Verhalten beim Auffahren auf die AB

Diskutiere Verhalten beim Auffahren auf die AB im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Servus! Ich benutze fast täglich die Autobahn und dabei ärgert mich immer eins: Warum sind 90% der Autofahrer nicht fähig den...

  1. #1 Robiwan, 10.12.2003
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Servus!

    Ich benutze fast täglich die Autobahn und dabei ärgert mich immer eins: Warum sind 90% der Autofahrer nicht fähig den Beschleunigungsstreifen als solchen zu verwenden :wand :motz: ?? Meistens fahren die vor mir bei ca. 70-80km/h (Negativrekord 40km/h!! 8o ) auf die rechte Spur raus wo der Verkehr mit 130 daher kommt . Das sind 50-60km/h Geschwindigkeitsdifferenz! Mein Elch hat nur 60PS, trotzdem schaffe ich locker 120 auf dem Beschleunigungsstreifen. Gestern hatte ich einen E500 vor mir, der mit ca. 70km/h auf die AB geschlichen ist - das kanns doch nicht sein, oder :tdw ? Ich hab ihn dann kurz vor Ende der Sperrlinie überholt, was er mir mit Hupen und Fernlicht "gedankt" hat. 2km später hat er mich dann mit ca. 180 überholt :rolleyes: .

    BTW: Warum bremsen die Leute nicht erst am Verzögerungsstreifen sondern schon auf der rechten Spur 500m vor der Ausfahrt :wand ??

    Welche Erfahrungen hab ihr so?? Sind Beschleuningungsstreifenbremser im Forum vertreten :)) ?

    Gruß,
    ein genervter Robiwan
     
  2. #2 O.G.M.S, 10.12.2003
    O.G.M.S

    O.G.M.S

    Dabei seit:
    19.07.2003
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E39 530D
    Ich habe in der Fahrschule gelernt, den Beschleunigungsstreifen komplett auszufahren aber dabei nicht in fünften Gang zu schalten. D.H., dass ich in einem 08/15 Auto ca. 90? fahre.

    Beim Verzögerungsstreifen hast du natürlich recht. Wenn man auf der rechten Spur fährt und einer bremst 500m vor der Ausfahrt auf 70-90 runter ist das wirklich ärgerlich.

    wegen der Sache mit dem E500:
    Gerade wir die als Benz-Fahrer haben die Pflicht ein Vorbild für die anderen zu sein und nicht durch sowas aufzufallen.


    :wink:
     
  3. C240H0

    C240H0

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Ja so sind die Leute halt :wand
    Ich nutz den Bschleunigungsstreifen meist noch um meinen ersten LKW zu überhohlen :D Und wenn der Beschleunigungsstreifen nicht reicht gehts halt weiter auf der Standspur :rolleyes: Ist mir bisheraber erst einmal passiert.
    Wer bremst verliert :))
     
  4. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Kann das nur untersteichen! Ein Beschleunigungsstreifen ist ein Beschleunigungsstreifen und kein Einschlafstreifen.

    Genau so wie die Überholspur. Wo immer Wetten abgeschlossen werden wer mit der langsamsten Geschwindigkeit am anderen gerade noch so vorbeikommt.

    SOrry der Thread wird wie die anderen zwar wieder ausarten aber es ist auch zum kübeln... :motz:
     
  5. #5 Ciccooo, 10.12.2003
    Ciccooo

    Ciccooo

    Dabei seit:
    27.06.2003
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    1
    @Robiwan

    Ja ich hab ähnliche Erfahrungen gemacht... :motz: Ok, wenn ich sehe, dass ich irgendwie ein Smart vor mir habe rast ich nicht aus, aber wenn vor mir ein VW-Passat V6 fährt, dann sollte man schon kucken, dass man auf Speed kommt auf dem Beschleunigungsstreifen, hey ich meine, sonst würd der doch nicht so heissen, oder??? :rolleyes: :)) :prost

    Schlimm find ich auch diesen Fall: Du beschleunigst dein Auto auf 120 wenn nicht sogar mehr, aber der Idiot, der schon auf der Autobahn ist macht nicht Platz, und wenn sich dann der Beschleunigungsstreifen dem Ende zuneigt wirds kritisch, ausser man kann auf dem Pannenstreifen weiterfahren... (was ja auch erlaubt wäre)

    Jaja, die Autobahn, ich glaube jeder von uns könnte Bände schreiben von Beobachtungen, Erlebnissen usw. von der Autobahn...

    Grz

    Ciccooo :wink:

    PS: Lasst euch nicht stressen auf der AB, es lohnt sich nicht... :( :( Ich hatte auch schon ein paar Ausraster auf der Autobahn, schlussendlich für nichts. Ich finds in Ordnung, seit ich meine E-klasse habe bin ich wie ein Engel geworder auf der Autobahn.... :)) Ruhige und angeneheme Chill-Out-Music und relaxtes dahingleiten... :] :] :] :prost
     
  6. #6 Hubernatz, 10.12.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    @Chiccoo: Nicht ich auf der Autobahn muss einen einfädeln lassen, sondern der der reinwill ist hier in der Pflicht.

    Ich hab schon oft beobachtet, daß ein freundlicher Autofahrer links rübergezogen ist, um einen reinzulassen. Nur war da halt in dem Moment einer auf der linken Spur oder es kam einer von hinten angesaust. Ich mache da keinen Wackler, wer reinwill, muss dies aus eigener Kraft schaffen und aufs Gaspedal treten. Zumal die meisten Beschleunigunsstreifen lange genug sind bzw. ohnehin als Pannenstreifen weitergehen.
     
  7. #7 Petrolferrari, 10.12.2003
    Petrolferrari

    Petrolferrari

    Dabei seit:
    14.03.2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Also, wenn ich mit meinem Ölbrenner auf die Autobahn möchte, scheitere ich auch meistens an Benzinern, die mit 60 km/h auf den B-Streifen kriechen und sich vor einen mit 80-90 km/h heranrasenden Sattelzug einordnen. :wand Meist schaue ich, daß ich genügend Abstand einhalte, mich erst rechts, dann mittig einordne und wegbin :wink: , während die noch das Ende des Beschleunigungsstreifens suchen, also da könnte ich :motz: und vor allem die meisten Fahrzeugführer/innen sitzen in nicht gerade untermotorisierten Automobilen :tdw
     
  8. #8 elTorito, 10.12.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Ist eine Sache die mir in letzter Zeit auch oft Kopf Zerbrechen macht, die Leute fahren auf die Bahn und meistens schon noch bei der durchgezogenen Linie ziegen die rüber und fangen dann erst an zu beschleunigen.

    Ist eine Sache die mich auch sehr aergert.
    Ich habe in der Fahrschule gelernt, das man bei einer beschleunigen soll und gleichzeitig gucken, und das man auf einer Beschleunigungsspur Vorfahrtachten muss, sprich wenn ich mich nicht einfaedeln kann sollte man rein "theoritisch" am Ende des Beschleunigungstreifen Vorfahrtachten.

    Ich check das auch nicht das die Leute immer Links rüber ziehen um andere die auffahren rein zu lassen, gerade das macht es denen die auffahren möglich schon über den durchgezogenen Streifen auf die Bahn zu kommen.
    Wenn viele nicht auf die Überholspur gehen würden, dann würde denen die auffahren gar nicht erst einfallen so früh rauszuziehen.

    Und dann wie hotw schon sagt manche pennen da echt ein. Und wenn man bischen drückt gehen die dann nochmal extra auf die Bremse, und das auf dem Beschleunigungsstreifen ! :motz:

    Erinert mich gerade an meinen Beitrag für Sat1 wo der Fahlehrer sagte: "Und dann fuhren wir auf die Autobahn, da hatten wir auf der Auffahrt schon 100 drauf und zack ging es weiter bis auf 120 und direkt über zur Überholspur.... :tdw " ;)

    Ist doch das gleiche mit den Verlangsamungsstreifen, die leute fangen schon auf der Autobahn an zu Bremsen so das die am Anfang der Aussfahrt meist schon Ihre 60 drauf haben ....
     
  9. #9 Ciccooo, 10.12.2003
    Ciccooo

    Ciccooo

    Dabei seit:
    27.06.2003
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    1
    @Hubi

    Das mit der Pflicht ist mir schon klar, wenn ich auf die Autobahn will, muss ich schauen wie ich rein komme, klar... :prost

    Aber ein bisschen Rücksicht könnte wirklich nicht schaden, weill man muss nicht rüberziehen auf die Überholspur oder ne Vollbremsung machen... Ein bisschen wech vom Gas und 6 oder 7 km/h Differenz können Wunder bewirken, nicht?

    Hmmm, ich merk gerade, darüber kann man nicht richtig diskutieren.... Ist wirklich Situationsbedingt:

    AB 1 oder mehrere Spuren
    Beschleunigungsstreifen mit Übergang in den Pannenstreifen oder nicht
    Verkehr
    Absicht oder nicht absicht...

    Ich hab da eigentlich angesprochen, weil ich in der Schweiz immer mehr so komische aktionen Beobachte, kleine Geschichte:

    Fuhr an einem Abend gegen 22.00 Uhr nach Hause, wenig Verkehr. Es war auf einer Autostrasse und vor mir war ein Auto. Bei der nächsten Einfahrt wollte ein Auto (VW GOLF) auf die Autostrasse und war auf dem Beschleunigungsstreifen (ohne Übergang in den Pannenstreifen, weil es hatte keinen) Zuerst sah es so aus, als ob das Fahrzeug vor mir den Golf reinlassen würde... (wäre auch besser gewesen) jedoch gab er dann voll gas. Tja, der Golf voll in die Eisen und kam wirklich dort zum Stillstand, wo der Beschleunigungsstreifen aufhörte. Ich fuhr weiter und plötzlich kam dann der Golf von hinter wirklich herangedonnert und überholte mich verdammt knapp und war unterwegs zu dem Fahrzeug der vor mir fuhr. Dort angekommen fuhr er ihm zuerst fast ins Heck 8o , nachher eine Lichthup-Orgie vom feinsten!!! Dann hat er ihn überholt, kurz auf die Bremse und nachher fuhr er weiter... :wand :wand :wand :wand :wand Na ich meine, was ist auch los? Krieg auf den Strassen? Ok, die "Forchbahn" ist für solche Angelegenheiten bekannt... :rolleyes: :motz:

    Wie schon oben geschrieben, meine Aussage würd ich gerne korriegieren, ist mehr Situationsbedingt und ich habs mit meiner Schreibart ein bisschen verallgemeinert... Sorry... :tup :prost

    Grz

    Ciccooo :wink:
     
  10. #10 Hubernatz, 10.12.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    @Chicooo: Klar, situationsbedingt. Wenn ich nur kurz vom Gasgehen muss, ist das ja kein Problem. Ich bin eh zu 99% auf der linken Spur :D
     
  11. Zirias

    Zirias

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ich staune gerade, wo ihr fahrt. Was ihr hier beschreibt habe ich zwar auch schon erlebt, aber doch sehr selten, und ich fahre mindestens einmal die Woche Autobahn. In der Fahrschule lernt man, den Beschleunigungsstreifen voll auszunutzen, aber ich muss sagen, das ist nicht immer optimal ... wenn ich z.B. auf halbem Weg mit 90 km/h genau zwischen zwei LKW fahre dann ziehe ich rueber, denn am ersten komme ich mit den 72 PS eh nicht mehr rechts vorbei und behindert wird dabei auch niemand. An der Auffahrt Baden-Baden aergert mich als Dieselfahrer dagegen regelmaessig, dass viele Leute die Kurve nicht einschaetzen koennen. Diese Auffahrt hat eine besonders langgezogene Kurve, die mit 100 km/h immernoch absolut unkritisch zu fahren ist und viele fahren (wahrscheinlich aus Gewohnheit) 60 oder gar weniger, um so schwerer hat man es mit weniger PS dann, sich in den fliessenden AB-Verkehr einzuordnen.

    Viel haeufiger beobachte ich aber auf der AB und auch in der Stadt folgenden Fehler: Linke Spur endet (z.B. von 3- auf 2-spurig oder Baustelle) und die Leute fangen bereits beim ersten Hinweisschild an, nach rechts zu wechseln. Andere fahren vorschriftsmaessig bis zum Ende ihrer Spur und werden dann von erbosten Fahrern nur sehr widerwillig reingelassen. Die Folge ist fast immer Stau. Es hat schon seinen Sinn, dass man in dieser Situation die Spur erst am Ende der eigenen Spur wechseln DARF, wenn das die Leute endlich mal kapieren wuerden, wuerde das "Reissverschlussverfahren" auch mal funktionieren und Staus wuerden nur bei wirklich hohem Verkehrsaufkommen entstehen. Aber nein, immer "Oh Gott, in 1km endet meine Spur, nichts wie rueber!" :wand

    Greets, Ziri
     
  12. #12 Robiwan, 10.12.2003
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    :)) :)) :prost

    Oder: "Oh Gott, in 1km kommt die Autobahnausfahrt, runter vom Gas und auf die Bremse!"
     
  13. #13 Palpabel, 10.12.2003
    Palpabel

    Palpabel

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Dann bist du das also der mit seiner A-Klasse immer den Beschleunigungsstreifen blockert!!! :P
     
  14. #14 Robiwan, 10.12.2003
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
    :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
    :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
    :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
    :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:


    :)) :prost
     
  15. Jerry

    Jerry

    Dabei seit:
    29.01.2003
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Porsche 911 Cabrio
    Ihr müsst das einfach positiv sehen:
    Auf Höhe einer Einfahrt ist der Beschleunigungsstreifen die mit Abstand sicherste Spur.
    Die einfahrenden Penner haben alle nach links gewechselt und können bequem rechts überholt werden. Und ganz links ist eh der Krieg im Gange... :wand
    Ich liebe diese Spur - ist der einzige Fleck, wo der Kickdown noch richtig Sinn und Spass macht... ;)

    Allerdings kann ich mich der Meinung bei Ausfahrten nicht anschliessen. 1-2 km vor einer Ausfahrt gehe ich auch auf 100 kmh runter, um den Motor abkühlen zu lassen.
    Einen heissgelaufenen Motor vor eine rote Ampel zu stellen ist genauso sinnvoll wie Kickdown bei einem kalten... :(
     
  16. Zirias

    Zirias

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Mein Motor kuehlt auch bei 130 noch ab, solange ich nicht beschleunige ... :)

    Greets, Ziri
     
  17. Jerry

    Jerry

    Dabei seit:
    29.01.2003
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Porsche 911 Cabrio
    Klar. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass ich mich über die Freaks totlachen könnte, die mit 200 kmh ankommen, in der Ausfahrt in die Eisen steigen und dann mit kochendem Motor vor der Ampel stehen... :P
    Ich verzieh mich lieber rechtzeitig in die rechte Spur zwischen die Laster und guck zu wie mein Trip-Verbrauch wieder runter geht :]
     
  18. c280t

    c280t

    Dabei seit:
    22.05.2002
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    260E Bj.87
    und meine ansoluten lieblinge sind die, die am anfang des beschleunigungsstreifens sicherheitshalber erst mal stehenbleiben zum gucken :wand
     
  19. #19 elTorito, 10.12.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Mein Motor hat noch nie gekocht :))
    Mann muss haltnur wissen ob bei der Ausfahrt jetzt eine AMpel kommt oder nicht ;)

    @jerry
    jaaaaaaa :tup :D

    Es steht bei Auffahrt/Abffahrt ja nicht immer eine km/h Begrenzung, was ist eigentlich beim Auf/Abfahren erlaubt wenn keine Begrenzung ausgeschildert ist?

    Dazu ist an mancher Autobahn übersichtlichere Auf und ABfahrten erwünscht, dieses Kurven gedönse mag zwar das Tempo reduzieren aber gerade auch da gibts wieder Leute die sich voll in die Hose machen und die Kurven Auffahrt lieber auf Nummer sicher mit 30-40 km/h fahren obwohl locker 80 ginge, und unsereiner sogar schon mit 120 km/h problemlos schafft.
     
  20. #20 V8-Driver, 10.12.2003
    V8-Driver

    V8-Driver Gewinner F1 Tippspiel 2003

    Dabei seit:
    06.12.2002
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ML500 W164 - 400E W124
    Also es reicht doch vollkommen auf 85-95 km/h zu beschleunigen - rechtzeitiges schauen - ich setze mal vorraus, dass jeder seinen Wagen kennt- und dann auf in die Lücke zwischen die LKWs- da ist dann wieder das PRoblem den 5-Meter-Abstand der LKWs mit dem eigenen Wagen auszufüllen und auf die mittlere oder eben linke Spur zu wechseln.

    500 Meter vor der Ausfahrt runterbremsen find ich sinnvoll da ich vom Alltagsverkehr mit LKWs rechts ausgehe - die finden es auch net lustig wenn einer mit 150 in die 5 Meter Lücke will!

    Klar sind manche Dinge übertrieben, aber im Allgemeinen sind die LKWs ja rechts und da genüpgt es auf 85-95 zu beschleunigen um sicher und ohne unnötiges Bremsen oder Beschleunigen auf dei Autobahn komme - und von da an ab gehts!!! Scheiss auf langsame PKWs so lange sie nicht von LKws überholt werden müssen!

    Oli
     
Thema:

Verhalten beim Auffahren auf die AB

Die Seite wird geladen...

Verhalten beim Auffahren auf die AB - Ähnliche Themen

  1. Ruckeln/Drehzahlschwankungen beim Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich (kalter Motor)

    Ruckeln/Drehzahlschwankungen beim Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich (kalter Motor): Hallo zusammen, mein VorMopf W212 E220 CDI 5-Gang Automatik aus 2010 mit 200Tkm ruckelt im kalten Zustand im 1. und 2. Gang bei niedrigen...
  2. W251 mahlende Geräusche beim Linksabbiegen

    W251 mahlende Geräusche beim Linksabbiegen: Hi, holt schonmal die Glaskugeln raus :) R320 CDI 4Matic mit airmatic aus Anfang 2007 mit knapp 230.000 km. folgende Symptome: beim...
  3. W212 - Airmatic sinkt gleichmäßig ab

    W212 - Airmatic sinkt gleichmäßig ab: Guten Morgen zusammen, ein Freund (er hat es nicht so mit dem Netz) hat einen W212 mit Airmatic. Stellt er das Auto ab, dann sinkt dies ca. 1cm...
  4. Kaufberatung C220 Bj. ab 2011

    Kaufberatung C220 Bj. ab 2011: Hallo Community, ich möchte sobald mein W211 verkauft ist einen C220 ab Baujahr 2011 kaufen. Meine Wunsch: - C 200 - Am liebsten Avantgarde -...
  5. Klappern trotz neuem Riemenspanner beim M102

    Klappern trotz neuem Riemenspanner beim M102: Hallo zusammen! Ich hatte bei meinem 2,0 Automaten beim einlegen einer Fahrstufe ein blechernes Klapper-Geräusch. Sobald die Drehzahl lediglich um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden