Vito 113 cdi Leistungsverlust 4x4

Diskutiere Vito 113 cdi Leistungsverlust 4x4 im V-Klasse, Vito & Viano Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, habe einen Vito W639 Baujahr 2011 mit den 2.2 cdi motor mit 136ps und 4x4. Seit einiger Zeit habe ich folgendes Problem. Auf der Autobahn...

  1. Mercedes_Vito

    Mercedes_Vito

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe einen Vito W639 Baujahr 2011 mit den 2.2 cdi motor mit 136ps und 4x4.

    Seit einiger Zeit habe ich folgendes Problem. Auf der Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten, also ab ca 120 kmh, geht plötzlich die Leistung weg. Nur noch 90kmh möglich. Kein Ruckeln nur die Geschwindigkeit wird verringert, Drehzahl ist auch nicht begrenzt. Dreht nach wie vor bis ca 4000. Nach einiger Zeit etwa 5km autobahn, ruckelt das Fahrzeug kurz und hat wieder volle Leistung. Wenn ich das Fahrzeug abstelle und neustarte ist der Fehler auch weg

    Bin dann gleich zum Mercedes Händler und hab das Fahrzeug auslesen lassen. Nichts kein Fehler hinterlegt. Dann wurde mir gesagt, sie können nur nach und nach alle Sensoren tauschen in der Hoffnung das es einer von denen ist. Also LMM, Ladedrucksensor, Differenzdruckschalter, etc.

    Hab mir gedacht ich schau mir das erstmal selber an. Also habe ich als erstes das Ladedrucksystem abgedrückt. Passenden Adapter gebaut und nach dem LLM auf das Ansaugrohr drauf. Ladeluftkühler hab ich geschlossen. Fakt ist, der Druck bleibt nahezu gleich (0,8bar auf system gegeben). Nur ganz leicht geht der Druck weg. In 5 Minuten ca 0,1 bar. Sollte normal sein. Dann habe ich alle Unterdruckschläuche kontrolliert, ebenfalls keine Auffälligkeiten.

    Als nächstes habe ich mir das AGR Ventil angeschaut. Die Verstellung funktioniert einwandfrei. Zum testen hab ich es abgesteckt und Probegefahren. MKL ist angegangen aber der Fehler bleibt.

    Dann kam mir die Idee den LMM mal zu messen. Also habe ich meine Messgerät dran gehängt und die Signalleitung gemessen. Im Leerlauf 4,1v bei vollgas 4,85V. Sind diese werte okay?

    Als letztes habe ich noch per Live Daten über Auslesegerät folgendes festgestellt. Der Ladedruck geht ab ca 2800 u/min leicht nach unten. Der sollte doch noch weiter druck aufbauen? In Zahlen ca. 1,55 bar bei 2800 umdrehungen. Ab da geht es runter auf 1,4 bar bei 3500 bis 4000 umdrehungen.

    Hat jemand eine Idee, was man noch überprüfen kann? Hätte die Möglichkeit einen LMM eines baugleichen Models eines Freundes zu testen. Macht das Sinn?

    Noch was. Der Fehler war im Winter bei Minusgrade nahezu weg. Also in der Woche einmal Probleme mit der Leistung gehabt sonst nicht. Jetzt wo es wärmer geworden ist, taucht der Fehler täglich auf.

    Achja der Differenzdruckschalter wurde auf Verdacht schon getauscht.

    Bin für jede Hilfe dankbar. Gruß!
     
  2. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    70
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Ich denke, wie Du auch schon selbst herausgefunden hast (Ladedruck), das entweder der Turbo / Ladedruckregler oder einer der Drucksensoren fast hinüber sind. Turbo Begutachten, radiales/vertikales Spiel, VTG Gestänge, ...

    Einen Blick auf den DPF lohnt sich auch immer.
     
  3. Mercedes_Vito

    Mercedes_Vito

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab gestern den DPF ausgebaut, war ziemlich viel Russ drinnen. Hab ihn gleich zum reinigen gebracht. Ausbrennen und Ultraschallbad immer wieder bis er sauber ist. Danach teste ich nochmal.



    Wenn es das nicht war, werde ich anfangen Sensor für Sensor zu tauschen. Ladedrucksensor und LMM sind meine Verdächtigen.



    Gruß
     
  4. Mercedes_Vito

    Mercedes_Vito

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Der DPF wurde professionell gereingt. Kam ziemlich viel Dreck raus, naja gut haut auch schon 200.000km runter.

    Hab dann den DPF eingebaut und Auto warm laufen lassen. Dann bin ich auf die Autobahn tempomat 160. Nach 5km wieder der gleiche Fehler.. Denk es liegt an nem Sensor..

    Was ich sagen muss, das Auto fährt sich besser. Kommt untenrum besser auf Drehzahl und hat Leistung bis Ende Drehzahl. Hat also was gebracht.

    Werde jetzt mal Ladedrucksensor, Tempsensor und dann LLM bestellen.

    Hat vielleicht sonst jemand ne Idee was das sein kann?
     
  5. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    70
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Hi, ich nochmal, dass kannst Du natürlich alles probieren. Aber ich erwähne lieber noch mal oben gesagtes: (Ruckeln = dringender Tatverdacht) Turbo/VTG. Evtl. noch eine Undichtigkeit im Ladedrucksystem.
     
  6. conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Aber nur OE sonst kannst Du wieder eine Pleite erleben. MAF Berlin ist günstig und schnell.
    MAF Service GmbH - Luftmassenmesser-Shop
     
  7. Mercedes_Vito

    Mercedes_Vito

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sooo langsam bin ich ratlos....

    Es wurde ein neuer LLM eingebaut und der Fehler ist immer noch da. Dann hab ich den Ladedrucksensor noch getauscht, Fehler immer noch da.

    Was kann ich jetzt noch machen? Abgastemperatursensoren eventuell?

    Gruß
     
  8. Mercedes_Vito

    Mercedes_Vito

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Achja die Unterdruckschläuche wurden auch geprüft keine Auffälligkeiten. Das VTG Gestänge funktioniert einwandfrei.
     
  9. conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Bin mal richtig gespannt, hast Du OE LMM eingebaut ?
     
  10. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    70
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    - Mit einer SD auslesen und die verschiedenen Motor-Prüfungen ablaufen lassen.
    - VTG/Turbo prüfen. Bewegt sich das Gestänge? Wie ist das axiale und vor allem radiale Spiel der Turbowelle? Wie sehen die Schaufelräder (Antriebsseite) aus?
    - 5G-AG-Getriebe? Wenn ja, Ölstand prüfen und mit der Diagnose (SD) näher untersuchen.
    - Was sagt eigentlich die Diagnose zum DPF. Füllstand vs. gefahrene Kilometer seit der letzten Regeneration?
     
  11. Mercedes_Vito

    Mercedes_Vito

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja habe über Mercedes Händler bestellt. Knappe 300 Euro waren fällig
     
  12. Mercedes_Vito

    Mercedes_Vito

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    VTG Gestänge lässt sich einwandfrei und störungsfrei bewegen. Turbolader hab ich kontrolliert, keine Beschädigungen an Schaufelräder. Minimales Radialspiel (ist aber normal)

    Ja ist ein Automatikgetriebe, das werde ich prüfen lassen. Danke für den Tipp

    Heute auf der Autobahn war der Fehler wieder da, dann ist kurz das "Kühlwasserstand" Lämpchen angegangen dann wieder Leistung da und Lampe aus. Kann es evtl. sein das es was mit dem Thermostat zu tun hat??

    Gruß
     
  13. #13 jpebert, 18.03.2019 um 15:38 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2019 um 15:45 Uhr
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    70
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Edit, Doppelpost.
     
  14. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    70
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Axiales Spiel wäre okay (wird durch Öldruck und -film ausgeglichen, in Grenzen), radiales nicht!
    Hast Du mal das VTG mit der Diagnose angesteuert, bewegt es sich? Einige VTGs haben thermische Probleme, Drähtchen von der Platine zu den AnschlussPins des Stecker brechen. Einige versuchen es mit Silberlack (Pfusch), andere Löten. Falls Du das Problem nicht in den Griff bekommst, dann versuch's mit einem neuen, kosten um die 100€ oder aufmachen löten. Von gebraucht rate ich ab.

    Thermostat ist eine Möglichkeit.
     
  15. Mercedes_Vito

    Mercedes_Vito

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Meinte natürlich axiales Spiel.. Werde nochmal in die WErkstatt fahren und das mit der VTG Diagnose testen lassen. Gestern habe ich noch die ganzen Temperatursensoren durchgemessen auf widerstand. War nichts auffälliges dabei, alles funktioniert wie es soll.

    Langsam bin ich echt ratlos.. Die in der Werkstatt finden den Fehler auch nicht und wollen Teil für Teil tauschen.. Tolle sache.
     
  16. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    20.921
    Zustimmungen:
    3.218
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    das bringt so nix. Diagnoserechner dran und fahren. Irgend ein Sensor liefert vermutlich ztw. unplausible werte.
    Nur mit Sensortausch ists ja nicht getan.
    Das kann ein Abgasdruck oder -Tempersensor sein, aber genauso auf der Ansaugseite.
    z.B. der Leitungssatz oder geweitete Kontakte wären auch ein Thema.
    Das sollte sich aber anhand der Sensoristwerte erkennen lassen, wenn der Tester in kundiger Hand ist.
     
Thema:

Vito 113 cdi Leistungsverlust 4x4

Die Seite wird geladen...

Vito 113 cdi Leistungsverlust 4x4 - Ähnliche Themen

  1. E220 cdi Aussetzer im Leerlauf

    E220 cdi Aussetzer im Leerlauf: ...ich werde seit vielen Jahren von Aussetzern im Leerlauf geplagt. AGR ist neu, frei, soweit...das hatte ich dafür verantwortlich gemacht. Was...
  2. Injektor tausch/Instandsetzung OM 646 (C 220 CDI)

    Injektor tausch/Instandsetzung OM 646 (C 220 CDI): Hallo ich habe einen Mercedes-Benz Baureihe 204 C-Klasse mit dem Motor OM 646 DE 22 LA (C 220 CDI) . Einer der vier Injektoren ist undicht und...
  3. Kauf 220 /250 /320 CDI

    Kauf 220 /250 /320 CDI: Hi,mal in die Runde gefragt,ich möchte mir eine C Klasse S 204 Kombi kaufen. Sollte so ab Bj. 2008 sein und bis 150000 km gelaufen haben. Nur über...
  4. S203 320 CDI Bin nicht sicher ob das alles so soll..

    S203 320 CDI Bin nicht sicher ob das alles so soll..: Hallo liebe Benz Freunde, ich habe mir vor kurzem einen S203 320 CDI zugelegt. Der Wagen hat zwar 250tkm auf der Uhr ist allerdings besser von...
  5. Mercedes C220 CDI W203 BJ 2006 Bluetooth Nachrüsten

    Mercedes C220 CDI W203 BJ 2006 Bluetooth Nachrüsten: Guten Abend. Da ich mittlerweile überfordert bin von den vielen verschiedenen Informationen, würde ich gerne ein wenig eurer Zeit rauben. Ich hab...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden