Vorsicht bei Bestellungen von Alcar-Felgen

Diskutiere Vorsicht bei Bestellungen von Alcar-Felgen im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo, nach dem meine Winteralufelgen hinüber waren, wollte ich für meinen S203 Mopf CDI220 Stahlfelgen im 16 Zoll Format kaufen Laut Alcar.de...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Birbey

    Birbey

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    15
    Hallo,

    nach dem meine Winteralufelgen hinüber waren, wollte ich für meinen S203 Mopf CDI220 Stahlfelgen im 16 Zoll Format kaufen

    Laut Alcar.de passt das Modell Alcar 9890.
    Laut Gutachten vom TÜV Austria gehören M12x1.5x24mm Kugelbundschrauben rein.

    Da im Lieferumfang die Schrauben nicht dabei sind, wollte ich bei Mercedes bestellen. Laut telefonischer Auskunft der Niederlassung haben die Original-Stahlfelgen M12x1.5x20,5/21mm. Andere gibt es nicht.

    Ich habe versucht im Netz diese Schrauben zu finden, was fast nicht möglich ist. Es geben nur welche im Kegelbundformat.

    Daraufhin rief ich Alcar an. Vorab man zahlt pro Minute 0,14 Cent. Nun ja okay, wenn einem wirklich weiter geholfen wird.

    Die Dame in der Hotline prüfte und meinte, ich bräuchte 20mm Schrauben. Mein Hinweis, dass im Gutachten 24 mm steht, meinte sie, "kann nicht sein meine Datenbank bla...bla...der Techniker hat gesagt...bla...bla.." Ich bat Sie mal ihr eigenes Gutachten anzuschauen, was sie auf ihrer Homepage nicht finden konnte. Ich schickte ihr dann ihr eigenes Gutschten per Mail zu.

    Später bekam ich eine Mail vom einem Techniker, dass im Gutachten ein Fehler unterlaufen sein müsste (!)

    Ich rief bei unserem lokalen Reifenhandel an, der gut 20 Filialen in der Region hat. Kein Reifendiscounter. Ich sagte natürlich nichts, gab nur mein Felgenmodell 9890 durch und fragte, welche Schrauben wir bestellen müssen. Gewindelänge (!) 27mm hieß. Ich wieß auf das Gutachten hin, wo drinsteht 24mm. Antwort: " Das ist was in unsere Datenbank vom Hersteller für diese Felge gemeldet wurde. Und selbst wenn es 24 mm wären, die 27mm passen trotzdem (!)

    Könnt ihr Euch das vorstellen? Da fahren Mercedes-Fahrer rum und jeder hat eine andere Auskunft. Na gute Nacht.

    Auf jeden Fall habe ich mich über diese Verantwortlosigkeit bei Alcar, TÜV Austria und Bundeskraftfahrtamt beschwert. Nicht weil ich eins reinwürgen will, sondern weil es einfach verantwortungslos ist. Entweder hat der Hersteller oder der TÜV Austria gepennt. Habe auch null Verständnis, wenn es um Radschrauben geht.

    TÜV, Dekra, GTÜ und KÜS habe ich auch informiert.

    Habe den Hersteller, TÜV Austria und KBA um Stellungnahme gebeten.

    Ich habe auch in Mail mitgeteilt, dass ich es auf mercedes-forum.com veröffentlichen werde.

    Sorry, aber null Verständnis für so etwas. Schauen wir mal, ob sich der Hersteller hier im Forum für eine Stellungnahme meldet. Wenn nicht, sehen wir, welchen Wert die Herrschaften auf Außenwirkung setzen.

    Die Felge gehen auf jeden Fall unangetastet zurück.

    Gruß

    Birbey
     
  2. #2 Alpha Lyrae, 21.02.2017
    Alpha Lyrae

    Alpha Lyrae

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    49
    Auto:
    W245 B200 CDI
    Du kannst die Stahlräder getrost behalten und mit den Mercedes-Radschrauben 21mm befestigen.

    Siehe dieses Radgutachten von 2017-01-12.
     
  3. #3 Birbey, 21.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2017
    Birbey

    Birbey

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    15
    Wie kommst du auf die Idee, dass man es getrost verwenden kann, nur weil ein aktuelleres Gutachten hochgeladen wurde?

    In diesem Gutachten steht garnichts mehr über die zu verwendeten Radschrauben. Auf den Fußnotenhinweis, dass man werkseitige Schrauben verwenden kann, kann man auch nicht vertrauen. Im anderen Gutachten zu dieser Felge stand dieser Hinweis auch schon und dennoch stand drin, dass man 24 mm verwenden soll.

    Das auch noch renommierte Reifenhändler auch noch 27mm mitgeteilt bekommen, ist die Krönung.

    Wie kann es sein, dass sich über die Zeit hinweg die Radschrauben ändern, wenn der Wagen umd die Felge immer noch die Selben sind?

    Bei denen meldet jeder irgendwas scheinbar, ohne zu wissen, was die linke und rechte Hand tut. Das ist verantwortunglos.

    Also ich bin nicht so naiv und glaube es einfach so auf einmal. Alcar muss schon eine offizielle Berichtigung per Presseerklärung rausgeben, dann kann man wieder vertrauen. Wie soll man so vertrauen können, wenn jeder macht was er will?

    KBA hat sich gemeldet. Sie haben sich der Sache angenommen. Bin mal gespannt, was rauskommt beim Hersteller und TÜV Austria.

    Jetzt verstehe ich auch, wieso die Tuningszene zum TÜV Austria alles bringen. Scheinbar sind die auch etwas Lasch und hauen auf alles ihren Stempel drauf ohne zulesen, was sie letztes Mal bescheinigt haben. Es ist auch nichts vermerkt, dass nach erneuter Prüfung das alte Gutachten berichtigt wurde. Anders kann ich es mir nicht erklären, wieso die bei dem gleichen Wagen und Produkt zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

    Hier das Gutachten mit 24mm

    9890.pdf
     
  4. DerFl0

    DerFl0

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
  5. #5 Alpha Lyrae, 21.02.2017
    Alpha Lyrae

    Alpha Lyrae

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    49
    Auto:
    W245 B200 CDI
    Ja, ich sehe in diesem ECE-Radgutachten 24mm, allerdings für den Kugelbunddurchmesser. Für die Schaftlänge.gibt es keine Angabe, außer dass Serienschrauben zu verwenden sind. Und die sind M12x1,5 , Kugelbund Ø24, Schaftlänge 21.
     
    (murcielago) gefällt das.
  6. #6 Birbey, 21.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2017
    Birbey

    Birbey

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    15
    Die Hotline hat zu mir gesagt, dass damit die Schaftlänge gemeint ist, als ich die Maße vom Gutachten durchgegeben habe. Erst dann kamen die Zweifel auf.

    Wenn das so ist wie du sagst, dann sollen bitte Damen in der Hotline sitzen, die richtig geschult sind. Das darf man bei einer Hotline wo die Minute 14 Cent kostet erwarten.

    Ich habe auch von einem Techniker von Alcar eine Mail bekommen, der mir auch explizit bestätigt hat, dass da im Gutachten etwas schief gelaufen ist. Spätestens der Techniker hätte doch feststellen müssen, dass Durchmesser und nicht Schaftlänge gemeint ist.

    Unabhängig davon, wieso erhält der Reifenfachhandel die Information, dass die Schaftlänge 27mm sein soll?

    Wieso lässt man auf einmal bei weiteren Gutachten den Hinweis über die zu verwendeten Radschrauben weg?

    Und mit gutem Willen, falls alle wirklich gepennt haben sollten, ich inklusive, wieso gibt man Schraubenangaben ohne Schaftlänge an? Entweder sage ich alles oder garnichts. Nicht einfach einen Teil weglassen.

    Fass aufmachen will ich ja nicht. Aber ich bin ein Mensch, der auch andere denkt. Natürlich kann es mir egal sein, ich bin vom Typ her jemand der gern aufmerksam macht, damit anderen nicht etwas zustößt.

    Das Gutachten ist verwirrend. Florian ist das beste Beispiel. Er hat auch einen Radbolzen ausgesucht mit der Schaftlänge von 24mm obwohl vielleicht der Durchmesser gemeint ist.

    Wenn die Hotline und der Techniker richtig beraten könnten, würde es auch nicht zu solchen Problemen kommen.
     
  7. Birbey

    Birbey

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    15
    O-Ton Mail vom Alcar-Techniker. Die persönlichen Daten wurden editiert:

    Hallo Herr XXX

    wie es aussieht, scheint Ihr ein falscher Eintrag im Gutachten zu sein. Nach unseren technischen Informationen müssten allen Fahrzeuge, die in diesem Gutachten aufgelistet sind, Schrauben mit einer Schaftlänge von 20mm zugeordnet werden.

    Könnten Sie uns bitte die Schlüsselnummern aus Ihrem KFZ-Schein mitteilen, damit wir es gegenprüfen können?
     
  8. stin

    stin

    Dabei seit:
    01.08.2011
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    81
    Auto:
    C250
    Hallo
    warum bestellt man schnöde Stahlfelgen im Netz? Weil sie 2 € billiger sind?
    Gruß
     
  9. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    259
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Geht es Dir ansonsten gut?

    Erstmal zum ATU fahren und sich danach wundern, dass die Qulität nicht stimmt. Danach Stahfelgen kaufen und bloss nicht das Original, damit man ein paar Euro spart und sich erneut wundern, dass der Service nicht 1A ist. Komisch, wer hätte somwas gedacht.
    Und deine Kommentare zu der Mitarbeiteren des Callcenters - da bin ich echt sprachlos. In diesem Jahr haben die coolen Threads ja richtig angezogen :s72:
     
    Montymann, (murcielago) und stin gefällt das.
  10. Birbey

    Birbey

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    15
    Stin und Dimm25, wenn ihr etwas sachlich beitragen könnt' zum Thema gerne. Aber bleibt beim Thema. gibt Ihr Euer Geld aus vor Ort und teuer. Ich kann es mir nicht leisten und muss mich bei Euch nicht rechtfertigen. Ihr tut so, ob ihr im Netz nicht Preise vergleichen und bestellt würdet. Und soviel Service darf ich auch vom Hersteller erwarten, dass er mir zuverlässige Angaben ohne Zweifel machen kan.Also haltet Euch bitte mit unsachlichen Posts zurück. Vielen Dank.

    Zurück zum Thema:
    Meine Mail nun an alle Beteiligten:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine Vermutung, woher diese Missverständnisse entstanden sein könnten.

    In dem Gutachten, in dem die Radschrauben abgegeben sind, hatte ich so interpretiert:

    M12x1.5 Durchm. 24

    Mit 24 ist aber wohl der Durchmesser des Kugelbundes gemeint und nicht die Schaflänge.

    Frau XXX und der Techniker Herr XXX haben dies ebenso gewertet, nach dem das Gutschten zugeschickt hatte.

    In dem Gutachten hat sich meiner Meinung nach der TÜV Austria nicht ganz korrekt ausgedrückt. Wenn man in diever Felgenshops nachschaut, ist es unüblich dass man als Angabe die Schaftlänge weglässt aber dafür den Durchmesser des Kugelbundes angibt.

    Im aktuelksten Gutachten hat TÜV Austria die Schraubenangaben komplett weggelassen und verweist darauf, dass man die werksseitigen Radbolzen verwenden soll. Dies ist auch unglücklich formuliert. Die Mercedes Niederlassung vor Ort teilte mir telefonisch mit, dass sie keine Auskunft beim Fremdfelgen geben kann. Das kann ich auch verstehen. Vielmehr ist hier m. E. TÜV Austria und Alcar in der Pflicht. Ich kann es wirklich nicht verstehen, wieso man keine klare Angaben in den Gutachten. Wie den vorangegangen Mails entnommen werden kann, siehe unten, werden dadurch selbst die hauseigenen Techniker von Alcar verwirrt.

    Ich frage mich, wie soll da der Endverbraucher dann durchblicken können?

    Wie schreibt man beim TÜV Austria nicht ganz klar die Angaben so, wie in meinem Beispiel, so dass es jeder verstehen kann:

    M12x1.5 Kugelbunddurchmesser 24mm, Schaftlänge 20mm

    Ich bitte die Beteiligten abzuklären, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege?

    Herzlichen Dank allen Beteiligten für Ihre Bemühungen und haben sie bitte für meine Reaktion Verständnis, da es hier um Verkehrssicherheit geht.

    Freundliche Grüße



    Alpha Lyrae, mein expliziter Dank für Deinen Tipp.
     
  11. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    259
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Ich würde schon behaupten, dass ich nicht am Thema vorbeischreibe - Du regst Dich auf mehreren Seiten über den Hersteller, TÜV, etc. und vergisst eine einfache Tatsache you get what you pay for. Wer sparen will (habe ich primär nichts dagegen, gegen die Stahlfelgen aber schon) der muss eben auf solche Schwierigkeiten vorbereitet sein und nicht gleich einen riesen Fass aufmachen. Das ist schlicht und ergreifend inadäquat.
     
  12. #12 Alpha Lyrae, 22.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2017
    Alpha Lyrae

    Alpha Lyrae

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    49
    Auto:
    W245 B200 CDI
    Noch eine Anmerkung für alle:

    Bei Stahlrädern, sofern sie keine Design-Räder sind, handelt es sich üblicherweise um so genannte Identräder, die sich nicht von den Stahlrädern unterscheiden, die der Fahrzeughersteller anbietet. Daher sind die Befestigungsmittel (hier: Schrauben) gleich.
    (Zu Begriffsbestimmungen siehe ECE-Regelung 124, Abschnitt 2.4.2 .)

    Bei Schrauben M12x1,5 beträgt die erforderliche tragende Länge (Einschraubtiefe) 12mm * 0,8 = 9,6mm, entsprechend ca. 6,5 Umdrehungen, bis die Schraube fest sitzt.

    Bei der BR 203 gehen hier Schaftlängen 20mm oder 21mm. Länger darf es nicht sein, da sonst die Feststellbremse auf Achse 2 Schaden nehmen könnte.
    (Ich kenne das; ein sehr unangenehmes Geräusch beim Drehen des Rades; gottlob bin ich nicht damit gefahren.)

    Noch etwas:
    Eine Radschraube M12x1,5 Schaftlänge 21mm mit Beschichtung gegen Rost sollte nicht mehr als 1,90€ kosten.
    Die gibt es sehr wahrscheinlich auch beim örtlichen Reifenhändler.

    Gruß
    Alpha Lyrae

    PS: Ein Stahlrad mit Durchmesser 16 hat typisch eine Masse von 8..8,5kg.
    Leichtmetallräder liegen oft darüber, besonders dann, wenn man es mit dem Raddurchmesser übertreibt.
    Meine LM-Räder Ø16 und Ø17 haben eine geringere Masse, haben dafür aber auch ihren Preis.
     
  13. #13 Stern_im_Wind, 22.02.2017
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    wer sagt denn das das teuer ist?
    Ich suche mir im Netz das was ich will, suche den besten Preis, drucke das aus und fahre damit zu meinem Reifenfuzzi, der mich seit über 20 Jahren mit Felgen und Reifen versorgt.
    Er liegt dann evtl. ein paar Cent drüber, aber dafür habe ich das:

    UND keinen Ärger, und muss eweig viele Mails schreiben, mich über Gott und die Welt aufregen, und hier ein riesen Fass aufmachen.

    Während du viel Zeit damit verbringst den Hersteller und das Forum wild zu machen, sitze ich bei den Mädels im Büro, werde bestens mit Kaffee und Keksen versorgt, shaker nebenbei noch ein wenig rum, und habe schneller meine Räder aufm Karren wie du... hauptsache du hast en paar Cent gespart, alle Achtung :tup
     
    dimm25 und Albrecht5080 gefällt das.
  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.253
    Zustimmungen:
    3.629
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    wobei Alcar sicher kein Billigmaterial ist, sonder einer der größten Stahlfelgenhersteller. Die Aussagen an der Hotline waren hingegen etwas armseelig:)
     
  15. #15 SnikeOne123, 22.02.2017
    SnikeOne123

    SnikeOne123

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ey... Mal ehrlich manche von euch verhalten sich hier wie kleine Kinder im Kindergarten... Nur so am Rande mal gesagt... Ich finde es gut das sie sowas ansprechen weil schon erhebliches passieren kann wenn man die falschen Schrauben nimmt ich nehme für meine cla 45 amg zwar fast nur Teile vom Händler... Aber jeder will ja irgendwie irgendwo ein paar € sparen sie haben mein volles Verständnis für das Thema
     
  16. #16 Alpha Lyrae, 22.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2017
    Alpha Lyrae

    Alpha Lyrae

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    49
    Auto:
    W245 B200 CDI
    Ich sehe jetzt nur noch, dass dieser Thread totgeschrieben wird.
    (Richtig, Newbie SnikeOne123?)
    Kein Dank von mir dafür!
    So etwas geht besser in diesem Forum!
     
  17. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.340
    Zustimmungen:
    3.291
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    hier ist meiner Meinung nach alles gesagt, deswegen mach ich hier mal zu.
     
Thema: Vorsicht bei Bestellungen von Alcar-Felgen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alcar stahlfelgen erfahrungen

    ,
  2. Radmuttern für Alcar Stahlfelgen

    ,
  3. alcar serienschrauben

    ,
  4. alcar stahlfelge forum
Die Seite wird geladen...

Vorsicht bei Bestellungen von Alcar-Felgen - Ähnliche Themen

  1. Vorsicht beim Autoverkauf

    Vorsicht beim Autoverkauf: Es häufen sich mittlerweile die Fälle, in denen " Käufer " mit Visitenkarten von Gebrauchtwagenhändlern oder Angabe von Anschriften von...
  2. Vorsicht: EPC Online geht nicht nach Java Update auf 1.7.51

    Vorsicht: EPC Online geht nicht nach Java Update auf 1.7.51: Hi, nachdem ich mich endlich durchgerungen habe mich für EPC Online zu registrieren, bzw. auch zu bezahlen, ist nun das eingtereten weswegen ich...
  3. W220 ABC Werkstatt aufsuchen / Vorsichtig fahren!

    ABC Werkstatt aufsuchen / Vorsichtig fahren!: Hallo, habe einen W220 S600L 270KW die Fehlermeldungen, welche mein Fahrzeug ausgibt stehen bereits oben. Manchmal kommt (nur) Werkstatt...
  4. Vorsicht bei Dunlop-Reifen, die sind totaler Schrott!!!!!

    Vorsicht bei Dunlop-Reifen, die sind totaler Schrott!!!!!: Mal ein kurzer Bericht über meine Erfahrungen mit Dunlop. Vorderreifen, 235x40x18, ca. 35000 km gelaufen auf E430. Und dann, ca. 40 km vor Leipzig...
  5. Vorsicht beim Kauf folgender Felgen für SL Modelle

    Vorsicht beim Kauf folgender Felgen für SL Modelle: Es gibt zwar optisch einigermassen ansprechende Felgen von der Fa. MH-Dezent, aber die Qualität der Felgen ist etwas fragwürdig. Wird zwar wenns...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden