W202 Limo - flexibler Einbau Nr. 2

Diskutiere W202 Limo - flexibler Einbau Nr. 2 im HiFi-Einbauberichte Forum im Bereich Rund um Hifi, Telekommunikation & Navigation; Fahrzeug : W202, C180, BJ 02/95, also vor MoPf Anlage : Radio: Kenwood KDC M4524G Frontsystem: Rainbow CS 2/160 Hecksystem: noch keines...

  1. Emp

    Emp

    Dabei seit:
    11.04.2003
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    -
    Fahrzeug : W202, C180, BJ 02/95, also vor MoPf

    Anlage :
    Radio: Kenwood KDC M4524G
    Frontsystem: Rainbow CS 2/160
    Hecksystem: noch keines evtl. bald Infinity Reference 655i
    Bass: Axton Baßreflex
    3-Kanal Verstärker: Axton CAA40

    Warum so, und nicht anders?
    Ich wollte eine Anlage weitgehend auf den Komponenten aufbauen, die mir noch aus meinem Golf zur Verfügung standen (Sub und Verstärker und das evtl. Hecksystem), da ich keine Lust hatte schon wieder mordsmäßig Geld auszugeben und mit den Komponenten zufrieden war. Ich wollte keine große Showanlage oder eine rollende Disco sondern hauptsächlich guten Sound bei all den verschiedenen Musikstilen die ich höre.
    Ich wollte auch nicht wieder den Fehler machen eine Anlage aufzubauen die man bei geschlossenem Fahrzeug sofort sieht, was ja beim W202 gut machbar ist.

    [​IMG]
    Das Radio:
    Ein Kenwood M4524G, das ich in den "letzten Wochen" meines Golf für eben jenen gekauft habe. Ich wollte ein Radio das gut klingt (Priorität), RDS und VF-Funktionalität hat, MP3 abspielen kann und sich halbwegs (ohne Lichtorgel-Effekt) in das Armaturenbrett meines damaligen Golf einfügt. Die Beleuchtung der Buttons ist umschaltbar zwischen grün und rot, was dann auch top war, denn nachdem das Radio wenige Wochen im Golf grün geleuchtet hat, musste es sich im Mercedes an weiss/rot anpassen und fügt sich in diesen eigentlich noch besser ein als in den Golf. Leider habe ich keine Fotos vom wirklich netten Nachtdesign, die liefere ich bei Gelegenheit noch nach.
    Das Radio war Testsieger in der Einstiegsklasse der Car&Hifi und das hört man ihm auch an. Als ich von meinem damaligen Radio umstieg war ich begeistert. Die Bedienung ist zwar nicht so "easy" wie bei einem Becker oder Blaupunkt, aber irgendwie muss man die vielen Funktionen ja unterbringen und kompliziert ist sie noch lange nicht. Alle bei der Fahrt wichtigen Möglichkeiten sind mit einem Tastendruck zu erreichen.

    [​IMG]
    Die Endstufe:
    Eine Axton CAA40 die ich mal gebraucht erstanden habe. Leistet 240W Sinus, wahlweise 2x120, 2x70 und 1x140 oder 4x70. Da ich sie im 3-Kanal (Subwoofer gebrückt) laufen habe, trifft 2x70 und 1x140 wohl zu. Das reicht um gut Druck zu machen. Die Endstufe ist recht groß und schwer, dafür aber auch solide.

    Das Frontsystem:
    Ein Rainbow CS 2/160, wurde mir empfohlen, ist nahtlos (da fahrzeugspezifisches System) in die C-Klasse einzubauen ohne das man "basteln" muss und klingt auch ziemlich klar. Ich bin sehr zufrieden damit.

    Der Subwoofer:
    Eine Basskiste von Axton, die genaue Bezeichnung weiß ich nicht, jedoch steckt drinnen ein 30cm Woofer und 2 Bassreflexrohre. Die Kiste macht sehr gut Druck, klingt dabei aber noch erstaunlich direkt und nicht zermatscht. Ein Sub der Spaß macht und erstaunliche Reserven hat. Der Subwoofer ist vorne mit feinmaschigem Stahldraht bespannt, damit der Rest des Kofferraum uneingeschränkt benutzbar bleibt und ihm trotzdem keine Gefahr droht. Er spielt in Richtung Heck, da so einige mehr an Druck rauskommt als wenn er direkt vor die Sitzbank spielen würde, ich vermute da löscht sich dann mehr Schall selbst aus.

    Der Einbau:
    Zuerst wurde die Endstufe unter der Heckablage verbaut, mit 4 Blechschrauben festgeschraubt, unter der Endstufe klebt noch Gaffa in zweiseitig klebender Form, um gegen Klappern zu dämmen und noch ein bischen Halt zu geben. Nachdem die Endstufe fest war, gings ans demontieren der Verkleidungen und dem Ausbau der Rückenlehne. Das gestaltete sich einfacher als ich gedacht hätte und ruckzuck war ich am Radio und konnte Cinch- und Remote-Kabel nach hinten verlegen. Danach schloss ich die Endstufe an Plus und Masse an, beides direkt an der Batterie. Nach anfänglichem Bocken mit dem Remote Kabel lief dann die Endstufe, es wurde allerdings schon dunkel also stellte ich den Wagen in die Garage.
    Am nächsten Morgen ging es weiter, ich zog LS-Kabel von hinten nach vorne und machte mich dann an den Lautsprechereinbau.
    Das mit Abstand schwerste am ganzen Anlageneinbau war das verlegen von neuen Kabeln (2,5mm²) in die Vordertüren. Die Türverkleidung geht mit beherztem ziehen recht gut ab, wenn man weiß wie, aber dann ist einem die Türfolie und der Faltenbalg im weg.
    Die Türfolie habe ich einfach an der Stelle wo das Kabel in den Faltenbalg geht, aufgeschnitten, um durchgreifen zu können und nach dem Einbau wieder mit Gaffa zugeklebt. Gleichzeitig habe ich noch andere lose Stellen der Türverkleidung mit Gaffa gedämmt. Der Faltenbalg war tricky, man muß ihn mit einem flachen Gegenstand (Schraubenzieher) abhebeln. Ich habe das so gemacht das ich ihn zuerst an der Tür abgehebelt habe und das Kabel zum Faltenbalg hin beförder habe. Dann habe ich es in den Faltenbalg gestopft, ihn an der Tür wieder aufgesetzt und den Faltenbalg dann an der A-Säule abgehebelt und das Kabel durchgezogen und in den Innenraum gesteckt. Klingt leider einfacher als es war, ist eine saudumme Arbeit. Aber danach fühlt man sich als hätte man wirklich was geschafft ;)
    Die Frequenzweichen für das Rainbow System fanden im Fahrerfußraum in der Abdeckung unter dem Lenkrad Platz (sehr gut gedämmt dort, die Weiche ist einfach reingelegt und sitzt fest und klappert nicht) sowie über dem Blech unter dem Teppich im Beifahrerfußraum, dort mit etwas Filz und Gaffa befestigt und gedämmt.
    [​IMG]
    Die Hochtöner waren dank des fahrzeugspez. Systems sehr einfach zu installieren.
    Der Rest war dann einfach, das Frontsystem wurde angeschlossen, lief, aber ich stelle fest das ein Sub doch sein muss. Also den Sub in den Kofferraum geräumt und es klingt wunderbar. Dann noch alles wieder zusammengebaut und gefreut. Ich denke jetzt noch darüber nach mein altes Infinity 655i Coax-System in die Heckablage zu verbauen, Kabel dafür habe ich gleich mitverlegt. Allerdings hat meine Heckablage keine LS-Gitter und ich bin mir nicht sicher ob ich die Lautsprecher von unten dranschrauben kann und ob ich überhaupt noch welche installieren will. Demnächst werde ich aber noch einen CD-Wechsler im Kofferraum einbauen, dann kann ich ja bei Bedarf die Kabel auch wieder entfernen.

    Klappern tut bei normaler bis gehobener Lautstärke nicht viel, nur das Nummernschild dem ich schon mit etwas Gewebetape manieren beibringen konte. Wenn man richtig laut macht fängt dann die Stoßstange auf der Beifahrerseite bei manchen Frequenzen ein übles Rasseln an. Damit kann ich aber leben, evtl. dämme ich den Kofferraum noch ein bischen.

    [​IMG]
     
  2. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Super Bericht!!! :tup :tup :tup
     
  3. Emp

    Emp

    Dabei seit:
    11.04.2003
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    -
    Danke ;)
     
  4. remus

    remus

    Dabei seit:
    19.03.2003
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    nicht schlecht, habe mich heute selber davon überzeugt!
    ps: ich will dein frontsystem :)
     
Thema:

W202 Limo - flexibler Einbau Nr. 2

Die Seite wird geladen...

W202 Limo - flexibler Einbau Nr. 2 - Ähnliche Themen

  1. Man soll nie nie sagen, oder Smart Nr.5

    Man soll nie nie sagen, oder Smart Nr.5: Hallo zusammen, nach langer Abstinenz nun wieder mal was von mir. Wie die Überschrift schon sagt habe ich mich jetzt doch wieder für Smart...
  2. 2 Grad mehr - Countdown zum Weltuntergang...?

    2 Grad mehr - Countdown zum Weltuntergang...?: Da diese Woche ein "Nachhaltigkeits-Special" bei n-tv und rtl läuft, konnte ich mir folgenden Leserbrief nicht verkneifen. Es ist absoluter...
  3. C180 W202 Bj 95, Synchronisation funktioniert nicht

    C180 W202 Bj 95, Synchronisation funktioniert nicht: Hallo liebe Forennutzer, ich fahre einen 95er Baujahr Mercedes C180 W202 und seit ein paar Tagen entriegelt mein Schlüssel weder die ZV, noch...
  4. Spiegelschalter w202

    Spiegelschalter w202: Hallo zusammen. Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich muss bei einem w202 c180 bj.93 den Schalter für die Aussenspiegelverstellung einbauen....
  5. Vibrieren nach Einbau der Airmatic vorne links

    Vibrieren nach Einbau der Airmatic vorne links: Mercedes E 320, 4Matic Baureihe W211 Nach Einbau des AIRMATIC Luftfederung vorne links, Vibrieren am Lenkrad, Fahrerseite Armauflage im Türrahmen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden