Vorsicht bei Dunlop-Reifen, die sind totaler Schrott!!!!!

Diskutiere Vorsicht bei Dunlop-Reifen, die sind totaler Schrott!!!!! im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Mal ein kurzer Bericht über meine Erfahrungen mit Dunlop. Vorderreifen, 235x40x18, ca. 35000 km gelaufen auf E430. Und dann, ca. 40 km vor Leipzig...

  1. borg

    borg

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 430
    Mal ein kurzer Bericht über meine Erfahrungen mit Dunlop.
    Vorderreifen, 235x40x18, ca. 35000 km gelaufen auf E430.
    Und dann, ca. 40 km vor Leipzig auf der Autobahn beide vorderen Reifen platt! :wand
    Also, erstmal Abschlepper angerufen und der mich zum Reifendienst gefahren, Samstags um 11.00 Uhr.
    Ein Glück das es nicht später war.
    Und dann haben wir das Dilemma gesehen.

    [​IMG]

    Schaut euch das mal an, so haben beide Reifen rundrum ausgesehen!

    Die Lauffläche noch total ok, aber an beiden inneren Rändern, da wo der Reifen keinerlei Straßenkontakt hat, bis aufs Gewebe verschlissen.
    Reifendruck 2,6 bar, also kann es nicht von zu platten Reifen kommen. Das ist lebensgefährlich. Wär mir das bei 250 km/h passiert, dann gute Nacht!

    Die Hinterreifen, Dunlop Sport Maxx, 265x35x18, im Mai aufgezogen, 18000 km gelaufen, nur noch Slicks.
    Und das für 250,00 € pro Stück. Das ist doch Sche...!

    Ich hab dann gleich am Montag danach eine Achsvermessung machen lassen, alle Werte im grünen Bereich. Kann also wirklich nur am Reifen liegen!

    Überlegt also lieber, ob ihr auch für diese Schrottmarke DUNLOP euer gutes Geld ausgebt. Ich nicht mehr! Dann lieber für 90 Euronen nen russisch-slowakisch-serbokroatischen Matador, da weiß mann was einen erwartet

    In diesem Sinne, einen schönen Gruß aus Thüringen und ein schönes WE :prost .
     
  2. #2 mcvehrs, 06.09.2008
    mcvehrs

    mcvehrs

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W 202, Polo 86c
    das sieht aber sehr danach aus als wenn da der reifen an irgend nem bauteil geschliffen hat zb beim vollen einlenken oder einfedern sonst kommt sowas ja eigendlich nicht zustande und mit den hinteren reifen ist das immer sone sache der fahrweise.

    mfg j.
     
  3. #3 Andi-w210/E320, 06.09.2008
    Andi-w210/E320

    Andi-w210/E320

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W211 - E500
    Entweder ist die Spur nicht richtig eingestellt oder wie der Vorredner gesagt , hat da irgendwas geschliffen .
    Der Reifen muss in solchen Fällen büssen , kann aber nichts dafür .

    Also keine Panik der Reifen ist OK!
    Dein Auto ist in einem schlechtem Zustand , da wird es jeder Reifen schwer haben !
     
  4. #4 DarkRothaus, 06.09.2008
    DarkRothaus

    DarkRothaus

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S202 C200 (12/97) Fam.: S211 E320CDI & R170 SLK200K & W168 A160
    Leicht pauschales Urteil über die Reifen hm :O

    Ich kann über die Dunlops überhaupt nichts schlechtes behaupten, im Gegenteil... und auch an der Verschleissgrenze macht der Reifen noch einen grundsoliden Eindruck.

    [​IMG]

    In diesem Fall ein 245/40 ... zugegebenermaßen auf der HA vom C200 nicht ganz so geordert wie beim 430er =)
     
  5. borg

    borg

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 430
    Wie ich schon geschrieben habe ist mein Auto sofort am darauf folgendem Montag vermessen worden! Also nichts mit Spur oder Sturz nicht in Ordnung!
    Außerdem kann bei falsch eingestellter Spur/Sturz die Lauffläche, sprich das Profil, nicht in einwandfreiem Zustand sein!!!!!
    Die Reifen waren nur minimal auf der Innenfläche mehr abgefahren, das kommt laut Aussage meiner Werkstatt, an der ich in den letzten 15 Jahren nicht zweifeln musste, von der Tieferlegung. Ist aber vollkommen i.o.
    Geschliffen hat auch nichts, da würde man nämlich nachweislich an irgendeiner Stelle im Radlauf Schleifspuren sehen. Und glaubt mir, ich hatte so einen Fall schon, bei meinem letzten Fahrzeug, einem Chrysler Sebring.
    Bei beiden Reifen fast genau das gleiche Muster, das ist laut Werkstattaussage eindeutig Materialermüdung.
    Meine Winterreifen, Hankook, haben keinerlei derartige Spuren aufzuweisen. Und die haben immerhin schon weit über 30000 km runter. Soviel auch zur Fahrweise. Ich bin (leider :s15: ) aus dem Alter raus, an dem ich an jeder Ampel der Erste sein muss. Ich fahr jeden Tag 70 km auf Arbeit, eine Strecke!, und da versucht man sich schon auf eine vernünftige Fahrweise. Sonst kann man nämlich die Fahrt irgendwann nicht mehr bezahlen.

    Allso, mein Fazit: Die Reifen sind SCHEI....! :s7:
     
  6. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.797
    Zustimmungen:
    3.145
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Da liegst du Total Falsch. :rolleyes:

    Schau mal, was vor kurzem unser User Dr.Howi zu berichten hatte.
    Es liegt also eher an deinem Auto, als an der Reifenmarke. :D

    Und da das nicht nur den W210 betrifft :verschieb
     
  7. axxxel

    axxxel

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Borg,
    auf deinem Bild sieht man aber am Reifen 2 umlaufende Nuten (auf Höhe des zerstörten Gewebes), d.h. hier muß der Reifen irgendwo geschliffen haben, da Gummi abgetragen worden ist.



    Gruß

    Axel
     
  8. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Sieht mir nach Reifen aus die an der Kotflügelkante geschliffen haben. Kann es sein dass die Reifen zu breit sind bzw. die Kotflügelkanten nicht entsprechend nachgearbeitet wurden?

    Zum Vorwurf dass die Reifen sehr schnell verschleißen kann ich wenig sagen. Das hängt natürlich in erster Linie von deiner Fahrweise ab. Grundsätzlich ist die Mischung bei Reifen dieser Größe eher weicher als bei Reifen die keinen so hohen Geschwindigkeitsindex haben.
     
  9. #9 teddy7500, 06.09.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.446
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das hat mit dem Reifen an sich nichts zu tun. Würde bei jedem anderen Reifen auf Dauer genauso aussehen.
     
  10. #10 The real Deal, 06.09.2008
    The real Deal

    The real Deal

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    18
    Auto:
    S600, Bj. 04.2005 / Toyota RAV4 Bj. 09. 2010 / BMW 335i Bj. 03.2007
  11. #11 Samson01, 06.09.2008
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Wie auf dem Foto eindeutig zu erkennen ist, hat er innen zweifelsfrei irgendwo geschliffen, und zwar beim Einfedern (sonst wären die Spuren ringsum gleich)
    Fahrwerk mal auf anhaftende Gummispuren prüfen.
     
  12. #12 Dr.Howie, 06.09.2008
    Dr.Howie

    Dr.Howie

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    2.577
    Zustimmungen:
    846
    Auto:
    Opel Insignia Sports Tourer, Audi A3, Mazda MX5
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    p r Ü
    rp
    m * * *
    Naja, glaube wohl kaum, dass die Reifen so weit rausstehen, als das sie an der innenkante am Kotflügel schleifen könnten. Dann würde sich sowas bestimmt schnell beheben lassen, in dem man die ca 10" breiten Spurplatten etwas reduziren würde ;)

    @Borg ich kann es nicht glauben, das Spur und Sturz bei dem schaden, den deine Reifen haben,stimmen sollen.
    Bei meinem war es ziehmlich wahrscheinlich der Sturz, der wie bei nem Rennwagen stand. Dem werde ich jetzt entgegenlenken, indem ich die Karre "höher" lege, sprich, andere Gummis reinsetzte.
    Wenn ich das nächste woche gemacht habe, werde ich davon berichten.
    Gruß, Thorsten :wink:
     
  13. Tom986

    Tom986

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 200 K Sportcoupe
    Das mit den Vorderreifen seh ich so wie alle meine Vorredner.

    Und mit den Hinterreifen: was erwartest du denn? wie lange sollen sie denn halten? ein Reifen ist immer ein Kompromiss aus Haltbarkeit und grip. mit einer extrem harten mischung hast du zwar kein Grip, aber der Reifen hält lange. Wenn du dir Radiergummis aufziehst, dann hast du guten grip, aber der muss ja auch von der haftung kommen. UNd du hast fast 300PS auf einem auto das bestimmt 1,8 Tonnen wiegt (weiss nicht genau)... Irgendwie muss ja die Kraft auf die Straße.

    Und der Sport Maxx ist ja ein Reifen für Sportlich ambitionierte Fahrer. Für vielfahrer gibts für dein Auto Taxi-Reifen. (Taxxat oder so) Die halten viel länger! Mein Vater hat die auf seinem 210er...

    Was mich ein bisschen wundert ist, dass beide Reifen absolut gleichzeitig platt waren... du wirst ja keine 5km mit einem Platten gefahren sein bevor der andere seinen geist aufgegeben hat. Und das nach 35000km laufleistung...
     
  14. #14 avantgarde, 06.09.2008
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    also ich denke in dem besagten Fall scheint der Reifen wohl keine schuld zu haben. Komischerweise bin ich mit meinem Dunlop SP 9000 in 265/35/R18 auch nicht wirklich zufrieden, da sie bei Nässen das Heck nicht kontrollieren können. Habe des öfteren schon gehört das Dunlop bei Nässe gegen z. B. Conti (die waren vorher drauf) das Nachsehen hat.

    Kann jemand von Euch das Problem bei Nässe mit Dunlop Reifen bestätigen oder widerlegen?

    Ava
     
  15. #15 popey24, 06.09.2008
    popey24

    popey24

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    1.989
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C43 AMG 396,4PS
    Das Problem bei den unteren Bildern ist klar... die Felgen sind viel zu breit für den Reifen. Dadurch sind die empfindlichen Reifenflanken dem Asphalt ausgesetzt.

    @borg:
    Wie breit sind deine Felgen?

    Gruß,
    Stephan
     
  16. #16 Dr.Howie, 06.09.2008
    Dr.Howie

    Dr.Howie

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    2.577
    Zustimmungen:
    846
    Auto:
    Opel Insignia Sports Tourer, Audi A3, Mazda MX5
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    p r Ü
    rp
    m * * *
    Du meinst bestimmt meine Reifen/Felgen.
    In der tat habe ich auch bereits überlegungen angestellt, ob die 10 Zoll breiten Felgen zu briet für die 245/35 18 sind.
    Im abgebauten Zustand sieht es nicht danach aus, aber da ich weiß, dass ein Reifen auf der Felge "Wandert", besonders bei Beanspruchung, denke ich auch, dass es mit ein Grund für den Schaden ist.

    @Avantgarde Bin jetzt nicht so der Rennfahrer, und meine Karre hat nun auch nicht die Leistung zu bieten, die ich gerne hätte, aber selbst bei starker Nässe in Verbindung mit tiefen Spurrillen konnte ich mich nie über eine Tractionsschwäche der Dunlops beklagen. Trotz des Fehlers, ein V Profil mit einem Längsprofil zu mischen (war so drauf, wie ich ihn gekauft habe), war in allen lagen ausreichend Traction vorhanden.
    Gruß, Dr.Howie
     
  17. Buddha

    Buddha

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S211, MB E270 T CDI Avantgarde, Mj.04
    Verbrauch:
    Ich denke, das trifft´s bei dem im ersten Post gezeigten Bild zu 100%. Da sind wahrscheinlich mehrere dieser "Schlitzstellen" an den Reifen, vermute ich mal, und einer davon war so tief, dass die Luft flöten ging. Das erklärt wahrscheinlich auch, dass beide Reifen gleichzeitig den Geist aufgaben. Haste kurz bevor du das bemerkt hast eine etwas tiefere Bodenwelle auf der BAB durchfahren? ;)
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Schon klasse... selbst keine Ahnung, ader Dunlop- Reifen sind scheiße!

    Bei den gezeigten Reifen stimmt die Fahrwerkseinstellung definitiv NICHT. So ähnlich haben auf unseremn 210er auch schon Reifen ausgesehen.
    Dass sehr viele Vermesser keine Ahnung von dem haben, was sie tun ist leider fakt. Bring den Wagen in eine vernünftige MB Werkstatt...entweder sind einige Lager/Buchsen am Fahrwerk ausgeschlagen/verschlissen, oder eben die Fahrwerkseinstellung passt nicht.
    Das hat NICHTS mit den Reifen zu tun!!!

    Sowohl der Dunlop SP9000/9090 als auch der SportMaxx sind excellente Sommerreifen und das hier gezeigte Verschleißbild hat absolut nichts mit dem Reifen zu tun.
    Ich wäre also vorsichtig mit solchen Aussagen.

    Dass etwas geschliffen hat glaube ich weniger, der Reifen ist schlicht extrem innenschultrig abgelaufen und eben an der betreffenden Stelle "aufgebrochen"..
     
  19. dl1gbm

    dl1gbm

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    MB C220T CDI AMG in feueropalrot
    Hallo zusammen,

    genau so ein Fehlerbild hatte ich bei einem meiner vorherigen Fahrzeuge. 2 Wochen Urlaub und die neuen Pneus waren innen runter bis aufs Gewebe! Grund waren zu weiche (weich gewordene/kaputt gegangene Gummis an den Achschenkellagen (Dreieckslenker, wenn ich nicht irre, ist 'ne Weile her). Im Stand (z.B. bei einer Achsvermessung) ist so etwas u.U. nicht zu sehen. Nur war bei mir das Auto kurz vorher wegen anderer Lager an der Vorderachse in der Werkstatt, und die Mechaniker waren vom Werk angewiesen, in diesem Fall ALLE Gummis der Vorderachsaufhängung zu prüfen - was sie nicht getan haben.

    Übrigens war die Vorderachse gefühlt "etwas nervöser" als gewohnt, und ich hatte vor nach dem Urlaub reklamieren zu gehen. Als ich allerdings die Reifen sah, bekam ich einen ordentlichen Schreck! Hätte übel ausgehen können.

    Also: man muss die Lager BELASTEN und nicht nur im Stand ansehen, sonst findet man den Grund für den Fehler im Fahrwerk nicht. Im Stand vermessen reicht definitiv nicht, wenn die Reifen so aussehen! :s8:

    Viel Erfolg bei der Fehlersuche....

    Michael
     
  20. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Bei starkem Einfedern ist so etwas bei entsprechender Reifenkombi nicht unwahrscheinlich.
     
Thema: Vorsicht bei Dunlop-Reifen, die sind totaler Schrott!!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Reifendienst Schuld

    ,
  2. Reifendienst Haste

    ,
  3. dunlop reifen problem

    ,
  4. autoreifen dunlop Problem,
  5. dunlop reifen 21 zoll probleme
Die Seite wird geladen...

Vorsicht bei Dunlop-Reifen, die sind totaler Schrott!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Defekter Reifen?

    Defekter Reifen?: Moin! Mir ist gestern Abend was blödes passiert. Auf einer zweispurigen Straße zum links abbiegen fuhr ich auf den rechten Streifen und links...
  2. W177 Rad Reifen Kombinationen

    W177 Rad Reifen Kombinationen: Guten Abend Leute Habe einen W177 A250 Schrägheck. Ich habe im Sommer Original AMG Räder in 7,5 x 19 ET 49 mit 225 40 19. Der Wagen ist von...
  3. Felgen und Reifen beim AMG C43 T

    Felgen und Reifen beim AMG C43 T: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach 18" -Felgen für den C43, was sich quais als unmöglich herausstellt, will man nich die Originalfelgen...
  4. Welche Reifen Größe?

    Welche Reifen Größe?: Hallo , Ich fahre einen CL 63 AMG Typ C216 und habe mir jetzt 9.5J x 21 zoll mit Einpresstiefe 22 bestellt . Wollte euch gerne Frage welche...
  5. Reifen

    Reifen: Hallo, ich fahre ein Mercedes T-Modell C220 CDI mit AMG Sportpaket. 204K; HSN 1313 TYP AGX; Ich bin nun überfragt, ob ich mit dem Sportpaket...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden