W124 Motorlager

Diskutiere W124 Motorlager im W124 / S124 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo , ich möchte bei meinem W124 230E die Motorlager wechseln. Ist das ganze in einer Garage mit hydraulischem Wagenheber zu bewerkstelligen ?...

  1. afri

    afri Guest

    Hallo ,
    ich möchte bei meinem W124 230E die Motorlager wechseln.
    Ist das ganze in einer Garage mit hydraulischem Wagenheber zu bewerkstelligen ? Falls ja ,gibt es was besonderes zu beachten bzw. wo sind die besten Ansatzpunkte am Motor.
    Würde mich über Tips freuen.

    Grüße Afri
     
  2. Higgi

    Higgi

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E500 4-Matic (W212)
    Antwort: Ein klares JEIN ?(

    Nur mit einem Wagenheber ist es nicht getan. Du hast nämlich keinen stabilen Ansatzpunkt unten am Motor! An der Ölwanne wie man vielleicht glauben könnte, sollte man auf keinen Fall ansetzen!! Die ist nur aus Aluguß und hält nicht viel aus!

    Ich habs bei mir (auch W124) so gemacht:

    - Die Lager sind mit 2 dicken Schrauben befestigt (unten Innensechskant = ziemliches Gefummel). Diese Schrauben erst ma auf NUR EINER SEITE (!) "anlösen" aber nicht ganz rausschrauben.

    - Auf den Wagenheber eine STABILE Verlängerung setzen (ich hab ein Aluhohlprofil genommen), einen geeigneten Abstützpunkt weiter oben am Motor (rechts z. B. Lichtmaschinenaufhängung) suchen und eine Seite leicht anheben, Lager entlasten, ganz losschrauben und rausnehmen.

    - Neues Lager einsetzen (auf richtigen Sitz achten!) und mit Schrauben sichern.

    - Wagenheber lösen und gleiches auf der anderen Seite wiederholen.

    Wichtig ist, daß jeweils nur EINE Motorseite gelöst wird, da sonst der Motor wegkippen könnte!!

    Viel Spaß....
     
  3. afri

    afri Guest

    Danke für die schnelle Antwort ,ich werde mir das Ganze am Wochende mal genauer ansehen.

    Grüße Afri
     
  4. #4 EleganceC, 19.10.2006
    EleganceC

    EleganceC

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Werd ich mir auch mal angucken ;-) Und tauschen!
     
  5. #5 cade124, 21.10.2006
    cade124

    cade124

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo afri,

    bei mir hab ich das ganz unspetakulär gemacht. Wagenheber mit Holzplatte unter den Motor (hatte auch einen 230 E - der Ölwanne hat es nicht geschadet) obere Schrauben und untere Schrauben vorher anlösen, dann ist das Gefummel mit dem Motor auf dem Heber schneller gelöst und danach die Schrauben oben ganz, dann unten rausschrauben (jede Seite einzeln nacheinander) und Lager wechseln und unten festschrauben, oben Schrauben fast ganz eindrehen, aber noch locker lassen....
    Motor starten, dann kann er sich ausrichten und danach obere Schrauben festziehen, dann gibt es keine Verspannungen im Antriebsstrang!

    Viel Spaß, das ist ne recht schnelle Nummer...

    Gruß Carsten
     
  6. Jan_L

    Jan_L

    Dabei seit:
    29.06.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    300TE W124
    Ist das wirklich nötig/sinnvoll ??
    Ich wollte die Lager auch bald wechseln ( 300TE) aber bin mir über den optimalen Ablauf noch nicht im klaren.
    Der 300er ist ja auch etwas schwerer, ob das die ALU-Ölwanne mitmacht . . .?!?
    Das aus und wieder einbauen dürfte nicht das Problem sein, aber ob ich nun den Motor starten würde, ohne vorher die Lager bzw. den Motor ordentlich verschraubt zu haben, ist fraglich.
     
  7. #7 cade124, 24.10.2006
    cade124

    cade124

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jan,

    nicht ganz locker/offen lassen die Schrauben, sondern nur mit der Hand anziehen, vielleicht reicht es auch, daß Du mit dem Motor etwas hin und her wackelst, es geht nur darum, daß er frei hängt und sich ausrichten kann. Das Starten macht überhaupt nichts aus, der wird Dir schon nicht entgegenspringen !

    Ich hab einmal beim Halterwechsel die Schrauben sofort festgezogen und dann erst den Motor entspannt (vom Heber runter) und hab mich immer über Brumm- und Rappelgeräusche gewundert. Als ich den Motor dann noch einmal gelöst habe (während des Laufens) waren die wie weggeblasen....

    Es ist aber wirklich keine Kunst !

    Gruß Carsten
     
Thema: W124 Motorlager
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w124 motorlager wechseln

    ,
  2. motorlager w124

    ,
  3. w124 motorlager ölgefüllt

    ,
  4. w124 230e motorlager,
  5. mercedes s124 motorlager,
  6. 200e motorlager tauschen,
  7. w 124 motorlager entspannen,
  8. w124 motorlager,
  9. motorlager w124 preide,
  10. w124 motorlager innensechskant Größe,
  11. motorlager wechseln w 124,
  12. motorlager s124 erfahrungen,
  13. motorlager w124 wechseln,
  14. w124 230e motor tauschen
Die Seite wird geladen...

W124 Motorlager - Ähnliche Themen

  1. W124 / 260e / Baujahr 1988 /160 PS - Querlenker vorne

    W124 / 260e / Baujahr 1988 /160 PS - Querlenker vorne: Hallo aus Delmenhorst, bei meinem Mercedes 260e müssen vorne beide Querlenker raus. Die Original-Querlenker von Mercedes sind seit 1/21 nicht...
  2. w124 cabrio elektrischer fensterheber

    w124 cabrio elektrischer fensterheber: Moin habe seit kurzem einen 220 cabrio Bj. 93 und propleme mit dem elektrischen fensterheber muss ihn auswechseln wie bekomme ich das stahlkabel...
  3. [W124 E-Coupe] Frage zu Dichtungen (Fenster etc.)

    [W124 E-Coupe] Frage zu Dichtungen (Fenster etc.): Guten Abend, ich habe vor kurzem einen W124 E-Coupe gekauft und bin diesen aktuell am instandsetzen. Jetzt wollte ich Fragen welche Dichtungen...
  4. W124 260 Automatik Problem

    W124 260 Automatik Problem: Automatic schaltet nicht hoch 2.Fahrstufe
  5. W124 Motorlager - wie wechselt man die nun,und welche Marke nimmt man?

    W124 Motorlager - wie wechselt man die nun,und welche Marke nimmt man?: Also bevor ich hier euch wieder belasten wollte ^^... habe ich viel gegoogelt wegen den Motorlagern ! und die einen sagen nicht den Motor anheben...