Verständnisfrage Funktionsweise Viscokupplung / Lüfter

Diskutiere Verständnisfrage Funktionsweise Viscokupplung / Lüfter im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo, da meine Kühlmitteltemperatur im Sommer z.B. im Stau immer über 100 °C stieg, habe ich mittlerweile schon das Kühlmittel, Thermostat und...

  1. #1 stud_rer_nat, 03.06.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Hallo,

    da meine Kühlmitteltemperatur im Sommer z.B. im Stau immer über 100 °C stieg, habe ich mittlerweile schon das Kühlmittel, Thermostat und die Viscokupplung erneuert bzw. erneuern lassen. Heute Außerntemperatur 30°C Auto voll beladen, Gepäck, 4 Personen, Fahrradträger mit 4 Fahrrädern auf dem Dach (cw-Wert wie eine Schrankwand). Autobahnfahrt so mit 130 km/h, Bergauf, Bergab. Kühlmitteltemp. wieder über 100 °C!!! Ist das normal? In der Anleitung steht ja eigentlich sogar das bei Bergfahrten oder hohen Außentemperaturen die Temp. bis in den roten Bereich (> 120°C) steigen kann...!?
    Das macht mich irgendwie kirre. Hatte noch kein Auto, was im Sommer so warm geworden ist: C200 VorMopf Bj. 95 ohne Klima.
    Viele schreiben, daß selbst im Hängerbetrieb die Temp. nie über 90°C steigt, andere daß über 100°C im Sommer ganz normal sei... Was stimmt nun?

    Noch zu meinem Verständnis: Wenn ich es richtig verstanden habe dient die Viscokupplung bei steigenden Temperaturen zum Schnellerdrehen des Lüfters. Gehe ich richtig in der Annahme, daß die Kupplung bzw. der Lüfter an die Motordrehzahl gekoppelt ist? Und wenn ja, welchen Sinn macht die Kupplung z.B. im Stau im Sommer wenn der Motor nur mit Leerlaufdrehzahl tuckert und dadurch auch der Lüfter nur mit dieser niedrigen Drehzahl max. drehen kann? Sollte man im Stau dann z.B. den Motor im Leerlauf etwas hochdrehen um die Motorkühlung zu verbessern?
    Gegenüber einem elektronisch geregelten Lüfter macht das für mich irgendwie wenig Sinn...

    Im Netz findet man zu dem Thema vieles aber wenig Verwertbares...

    Als Austauschkandidaten fallen mir jetzt nur noch der Kühler und die Wapu ein. Oder gibt es noch was anderes? Hab in einem Beitrag was von einem Temp.-fühler für 9€ gelesen (im Zusammenhang mit einer Viscokupplung, also kein elektr. Lüfter)

    Danke!
     
  2. #2 Mercedes-Jenz, 03.06.2011
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Hi,

    also, die Visko-Kupplung dreht wenn sie eingekuppelt ist, nicht mit Motor- sondern mit Wasserpumpen-Drehzahl (Logisch da ja der Lüfter auf der Wapu ist und nicht auf der Kurbelwelle).
    Was ich tu wenn ich mit Dad`s 124`er unterwegs bin (allerdings M102 mit Magnetkupplung) sobald sie zuschaltet die LL Drehzahl etwas erhöhen. Man kann dann sogar zusehen wie die Temperatur sinkt. Mitm 190`er Diesel hatte ich aber noch nie so hohe Temperaturen geschaft. Der ist wie angenagelt bei knapp 85-90°C.

    100°C würde ich jetzt noch nicht als Kritisch ansehen...wenn er aber in den Roten bereich kommt, würd ich mir langsam auch gedanken machen. Es hilft dir leider nicht, aber im 201`er Forum sind ein paar User dabei die die Magnetkupplung vom Lüfter auch manuel schalten können (zusätztlichen Schalter im Amaturenbrett), so lässt es sich noch besser regeln. Das geht nur leider nicht beim Visko-Lüfter wegen dem Temperaturabhängigen Bi-Metall-Streifen. Ich würde vielleicht schauen ob du nicht nachträglich die Zusatztlüfter vom Klima-202`er nachrüsten kannst und sie dann Manuell über einen Schalter ansteuerst. So könntest du wenn du im Stau stehst sie zuschalten.
     
  3. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Also mein "240er" hat diese Woche das erste mal die 100° überschritten. Liegt aber schlicht dran, dass mein Sauglüfter defekt ist und ich den noch nicht erneuert habe :D
    Vorher gabs das nie. Egal ob 2T am Haken, Passfahrt, was auchi mmer... die 100° hatte ich noch nie.
    Wenn er bei höheren Geschwindigkeiten warm wird, dann hat das nichts mit dem Lüfter zu tun.
    Entweder Dein Kühler ist nicht mehr frei, (Kühlmittelwechsel regelmäßig durchgeführt?), oder deine Wasserpumpe hat eine Macke.
    Der Thermostat wurde ja schon getauscht.
    Hast DU das Problem auf Gas und auf Benzin?
     
  4. #4 stud_rer_nat, 04.06.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Ja, sowohl mit Gas auch mit Benzin. Bin gestern extra mal 40km mit Benzin gefahren ohne Änderung am Temp.-problem. Wobei das gestern natürlich auch Extrembedingungen waren. Mit vier Rädern auf dem Dach, Gas- und Benzintank voll und vier Personen mit Gepäck (dürften so 350 kg "Zusatzgewicht" gewesen sein zusätzlich der Luftwiderstand wie ein LKW) hat man zu tun bergauf auf der AB die 120 zu halten.
    Was könnte ich jetzt noch prüfen? Kann man die Wapu testen? Wie stelle ich fest ob der Kühler noch einwandfrei funktioniert? Ich gehe davon aus, daß das Kühlmittel ordentlich getauscht wurde. Beim letzten, von mir durchgeführten Wechsel sah das KM auch noch sehr gut aus. Also kein Rost oder so.
    Wie und wo könnte man den Zusatzlüfter installieren?
     
  5. #5 v12liebhaber, 04.06.2011
    v12liebhaber

    v12liebhaber

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    W202, 2x C124, E39
    Hallo, ich war mit meinem Auto (95er W202, kleine Mopf) bei einem Event mit Achtelmeilenrennen (200Meter). An dem Tag waren draußen im Schatten 25 °C. Das Auto wurde nur mit vollgas bewegt und alle Gänge stets ausgefahren. Bei dieser Prozedur hab ich penibel auf meine Temperatur geachtet, und sie ist leicht angestiegen aber nie auf den weißen Stích leicht außer der Mitte nach oben (100°C ??). Im Staßenvergehr im Stau passiert bei mir das Selbe, die Temperatur geht hoch und stoppt aber immer noch vor der Mackierung.

    Ich komme aus der BMW Ecke, der Zeiger der Wassertemperatur steht ja dort immer genau Mitte. Bei kleinster Veränderung in Richtung rotem Bereich droht man bei dem BMW ja schon der Kopfdichtungsschaden, daher achte ich da immer 100%ig auf, wie auch jetzt bei meiner C Klasse. Ich denke, die R6 Motoren sind in der Richtung recht anfällig...
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Nochmals: EIn ZUsatzlüfter bringt nichts, wenn der Wagen beim fahren warm/heiss wird;)
     
  7. #7 stud_rer_nat, 04.06.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Bedeutet der Strich zwischen 80°C und 120°C überhaupt 100°C? D.h. wird die Temp.anzeige überhaupt in 20°C - Schritten angezeigt?

    [​IMG]

    @C240T: Hast Du einen Mopf mit elektr. Lüfter?
     
  8. #8 Wurzel1966, 04.06.2011
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.805
    Zustimmungen:
    727
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin stud

    Wie hoch ist dein Kühlerfrostschutz..?Wir haben in der Taxiwerkstatt schon öfters gemerkt das die Temperatur bei -30/-35°C Frostschutz deutlich über 90-100°C ansteigt.Wenn man dagegen den Frostschutz auf -25°C absenkt bleibt die Temperatur meist bei 80-90°C.

    Speziell bei den Fzg. die einen Viskolüfter haben,der Viskolüfter spricht deutlich später/träger an als die elektrisch angesteuerten Lüfter.

    Ja,bedeutet 100°C.Die skalierung zeigt bei diesem Instrument in 20iger Schritten an.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  9. #9 stud_rer_nat, 04.06.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    @Wurzel: Danke für den Tipp! Hab mal nachgemessen. Kühlerfrostschutz war bei ca. -35°C. Hab jetzt mal auf -20°C erhöht. Mal sehn obs was hilft. Hatte beim Wechsel wie empfohlen 50:50 gemischt was -37°C entspricht. Hoffentlich vergesse ich im Winter nicht wieder abzusenken. -20°C werden bei uns schon ab und an erreicht (und der Benz steht draußen).
    Hab außerdem den Kühler mal etwas gereinigt und eingedrückte Lamellen wieder zurecht gebogen. In 16 Jahren verirren sich ja doch eine ganze Menge Fliegen, Steinchen, etc. bis zum Kühler...
    Macht es eigentlich einen Unterschied, ob man destilliertes oder Leitungswasser verwendet? Ich hab mit dest. Wasser gemischt.
     
  10. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    2.024
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    @ stud_rer_nat
    Da haben die anderen schon recht, wenn die Temperaturerhöhung bei höheren Geschwindigkeiten (alles über 50km/h) kommt, dann kann es nicht am Lüfter oder an der Viskokupplung liegen.

    Dann ist der Wärmetransport in irgendeiner Weise gestört.
    Sprich entweder wird nicht genügend Wasser umgewälzt oder das Kühlmittel kann die Wärme nicht aufnehmen.
    Für ersteres kommt die Wasserpumpe, das Thermostat oder der Kühler in Frage.
    Für letzteres eigentlich nur, dass zu viel Frostschutz im Kühlmittel sich befindet.

    gruss
     
  11. #11 Wurzel1966, 04.06.2011
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.805
    Zustimmungen:
    727
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Destilliertes Wasser ist eigentlich keine so gute Idee,wenn dann Entmineralisiertes Wasser um den Härtegrad und damit die Kalkhaltigkeit zu Vermindern.Bei Destilliertem Wasser könnte es zu elektrochemischen Reaktionen der im Motorblock/Kopf Verwendeten Metalllegierungen kommen.Das ist einer der Gründe warum MB nur auf ein paar wenige Frostschutzmittel eine Freigabe gibt.

    In der Regel kann man ganz normales Leitungswasser nehmen ( solange es nicht zu Hart ist).

    Was Du auch mal machen könntest oder machen lassen,wäre eine Systemspülung mit Zitronensäure.Dafür gibts bei MB ein spezielles Mittel ( A000 989 1025,wird 3x benötigt auf 5 Liter Wasser),dazu wird das Kühlsystem erst mit klarem Wasser gespült und dann mit diesem Zitronensäure/Wassergemisch befüllt.Wenn die Säure drin ist sollte der Motor ca. eine halbe Stunde bei 2.500U/min laufen.Danach wird die Säure abgelassen und wieder mit klarem Wasser gespült bis keine Verschmutzungen mehr kommen.Danach wieder mit Wasser/Froschutzgemisch befüllen.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  12. #12 stud_rer_nat, 04.06.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Danke Wurzel, ich hab vorhin auch mal kontrolliert ob der Kühler überall heiß wird. Das tut er. Kühlerschläuche sind auch beide heiß. Naja, werds jetzt mal beobachten.
     
  13. #13 conny-r, 04.06.2011
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.228
    Zustimmungen:
    787
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Mit Entkalker entkalken oder Essigmischung tuts auch.
    .
    Bringt sehr viel zur Wärmeableitung da der angesetzte Kalk isoliert.
    .
     
  14. #14 Albrecht5080, 05.06.2011
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.321
    Zustimmungen:
    818
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    @ Stud:
    Ich würde an Deiner Stelle auch mal den Kühler mit Presslufr von der Motorseite her durchblasen, du glaubst nicht was sich da mit den Jahren für Dreck ansammelt.
    Schaden kann das auf keinen Fall.

    Hast Du das Kühlwasser alle 4 Jahre tauschen lassen, wie im Scheckheft vorgegeben? ?(
    Ich habe über 171 Tkm auf dem Tacho, selbst im heißen Sommer mit eingeschalteter Klima kommt mein Motor nicht auf solche Temperaturen.


    Gruß Holger
    :driver
     
  15. #15 stud_rer_nat, 05.06.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    @Albrecht: Was der Vorbesitzer machen lassen hat weiß ich nicht. Hab das Auto ja noch keine 2 Jahre. Alle vier Jahre tauschen war aber mit dem neueren Kühlmittel auch nicht mehr vorgesehen.
    Auch denke ich man kann das nicht vergleichen. Du hast eine Klima verbaut, die einen zusätzlichen Lüfter hat. Ist Deiner Mopf mit elektr. Lüftern?
     
  16. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    nochmals, während der Fahrt bei höherer Geschwindigkeit sind die Lüfter außen vor. Ja.. ich habe einen Mopf, Holger nicht.
     
  17. #17 Albrecht5080, 05.06.2011
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.321
    Zustimmungen:
    818
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Hallo Uwe

    War denn kein Scheckheft, bzw Rechnung bei dem Auto dabei?
    Bei mir wurde das alle 3-4 Jahre getauscht:
    -1999 (Vorbesitzer)
    -2002, 2006, 2010 (bei mir)

    Der Grund warum ich das frage:
    Das Kühlmittel ist auch ein Korrosionsschutz!
    Ich habe irgendwie den Verdacht -so wie "Jupp" es sagt- das bei Deinem Auto der Wärmetransport nicht mehr hinhaut.
    Thermostat, Wapu arbeiten nicht mehr richtig, oder eben im Kühler was verstopft.

    Meiner ist 01/96, also KLEINE Mopf, und hat die 2 Elektrolüfter vorn am Kühler, das ist richtig. :tup
    Die springen aber nur im Stand oder im Stadtverkehr an wenn die Kühlung durch den Fahrtwind nicht mehr reicht.
    So weit ich weis auch nur wenn die Klima eingeschaltet ist.


    Gruß Holger
    :driver
     
  18. #18 stud_rer_nat, 05.06.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Hallo Albrecht,

    Thermostat habe ich ja schon gewechselt, Viscokupplung auch. Da wo bei Dir der Elektrolüfter anspringt, habe ich ja die Temp.-probleme. Allerdings habe ich keinen Elektrolüfter, sondern nur den Viscolüfter, der im Stand ja nunmal nicht mit 4.000 U/min drehen kann, es sei denn ich dreh den Motor hoch. Deshalb wäre es für mich halt die Frage, ob das bei dem Baujahr und der Ausstattung vielleicht auch normal so ist, daß die Temp. im Stau schon mal auf 100°C hoch geht? Im Netz gibt es 1000 verschiedene Meinungen und Berichte dazu.
    Das Kühlmittel war beim letzten Wechsel absolut klar, so wie es aussehen muß.

    Werd jetzt wie gesagt erstmal weiter beobachten und berichten.
     
  19. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.159
    Zustimmungen:
    2.024
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Wann geht jetzt die Temperatur bei dir hoch?
    Bei zügiger Fahrt (wie im ersten Beitrag beschrieben) oder im Stau/Stop and Go?
    Oder eigentlich immer?

    Im Stau würde ich sagen, dass die Temperatur durchaus hochgehen kann, jedoch dann muss der Lüfter anspringen und die Temperatur abfangen.
    Bei Fahrt darf die Temperatur nicht ansteigen (extremes Bergauf mal ausgenommen).

    gruss
     
  20. #20 stud_rer_nat, 05.06.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Wie beschrieben vorgestern Vollast, vollgepackt auf ca. 105 °C. Bisher (vorm Wechsel der Viscokupplung) im Stau ab ca. 20°C Außentemp auf > 110°C. Seit dem Wechsel der Visco stand ich noch nicht wieder im Stau. Deshalb auch meine generelle Frage: Welchen Sinn macht eine Viscokupplung im Stau, wenn der Motor eh nur Leerlaufdrehzahl hat?
     
Thema: Verständnisfrage Funktionsweise Viscokupplung / Lüfter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. viscokupplung funktion

    ,
  2. viscokupplung funktionsweise

    ,
  3. viskolüfter funktion

    ,
  4. Viskokupplung Lüfter,
  5. w202 viscokupplung,
  6. w202 viscokupplung prüfen,
  7. ciskosekupplung,
  8. funktionsweise kühlerlüfter w210,
  9. ab wieviel grad startet der viscolüfter bei Vito w639,
  10. viscokupplung w202,
  11. w202 viscolüfter testen,
  12. funktionsweise viscolüfter,
  13. Funktionsweise viskolüfter w210,
  14. w210 auch mit defekter visko-kupplung fahren,
  15. viscokupplung w210 klemmt manchmal ,
  16. funktion lüfterkupplung,
  17. viscolüfter funktion,
  18. visco kupplung funktion,
  19. 203 viscokupplung elektrik,
  20. stop and go beim citroen c5 tourer keine funktion,
  21. viscolüfter prüfen mercedes,
  22. viskosekupplung WIE FUNKTIONIERT,
  23. wie funktioniert viskosekupplung,
  24. Wie funktioniert meine Viscokupplung,
  25. viscokupplung kühlmittelpumpe funktion
Die Seite wird geladen...

Verständnisfrage Funktionsweise Viscokupplung / Lüfter - Ähnliche Themen

  1. Kühler Lüfter läuft ständig auf Hochtouren

    Kühler Lüfter läuft ständig auf Hochtouren: Hallo, Es dreht sich um folgendes Fahrzeug. C 200 Diesel Kombi Baujahr 2008 Das Fahrzeug wird vom Töchterchen gefahren und als sie letztens mal...
  2. Airmatic R 500 verliert hinten Rechts Luft

    Airmatic R 500 verliert hinten Rechts Luft: Hallo zusammen. Mein R 500 Baujahr 2006 verliert seit neustem hinten Rechts Luft. Das Problem tritt aber leider nicht immer auf. Der Wagen steht...
  3. C216 - Harman Cardon Verstärker Lüfter fällt sporadisch aus

    C216 - Harman Cardon Verstärker Lüfter fällt sporadisch aus: Hey Leute, und zwar habe ich ein Problem mit meinem Verstärker, genauer gesehen mit dem Lüfter innen drin. Wenn ich die Stecker oben am...
  4. AHK nachrüsten, OE Nummer größerer Lüfter?, Anhänger-ESP?

    AHK nachrüsten, OE Nummer größerer Lüfter?, Anhänger-ESP?: Hallo, zuerst stelle ich mich mal vor: Ich bin glücklicher Erst-Besitzer eines GLA200 Schaltgetriebe (BJ 07/2017). Jetzt hat sich im Nachhinein...
  5. Es kommt keine Luft aus den mittleren Lüftungsauslässen

    Es kommt keine Luft aus den mittleren Lüftungsauslässen: Hallo zusammen, ich habe einen CLA 220d Shooting Brake. Wenn ich mit dem Auto fahre und die "Climatronic" auf "Auto" stelle kommt Luft aus dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden