W124 TE verbraucht Automatiköl

Diskutiere W124 TE verbraucht Automatiköl im W124 / S124 Forum im Bereich E-Klasse; Guten Tag, an meinem 124er verzweifele ich. Seit längerer Zeit verbraucht mein Daimler Automatik-Getriebeöl. Wie ist sowas möglich ? Anfangs 1...

  1. #1 Sigi_VII, 24.07.2012
    Sigi_VII

    Sigi_VII

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    240 E Kombi Avantgarde, S210 2,6 ltr / Baujahr 31. Okt.2001
    Guten Tag,
    an meinem 124er verzweifele ich.
    Seit längerer Zeit verbraucht mein Daimler Automatik-Getriebeöl.
    Wie ist sowas möglich ?
    Anfangs 1 Liter pro Monat, inzwischen jede Woche 1 Liter.
    Die Werkstatt sieht nicht, wo das Öl verloren gehen soll.
    Heute war ich wieder in der Werkstatt. Diese stellten fest, dass ich zuviel
    Motoröl im Motor hatte, obwohl ich seit dem letzten Ölwechsel vor 3 Monaten
    nie welches beigeschüttet hatte.
    Ist das möglich, dass das Automatiköl in den Motor eindringt ??????
     
  2. #2 Mercedes-Jenz, 24.07.2012
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    861
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Hi,

    hmm...zuerst würde ich mal einen Blick in den Kühlwasserausgleichsbehälter werfen....evtl Schwimmt da dein Automatiköl da hin und wieder die Wasserkühler undicht werden und dann könnte da das ATF weg gehen (dein Wasserkühler hat seitlich einen Bereich welches für das Automatikgetriebe-Öl ist.

    Evtl aber könnte es auch einen Fehler bei den U-Druckleitungen geben. Ich werfe nur mal Modulierdruck und Steuerdruck in den Raum...evtl ist da der Hund begraben.
     
    Sigi_VII gefällt das.
  3. #3 Sigi_VII, 24.07.2012
    Sigi_VII

    Sigi_VII

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    240 E Kombi Avantgarde, S210 2,6 ltr / Baujahr 31. Okt.2001
    Danke für die schnelle Antwort. Ich hatte letztes Jahr tatsächlich Öl im Kühlwasserbehälter.
    Daraufhin hat man mir einen neuen Kühler verpaßt.
    Aber das öl verbrauchte er weiterhin.
    Angeblich wäre das Wasser sauber, hat er mir heute gesagt.
    Habe es allerdings selbst nicht geprüft.

    Gruß, Sigi_VII
     
  4. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.584
    Zustimmungen:
    3.393
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Also 1l/Woche muß man finden. Entweder wirft ers zum Entlüfter raus, dann wäre der halbe UNterboden eingesaut, oder er drückts in die Glocke, dann müsste die SUppe da zumindest langsam raustropfen. Dass ATF bis in den Motor gelangt halte ich für nahezu ausgeschlossen, wenn keiner dran rumgebastelt hat;)
     
    Sigi_VII gefällt das.
  5. #5 Sigi_VII, 24.07.2012
    Sigi_VII

    Sigi_VII

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    240 E Kombi Avantgarde, S210 2,6 ltr / Baujahr 31. Okt.2001
    Der Wagen bringt mich um den Verstand.
    Heute wieder in die Werkstatt, um erneut nach dem Fehler des verlorenen Automatik-Öls zu suchen.
    Wagen kam auf die Bühne und Motor laufengelassen.
    Nach ca 35 Minuten begann er aus dem Auspuff weiß zu qualmen.
    Schnell runtergelassen und Motor ausgeschaltet.
    Fazit: Kopfdichtung defekt.
    ich glaubte das nicht und lies den Motor abkühlen.
    Bei der anschließenden Heimfahrt qualmte er die ersten paar Hundert Meter,
    seitdem läuft er wieder normal OHNE zu qualmen.
    Weiß bald nicht mehr, was ich tun soll. Zuerst werde ich mal die türkische Werkstatt
    wechseln, denke ich.
     
  6. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.942
    Zustimmungen:
    691
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Verschoben :verschieb
     
  7. bking

    bking

    Dabei seit:
    06.03.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    E 500 W212
    Wenn die Modulerdruckdose am Getriebe undicht ist verbrennt er das Getriebeöl.
    Dose sitzt liks am Getriebe ist ein Unterdruckschlauch dran der zum Ansaugkrümmer
    führt.Mal die Gummikappe abmachen,kommt da öl raus-Dose undicht,erneuern.
     
    Sigi_VII gefällt das.
  8. #8 Wurzel1966, 25.07.2012
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.819
    Zustimmungen:
    731
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    @bking

    Das wäre richtig,wenn der Fragesteller einen Benziner fahren würde.Allerdings fährt er einen 300D und die Dieselmotoren Erzeugen ihren Unterdruck mittels eigener Unterdruckpumpe,die nicht mit dem Ansaugtrack verbunden ist.Bei den alten Diesel ist das Gangwechselsystem am Gasgestänge und Unterdruckdosen gekoppelt.
    Und damit ist das Getriebe nicht mit dem Ansaug- und Verbrennungtrack gekoppelt.

    Es ist schon so wie C240T schrieb,irgendwo läuft die Suppe raus und wird vom Fahrtwind verteilt.Oder es geht über die Modulierdruckdosen in die Unterdruckbehälter,die hinter den Frontkotflügeln sitzen ( allerdings wären diese bei der genannten Menge schon Übergelaufen bzw. müßte das komplette Unterdrucksystem geflutet sein).

    @Sigi VII

    Laß erstmal checken ob im Motoröl Wasser ist (wegen zuviel Motoröl im Motor) bzw. ob die Zylinderkopfdichtung jetzt ganz über den Jordan gegangen ist.Denn dein letzter Bericht deutet jetzt daraufhin das Wasser in die Verbrennung kommt.

    Danach kann man Nachsehen wo das Getriebe sein Öl verliert (wie wurde der Ölstand gemessen..?Motor lief dabei ?).
    Getriebeeigangswelle,Getriebeausgangswelle,Entlüftung,Ölwanne etc.
     
    Sigi_VII gefällt das.
  9. #9 Sigi_VII, 25.07.2012
    Sigi_VII

    Sigi_VII

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    240 E Kombi Avantgarde, S210 2,6 ltr / Baujahr 31. Okt.2001
    Nein, ist ein Benziner- 230TE. Modulerdruckdose am Getriebe müßte mein türkischer Mercedesingineur doch kennen, oder ?
    Ich habe bei den Messungen des Automatikölstandes nicht aufgepasst. Sollte aber bei warmen und laufendem Motor
    gemessen werden, wie man mir sagte.
    Aufgefallen ist mir das immer, weil der Wagen Sekunden brauchte, bis ich losfahren konnte und er beim umschalten auch den
    Motor kurz aufheulen läßt. Wenn dann 1 Liter nachgeschüttet wurde, war der Effekt weg.
    Ich fahr jetzt nochmal zu diesem türkischen Räuber und lasse Motoröl nachsehen und erwähne mal die Modulerdruckdose am Getriebe.

    Gruß, Sigi_VII
     
  10. #10 Sigi_VII, 26.07.2012
    Sigi_VII

    Sigi_VII

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    240 E Kombi Avantgarde, S210 2,6 ltr / Baujahr 31. Okt.2001
    Totaler Reinfall gestern: mein türk.Ingineur hat das Wort
    Modulierdruckdose noch nie gehört und kann auch nichts damit
    anfangen. Nehme an, das diese Burschen mehr ode weniger nur Bremsen
    und Getriebe aus-und einbauen können. Frage mich nur, wieso man dann in Deutschland
    eine KFZ-Werkstatt betreiben darf.
    Bin also dann in eine Meisterwerkstatt gefahren, wo ich aber erst für morgen einen Termin habe.
     
  11. #11 Wurzel1966, 26.07.2012
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.819
    Zustimmungen:
    731
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Modulierdruckdose = roter Pfeil ; Getriebeentlüftung = gelber Pfeil
    [​IMG]

    nochmals näher,gelber Pfeil = Modulierdruckdose
    [​IMG]

    Simmerring (roter Ring) in der Getriebeglocke der Undicht werden kann.
    [​IMG]
     
    Sigi_VII gefällt das.
  12. #12 Sigi_VII, 23.08.2012
    Sigi_VII

    Sigi_VII

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    240 E Kombi Avantgarde, S210 2,6 ltr / Baujahr 31. Okt.2001
    So, das Neueste von meinem Wagen:

    Bin 3 Wochen in Urlaub gewesen und habe in der Zwischenzeit das Auto in der Werkstatt gelassen.

    Man gab es mir diese Woche zurück mit dem Hinweis: es war zuviel Öl im Motor. Dieses wurde am Ölfilter rausgedrückt.
    Daher hatte man den Filter und das Öl gewechselt.Außerdem wurde das Automatikgetriebeöl gewechselt oder aufgefüllt.
    Auf jeden Fall konnte man keinen weiteren Fehler finden. Man sagte mir, ich solle wiederkommen, wenn das Automatigetriebe
    nicht richtig arbeiten würde (durch eventuellen Ölverlust).
    Heute war es soweit, das Getrieb schaltete nicht mehr richtig und ich fuhr zur Werkstatt. Hier stellte man tatsächlich fest, dass
    der Stand des Motoröls gestiegen war.
    Der Meister meinte, ich solle am Montag wiederkommen, bis dahin hätte er sich schlau gemacht.
    Fällt EUCH dazu noch etwas ein, was es sein könnte ??

    Gruss, Sigi_VII
     
  13. #13 Wurzel1966, 23.08.2012
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.819
    Zustimmungen:
    731
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Wenn dann im Automatikgetr. Öl fehlt,kann es nur noch die Modulierdruckdose sein.
    Das wäre die einzige Verbindung zwischen Motor und Getriebe,durch die Öl von einem Bauteil ins andere gelangen könnte.

    Deine Werkstatt soll mal versuchen mittels Unterdruckpumpe Öl aus dem Automatikgetr. via Modulierdruckdose zu pumpen.Kommt dann Öl ist die Dose defekt ( bekommt man bei MB für ca. 50-70 €).
     
    karlo22 und Sigi_VII gefällt das.
  14. #14 Sigi_VII, 24.08.2012
    Sigi_VII

    Sigi_VII

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    240 E Kombi Avantgarde, S210 2,6 ltr / Baujahr 31. Okt.2001
    Danke für die Antwort. Werde ich am Montag der Werkstatt sagen.
    Was würde es denn ungefäääähr kosten, wenn die Modulierdruckdose getauscht werden müßte ?
     
  15. #15 Wurzel1966, 24.08.2012
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.819
    Zustimmungen:
    731
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Kommt darauf an,was Du alles machen läßt !?
    Beim Ausbau der Dose läuft etwas Öl heraus,daß später wieder Aufgefüllt werden muß oder Du läßt gleich einen kompletten Ölwechsel + Filter am Getriebe machen.

    Die Dose (Rep.-Satz A126 270 9179 bzw. A126 270 4379 kostet 26,49€ (ist billiger geworden 8o ) + Öl Auffüllen + Aus/Einbau + Einstellen des Modulierdrucks dürfte dann schätzungsweise 150-200€ kosten....??

    Beim Repsatz gibt es alt und neu,die alte hat die Nummer A126 270 4379 (weißer Deckel) und die neue A126 270 9179 (schwarzer Deckel).
    Passen tun beide und von der funktion passen ebenfalls beide.
     
    Sigi_VII und karlo22 gefällt das.
  16. #16 karlo22, 24.08.2012
    karlo22

    karlo22

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300CE
    Hallo Siggi, schön zu wissen, dass ich nicht der Einzige bin (soll keine Schadenfreude sein). Aber habe das selbe Problem und da der Thread quasi tagesaktuell ist, schließe ich mich hier auch einfach mal an. Mein W124 300CE Mopf1 hat sich auch in den letzten 1 1/2 Monaten gigantische 3l Getriebeöl genehmigt. Ich war im Juli schon bei Mercedes weil 1 1/2 l fehlten und die Automatik sich so anhörte als wären die Bänder hin... Da hat man aber kein Leck ausmachen können und einfach mal vermutet, dass beim letzten Wechsel die 1 1/2 L zu wenig eingefüllt wurden. Hab ich zwar damals schon nicht geglaubt, weil er ja dann schon ewig hätte mucken müssen, aber nachdem ich jetzt seit Juli wieder 3l nachkippen musste, bin ich mir zumindest sicher...!!!
    Erstmal bin ich froh dass das Getriebe (wenn denn genug Öl wieder nachgekippt ist) immer noch schaltet wie Butter, obwohl jetzt schon mehrmals Ebbe war. Allerdings ist klar, dass ich mich jetzt auch auf die Suche nach der Ursache machen muss!
    War dann heute auch in der Werkstatt. Da so gut wie nie ein Tropfen unter dem Auto liegt und das Kühlwasser etwas schmierig war, hat der Herr in der Werkstatt erstmal vermutet, dass Öl in den Kühlwasserkreislauf gelangt ist. Je mehr ich drüber nachdenke, umso mehr zweifle ich an der These Im Kühlkreislauf müsste ja dann irgendwo 5l mehr Flüssigkeit sein... So viel kann ich nicht nachvollziehen. Wenns die irgendwo rausgedrückt hat, dann hätte ich wiederum irgendwo mal nen Flecken sehen müssen...
    Wenn ich mir den Thread so durchlese, kann ich mir eigentlich auch nur vorstellen, dass das Getriebeöl verbrannt wurde und damit mehr oder weniger rückstandsfrei verschwunden ist...

    Hat irgendjemand noch eine Idee?
    @ Wurzel / bking: Ist es eigentlich in irgendeiner Weise schädlich, wenn Getriebeöl in den Motor kommt? Kann durch die Modulierdruckdose auch Motoröl in den Getriebekreislauf kommen?

    ... je mehr ich drüber nachdenke: nen Tropfen Motoröl verliert er schonmal und da hab ich die letzten 10.000 km keinen Tropfen nachfüllen müssen... vll. weils vom Getriebe nachläuft...
    Wird eigentlich alles was im Motorölkreislauf ggf. zu viel ist einfach verbrannt?
     
  17. bking

    bking

    Dabei seit:
    06.03.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    E 500 W212
    Motoröl kann nicht ins Getriebe gelangen.
    Motoröl was zu viel ist wird nicht autom. verbrannt.
     
  18. #18 Wurzel1966, 24.08.2012
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.819
    Zustimmungen:
    731
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    @karlo22

    An der Modulierdruckdose liegt Unterdruck an,der an der Ansaugbrücke des Motors abgegriffen wird (Vereinfacht gesagt,der Motor nuckelt gemütlich an der Dose. ;) Deshalb kann kein Motorenöl ins Getriebe gelangen,sondern nur Getriebeöl in den Motor).
    Sollte Motorenöl/Getriebeöl verbrannt werden,müßte man dies am Kerzenbild oder am Endrohr der Abgasanlage sehen (schwarze Rußige Ablagerungen).Bis zu einem gewissen Grad verkraften die alten Motoren Öl in der Verbrennung ( die Öldämpfe der Kurbelgehäuseentlüftung werden ja eh der Verbrennung zugeführt).

    Zur Frage ob Getriebeöl via Getriebeölkühler in den Wasserkreislauf gelangen kann,Nein.
    Der alte 124iger hat noch keinen im Wasserkühler integrierten Ölkühler (der Meister verwechselt da die Baureihen W124 und W211),beim alten sitzen die 2 Kühler getrennt nebeneinander.
     
  19. bking

    bking

    Dabei seit:
    06.03.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    E 500 W212
    Der 124er hat sehr wohl einen in den Wasserkühler integrierten Ölkühler und somit kann bei Undichtheit auch
    Getriebeöl ins Kühlwasser gelangen.Hatte selbst der 123er schon.
     
  20. #20 karlo22, 25.08.2012
    karlo22

    karlo22

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300CE
    Ok... Danke schonmal... Aber wo könnte das Öl denn sonst hin, wenn es nicht unterm Auto tropft? Hatte ja heute mittag mit dem Meister unterm Auto gestanden. Klar sifft er hier und da ein bisschen, aber nichts Auffälliges - meinte der Meister auch. Fast 5l müssen doch irgendwo hin...
    Schaue morgen sofort mal am Auspuff wegen verbrennen...
     
Thema: W124 TE verbraucht Automatiköl
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. automatik getriebeöl hoher verbrauch

    ,
  2. modulierdose w124 defekt verbrennt Öl

    ,
  3. w124 e230 automatiköl verlust

    ,
  4. w124-automatikölimmotoröl,
  5. w124 modulierdruckdose,
  6. mercedes w124 300d verbraucht,
  7. Modulierdruckdose w124,
  8. w124 automatikgetriebe verliert öl,
  9. w124 modulierdruck einstellen,
  10. w124 öl auffüllen automatik,
  11. mercedes modulierdruckdose,
  12. öl in der ansaugbrücke mercedes 190e baujahr 1991,
  13. mercedes w124 automatikgetriebe ölverlust,
  14. Mercedes W124 verbraucht 1 Liter Öl auf 70 km,
  15. wie wird getriebeöl verbraucht,
  16. modulierdruckdose w210,
  17. mercedes w124 getriebe undicht,
  18. getriebeöl verbraucht beim w 124 benziner,
  19. verbrauchtes atf-öl,
  20. w124 automatiköl anzeige,
  21. mercedes w124 ce 300 verliert kühlwasser,
  22. Mercedes W163 Modulierdruck einstellen,
  23. 124 mit zuwenig getriebeöl fahren,
  24. öl ablassen modulierdruckdose,
  25. zu viel atf w124
Die Seite wird geladen...

W124 TE verbraucht Automatiköl - Ähnliche Themen

  1. W124 Drehzahlmesser nachrüsten

    W124 Drehzahlmesser nachrüsten: Möchte ein Kombiinstrument (nur mit Uhr)im meinen 200 Benziner 1989 (Vergaser) wechseln, da ständig die Tankanzeige spinnt Ich habe ein...
  2. Biete A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km)

    A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km): E200 Final Edition / 51.344 Km Aus Nachlass verkaufe ich unser E200 Final Edition Cabrio mit originalen 51.344 Km! *Scheckheft (Mercedes)...
  3. Ronal Penta 7,5x15 ET23 Mercedes W201 W123 W124 W116 R107

    Ronal Penta 7,5x15 ET23 Mercedes W201 W123 W124 W116 R107: Verkaufe hier gut erhaltene und sehr seltene Ronal Penta Felgen in 15 Zoll mit den Maßen 7,5x15 ET23 Preis: 990€ Die Räder waren auf dem 190E...
  4. Mercedes w124 200te start probleme

    Mercedes w124 200te start probleme: Hallo leute ich hab da ein problem mit meinen 124er Mercedes Also es ist so wenn ich denn 124er starten möchte (kalt zustand) springt er ganz...
  5. Original W220 Felgen an W124 - Tragfähigkeit

    Original W220 Felgen an W124 - Tragfähigkeit: Hallo Forengemeinde, ich bin neu hier im Forum, also kurz ein bisschen was zu mir. Ich bin 30 Jahre alt, komme aus der nähe von Regensburg und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden