Von T zu T • C280 Kombi ersetzt Twingo-Kackfass

Diskutiere Von T zu T • C280 Kombi ersetzt Twingo-Kackfass im 190er und C-Klasse Forum im Bereich User-Fahrzeug-Galerie; Einen schönen Sonntag miteinander, ich bin der Marvin, späte Mitte zwanzig, geboren und wohnhaft in GP bei S und darf seit einer Woche einen...

  1. #1 Marvin_mit_C280, 31.10.2021
    Marvin_mit_C280

    Marvin_mit_C280

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Einen schönen Sonntag miteinander,

    ich bin der Marvin, späte Mitte zwanzig, geboren und wohnhaft in GP bei S und darf seit einer Woche einen brillantsilbernen T mit 280er V6-Aggregat aus Juni 1997 mein Eigen nennen. Die letzten zwei Jahre habe ich mit einem (erstaunlich zuverlässigen und genügsamen) 2003er Twingo verbracht, da er für die Großstadt und das eigentlich angedachte Studentenleben die vernünftigste und günstigste Lösung darstellte. Da bei diesem Wagen aber bald der TÜV ansteht und ich dafür zu viel investieren müsste (Ölwanne komplett durchgerostet, Substanz an sich fragwürdig, Reifen platt und lauter nerviges Kleinzeugs), habe ich mich entschieden, den Kleinen gehen zu lassen und wieder was Ordentliches her zu tun, wo meine 194 cm auch eher hineinpassen ...

    Zunächst wollte ich einer alten Liebäugelung nachgehen und einen Volvo Kombi aus den späten Neunzigern kaufen, weil die Dinger wirklich solide, durchaus schick und vor allem im Innenraum vernünftig designed sind. Ich habe mir dann auch einen V70 aus 1997 hier in der Gegend angeschaut (krass, wie wenige davon mittlerweile angeboten werden), welcher aber lediglich mit dem 2.0er Sauger ausgestattet und deswegen extrem träge gewesen ist. Nachdem ich hin- und hergerissen war und dem Verkäufer ein Preis unter 3,5k als zu gering erschien, wurde daraus am Ende leider nichts.

    Nach zwei Tagen der Trauer und Ratlosigkeit habe ich mich dann wieder auf mobile begeben und eine neue Suche gestartet. 124er Kombis? Zu teuer, zu alt, zu "leer" ... 210er Kombis? Zu billig, zu verbraucht, zu wenige ... ehm, was gibt's noch? Ja, schwierig, wollte ich doch eigentlich einen großen Kombi, da ich gerne mal mit dem Auto unterwegs bin und dann auch darin schlafe. Andere Hersteller? Mhm, lieber nicht, von BMW und Co habe ich eigentlich gar keine Ahnung. Audis aus der Zeit sind ebenfalls nicht so meins. Gute Volvos alle zu weit weg und teils echt zu teuer. Ewiges Suchen und meilenweites Hinterherfahren mag ich auch nicht. Gibt es nicht von Daimler noch ebbes, vielleicht hier im Ländle?

    Etwas widerwillig habe ich dann den W202 in die Suche mitaufgenommen. Als Ex-W201-Fahrer (mein Erstauto, fast 10 Jahre lang gefahren bis zu oben genanntem Twingo, schweren Herzens abgegeben) zunächst nicht unbedingt Lust gehabt auf den rostanfälligen, etwas ulkigen Wasserlack-Nachfolger, dessen Inkarnationen auf der Straße (selbst vor Jahren schon!) doch wirklich meist nur durch heruntergekommenes und ungepflegtes Auftreten auffallen konnten ... Da es den aber ja auch als Kombi gab, dem ganzen trotzdem eine Chance gegeben. Zumal mir T-Modelle mit Stern schon immer getaugt haben, wenngleich ich ewig keinen solchen als 202 mehr gesehen hatte.

    Neben viel Kernschrott und Edelrost (natürlich zu attraktiven Kursen) ist mir schließlich ein schicker Silberpfeil vorgeschlagen worden. Dieser war preislich so angesiedelt, dass die ganzen letzte-Preis-Chaoten sich gar nicht erst melden würden (so der Verkäufer). Ich war zwar ebenfalls nicht bereit (und nicht in der Lage), knapp 4000 dafür hinzulegen, doch wollte ihn mir mal anschauen gehen, weil das Inserat sehr vielversprechend aussah: seit 16 Jahren in zweiter Hand, mit Gas-Umrüstung (2008) und Hohlraum- sowie Unterbodenkonservierung (2016), in den letzten Jahren wurde noch einiges investiert, mit Automatik, AHK, Klima, Sitzheizung, Tempomat und diversen anderen Dingen, die ich bis dato noch nie in einem eigenen Fahrzeug hatte. Dazu ein Aggregat, das Überholungsvorgänge zumindest mal möglich machen würde (*blickt etwas verächtlich gen Twingo*).

    Also mit dem Verkäufer in Kontakt getreten, er am Telefon: "kommsch halt oifach mol vorbei". Gesagt, getan. Vor zwei Wochen den kleinen Franzosen über die A8 geschleudert und kurz vor dem Hörsturz beim Verkäufer angekommen. Spätestens nachdem ich den wunderbar erhaltenen Innenraum gesehen und darin Platz genommen hatte, war jedes Unwohlsein vergessen. Gepflegt und gut erhalten, wie erwartet eben, wenn man ein Fahrzeug dieser Art von einer solchen Person (Unternehmer, Rentner, Mercedes-Liebhaber) inspiziert. Dazu ein äußerst hübsches Cockpit-Design (mit überraschend schlichten Sitzen, die doch arg an die vorige Generation erinnern lassen) und trotz des schmalen Kofferraums eigentlich genug Platz, wenn man denn alles was geht umlegt. Sehr frisch präsentierte sich auch das metallisch anmutende Lackkleid, wenngleich mit kleinen, beginnenden und bereits behandelten Problemstellen. Untenrum (ja, es gab eine Grube in einer der drei Garagen) erschien der Wagen absolut okay bis gut vom Zustand mit trockenem Motor und Diff und etwas ölfeuchtem Getriebe. Auf den ersten Blick weit weg von etwaigen Durchrostungen und sonstigen karosserietechnischen Genickbrüchen.

    Im Anschluss an Begutachtung und Probefahrt noch eine ganze Stunde lang den Ordner mit Dokumenten und Rechnungen bis 2006 durchgegangen. Etwas unterzuckert und überwältigt von den Eindrücken schließlich wieder in den Twingo gestiegen und die knappe Stunde heimgefahren zum "Hirnen". Nach dem Wochenende gemeldet und gesagt, dass ich den Wagen sehr sehr gerne nehmen würde. Mit neuem TÜV. Den letzten hatte der Wagen zwar erst vergangenen Oktober bekommen, aber wenn schon, denn schon. Zwei Tage später der sehnlichst erwartete Rückruf: Wagen sei abholbereit, HU und Gasanlagenprüfung ohne Mängel bestanden. Saftige 155 Euro, die vom Vorbesitzer noch übernommen wurden, weil wir uns am Telefon auf glatte 3000 mit frischer Plakette geeinigt hatten. Was soll ich sagen? Besser hätte es nicht laufen können. So viel Qualität, so viel Luxus, so viel Praktikabilität, so viel Leistung, so viel gute Historie, so viel TÜV-freie Zeit – kurz: so viel Auto ... bekommt man nur selten für solches Geld, meiner Meinung nach. Wofür ich auch sehr dankbar bin und auch alles in meiner fachlichen und finanziellen Macht Stehende zu tun beabsichtige, um den Wagen in diesem Zustand zu erhalten.

    Die erste Fahrt nach dem Kauf war natürlich ein Träumchen. Lang nicht mehr so bequem und von der Außenwelt geradezu isoliert gesessen, hab ich das Gerät entspannt und lässig warmgefahren, um auf dem ersten Beschleunigungsstreifen ordentlich das Pedal zu plätten. Zunächst etwas gemütlich, verfügt er doch über genug Drehmoment von Anfang an und mutiert weiter oben in manchen Momenten vom silbernen Opa-Benz zum überraschend scharfen Wurfstern. Wunderbar. Damit kann ich leben. Den Rest der Fahrt mit 120 vor mich hin gecruist und mich immer wieder über die signifikanten Verbesserungen zum 190er gefreut. Wahrlich eine gelungene Evolution des kleinsten Benz des vorigen Jahrhunderts.

    Bevor ich es vergesse. Hier die Datenkarte aus dem VIN-Decoder:

    240 AUSSENTEMPERATURANZEIGE
    273 TELEFON-VORRUESTUNG NETZ D - HANDY
    292 SIDEBAG
    354 ANTENNE AUF DACH HINTEN MITTE FUER TELEFON
    414 SCHIEBEDACH ELEKTRISCH IN GLASAUSFUEHRUNG
    423 GETRIEBE AUTOMATISCH 5-GANG
    570 ARMLEHNE KLAPPBAR VORN
    580 KLIMAANLAGE
    584 FENSTERHEBER ELEKTRISCH (FAHRER- UND FONDTÜREN)
    652 LEICHTMETALLRAEDER 8-LOCH
    673 BATTERIE MIT GROESSERER KAPAZITAET
    755 RADIO MB SPECIAL SINGLE CD
    808 MODELLJAHRWECHSEL, DIE LETZTE ZIFFER ZEIGT DAS JEWEILIGE NEUE MODELLJAHR AN
    873 SITZHEIZUNG FAHRERSITZ LINKS UND RECHTS
    875 SCHEIBENWASCHANLAGE BEHEIZT
    955 AUSSTATTUNGSPAKET ELEGANCE
    988 KFZ-BRIEF UND COC PAPIERE (MIT EG-TYPSCHILD)

    Seit Mittwochmorgen ist der Wagen auf mich angemeldet und vergleichsweise günstig bei der HUK24 vollkaskoversichert (war kaum teurer als TK). Auf der Rückfahrt vom Amt habe ich den langen Weg genommen und auf der Alb ein paar Handybilder gemacht. Hier mal eins für den Anfang. Ich werde demnächst noch ein paar schöne Bilder mit der richtigen Kamera machen und nachreichen, so lange die Sommerräder (16 Zoll Corvus-Felgen, vorne auf 205, hinten auf 225, wie im Prospekt beworben und freigegeben) noch drauf sind und das Wetter nicht komplett in Nässe und Matsch umschlägt. Fun-Fact: den 202 habe ich fast auf den Tag genau 10 Jahre nach dem 201-Erwerb gekauft. Letzterer hatte damals 243k gelaufen, der T wurde mir mit 253k übergeben. Sachen gibt's ...

    1.jpg

    Neue "Mercedes-Benz Classic"-Kennzeichenhalter liegen schon bereit kommen nächste Woche noch ran. Da werde ich dem Silberpfeil auch die erste sanfte Wäsche spendieren und innen porentief rein saugen ;) Die erste größere Investition wird dann zeitnah ein Radio mit Bluetooth sein, es wird wohl eines dieser auf Retro angelehnten "Continental"-Dinger werden. Nicht das Tollste, aber viel mehr als 100 Euro will ich für ein bisschen Hintergrund-Gedüdel eigentlich erst mal nicht ausgeben. Vom Rest dann lieber ein paar Dosen Fluid Film ...

    Das soll es nun aber fürs Erste mal gewesen sein. Ich freue mich, nun hier im Forum zu sein und hoffe natürlich, dass ich eure Hilfe dennoch nicht allzu oft in Anspruch nehmen werden muss ... 8) Vielleicht gibt es ja die ein oder anderen 202-Fahrer in der Region?

    Benzige Grüße,
    Marvin
     
    hotw, Daniel 7, Manuel E 250 und 8 anderen gefällt das.
  2. #2 Blackynf, 31.10.2021
    Blackynf

    Blackynf

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    84
    Auto:
    S 350 d (V 222)
    WOW, was für ein Liebesbrief...

    Hi Marvin, danke für deine schön geschriebene Vorstellung
    deines Neuen.
    Herzlich Willkommen und Gute Fahrt

    Blacky
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  3. #3 Nero Augustus Germanicus, 31.10.2021
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    661
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Grüße Marvin, amtliche Vorstellung. :tup Auf viele knitterfreie Kilometer und zahlreiche Updates, wie es deinem Silberpfeil geht.
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  4. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    22.592
    Zustimmungen:
    3.666
    Auto:
    B 200
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h s k
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    an der Vorstellung könnten sich so einige User mal ein Beispiel nehmen.:tup

    Glückwunsch zum Neuerwerb.

    Ich wünsche dir noch viele Rostfreie Kilometer mit dem Teewagen. :driver
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  5. #5 Marvin_mit_C280, 01.11.2021
    Marvin_mit_C280

    Marvin_mit_C280

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Guten Morgen und danke für die Willkommensgrüße!

    Bin auch sehr happy mit dem wirklich gut erhaltenen Farblosen, auch wenn beispielsweise das Gegammel unter den Türgummis bereits angefangen hat und man weitere Stellen beobachten und entsprechend behandeln werden muss. Im Großen und Ganzen (vor allem auf mechanischer Seite) aber ist er wirklich frisch und lässt sich super fahren. Allein in den letzten drei Jahren kamen neu: Batterie, Bremsscheiben rundum, obere Querlenker, Federn der HA, LMM, Klimakompressor und -kondensator, einteilige Eberspächer-Abgasanlage, sämtliche Flüssigkeiten und diverse Kleinteile. Seither ist er kaum mehr als 10.000 km gefahren worden. Da ich ebenfalls nicht mehr wirklich viel mit dem Auto unterwegs bin, sollte sich der zukünftige Verschleiss in Grenzen halten lassen. Reicht, wenn er dann auf diversen Road Trips durch Europa seine Kilometer machen wird. ;-)

    Ein neues Radio habe ich gestern bestellt. Die miese Musik und das ständige Geschwätz auf allen Sendern kann ich mir wirklich kaum antun. Brauche einfach Bluetooth für mein Spotify-Zeugs und freue mich auf den passenden Retro-Look des Continental-Geräts. Hoffe nur, dass es ohne großes Theater reinpassen und funktionieren wird. Bericht folgt.

    Danach soll es noch eine Vollgarage geben, falls der Winter denn wirklich so kalt und schneereich wird, wie manche Meteorologen bereits verlauten ließen. Frage mich, ob diese hier (okay, darf wohl noch nix verlinken; es handelt sich um eine Kaufland-Abdeckplane) wohl was taugen könnte? Sicher besser als nichts.

    Ansonsten bin ich im Moment eigentlich wunschlos glücklich, was den Stern betrifft. Das Abblendlicht könnte mal neue Birnen vertragen und eine leicht höhere Einstellung. Ohne Fernlicht ist es auf Landstraßen nämlich schon arg funzelig und kaum besser als beim 201. ;-) Ach ja, und eine Kontrolle bzw. Auffrischung der Hohlraum- und Unterbodenkonservierung bei der Rostschutzklinik wäre sicher sinnvoll nach fünf Jahren. Idealerweise bevor Kälte, Nässe und Salz jetzt kommen ...

    Mal gucken, was der Geldbeutel noch hergibt. Eine schöne Woche wünsche ich euch, bis die Tage.

    Grüße
    Marvin
     
  6. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    364
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    Für den Rost googel mal Owatrol Öl. Die Homepage ist sehr interessant und umfangreich aber es lohnt sich. Dieses Öl ist quasi ein Rostumwandler (solang das noch Sinn hat) Informationen gibts über alles was mit Rostbeseitigung zu tun hat. Spezialisiert sind sie auf Oldtimer
    Gruß
    Heinz
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  7. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    5.288
    Zustimmungen:
    831
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Ich finde den S202 nach wie vor zeitlos schön - und vermisse meinen silbernen doch auch immer mal wieder ein wenig :D Und zumindest dem Foto nach zu urteilen für 3000 € mit neuem Tüv ein gute Fang.
    Viel Spaß damit und allzeit knitterfreie Fahrt :driver
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  8. #8 conny-r, 01.11.2021
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    8.099
    Zustimmungen:
    1.275
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / -/// SL 350 Sportmotor 316 PS, Bj.04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Vor allem die Rundumsicht wie auch noch beim 203er, was man nach hinten beim 205er vergessen kann.
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  9. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    364
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    :D Und zumindest dem Foto nach zu urteilen für 3000 € mit neuem Tüv ein gute Fang.
    auf alle Fälle. Der wär auch meine Kragenweite:driver
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  10. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.587
    Zustimmungen:
    405
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Kaufland plane bin ich nicht ganz.. mein Kombi steht im Sommer unter ner atmungsaktiven Plane..gekostet 70
     
  11. #11 Marvin_mit_C280, 07.11.2021
    Marvin_mit_C280

    Marvin_mit_C280

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Hallo Leute,

    nachdem mich das originale Radio selbst auf kurzen Fahrten bereits extrem zu nerven wusste (etwas rauschig auf allen Sendern + ausgelutschte Knöpfe + „inhaltlich“ kaum zu ertragen), habe ich mir vergangene Woche doch kurzerhand ein (für mich überraschend hochpreisiges) Continental-Ding im Retro-Stil bestellt. Es handelt sich um das mit 179 Euro doch vergleichsweise teure TR4512UBA-OR (bietet: FM, DAB, AUX, USB, BT), die aktuellste und etwas verbesserte Version des doch recht beliebten, aber etwas in die Jahre gekommenen TR7412UB-OR. Im Gegensatz zu Letzterem können beim neuen die Display-Helligkeit eingestellt und Geräte über den nun Strom spendenden USB-Anschluss geladen werden. Auch wirkt die Übertragung von Musik und Song-Informationen über Bluetooth etwas ausgeklügelter bzw. ist nun überhaupt erst möglich. Ich meine, dass beim alten Modell bei der Benutzung von Bluetooth lediglich „A2DP“ auf dem Display angezeigt wurde. Etwas arg spartanisch, wie ich finde.

    Da das Conti freitagnachmittags hier ankam, habe ich mich in der Folge gestern Morgen auf den Weg zum Freundlichen gemacht, um mir das alte Gerät vom Profi herausziehen zu lassen. Mit dem richtigen Werkzeug geht dies natürlich äußerst schnell und problemlos vonstatten. Daheim dann die Batterie abgeklemmt und das alte Teil ausgebaut. Zunächst noch etwas ratlos ein kleines, fest verankert anmutendes Kabel neben den normalen Steckplätzen betrachtet. Nach etwas Recherche im Netz dann endlich über den Begriff „GPS“ gestolpert. Ach so, stimmt, ich hab ja Navi an Bord! Auf gut Glück ein bisschen dran rumgefummelt und -gezogen und letztendlich auch diesen Stecker entfernt bekommen. Auf Nimmerwiedersehen, wertes Audio APS 30!

    Das neue Unaussprechliche also drangehängt, getestet und für einwandfrei befunden. Alles funktionierte auf Anhieb und der Sound ist im Loud-Modus glücklicherweise auch sehr ausgewogen und brauchbar (viel EQ-Einstellmöglichkeiten bietet auch dieses Modell leider nicht). Den passgenauen Kasten dann mit etwas Gewackel und Gequetsche reingedrückt bekommen, die Blende ran geklipst und siehe da: sieht gar nicht groß anders aus als davor. Die Front könnte imho etwas dunkler sein, ich mag so ausgewaschenes Schwarz (aka „Dunkelgrau“, „Anthrazit“) eigentlich nicht unbedingt. Ist aber noch zu verkraften und farblich eigentlich doch sehr ähnlich zum Plastik im Auto. Der feine Plastikrahmen könnte in meinem Fall etwas größer sein – siehe die Nahaufnahme, welche eine gewisse Lücke (vor allem oben links) zwischen Holz und Gerät aufzeigt. Im Großen und Ganzen passt es aber sehr gut zur Mittelkonsole des 202 und die Tasten zu drücken ist äußerst befriedigend. ;-)

    Radios.jpg Spalt.jpg

    Das Bluetooth verbindet sich sehr schnell und zuverlässig mit meinem Handy, auch der Radio-Klang ist klasse. Ich kann das Gerät bereits jetzt allen empfehlen, die sich gerne selbst eine auf alt gemachte aber durchaus gut ausgestattete moderne Head Unit in ihre Autos wünschen und denen die älteren Modelle der Serie vielleicht noch nicht so zugesagt haben. Ich finde es stimmig und bin froh, dass ich es jetzt schon habe. Einfach ein anderes Erlebnis ...

    Bis zum nächsten Mal – die To-Do-Liste wird nämlich nicht kürzer, ganz im Gegenteil.

    Marvin
     
    hotw, Daniel 7, Manuel E 250 und 3 anderen gefällt das.
  12. #12 Daniel 7, 08.11.2021
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.596
    Zustimmungen:
    2.650
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Sehr lesenswerte Vorstellung, Glückwunsch zum T-Modell :tup
    Ein immer noch ansehnliches Auto, er sah nie wirklich modern aus, aber dafür sieht er auch bis heute noch nicht "alt" aus, der 202. :D

    Das Radio-Update gefällt mir, ist immer schön wenn die Displaybeleuchtung farblich zum Rest passt. Wie leuchten die Tasten, in welcher Farbe?
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  13. #13 Modell T, 08.11.2021
    Modell T

    Modell T

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    S205 C200 4 Matic
    Kennzeichen:
    * *
    by
    y r 3 3 3 4
    Schönes Fahrzeug, schönes Radio. Passt wirklich wie original dazu. Auch das du uns hier über den Stand der Dinge ausführlich informierst ist toll und liest sich schön.

    Einziger Kritikpunkt: "Den armen kleinen Twingo der dich zuverlässig für schmales Geld von A nach B gebracht hat als Kackfass zu bezeichnen, finde ich nicht fair."

    Gruß Frank und gute Fahrt mit dem T
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  14. #14 Marvin_mit_C280, 08.11.2021
    Marvin_mit_C280

    Marvin_mit_C280

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Danke für dein Feedback :)
    Stimme dir zu. Der 202 sah nie wirklich modern aus, schon gar nicht die Limo in Standardausführung, wie ich finde. Aber in Silber als T-Modell mit netten Felgen macht das auch nach 24 Jahren noch was her. Zumindest aber wirkt der Wagen nicht uralt wie ein Ford oder dergleichen aus jener Zeit.

    Die Tasten leuchten leicht gelblich, habe es aber noch nicht wirklich gesehen, da ich seither nur tagsüber gefahren bin. =) Immerhin lässt sich auch hier die Helligkeit einstellen. Das einzig blöde ist, dass sich die Display-Beleuchtung nur im Nachtmodus ausschalten bzw. auf 0 dimmen lässt. In der Tag-Einstellung ist es immer etwas illuminiert. Vielleicht hab ich es aber auch noch nicht so ganz durchschaut, mal gucken. :]

    Danke für die netten Worte. Freut mich, wenn ihr gefallen an meinen gelegentlichen Updates findet. 8)

    Du hast natürlich Recht. Der kleine Twingo war – zumindest vom Fahren her – die letzten zwei Jahre eigentlich alles andere als das ... Jedoch stört es einen dann schon irgendwann, wenn ein Lederlenkrad bei feuchter Wetterlage einfach anfängt, an den Händen zu kleben und abzufärben, Schiebedach und Karosserie so viel Lärm hindurchlassen, die Ölwanne einfach standardmäßig alle paar Jahre wegrostet, der Klang im Wagen trotz neuer Lautsprecher einfach schäbig ist, das Auto nicht vollgetankt werden kann, weil sonst Motorlaufprobleme auftreten (es gab wohl hin und wieder defekte Tanks, meiner hat einen) und so weiter ... ein alter Twingo ist somit wahrscheinlich das beste Kackfässle der Welt. Aber was will man erwarten, wenn man einen 17 Jahre alten Kleinst- und Billigwagen kauft. :tup
     
  15. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.587
    Zustimmungen:
    405
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Ist ja auch die Frage wie man es selbst sieht.. für mich ist n 200kilo teure s klasse auch nur ne s Tonne.. alles andere sind Geräte oder hobel..mein Trabbi war damals ne hass/Liebe.. selbst mein 1. westauto hab ich geliebt aber nach e30/ w201 geschielt und sobald als möglich getauscht ..hab nun das gleiche nochmal und würde nicht gegen e30/201 tauschen ( eher zusätzlich )
     
  16. #16 Modell T, 08.11.2021
    Modell T

    Modell T

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    S205 C200 4 Matic
    Kennzeichen:
    * *
    by
    y r 3 3 3 4
    Alles gut,

    man kann halt einen uralt Twingo gebraucht und runtergefetzt nicht mit einem Benz der ein vielfaches gekostet hat vergleichen. Das willst du auch nicht, ist mir schon klar. Ich wünsch dir jede Menge Freude an dem C280. Nur die Kostenseite, die wird er gegenüber dem Twingo gnadenlos sprengen, aber dafür genießt du auch mehr Auto.

    @nemo - So ist das im Leben, ich habe auch mit einem durchgenudelten BMW 1600/2 angefangen. Damals für mich der absolute Traum. Dann strebt man nach Besserem und mit der Zeit und dem Erfolg im Beruf kann man sich das auch leisten. Und so werden die Kisten immer größer, immer besser ausgestattet, immer stärker und auch immer teurer. Was war ich so zufrieden mit meinem Opel Manta A 1.6, Drehzahlmesser und Uhr in Urlaub zu fahren. Hat gereicht und heute? Würde den Thread sprengen was man alles an Luxus und Ausstattung spazieren fährt. Man gönnt sich ja sonst nichts!

    Gruß Frank
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
  17. #17 Marvin_mit_C280, 09.11.2021
    Marvin_mit_C280

    Marvin_mit_C280

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Hallo in die Runde. Heute nur ein kleiner Nachtrag bezüglich des Radios. Gestern noch in der Dunkelheit unterwegs gewesen und die Beleuchtung des Continentals für sehr ansprechend befunden, aber seht selbst.

    RadioNacht.jpg RadioNacht2.jpg

    Das Display wirkt ein wenig heller und aufdringlicher als es wirklich ist, da die Belichtung mehr auf die ganzen schwächeren Birnchen eingestellt war. Farbtemperatur passt aber einwandfrei und auch die Beleuchtung der Tasten (hier auf höchster Stufe) gefällt.

    Bezüglich des Gefunzels aber noch eine Frage: sieht das bei mir alles normal aus oder kann es sein, dass die Schalter von ASR, Heckscheibenheizung, Lüfterstärke- und Temperaturregler an defekten Birnchen leiden? Wirken etwas arg dunkel imho.

    Der erste Gastank ist nun übrigens fast verfahren. Bin gespannt auf die Verbrauchswerte. Das Ergebnis wird mich wahrscheinlich vom Hocker hauen, weil sehr kalt zurzeit + viele vergleichsweise kurze Strecken mit Stadtverkehr + gelegentliche Kickdowns + Gasbetrieb + Twingo gewohnt (5,5 Liter Super). Aber darf er ja auch. Jede Fahrt ist ein Genuss mit dem Wagen. Würde am liebsten direkt nach Schottland hoch und mir die NC500 gönnen!

    Das soll es mal gewesen sein. Bis die Tage.
     
    Daniel 7 und jff2k gefällt das.
  18. #18 Daniel 7, 10.11.2021
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.596
    Zustimmungen:
    2.650
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Sieht echt gut aus, fällt ja gar nicht auf, dass das kein originales Radio ist :tup
    Sieht so aus als wären da 1 oder 2 Birnchen defekt, Tausch ist aber wenn ich es richtig in Erinnerung habe nicht allzu kompliziert.
     
    Marvin_mit_C280 gefällt das.
Thema:

Von T zu T • C280 Kombi ersetzt Twingo-Kackfass

Die Seite wird geladen...

Von T zu T • C280 Kombi ersetzt Twingo-Kackfass - Ähnliche Themen

  1. W203 Mercedes C280 Benziner JG.07 Startproblem (Batterie und Zündkerzen bereits ersetzt)

    W203 Mercedes C280 Benziner JG.07 Startproblem (Batterie und Zündkerzen bereits ersetzt): Guten Morgen liebe C-Klasse Fans, ich habe habe bei meinem Mercedes C280 Benziner, Jg. 07, ca. 165'500 km folgendes Problem. Das Auto startet...
  2. C280 W202 Notlauf unter Halblast

    C280 W202 Notlauf unter Halblast: Hallo zusammen, Bin seit knapp 7 Jahren stolzer Besitzer eines C280 (1997, 145kW). Der Wagen hat 500k km und einige Reparaturen hinter sich....
  3. C280 W202 Kaufberatung, Rost?

    C280 W202 Kaufberatung, Rost?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und schreibe, da ich mir am Wochenende einen gebrauchten C280 W202 in der Sport Version mit AMG Monoblock...
  4. Verkaufe C280 T Sport Edition (S203)

    Verkaufe C280 T Sport Edition (S203): Zum Verkauf steht mein C280 Kombi. VB 2700 € Fahrzeugzustand Unfallfrei Kategorie Kombi Herkunft Deutsche Ausführung Kilometerstand 247.710 km...
  5. S203 C280 startet nicht wenn er kalt ist.

    S203 C280 startet nicht wenn er kalt ist.: Hallo zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Auto startet nicht wenn ich morgens (kalten Zustand) aus der Garage fahre. Nachmittags...