W123 Benzinpumpe Hilfe

Diskutiere W123 Benzinpumpe Hilfe im Oldtimer Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, ich habe ein Problem mit meinem DB 200 W123. Ich hab den Wagen abends abgestellt und am nächsten Tag ist er nicht mehr angesprungen. Also...

  1. NoDino

    NoDino

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich habe ein Problem mit meinem DB 200 W123.
    Ich hab den Wagen abends abgestellt und am nächsten Tag ist er nicht mehr angesprungen.
    Also Zündkerze raus und geguckt ob er einen Zundfunken hat. Alles Okay. Dann hab ich mal etwas Benzin in den dicken gummischlauch vom Luftfilter zum Vergaser gespritzt und siehe da er ist kurz angesprungen und gleich wieder ausgegangen. Kann doch eigtl. nur an der Kraftstoffzufur liegen?

    Nun meine Frage(n):
    Wo könnte der Fehler liegen? Benzinpumpe?
    Wo hat der W123 seine Benzinpumpe(en)?
    Eine ist ja direkt an den Motor angeschraubt. Hat er auch eine Elektrische?
    Also die beim Einschalten der Zündung kurze Zeit summt?
    Kann es an einer Sicherung oder an einem Ralaise liegen?
    Wo finde ich das Relaise?
    Oder ist evtl. ein Kraftstofffilter dicht?
    Im Motorraum habe ich keinen Kraftstofffilterentdecken können.

    Wäre schon wenn ich hier etwas Hilfe bekommen könnte.

    Danke
    NoDino
    (der der wieder mit seinem 123er fahren will!)
     
  2. W110er

    W110er

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mercedes Freund.......

    es könnte die Pumpe sein oder der Karftstofffilter oder ein Verstopfte Benzin Leitung oder Zucker im Tank oder Falsch getankt!!!

    Ist es ein DieseL?
     
  3. NoDino

    NoDino

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Nee, ist ein Benziner.

    Der Tankdeckel ist abschließbar und ist auch immer abgeschlossen gewesen.
    Also Zucker im Tank schließe ich mal aus.

    Der Kraftstofffilter sitzt wohl hinten beim Tank? Sollte da auch eine Elektrische Pumpe sein?
    Also beim W116 von meinem Bruder ist eine Elektrische Spritpumpe. Bei meinem bin ich mir jetzt nicht sicher.

    Ich werd gleich nochmal runter gehen und Prüfen ob da was summt wenn ich die Zündung einschalte.

    PS: Ich brauch jetzt aber auch dringlich eine Reperaturanleitung für das Schmuckstück. :]
     
  4. #4 Peter. Mench, 14.02.2006
    Peter. Mench

    Peter. Mench

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E420T(210), E420 (210)
    Hi,
    man kann davon ausgehen, daß ein Einspritzer eine Elektrische Pumpe hat (meißt unter dem Tank) und ein Vergasermotor eine mechanische Membranpumpe, die direkt am Motor angschraubt ist.
    Bei Membranpumpen reißt oft die Membran und eine Kraftstoff Färderung ist dann nicht mehr möglich.
    Gruß
    Peter
     
  5. NoDino

    NoDino

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Peter,
    schönen Dank, diesen Tip hatte ich benötigt.
    Der W116 von meinem Bruder ist ein 280S Einspritzer da summt's.
    Meiner ist ein Vergaser und der hat eine Membranpumpe am Motor. Ich werd Morgen mal Prüfen ob die defekt ist.
    Hoffentlich hat MB sowas am Lager?

    Gruß
    NoDino
     
  6. #6 mercedesfreund, 14.02.2006
    mercedesfreund

    mercedesfreund

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    2
    Du mußt erst mal sagen, welches Baujahr dein 200er ist, bzw. wieviel der PS er hat. Sollte es der 200er mit 109 PS und dem Stromberg 175 CDT Vergaser sein, dann ist es der Motor M102. Dieser Motor bzw. dieses Modell hat nur eine Benzinpumpe, und zwar an der rechten Seite des Motors (Vergaserseite, von vorn gesehen) kurz hinter dem Zündverteiler.
    Dieser Motor ist etwa seit 1981 im Einsatz.
    Ob der Kraftstoffilter im Tank zu ist, oder die Pumpe einen Membranriß hat, oder vielleicht die Benzinleitung ins Heck verstopft ist, das alles kannst du übrigens mit einem simplen Test herausbekommen. Schraube einfach die schwarze Gummibenzinleitung ab, die von der Pumpe direkt auf den Vergaser geht. (ist meist nur eine Schlauchschelle) Nimm einen größeren Becher oder ähnliches, steck das abgezogene Schlauchende rein, und laß einen Kumpel mal den Wagen starten. Wird Kraftstoff gleichmäßig während der Starterumdrehungen in den Becher gefördert, dann kannst du alle bereits genannten Fehlerquellen sicher ausschließen. Dann solltest du den Vergaser und den Luftfilter prüfen, ebenso Zündkerzen und Stecker.

    Aber wie gesagt, sag erst mal, welches Baujahr du hast!

    PS. Grundsätzlich hast du aber eine mechanische Benzinpumpe mit Membranförderung, egal ob nun alter 200er mit 90 PS (Motor M115) oder der neuere 200er Motor M102 mit 109 PS. Beim M115 sitzt die Pumpe übrigens auf der gleichen Seite wie beim M102,allerdings ist das dann beimM115 die Auslasskrümmerseite.
    Wie mein Vorposter völlig richtig sagte, ist bei der Benzinpumpe die Gummimembran die Schwachstelle. Dies läßt sich nur an der ausgebauten Penzinpumpe feststellen. Ist aber kein großer Akt, die Pumpe ist gut erreichbar, und nur mit 2 Muttern angeflanscht.

    Nochmal ein Nachsatz: Für den M102 hat MB auf jeden Fall noch Benzinpumpen. Diese Pumpen sind im W124 200er noch bis ca 1991 verbaut worden. Der W124 200er mit dem elektronischen Vergaser 2EE wurde bis zu diesem Zeitraum gebaut. Der Basismotor ist identisch M102, die Pumpe ist ebenfalls die gleiche. Das gleiche trifft auf den W201 (190iger) zu. Übrigens hat auch Autoteile Unger (auch wenn man dort eigentlich nur Reifen und Wischerblätter kaufen sollte ;)) Benzinpumpen für alte MB Modelle. Wäre in diesem Fall auch eine Alternative.

    Grüße
     
  7. NoDino

    NoDino

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo mercedesfreund,
    ja es ist ein DB 200 Baujahr 1981 mit dem M102 Motor und 109PS
    (naja, durch den Wurmkat wohl weniger)

    Ich werd das mit dem Becher heute mal Testen. Den Luftfilter und die Zündkerzen hatte ich kürzlich erst gewechselt.

    Vielen Dank für deine ausfühliche Beschreibung.
     
  8. NoDino

    NoDino

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich wollte euch nur kurz Berichten, dass mein W123 wieder läuft.
    Es lag also an der Benzinpumpe. Also ab zu MB und eine neue gekauft.

    Die Pumpe hat ohne Dichtungsflansch 132,36 Euro inkl. MwSt. gekostet.
    Scheint auch ohne neuen Flansch Dicht zu sein. Werd ihn trotzdem noch einbauen, musste nur Bestellt werden.

    Ich Danke euch nochmal

    Gruß
    NoDino
     
    Hartmut gerls gefällt das.
  9. #9 w123fan, 16.02.2006
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Schön, dass er wieder läuft. Mal schöne 123er Grüße nach Bärlin! :wink:
     
  10. #10 mercedesfreund, 17.02.2006
    mercedesfreund

    mercedesfreund

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    2
    naja, den schwarzen Dichtungsflansch (ist aus Kunststoff) brauchst du eigentlich nicht neu kaufen. Wichtig ist nur, daß die Dichtungsringe (schwarze Gummiringe) ok sind. aber wenn du ihn jetzt bestellt hast, dann bau das neue Teil auch ein! Der Kunststoffflansch dient übrigens der thermischen Entkopplung von Benzinpumpe und Motor, hat mir zumindest mal ein altgedienter KFZ-Meister erklärt.

    Aber schön, daß dein 123iger wieder läuft. Für mich persönlich ist der W123 ja der Mercedes schlechthin. Ich hab auch noch einen W123 200T, ebenfalls Bj 81 mit 109 PS, also ohne Wurmkat, in der Garage. Bei schönem Wetter schaukel ich damit sehr gern durch die Gegend :)
     
Thema: W123 Benzinpumpe Hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w123 benzinpumpe wechseln

    ,
  2. benzinpumpe w 123

    ,
  3. w123 benzinpumpe

    ,
  4. w123 benzinpumpe sicherung,
  5. mercedes w123 kraftstoffpumpe ,
  6. leitung verstopft language:DE,
  7. mercedes w123 benzinpumpe,
  8. benzinpumpe w123 testen,
  9. benzinpumpe w123,
  10. sicherung benzinpumpe t1 602,
  11. benzinpumpe w123 230 ce,
  12. mercedes t1 vergaser benzinfilter,
  13. w123 benzinpumpe summt nicht,
  14. kraftstoffpumpe m115 benz,
  15. w123 kraftstoffpumpenrelais wo ,
  16. w123 m102 benzinpumpe geht nicht an,
  17. kraftstoffpumpe mercedes w123 wechseln,
  18. eo sitzt rückschlagventil benzinpumpe w 123,
  19. wo sitzt beim w 123 die benzinpumpe,
  20. kabelplan w116,
  21. mercedes w124 benzinpumpe wechseln,
  22. db 230 w123 kupplungsprobleme oldtaimer,
  23. welche mechanische benzinpumpe csp,
  24. benzinpumpe überbrücken mercedes 230e w124 ,
  25. benzinpumpe defekt Mercedes 123
Die Seite wird geladen...

W123 Benzinpumpe Hilfe - Ähnliche Themen

  1. W204 Motorgeräusche NUR im Winter..hilfe

    W204 Motorgeräusche NUR im Winter..hilfe: Hi Leute ...ich habe ein Problem bei meinem W204 c220 Bj 2011 Mopf 175 tkm drauf... ich merke wenn es draußen kalt ist, besonderes Morgens wenn...
  2. Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe

    Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe: Guten Abend alle zusammen ich bin neu hier und hoffe das mir jemand mit meinem Benz weiterhelfen kann. Autodaten: w210 e430 bj 2002 Prins...
  3. Ablendlicht rechts defekt, ABER!!! HILFE!!!

    Ablendlicht rechts defekt, ABER!!! HILFE!!!: Hallo zusammen, Ich habe seit 3 Tagen ein Problem. Es kam eine Meldung, Abbelndlicht rechts. Ich habe die identischen Brenner bestellt und heute...
  4. W123 öffnet nicht

    W123 öffnet nicht: Hallo zusammen, Hab ein „kleines“ Problem mit meiner ZV. Als ich in der Früh mein Auto aufsperren wollte öffnet es sich nicht mehr ... Weis jemand...
  5. Vito 123, Benzinpumpe defekt ???

    Vito 123, Benzinpumpe defekt ???: Hallo...ich bin neu hier, kein Schrauber und hoffe deshalb auf Hilfe von Leuten, die Erfahrung haben. Mein Problemkind: Vito 123 (Benziner,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden