Vibrationen im Leerlauf - M112 E32

Diskutiere Vibrationen im Leerlauf - M112 E32 im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo zusammen! Wie einige vielleicht schon in meinem Vorstellungsthread gelesen haben, macht mir der 320er, der eigentlich in meinen 202 wandern...

  1. #1 player1, 26.12.2014
    player1

    player1

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1.722
    Auto:
    C240 T Elegance
    Kennzeichen:
    e u
    nw
    h 3 7 0 0
    e u
    nw
    h 3 7 0 1
    e u
    nw
    h 3 7 0 2
    Hallo zusammen!

    Wie einige vielleicht schon in meinem Vorstellungsthread gelesen haben, macht mir der 320er, der eigentlich in meinen 202 wandern soll, ein wenig Sorgen. Vielleicht macht ein eigentlich Tread deswegen nun doch Sinn. Ich fange mal ganz von vorne an:

    Ich habe hier einen CLK320 (112.940) aus 2/2001 mit 120.000 km. Der KM-Stand ist nicht bis zuletzt belegbar, aber der Gesamtzustand des Wagens innen und außen macht ihn zumindest glaubwürdig. Dem Wagen ist ein Baum hinten aufs Dach gefallen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies keine Auswirkungen auf den Motorlauf hat. Der Auspuff hat von unten keine Kratzer oder Dellen, die auf eine Verspannung hindeuten würden. Der Wagen ist noch voll fahrbereit, ich hab schon ein halbe Tankfüllung damit verfahren.

    IMG_7006.JPG IMG_7004.JPG

    Der Wagen soll als Spender (Motor, MSG, ELV, EZS, Schlüssel) für meinen 202 dienen. Aber erst dann, wenn der Motor zu 100 % einwandfrei und weich läuft. Das tut er noch nicht.

    Er hatte zunächst mittlere Vibrationen und auch leichte Rappelgeräusche im Leerlauf und die Steuerzeiten waren leicht daneben. Im Fehlerspeicher abgelegt wurde "Winkelabweichung der Nockenwelle zur Kurbelwelle: Nockenwellensignal (maximale Winkelabweichung in Richtung 'spät')". Eine neue Steuerkette und ein neuer Kettenspanner brachten erhebliche Verbesserung. Die Kette hatte sich tatsächlich um ca. 2 cm gelängt. Nun stimmen die Steuerzeiten an beiden Nockenwellen und an der Ausgleichswelle, aber das Kurbelwellenrad steht ca. 2 ° daneben. es steht auf 38 ° und nicht auf 40 °. Wobei das messen hier ja auch mehr spekulieren ist...

    Der Fehlerspeicher ist jetzt sauber. Das Rappeln ist weg, die Vibrationen sind auch wesentlich schwächer geworden. Aber sie sind noch nicht ganz weg. Sie sind nur im Stand vorhanden, und zwar in allen Fahrstufen. Es ist ein Zucken im Takt von ca. 0,5 Sekunden. Es ist ganz minimal, aber es ist da und gehört dort nicht hin. Man spürt es wenn man im Auto sitzt, noch deutlicher spürt man aber aber wenn man z. B. eine Tür geöffnet hat und und an das Seitenfenster fasst. Es tritt erst auf wenn der Motor ca. eine Minute gelaufen ist, also wenn die Leerlaufdrehzahl im Stand nicht mehr erhöht ist und die Luftpumpe aus ist. Dann ist es aber sofort spürbar und verändert sich nicht mehr. Es spielt also keine Rolle wie lange er dann lief und wie warm er ist. Ich bin mir zu 100 % sicher, dass das Zucken vom Motor selbst kommt, und nicht von einem verspannten Auspuff oder Antriebsstrang oder Motorlager. Wenn man drin sitzt oder die Hand auf den Motor legt spürt man es einfach.

    Während der Fahrt ist alles OK. Keine Geräusche, keine Vibrationen, volle Leistung. Alles super.

    Mir ist bewusst, dass der Ottonormalfahrer das vermutlich nicht bemerken würde oder es zumindest nicht stören würde. Ich weiß aber, dass es nicht richtig so ist. Und so lange das nicht läuft, baue ich den Motor nicht um. Ich habe keine Lust mich an jeder Ampel über mein Auto zu ärgern.

    Also was habe ich nach dem Kettentausch noch gemacht? Ich hab neue originale Zündkerzen und einen neuen originalen Luftfilter eingebaut. Außerdem einen neuen originalen Luftmassenmesser. Dann die Zündspulen und -kabel von meinem 240er, der einwandfrei lief. Ich habe alle Adaptionsdaten zurückgesetzt. Aber es stellte sich keine Veränderung ein.

    Nun weiß ich nicht mehr so recht weiter. Ich kenne mich nicht gut genug aus, um vielleicht aus den Live-Daten der Motors etwas ablesen zu können. Zu Mercedes brauche ich ihn aber auch nicht zu stellen, die haben auch nicht mehr Ahnung. Ich kann jetzt nur noch willkürlich Teile austauschen und auf einen Zufallstreffer hoffen, aber das wird schnell demotivierend. Mir fehlt einfach ein vernünftiger Plan oder z. B. eine Motorenfirma, die sie speziell mit dem M112 auskennt. Mir geht es nicht darum, ein paar hunderter zu sparen. Ich bin nur kein Freund davon, völlig planlos Geld und Zeit in einen Motor zu pumpen ohne auch nur einen leisen Verdacht zu haben was los ist.

    Und was da noch bleibt ist ja die Frage, ob es vielleicht "einfach" an den fehlenden 2 ° der Kurbelwelle liegen könnte. Dann brauche ich an anderer Stelle nicht weiter zu suchen. Ich wüsste aber auch nicht, wie man das Feststellen sollte.

    Ich könnte auch den CLK ohne nennenswerten Verlust wieder verkaufen und eine andere Basis suchen. Aber nach den Erfahrungen der letzten Monate muss ich inzwischen davon ausgehen, dass mehr M112er eine leichte Kettenlängung haben, als bisher bekannt. Heist mit dem nächsten den ich kaufe bin ich im Zweifel auch nicht weiter als jetzt. Und grundsätzlich bietet dieser Wagen hier eine ideale Basis.

    Vielleicht hat ja jemand von Euch die zündende Idee, oder kennt einen M112-Spezi. Ich selbst hab jedenfalls keine Idee mehr.

    MfG
    Daniel
     
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Zunächst längt sich jede Kette mit der Zeit, das ist völlig normal.
    Die Frage ist nur, überlebt die kette den Motor oder andersherum;)
    Beim M112/113 ist die Regel eben "andersherum". Bei ordentlicher Wartung kenne ich keinen M112 der Kettenprobleme hatte.

    Wenn er alle geschätzt halbe Sekunde "zuckt"... sowas kann auch durch eine Lern(Adaptions-)Funktion der Motorsteuerung hervorgerufen werden. Ist nicht ausgeschlossen, wobei ich die ganzen Funktionen der ME2.0/2.8 da nicht im Detail kenne.
    Gibt's eine parallele zum Tickern des Regenerationsventils der tankentlüftung?

    Auch eine Möglichkeit wär ein Wandfilmeffekt durch verkokte Ventile oder ein tropfendes Einspritzventil. Ist Wasser im Rail ausgeschlossen? lass mal vorne am Ventil einen Schluck raus.
    E10 ist nicht zufällig im Tank? Die haben bei längerer Standzeit schnell Probleme.
     
  3. #3 player1, 26.12.2014
    player1

    player1

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1.722
    Auto:
    C240 T Elegance
    Kennzeichen:
    e u
    nw
    h 3 7 0 0
    e u
    nw
    h 3 7 0 1
    e u
    nw
    h 3 7 0 2
    Naja, tatsächlich hatte sie sich ja nun hier so weit gelängt, dass sich der Motorlauf verschlechterte und es sogar im Speicher stand.

    Nein, das Ventil tickert viel schneller. Und die Vibrationen sind auch da, wenn das Ventil nicht arbeitet.

    Beim Erneuern der Kette mussten ja die Ventildeckel runter. Dabei hab ich den Kraftstoffschlauch vom Rail abgeschraubt und den gesamten Kraftstoff aus dem Rail abgelassen.

    Als ich den Wagen kaufte war er auf Reserve. Ich weiß nicht was der Vorbesitzer immer getankt hat, aber ich hab natürlich beim Nachfüllen kein E10 getankt.
     
  4. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Kann ja sein, dass die Kette so stark gelängt war.. will ich nicht ausschließen;)
    Was Du testweise noch machen kannst ist, das Rail samt Ventilen von Deinem 2,6er reinschrauben... der lief ja sauber.
    So viele Möglichkeiten gibbet doch gar nicht, woran das liegen kann.
    Was auch noch interessant wäre, ist ob die AGR aktiv ist, wenn der Motor unruhig läuft.
     
  5. #5 player1, 26.12.2014
    player1

    player1

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1.722
    Auto:
    C240 T Elegance
    Kennzeichen:
    e u
    nw
    h 3 7 0 0
    e u
    nw
    h 3 7 0 1
    e u
    nw
    h 3 7 0 2
    Wie stelle ich das fest? Wobei, der Motor läuft ja immer unruhig.

    Wäre einen Versuch wert. Ich dachte ja auch schon wieder daran, die Dichtungen der Ansaugbrücke zu erneuern. Aber das wäre auch wieder im dunkeln herumstochern.

    Eigentlicht nicht. Am meisten Sorgen macht mir die verstellte Nockenwelle. Ich weiß nicht ob es überhaupt Sinn macht woanders zu suchen, so lange klar ist dass hier schon etwas nicht stimmt. :rolleyes:
     
  6. #6 Blackynf, 26.12.2014
    Blackynf

    Blackynf

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    41
    Auto:
    S 211, 320 CDI
    Hallo Daniel,

    gibt es die Möglichkeit den Motorlauf an einem Oszylloskop zu beobachten,
    vielleicht könnte das Ergebnis einen Zusammenhang offenbaren.

    Gruß Blacky
     
  7. #7 player1, 26.12.2014
    player1

    player1

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1.722
    Auto:
    C240 T Elegance
    Kennzeichen:
    e u
    nw
    h 3 7 0 0
    e u
    nw
    h 3 7 0 1
    e u
    nw
    h 3 7 0 2
    Ich habe die Möglichkeit nicht. Aber daran muss es nicht scheitern. Wichtig wäre nur jemand, der dann auch Ahnung davon hat was angezeigt wird.

    In der StarDiag gibt es ein Menü wo man das Gemisch abmagern kann, so dass mögliche Zündaussetzer verstärkt werden. Das hab ich gemacht, der Motor lief auch entsprechend unruhiger, aber die Werte veränderten sich bei allen Zylindern gleichmäßig. Ich konnte also keinen einzelnen Zylinder ausmachen, der für Probleme sorgt.
     
  8. #8 Blackynf, 26.12.2014
    Blackynf

    Blackynf

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    41
    Auto:
    S 211, 320 CDI
    Hallo Daniel,

    das von dir geschilderte Phänomen des Unrundlaufes im 1/2 Sekundentakt lässt auch nicht umbedingt
    auf einen einzelnen Zylinder schließen. Kurbelwellenversatz zumindest ist ja für alle gleich und Zündaussetzer
    müssten eigentlich in einer viel kürzeren Frequenz spürbar werden.
    Ob es eine sich verändernde Regelgröße ist, sollte per Oszy vielleicht sichtbar werden.

    Gruß Blacky
     
Thema: Vibrationen im Leerlauf - M112 E32
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes m112 probleme

    ,
  2. m 112 e 32 probleme

    ,
  3. m112 e32 probleme

    ,
  4. mercedes m112,
  5. m112 probleme,
  6. m112 ausgleichswelle,
  7. m112 motor probleme,
  8. m112 agr ventil ausbauen,
  9. mercedes m112 ausgleichswelle,
  10. m112e32,
  11. m112 motor,
  12. m112 e32 Problem ,
  13. Mercedes m112 Leerlauf ,
  14. m112 schwachstellen,
  15. m112e32 erfahrung,
  16. m112 e32,
  17. m112 unrunder leerlauf,
  18. m112 winkelabweichung,
  19. M112 Leerlaufdrehzahl einstellen,
  20. ml 320 M112 keine erhöhte Leerlaufdrehzahl,
  21. mercedes motor m112 kraftstoff,
  22. mercedes m112 agr w463,
  23. m112 schaltprobleme,
  24. om642 zuckt,
  25. w203 tankentlüftungsventil leerlauf
Die Seite wird geladen...

Vibrationen im Leerlauf - M112 E32 - Ähnliche Themen

  1. CL203 Vibrationen im Leerlauf, Ruck beim Gas geben und beim Gang einlegen (7G-Tronic)

    Vibrationen im Leerlauf, Ruck beim Gas geben und beim Gang einlegen (7G-Tronic): Moin, ich habe auffällige Vibrationen im Lenkrad und allgemein im Fahrzeug, wenn ich mit dem Fuß auf der Bremse oder mit der Automatik auf N...
  2. S204 320CDI Vibrationen im Leerlauf/Standgas -> Motorlager?

    S204 320CDI Vibrationen im Leerlauf/Standgas -> Motorlager?: Servus zusammen, Ich bin seit 2 Wochen stolzer besitzer eines S204 320CDI Bj.2008 mit 160TKM. Der Wagen hat die Ausstattungslinie Elegance und...
  3. Vibrationen im Leerlauf c240

    Vibrationen im Leerlauf c240: Hallo, meine Fehlersuche wg. hohen Verbrauchs hat gezeigt, dass die Lambda für den rechten Zylinderblock nun doch hinüber war. Die Adaptionswerte...
  4. 220 cdi unruhigen Leerlauf mit starken Vibrationen im Leerlauf

    220 cdi unruhigen Leerlauf mit starken Vibrationen im Leerlauf: Hallo! Mein 220 cdi W204 Baujahr 10.2008 hat nun 60.000 km gelaufen. Habe nun unruhigen Leerlauf mit starken Vibrationen im Leerlauf....
  5. Motorwarnleuchte, Unrunder Leerlauf, Vibrationen im Stand, Ruckeln beim Abbiegen

    Motorwarnleuchte, Unrunder Leerlauf, Vibrationen im Stand, Ruckeln beim Abbiegen: Hallo, ich habe leider einige Probleme mit meinem S203 C180 Kompressor 2002 160000km: - Motorwarnleuchte leuchtet - Unrunder Leerlauf, hört sich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden