Verbrauchstest 5L Autos. Mann was schummeln die alle, außer.....

Diskutiere Verbrauchstest 5L Autos. Mann was schummeln die alle, außer..... im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; .....Mercedes natürlich. :D Einfach mal durchlesen und in die Tabelle am Ende des Artikels schaeun....

  1. #1 teddy7500, 05.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
  2. #2 Wurzel1966, 05.09.2008
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.845
    Zustimmungen:
    746
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Mehr oder weniger,werden die Hersteller ja dazu gezwungen (ich finds aber auch nicht ok).Einerseits werden immer neue Normen (Abgas & Co.) verlangt,in den USA wird ein bestimmter Flottenverbrauch gefordert und der Kunde will auch immer Verbrauchsärmere Fzg. mit immer besseren Ausstattung!

    Jedoch ist keiner bereit auf Leistung,Komfort oder sonstige Spielereien zu verzichten,was den Verbrauch,Gewicht und Größe des Fzg.'s in die höhe treibt.Mich würde mal interessieren,was z.B. ein Golf I mit einem Motor der neuesten Generation verbrauchen würde! :] Vermutlich hätte man dann sein 5 l Auto.Aber das würde wahrscheinlich keiner fahren/kaufen wollen.

    Golf I ,ca. 750-900 Kg Leergewicht,ohne Klima,ohne Servo,ohne elektr. FH. und und.Dazu den neuesten und kleinsten TDI Motor.Wäre doch mal interessant.Oder?

    Gruß Ingwer :wink:
     
  3. #3 teddy7500, 05.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das stimmt. Wäre mal ein Vergleich der es in sich hat.

    Was mir dabei noch auffällt ist, das der co² wert ja auch mit dem Verbrauch zusammenhängt.
    Wenn man nun an die evtl. anstehende KFZ Steueveränderung in Sachen co² denkt, kommen da noch ganz andere Gedanken zum Vorschein.
    Dann wäre nämlich eine günstigere Einstufung in der Steuer die Folge.

    Es wird geschummelt was das Zeug hält, weil die meisten auch nicht den Mut haben, den Verbrauch mal tatsächlich von Fachleuten messen zu lassen um den Hersteller in die Knie zu zwingen.
     
  4. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    2.134
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Definitiv unter 4 Liter/100km (im Normtestzyklus).
    Naja Verbrauch und CO2 Ausstoß sind nunmal proportional zu einander (sofern es sich um den selben Kraftstoff handelt)
    Naja das Problem ist, dass es sich um einen Normzyklus handelt. Der Verbrauch gilt also nur für diese Fahrstrecke und nicht für ein selbst entworfenes Fahrprofil. Das steht auch immer dabei und soll der Vergleichbarkeit dienen. Es ist nunmal so, dass ein anderes Fahrprofil einen anderen Verbrauch bringt. Darum gibt es den genormten Fahrzyklus (den legt die EU fest) und den MÜSSEN die Hersteller verwenden, ob sie wollen oder nicht. Diesen Fahrzyklus halte ich persönlich für nicht wirklich praxisrelevant, jedoch ist es nicht an den Herstellern den zu ändern, sondern an der Politik.

    gruss
     
  5. #5 teddy7500, 05.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *

    Hallo Jupp

    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.
    Ich meinte damit genau die Fahrt zu machen, die genormt ist und das unter den vielzietierten Laborbedingungen. Das kann man z.B. beim ADAC in Auftrag geben.
    Das ist natürlich nicht ganz billig und deshalb macht es wohl auch niemand. ;)
     
  6. #6 tweety6666, 05.09.2008
    tweety6666

    tweety6666

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S205 C250 Benzin
    hallo,
    nun das mit dem Verbrauch ist so ne sache, bei meinem S203 gibt es (soweit ich mich erinnere) im Prospekt ne angabe von einem Durchschnittsverbrauch von 6,7L Diesel.
    Ich fahre Täglich 100km zu Arbeit und das so gut wie nur Autobahn. Da verbrauche ich 7,0 Liter, und das bei 160-170km/h.

    Meine Freundin fährt nen Toyota Aygo, der ganz kleine. Sie fährt nur Stadt zu Arbeit, so ca. 11km. Sie braucht trotz klima nur im Durchschnitt 5,5l/100km.
    Angegeben ist der Aygo mit 5,2l.
    Somit finde ich daß die Herschsteller angaben schon recht gut zu passen scheinen. Da ja auf meinem weg zu Arbeit ja auch beschleunigungen bergau dazugehören. Wenn gerade wieder einmal LKW'S überhohlt haben. ;)
     
  7. #7 Copperhead, 05.09.2008
    Copperhead

    Copperhead

    Dabei seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    3.046
    Zustimmungen:
    1.046
    Auto:
    Oo=*=oO
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h h
    hh
    * * * * *
    Hallo,

    dass mit der Basis-Ausstattung war mir neu, leuchtet aber ein.
    Was anderes habe ich aber von den Herstellern nicht erwartet.

    Mir gefiel dazu folgender Thread besonders: wer bietet weniger
    Schon erstaunlich, wie sparsam so ein Mercedes doch sein kann.

    Gruß,

    Copperhead :wink:
     
  8. #8 Colisa Lalia, 05.09.2008
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Die einzigen die hier schummeln sind blöde Journalisten, die es noch dümmeren Lesern verklickern können, das die Verbrauchswerte erschwindelt werden. Ich kann mich nur Jupp anschließen. Es ist ein vorgeschriebener Zyklus. Ich bin sicher, da haben alle möglichen Institute iher Daumen drauf, dass hier nicht geschummelt wird.
    Es ist also an der Wurzel des Übels anzusetzen, nämlich bei den Vorgaben für die Fahrzyklen. Offensichtlich bevorzugen diese hubraumschwache hochdrehende Motoren. Es ist z.B. der Gang vorgeschrieben, in dem gefahren wird. Wenn es nun in der Praxis möglich ist, mit einem drehmomentstarken Motor einen Gang höher zu fahren als mit so einer kleinen Möhre, dann ist diese beim Messtest günstiger, in der Praxis ist es aber möglicherweise umgekehrt.
    Ich hatte gestern eine Probefahrt mit einem Corsa 1.2 80PS. Der zog keinen Hering von der Roste. Also immer schön drehzahlmäßig bei Laune zu halten. Das Ende vom Lied. Lt. Bordcomputer 8,6 L/100km Testdurchschnitt. Auf der Autobahn bei 140-160 hab ich auch mal 9,5 gesehen, d.h der Momentanverbrauch war noch einmal höher, da ich schon spritsparende Landstraße hinter mir hatte.
    Zum Vergleich Ford Focus Kombi mit 115 PS und guten Fahrleistungen. 8,5 L/100km (gemessen über 8 Jahre) oder C180 mit max 170 auf der Bahn 8,1 L/100km.

    Meine persönliche Erfahrung lautet: Kleine Motoren sind nie sparsam, da sie immer ausgequescht werden. Die Verbrauchsangaben führen da in der Tat völlig in die Irre.
    Und um einen Verbesserungsvorschlag zu machen, möchte ich mich teddy7500 anschließen. Also z. B. auf genormtem Kurs fahren und versuchen sparsam zu fahren. Die Fahrweise wird den neutralen Fahren überlassen. Das erreichte Minimum wird angegeben. Ist mal so aus dem Handgelenk und soll nur eine ungefähre Denkrichtung aufzeigen.

    Gruß

    Colisa Lalia
     
  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.845
    Zustimmungen:
    3.479
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Manche glauben auch noch ans Christkind... sorry, musste mal raus.
    Das einzige was die Industrie interessiert sind werbewirksame Zahlen. Dass die Presse eigentlich NIE Fahrzeuge ehält, die dem Serienstand entsprechen ist aber schon klar...oder?
    Die Frage ist nun, wer ist hier doof? Die Industrie, die bescheisst, oder die Presse die es sich gefallen lässt? ODer der Verbraucher, der sich oft blenden lässt?

    Inwieweit die Prüfstandsläufe realitätsnah sind, kann sich jeder, der von techn. Dingen etwas Ahnung hat selbst ein Bild machen.
    Im übrigen entwickelt alle Welt derzeit in Richtung downsizing.. so viel zu kleine Motoren sind NICHT sparsam...

    Das von Dir vorgeschlagene System wird von vielen Testzeitschriften umgesetzt. Real nicht umsetzbar da bereits Änderungen in den athmosphärischen Zuständen Verbrauchsschwankungen hervorrufen.
    Insofern sind deren Werte sicherlich realistischer als die Prüfstandsangaben nach Norm, wenn man davon absieht, dass die Pressefahrzeuge idR auch motorseitig midifiziert sind.
    Zumal beim Verbrauch der Faktor Mensch immer mitspielt. Ein Motor, der träge am Gas hängt oder subjekktiv durchzugsschwach ist wird nie so bewegt werden wie auf dem Prüfstand, sondern immer so, dass er "präsent" am Gas ist, was in der Regel hochtourig bedeutet... gerade von techn. Laien. Eben dies ist heutezutage ein großes Problem, da Motoren meist recht mager abgestimmt und nicht selten durchzugsschwach sind.
     
  10. #10 teddy7500, 06.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das wissen wir doch alle und wenn man den Artikel ganz gelesen hätte, dann hätte man festgestellt das es dort auch so steht. :rolleyes:

    Naja wenn man davon ausgeht, das die Industrie die Aufträge erteilt....... ;)

    Genau so sieht es aus. Ist doch klar das jeder den geringsten Verbrauch haben will. Das ist das beste Verkaufsargument im Moment.
    Außer man rechnet nich mit jedem Cent und es ist demjenigen lieber ein ESP und Fensterheber, anstatt einem um 0,25 L niedrigeren Verbrauch.
     
  11. #11 stud_rer_nat, 06.09.2008
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.671
    Zustimmungen:
    1.336
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    Sehts positiv. Dadurch, daß die Automobilfirmen Ihre Verbräuche schönen, bezahlt IHR in Zukunft weniger Steuern. Oder seid Ihr scharf drauf für den realen Durchschnittsverbrauch CO2-Steuer zu zahlen?

    Das die angegebenen Verbräuche oft an der Realität vorbeigehen findet man z.B. sehr schnell bei einer Probefahrt heraus oder durch das Lesen von Automobilzeitschriften. Ganz einfach. Versteh gar nicht, warum da jetzt wieder so ein Aufschrei kommt.

    @Colisa: Deine subjektive Erfahrung ist nicht als allgemeingültig zu bezeichnen. Natürlich können kleine Motoren sparsam sein. Viel hängt auch vom Gewicht des Fahrzeugs ab. Mittlerweile bringt ein Corsa wahrscheinlich auch locker eine Tonne auf die Waage. Mein Daihatsu Cuore braucht mit seinen 780 kg und 56 PS aus 1 Liter Hubraum gemessene 5,5 Liter bei uns hier im Mittelgebirgsland. Im Flachland sicher unter 5.
     
  12. #12 Daniel 7, 06.09.2008
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.433
    Zustimmungen:
    2.560
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Wobei man den Autozeitungs-Berichten auch nicht immer vollen Glauben schenken darf. Pressefahrzeuge werden in einer speziellen Abteilung präpariert, da werden einige Teile verbaut und getauscht, die in der Serie nie verbaut werden. Dass es solche Abteilungen gibt weiß ich definitiv nur von Toyota, aber ich denke bei anderen Herstellern ist das nicht anders.
     
  13. Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    243
    Auto:
    C220 CDI
    Verbrauch:
    Das leidige Thema mit dem Verbrauch...

    Verallgemeinern kann man das doch sowieso nicht. Warum? Es kommt immer auf die gegeben Umstände an... Die eine Region hat viele Berge und viele Ampeln, die andere wenig Ampeln, viele Bundesstraßen ohne Steigungen. Ich reg mich da nicht mehr drüber auf... Man kann versuchen ob man an die ermittelten Werte rankommt, manche schaffen es, manche eben nicht. Ich gehöre zu den letzteren und hab mich damit abgefunden.
     
  14. #14 BrabusRocket, 06.09.2008
    BrabusRocket

    BrabusRocket

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ex: Smart Cabrio CDI, Aktuell: Audi A3 Ambition 2.0 TDI
    Nicht ganz richtig.. Smart ist auch ein Mercedes.. Und hier wird geschummelt.. ;)
     
  15. #15 stud_rer_nat, 06.09.2008
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.671
    Zustimmungen:
    1.336
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    In den Autozeitungs-Berichten wird aber schon lange ein Testverbrauch und eine Werksangabe angegeben, welche sich auch schon lange in den angegebenen Bereichen unterscheiden. Vor allem BMW fällt hierbei auch schon lange negativ auf. Aber wie gesagt, nach Umstellung der Steuer auf CO2-Ausstoß werden sich die Käufer noch über geschönte Verbräuche freuen.
     
  16. #16 avantgarde, 06.09.2008
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    @ brabus

    dann gehört Jeep auch zu Mercedes. Also Smart gehört meiner Meinung nach definitiv nicht zu Mercedes. Ist ein eigenständiges Produkt mit eigenständigem Unternehmen. Es würde auch keiner auf die Idee kommen einen Audi oder Seat zu VW zu zählen, obwohl der Mutterkonzern der gleiche ist.

    Also Smart ungleich Mercedes.

    Ava
     
  17. #17 teddy7500, 06.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Danke Ava du nimmst mir die Worte aus dem Mund. :]

    Genau so sehe ich das auch. :tup
     
  18. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    2.134
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Das noch eher als bei Mercedes und Smart, denn immerhin sieht ein Seat, VW oder Audi an vielen Stellen unter der Haube identisch aus.

    Zum Verbrauch: Jede Strecke bringt einen anderen Verbrauch. Welcher ist nun der richtige? Welchen müsste der Hersteller angeben? Den für den Weg zur Arbeit oder den für den Weg zum einkaufen?
    Das einzige was die Hersteller machen können ist auf einer bestimmten genormten Strecke einen Verbrauch anzugeben und diesen kann man dann vergleichen. Mehr geht nicht. Dabei ist doch eigentlich egal ob die genormte Strecke nun dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen entspricht, hauptsache alle haben den selben Weg, so dass ein Vergleich möglich ist.

    gruss
     
  19. #19 teddy7500, 09.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Im Prinzip hast du ja recht. Allerdings sollten sich die Herren dann mal überlegen, obe es nicht sinnvoll wäre eine andere Norm zu erfinden, die näher an der Realität liegt.
    Daran hat der Hersteller natürlich kein Interesse, weil der Verbrauch dann steigen würde. ;)
     
  20. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.422
    Zustimmungen:
    927
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    die Norm wurde, wie so vieler anderer Unsinn, von den Heini's in der EU ausgekungelt
     
Thema:

Verbrauchstest 5L Autos. Mann was schummeln die alle, außer.....

Die Seite wird geladen...

Verbrauchstest 5L Autos. Mann was schummeln die alle, außer..... - Ähnliche Themen

  1. Datenkrake Auto, Spione rund ums Lenkrad: Welche Daten sammeln unsere Autos?

    Datenkrake Auto, Spione rund ums Lenkrad: Welche Daten sammeln unsere Autos?: Datenkrake Auto, Spione rund ums Lenkrad: Welche Daten sammeln unsere Autos? Bei mir haben sie die längste Zeit gesammelt, ich habe zwar nichts zu...
  2. Nach Kühlergrilltausch, Distronic und Abstandsregeltempomat außer Funktion

    Nach Kühlergrilltausch, Distronic und Abstandsregeltempomat außer Funktion: Hallo zusammen, bin neu hier ‍♂️ habe mir vor eine Woche einen C350 Mopf gekauft. Gestern habe ich meinen neuen Kühlergrill drangebaut und...
  3. Abblendbare Außen Rückblickspiegel

    Abblendbare Außen Rückblickspiegel: Hallo zusammen, Ich fahre ein Mercedes C Klasse, Baujahr 2013, W204. Ich habe die dunkle Folie nachbauen gelassen. Leider der Sensor für...
  4. Schiebetür rechts öffnet nicht von außen & Heckklappe schließt nicht

    Schiebetür rechts öffnet nicht von außen & Heckklappe schließt nicht: Also, ich habe z.Zt. gleich mehrere Probleme mit dem V 250d, BJ 2015. Vor 3-4 Wochen fing es damit an, dass die Schiebetür an der Beifahrerseite...
  5. 208 Türgriff aussen Schraube zu weit ausgederht

    Türgriff aussen Schraube zu weit ausgederht: CLK 320 W208 Cabrio Bj.2000 Hallo Leute Habe beim Türgriff aussen ausbauen diese 4er Imbusschraube zu weit rausgedehrt. Wie bekomme ich diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden