W 203 Sequentronic

Diskutiere W 203 Sequentronic im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hi, man hört und liest ab und zu positives und negatives über das teilautomatisierte 6 Gang Getriebe mit Sequentronic. Wie sind Eure...

  1. Falko

    Falko

    Dabei seit:
    02.09.2002
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    E _T 250 CDI
    Hi,

    man hört und liest ab und zu positives und negatives über das teilautomatisierte 6 Gang Getriebe mit Sequentronic.

    Wie sind Eure Erfahrungen damit? Um nicht mißverstanden zu werden es geht nicht um Automatik oder Sequentronic sondern um Schaltgetriebe oder Sequentronic.

    Also starten wir mal die Diskussion.

    Gute Fahrt
     
  2. #2 ThomasBernhard, 16.06.2003
    ThomasBernhard

    ThomasBernhard

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Na gut, Falko. Habe zwar in anderen Boards schon einiges darüber geschrieben, aber hier bekommt man über die Suchfunktion tatsächlich recht wenig.

    Deine Eingrenzung "Schaltgetriebe versus Sequentronic" ist schon mal ein wichtiger Aspekt bei diesem Thema. Nach intensiven Studien in den diversen Boards und Foren bin ich zu dem Schluß gekommen, daß die MB-Schaltgetriebe offensichtlich keinen guten Ruf haben. Erst in letzter Zeit hört und liest man auch mal positives, möglicherweise hat MB endlich reagiert.

    Nachdem ich in der A-Klasse etwa 6 Jahre lang überaus positive Erfahrung mit der Halbautomatik gemacht hatte (= echte Handschaltung, aber ohne Kupplung) orderte ich im März 2003 - trotz zumeist negativer Berichte über die MB-Sequentronic - diese Schaltautomatik bei meinem SportCoupe und habe diese Entscheidung bis heute nicht bereut. Meines Wissens hat MB die Software mehrmals optimiert. Ziel war dabei, das Optimum zwischen "sportlich" (Schaltgeschwindigkeit) und "Komfort" (Zugkraftunterbrechung) zu finden. Möglicherweise wäre eine Umschaltmöglichkeit zwischen beiden Schaltmodi die Lösung gewesen, so aber ist es halt lediglich ein Kompromiß.

    Ich persönlich halte ihn jedenfalls für gelungen. Der Schaltautomat ermöglicht sowohl schnelle, sportliche Schaltvorgänge - die Elektronik ist dabei genauso lernfähig wie bei den Vollautomaten - und passt sich somit dem Fahrstil des Fahrers an. Wenn Du im richtigen Moment - kurz bevor der Automat schalten soll - etwas das Gaspedal lupfst, hast Du dabei wunderbare, weiche Übergänge.

    Auch den sog. "Auto-Shift"-Modus halte ich für sehr gelungen, den ich zu etwa 70% nutze (fahre meist Landsraße/Fernstraße). Auch hier greift die "Lernfähigkeit": Erkennt die Elektronik einen eher sportlichen Fahrstil, wird später hochgeschaltet, die einzelnen Gänge also höher ausgedreht. Glaubt sie dagegen, einen eher gemütlichen, verbrauchsbewußten Fahrer zu erkennen, werden die Gänge bereits ab ca. 1800 U/min hochgeschaltet. Zusätzlich lassen sich die Schaltpunkte auch noch mit dem Gasfuß beeinflussen. Je tiefer ich das Gaspedal durchtrete, desto später wird geschaltet, wohlgemerkt, im Auto-Shift-Modus.

    Die Elektronik ist sinnvollerweise so ausgelegt, daß kein extremer Betriebszustand entstehen kann (Überdrehen oder Absterben des Motors, Rückwärtsgang während Vorwärtsrollen usw.). Selbst im manuellen Modus schaltet der Automat bei Verzögerung des Tempos und Unterschreiten einer Mindestdrehzahl in den jeweils nächstniedrigen Gang zurück. Bei Stillstand ist somit automatisch immer der erste Gang eingelegt, nach Lösen der Fußbremse beginnt dann das Fahrzeug langsam zu rollen.
    Überraschend war für mich, daß beim manuellen Runterschalten automatisch Zwischengas gegeben wird, um die Kupplung zu schonen! Ist ein wirklich toller Effekt, der das sportliche Gefühl noch unterstreicht.

    Ich bin also rundum Zufrieden mit der Sequentronic und möchte sie nicht mehr missen. Hier bleibt der Fahrer Herr über das Getriebe und nicht wie bei einem Vollautomaten die Automatik! Aber das war ja nicht das Thema ...
     
  3. Falko

    Falko

    Dabei seit:
    02.09.2002
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    E _T 250 CDI
    @ThomasBernhard

    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Deine Tips helfen mir wirklich weiter und meine Absicht das nächste Fahrzeug mit Sequentronic zu ordern wird immer konkreter.

    Wenn jetzt Mercedes noch die Schaltwippen am Lenkrad anbieten würde.....
    (Das System habe ich im Alfa probegafahren und war davon begeistert.)

    Zum Thema Schaltgetriebe kann ich nur sagen, das mein W203 seit gestern in der Werkstatt steht mit Getriebeproblemen. Der 3 Gang läßt sich nicht mehr richtig einlegen und hakt ständig.

    Gute Fahrt
     
  4. #4 ThomasBernhard, 17.06.2003
    ThomasBernhard

    ThomasBernhard

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Das mit dem Schaltgetriebe ist ja wirklich eine Schande für MB. Zugegebenermaßen kann das BMW besser.
    Aber vielleicht will man bei MB dadurch noch mehr Kunden zur Automatik (oder Sequentronic) animieren. Die sehen - laut ihrer eigenen Aussage - den zukünftigen Markt eindeutig bei den Schaltautomaten. Ich vermute stark, daß auch MB bereits sog. Direktschaltgetriebe (oder: Doppenkupplungsgetriebe) entwickelt, wie sie AUDI und VW bereits anbieten. Vielleicht weiß hier im Forum jemand darüber mehr?
    Interessant wird sicher auch die neue 7-Gang-Automatik von MB. Aber bis die dann in die C-Klasse kommt ...
     
  5. #5 paquito, 17.06.2003
    paquito

    paquito

    Dabei seit:
    20.10.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe unlängst erstaunt festgestellt, dass man sich sogar an das Smart-Sequenz-Getriebe gewöhnen kann. Ein Geschäftspartner von mir hat das mittlerweile so im Griff, dass man als Beifahrer das Schalten gar nicht mehr wahrnimmt.

    Meiner Meinung nach wird die Sequentronic falsch verkauft: Kein Mensch braucht bei einem € 30.000-Auto eine "billige Automatic", bei der man sich € 1.000 erspart. Die sequentronic ist etwas für Leute, die Schalten wollen - das aber bequemer und besser.
     
  6. #6 charly123, 18.06.2003
    charly123

    charly123 Guest

    Gestern ist mir folgendes passiert:

    Mein Kumpel hat ne relativ steile Grundstückszufahrt, in der ich beim Ausfahren anhalten musste - und konnte danach nicht mehr wegfahren ! Musste also wieder auf die Gerade und sozusagen mit "Anlauf". Ist das schon mal jemand anderem passiert ?


    Ansonsten kann ich nur zustimmen
    Fahre jetzt seit 3 Monaten 203 mit Sequentronic - gefällt mir eigentlich immer noch so gut wie bei der Probefahrt
    Man darf es halt nicht als Automatik sehen, sondern als Schaltgetriebe mit Schalthilfe
     
Thema: W 203 Sequentronic
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sequentronic positive Meinungen

Die Seite wird geladen...

W 203 Sequentronic - Ähnliche Themen

  1. Winterreifen für CL 203 Sportcoupe

    Winterreifen für CL 203 Sportcoupe: Frage an alle Profis,ich bin keiner:( Ich habe als Sommerrreifen 225/45/17 drauf! Möchte mir Winterreifen mit 225/55/16 kaufen! Passt das? Mein...
  2. Mercedes CL 203

    Mercedes CL 203: Hallo, Ich mochte gerne selbst ein Kamera einbauen, jedoch kann ich leider Rückwertslicht Kabel nicht feststellen. Können Sie bitte mich...
  3. Mercedes w 203

    Mercedes w 203: Hallo ich fahre einen w203 , und mein Auto will nicht starten. Relais getestet, Batterie und alle Sicherungen deshalb bin ich auch kurz zu...
  4. W 203 220 cdi

    W 203 220 cdi: Hallo zusammen Habe folgendes Problem, bis 80 km/h fährt er ganz gut und wenn ich Autobahn fahr gibt's kein Kick down, leistungverlust. Kann...
  5. CL 203 Kabelbelegung Lichtschalter

    CL 203 Kabelbelegung Lichtschalter: Hallo liebe Community, Habe in meinen CL 203 aus dem Jahr 2007 Fußraumbeleuchtung verlegt. Diese habe ich jedoch noch nicht angeklemmt. Ich...