W124 // CE230 "abstauben"

Diskutiere W124 // CE230 "abstauben" im W124 / S124 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und wünsche allen einen schönen Tag! Ich besitze einen W124 CE230 aus dem Baujahr 1989. Meinen Oldie...

  1. #1 Wolle68, 31.08.2021
    Wolle68

    Wolle68

    Dabei seit:
    31.08.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und wünsche allen einen schönen Tag!

    Ich besitze einen W124 CE230 aus dem Baujahr 1989. Meinen Oldie habe Ihn vor einiger Zeit (ca. 5 Jahre) vollgetankt, aufgebockt, Batterie abgeklemmt und mit einem Car Cover abgedeckt in meine Garage eingelagert.
    Nun denke ich, dass es im kommenden Frühjahr wieder Zeit ist meinen Benz Sonntags auszuführen.
    Bevor ich das Gute Stück aber starte, hoffe ich auf hilfreiche Tipps von Euch, worauf ich nach so langer Standzeit achten sollte. Ich denke die lange Standzeit hat seine Spuren hinterlassen und ein kaltstart, so wie er da steht, tut meinem Baby bestimmt nicht gut.

    Ich freue mich auf Eure Beiträge/Kommentare.

    Liebe Grüße und unfallfreie Fahrten
    Wolle
     
  2. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.768
    Zustimmungen:
    2.298
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Ob die Batterie die fünf Jahre trotz Abklemmen auf Dich gewartet hat? Ich hab meine Autos immer am CTek Ladegerät. Also als erstes mal die Batterie voll machen.

    Sprit mit Ethanol nimmt zumindest meine KE sehr krumm. Deshalb versuche ich meine K/KE Autos regelmäßig zu fahren, da inzwischen auch mit Totalk der letzte Anbieter nur noch Ethanol Mischungen ausschenkt.

    Also probier zu starten, verfahr den Tank und mach nen Ölwechsel. Und dann versuche ihn keine fünf Jahre mehr stehen zu lassen. ;) Denke aber beim Tank verfahren, dass Du es auf trockener Straße tust. Deine Reifen werden vermutlich deutlich älter als fünf Jahre sein hm?
     
    Wolle68 gefällt das.
  3. #3 player1, 31.08.2021
    player1

    player1

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    1.827
    Auto:
    C240 T Elegance
    Kennzeichen:
    e u
    nw
    h 3 7 0 0
    e u
    nw
    h 3 7 0 1
    e u
    nw
    h 3 7 0 2
    ... und lass beim nächsten Mal die Aufbockerei. Das ist ne Katastrophe fürs Fahrwerkt und je nachdem auch für den Rohbau nicht der Hit. Damit werden ausschließlich die Reifen geschont, die aber nach längerer Standzeit so oder so fällig sind.
     
    Wolle68, mchlecho und hotw gefällt das.
  4. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    355
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    Für die Schonung der Reifen stell ich meinen Oldtimer für längere Standzeiten auf 20cm dicke Styrodurplatten
     
    Wolle68 gefällt das.
  5. #5 Wolle68, 31.08.2021
    Wolle68

    Wolle68

    Dabei seit:
    31.08.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    vorab vielen Dank für die Antworten und Eure Reaktionen!

    Payer1: Das Fahrzeug ist nicht in der "Luft". Da hast du Recht! Das wäre kontraproduktiv für das Fahrwerk. Ich habe das Fahrzeug lediglich auf Holzbalken aufgebockt. Nun habe ich immer noch Last auf dem Fahrwerk/Achsen aber nicht das gesamte Gewicht auf den Reifen. :-)

    hotw: Tatsächlich sind die Reifen älter und werden sowieso erneuert. Beim Vorbereiten und Abmelden des Fahrzeugs war der Plan auch keine 5 Jahre. Das Leben hat so gespielt und ich habe es angenommen. Aus diesem Grund wurden von einer Winterauszeit am Ende doch 5 Jahre.

    W210E: Werde ich mir für die nächste Stilllegung im Hinterkopf behalten.

    Nichtsdestotrotz habe ich desöfteren gehört, dass man nach einer langen Standzeit den Motor nicht einfach starten sollte. Ggf. Ölwechsel vor dem Start, da das "alte" Öl mit allen Rückständen komplett in die Ölwanne abgesunken ist etc.. Das war der Grund meines Posts/Beitrags. Eventuell hat da jemand in dem Forum eine Ahnung wie man da vorgehen sollte.

    Grüße
    Wolle
     
  6. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.768
    Zustimmungen:
    2.298
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Das kommt halt immer drauf an, wie Dein Öl vorher war. Hattest Du vorher gutes Öl drin und wenige Kaltstarts, so dass sich Kondeswasser und Kraftstoffeintrag in Grenzen halten würde ich wie oben geschrieben erst warm fahren und dann wechseln. Beim warm fahren das Öl halt auch nicht an seine Grenzen bringen ;)
     
  7. #7 conny-r, 31.08.2021
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    8.099
    Zustimmungen:
    1.274
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / -/// SL 350 Sportmotor 316 PS, Bj.04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Bis dahin kannst Du Dir noch viele Gedanken machen.
     
  8. #8 Wolle68, 31.08.2021
    Wolle68

    Wolle68

    Dabei seit:
    31.08.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Ein sehr hilfreicher Beitrag. Danke
     
    player1 gefällt das.
  9. #9 MB-S212, 11.01.2022
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.01.2022
    MB-S212

    MB-S212

    Dabei seit:
    08.01.2022
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bevor du das Auto das erste mal nach der langen Standzeit startest, schau mal ob die Stauscheibe des Mengenteilers leichtgängig ist. Wenn du sie mit dem Finger etwa hinein drückst, muß sie von alleine wieder in ihre Ausgangsposition gehen. Meist verharzen die nämlich, und dann bekommt der Motor kein Benzin.

    Auch solltest du die Sicherung für die Treibstoffpumpe (die sehr wahrscheinlich sowieso fest ist) ziehen, damit der Motor nicht startet, und ihn erstmal so durchdrehen lassen bis er etwas Öldruck aufgebaut hat. Idealer Weise schraubst du vorher noch die Zündkerzen raus, das schont den Anlasser ungemein. Den Öldruck kannst du im Kombiinstrument sehen wenn er anliegt. Über die vielen Jahre ist auch der letzte Schluck Öl aus den Kanälen abgelaufen.

    Wenn du dann nach der langen Standzeit den Motor startest gehen die Schläge der ersten Zündungen gleich direkt auf die leeren Lagerschalen, und das sollte vermieden werden. Wenn du vor dem Abstellen des Autos das Motorenöl gewechselt hast, kannst du ganz ohne Bedenken den Motor behutsam warm fahren und dann einen Ölwechsel durchführen. Ansonsten würde ich auch lieber das Öl vorher, ruhig über Nacht ausbluten lassen. Allerdings wenn dann neues Öl drauf kommt warm fahren und gleich noch mal raus. Für diese Prozedur kannst du das billigste Motorenöl nehmen. Es dient ja nur zum spülen für die restlichen Ablagerungen.

    Dein größtes Problem wird der alte Sprit werden. Der verwandelt sich mit der Zeit in eine braune klebrige Masse. Die wiederum den gesamten Treibstofftrakt in Mitleidenschaft zieht.

    Viel Erfolg!
     
Thema:

W124 // CE230 "abstauben"

Die Seite wird geladen...

W124 // CE230 "abstauben" - Ähnliche Themen

  1. Mercedes W124 Rost an der WHA und weiteres

    Mercedes W124 Rost an der WHA und weiteres: Hallo zusammen und einen schönen guten Tag, Ich habe letztens in der Garage einen kleinen Fund gemacht. Es handelt sich um einen W124 coupe...
  2. W124 alle Kontrollleuchten an bis auf ABS

    W124 alle Kontrollleuchten an bis auf ABS: Guten Tag, Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.. Ich habe das folgende Problem und zwar immer wenn ich den Motor starte leuchten...
  3. W124 - 300 - T Modell

    W124 - 300 - T Modell: Guten Abend allerseits, meine Mutter wird sich womöglich schweren Herzens von Ihrem W124 (Baujahr: 1990 - silber) trennen müssen. Der Wagen ist...
  4. W124 als Erstwagen?

    W124 als Erstwagen?: Hallo, Ich habe mich soeben das erste Mal in einem Forum angemeldet, um eine Frage zu klären, welche mir in letzter Zeit nicht mehr aus dem Kopf...
  5. W124 230te Tankwechsel/Inhalt

    W124 230te Tankwechsel/Inhalt: Hallo miteinander, ich würde in meinen 230te gerne einen 90 Liter Tank verbauen. Jetzt hab ich h teilweise gelesen diesen gab es wohl nur für die...