vollsynthetik vs halbsynthetik

Diskutiere vollsynthetik vs halbsynthetik im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hey Leute, ich müsste die Tage Öl wechseln. Nun habe ich oft gelesen das bei ca 100.000 km man auf Halbsynthetik umsteigen sollte. Kann mir...

  1. #1 homermg, 06.06.2009
    homermg

    homermg

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Hey Leute,

    ich müsste die Tage Öl wechseln. Nun habe ich oft gelesen das bei ca 100.000 km man auf Halbsynthetik umsteigen sollte.

    Kann mir jemand was dazu sagen?

    LG
    an alle
     
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.200
    Zustimmungen:
    3.616
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    wozu?
    Alle Vorteile des Synthetiköls kommen auch bei höherer Laufleistung zum tragen.
    Weiterhin sind Voll- oder Halbsynthetik nur ganz grobe Einstufungen die über die Qualität eines Öls kaum etwas aussagen. Das Mobil Syst-S (5-40 teilsynth) hatte die MB229.3, während sehr viele vollsynth 5-40 nur die 229.1 erfüllen.
    Ich gehe davon aus, dass Du einen C230K hast mit dem M111?
    Da sollte ein Öl nach 229.1 ausreichend sein, 229.3 bzw. 229.5 eben besser.
    Gerade im Gasbetrieb würde ich auf ein Öl achten mit geringen Verdampfungsverlusten, hierbei sind die Vollsynth Öle im Vorteil.
    Auch die Reinigungseigenschaften dieser sind besser, was gerade im Gasbetriebe auch eine Rolle spielt, da der KRaftstoffeintrag ins Öl fehlt..
     
  3. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    es gibt z.b. das addinol 0546 - vollsynthetik 5w40 mit 229.3 freigabe
    kostet rund 3€/ liter

    da erübrigt sich doch die suche nach einem günstigeren teilsynthetischen öl ;)
     
  4. #4 homermg, 07.06.2009
    homermg

    homermg

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Hi Leute,

    danke für eure Tips!

    Mb hat am Anfang immer 10w40 benutzt.
    Seit ein paar Jahren lasse ich die Inspektio in einer freien Werkstadt machen die haben mir 5w40 empfohlen aus Kostengründen und der Laufleistung.
    So wie ich euch verstanden habe sollte ich jetzt auch wegen LPg wieder auf 10w40 umsteigen. Das ich zwischendurch 5w40 benutzt habe spielt keine Rolle wenn ich wieder auf 10w40 umsteige?

    Lg an alle
     
  5. #5 Powermike, 07.06.2009
    Powermike

    Powermike

    Dabei seit:
    10.07.2003
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    C300d 4matic
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    m j * * *
    Wer hat denn hier 10W40 vorgeschlagen? Warum willst Du unbedingt auf schlechteres Öl umsteigen...? Versteh ich nicht...
     
  6. #6 homermg, 07.06.2009
    homermg

    homermg

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Irgendwie bringe ich wohl was durcheinander.
    Ich denke 10w40 ist vollsynthetik und das bessere Öl.
     
  7. #7 Powermike, 07.06.2009
    Powermike

    Powermike

    Dabei seit:
    10.07.2003
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    C300d 4matic
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    m j * * *
  8. jepp65

    jepp65

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    ....
    also

    ich werde in 12 tagen,wenn meine asyst b fällig wird auf 0w40 vollsynthetik umsteigen.( mobil1)


    sven
     
  9. #9 k.krapp, 09.06.2009
    k.krapp

    k.krapp

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    W203 320CDI 2/2006 obsidanschwarz
    Verbrauch:
    Sehr gute Wahl! :tup
     
  10. jepp65

    jepp65

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    ....
    danke k.krapp,

    ist aber eher gesagt gezwungenermassen.ich habe noch so ca. 40 liter von dem 0w40 mobil 1 in der garage in einem fass und wegwerfen wollte ich es eben nicht,da es ja noch dazu sau teuer ist.ich glaube kaum,müsse ich mir das öl kaufen,dass ich auf dieses öl freiwillig umsteigen würde,obwohl es wohl momntan das beste öl am markt ist.


    sven
     
  11. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    936
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Wie alt ist denn dein Fässchen bzw. der Inhalt?
    Castrol Info zur Lagerfähigkeit von Motorölen.
     
  12. #12 k.krapp, 09.06.2009
    k.krapp

    k.krapp

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    W203 320CDI 2/2006 obsidanschwarz
    Verbrauch:
    Ich bestell das Mobil1 für meinen 206er Peugeot immer im Internet.
    Ist da eigentlich nicht sonderlich teuer.

    Im 320CDI fahre ich das Aral SuperTronic 0W-40 wegen der MB229.51 (Hat das Mobil1 leider nicht)

    Gruß k.krapp
     
  13. Tom986

    Tom986

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 200 K Sportcoupe
    Ich wollte nach 70000km auch auf Vollsynthetik umsteigen. Die Aussage von Mercedes war: sie würden das nicht mehr empfehlen, weil das mineralische Öl 10W40 gerade im kalten Zustand viel dickflüssiger ist und somit die "Ölfilmkanäle" im Motor durch Verschleiß geweitet werden. Vollsynthetik ist ja bekanntlich im kalten Zustand viel flüssiger, und somit könnte es zum abreißen des Ölfilms kommen.... Mir wurde dann teilsynthetisches 5W40 empfohlen.

    Ein bisschen unlogisch erscheint mir das aber schon, weil im warmen Zustand sollten das mineralische und das synthetische Öl die selbe Viskosität haben, oder? => wenn der Ölfilm beim vollsynthetischen Öl abreißt, würde er beim teilsynthetischen doch auch reißen....

    Was stimmt denn nun?
     
  14. #14 he2lmuth, 10.06.2009
    he2lmuth

    he2lmuth

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    175
    "Ölfilmkanäle werden durch Verschleiß geweitet"

    Ist das nicht ein Brüller?
     
  15. theop

    theop

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w124
    Verbrauch:
    =) , kaum zu glauben das sowas ne Werkstatt erzählt.

    Mein 124er 230E wurde bei einem KM-Stand von 60.000 bei Mercedes "umgeölt" - von einem 15/w40 auf 0/w40. Nach 9 Jahren und 100.000km mehr. läuft der Motor immer noch tadellos. Keine Ablagerungen vorhanden und der Öldruck ist selbst nach ner langen Autobahnfahrt oder bei Fahrten an richtig heißen Tagen in "Fahrstufe" (D) nie unter 2bar. Ölverbrauch ist meiner Meinung nach "Normal", habe auf 7000km, 1,3l Öl nachgeüllt.

    Mfg. theop
     
  16. jepp65

    jepp65

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    ....
    hallo jörg,


    das öl ist seit gut 5 jahren in einem blechfass von castrol gefangen.absolut luftdicht verpackt schlummert es in diesem behältnis.natürlich werde ich das öl vor dem umfüllen anschauen.


    gruss sven
     
  17. #17 k.krapp, 11.06.2009
    k.krapp

    k.krapp

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    W203 320CDI 2/2006 obsidanschwarz
    Verbrauch:
    Wer so ein Quatsch in einer Werkstatt verbreitet solte dort besser nur die Halle kehren! :D
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.200
    Zustimmungen:
    3.616
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das ist wohl war :-(
     
  19. Tom986

    Tom986

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 200 K Sportcoupe
    Was jetzt aber noch nicht geklärt ist, ist warum immer erzählt wird, dass man ab ner bestimmten Laufleistung nicht umölen sollte....
     
  20. jepp65

    jepp65

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    ....
    hallo tom,

    ist relativ einfach.gewisse öle haben einfach eine auswaschende wirkung.sprich es werden gewisse rückstände in den kanälen um so mehr ausgewaschen als bei anderen ölen.dies könnte zu erhöhter reibung der kolben usw führen.desweiteren sind dichtungen gewisse öle "gewohnt".dünneres öl lässt alternde dichtungen ziemlich "alt" aussehn.d.h.dass neue dünnflüssigere öle den cweg nach draussen eher finden,als das "alte" öl.


    sven

    sollte ich falsch liegen möge man mich berichtigen
     
Thema: vollsynthetik vs halbsynthetik
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mobil 1 5w30 vollsynthetisch

    ,
  2. mobil 1 esp formula 5w-30 vollsynthetisch

    ,
  3. mercedes w203 halb oder vollsyntetisch

    ,
  4. w203 vollsynthetisches,
  5. mobil 1 esp formula 5w-30,
  6. mobil esp voll synthetik,
  7. mobil 1ESP Formula vollsynthetik 5w30,
  8. ist 5w30 mobil vollsynthetisch,
  9. m111 vollsynthetisch,
  10. mobil 1 esp formula 5w-30 testbericht,
  11. Ölfilm 308 CDI
Die Seite wird geladen...

vollsynthetik vs halbsynthetik - Ähnliche Themen

  1. Vollsynthetisches Motorenöl ?

    Vollsynthetisches Motorenöl ?: Hallo Leute, meine Benz - Niederlassung verwendet beim Kundendienst an meinem C 180 T immer sehr teures Vollsynthetik Öl. Muß das so sein ? Was...
  2. Vollsynthetisches Motor?l

    Vollsynthetisches Motor?l: Kann ich im W210 Benziner Castrol RS 10 W 50 fahren ???? Bisher konnte mir keiner sagen, ob es eine Freigabe für dieses Öl gibt. Ich fahre es in...
  3. Wechsel von teilsynthetischen auf vollsynthetisches ?l?

    Wechsel von teilsynthetischen auf vollsynthetisches ?l?: Grüß euch, ich hab vor meinen Elch beim nächsten Ölwechsel auf vollsynthetisches Öl (0W40 oder 5W40) umzustellen. Jetzt zu meinen Fragen: geht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden