nur die zum Start nötigen Parameter eingeben könnte ;-)

    Grundsätzlich behaupte ich, machbar ist alles! Es ist nur eine Frage des Geldes und des persönlichen Geschicks. Ob ein 190E mit dem schweren V6 und dem notwendigen Getriebe, auf der VA noch ein gut fahrbares Auto ist und alltagstauglich wage ich sowieso mal zu bezweifeln. Aber für den Alltag, von der Laufruhe etc. sauber abstimmbar ist es mit Sicherheit.

    und für den netten Mitläufer der da mitpostet: Schleimer, mag keiner ;-)
     
Thema: V6 Motor im 190e
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes 190 v6

    ,
  2. w201 v6

    ,
  3. w201 cdi

    ,
  4. w201 mit cdi motor,
  5. welche motoren passen in mercedes benz w201,
  6. schlossträger w201 geschraubt,
  7. w201 bmw Getriebe,
  8. mercedes w201 v6 kompressor,
  9. mercedes w201 v6,
  10. w201 umbau auf 6 zylinder,
  11. mercedes 190 v6 motorumbau,
  12. mercedes 190 umbau clk motor 320 geht das,
  13. motorenumbau w201,
  14. w201 moderner motor,
  15. w201 motorumbau,
  16. mercedes 190 m112,
  17. anderes getriebe einbauen w201,
  18. w124 einzeldrossel,
  19. mercedes 190 v6 swap,
  20. mercedes 190 m112 swap,
  21. w201 m113 swap,
  22. m103 24v einzeldrossel,
  23. mercedes 190e 2.6 schlossträger,
  24. w201 3 2 v6,
  25. 190e mit bmw getriebe
Die Seite wird geladen...

V6 Motor im 190e - Ähnliche Themen

  1. C180 Motor tauschen

    C180 Motor tauschen: Hi Leute, Ich stell mich nachher noch vor. Bin alter Schrauber und komme aus Leverkusen. Ich habe hier einen c180 Kombi. Motor taugt nicht mehr....
  2. Motor springt schlecht an und rasselt am Anfang

    Motor springt schlecht an und rasselt am Anfang: Hallo alle zusammen. Ich brauche eure Hilfe und zwar hab ich folgendes Problem mit meinem Mercedes E 300, W212, V6, Kombi, Diesel, 231PS, bj Ende...
  3. C219 Motor geht nach Abbremsen aus

    Motor geht nach Abbremsen aus: Hallo zusammen, ich habe Anfang der Woche mein Getriebe spülen lassen, da es meiner Meinung nach öfter nicht heruntergeschaltet hat. Zudem hat es...
  4. Motor startet warm manchmal nicht

    Motor startet warm manchmal nicht: Hallo zusammen, nach einer Fahrt (egal wie lang) geht manchmal der W203 nicht mehr an. Es ist nur ein lautes Klacken zu hören und das Auto wird...
  5. K&N Luftfilter, Motor gut geschützt?

    K&N Luftfilter, Motor gut geschützt?: Hallo zusammen, Ich hätte gerne eure Meinung zu K&N Luftfilter gehört. Es geht mir um die Tauschfilter, also um jene die in den Original...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden