W203 Bremsbel?ge wechseln ?

Diskutiere W203 Bremsbel?ge wechseln ? im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo Zusammen, dieses Thema wurde zwar schon einige mal hier im Forum strapeziert, habe jedoch noch folgende Frage an die W 203 Fahrer: Bedarf...

  1. #1 MKaufmann, 02.11.2005
    MKaufmann

    MKaufmann

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    dieses Thema wurde zwar schon einige mal hier im Forum strapeziert, habe jedoch noch folgende Frage an die W 203 Fahrer:
    Bedarf es zum wechseln der Bremsbeläge beim 203 Sportcoupe eines speziellen Werkzeuges ? Ich frag deshalb danach, das FZ gehört meiner Freundin und die Beläge sind laut KI Anzeige runter. Ich selbst fahr einen W208 und hab die Beläge selbst schon gewechselt, brauchte aber spezielle Inbussschlüssel.
    Wer hat Erfahrung beim W 203 ?

    Grüße,
    Martin
     
  2. #2 Akr-Tuning, 02.11.2005
    Akr-Tuning

    Akr-Tuning

    Dabei seit:
    14.11.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Lass mcih Lügen..
    Nein müsste 6 oder 7 Inbuss sein.. also nix wildes.



    BITTE NUR KEIEN SBC ANLAGEN ANFASSEN !!!
    ALso finger weg von 211 und 230
     
  3. #3 MKaufmann, 02.11.2005
    MKaufmann

    MKaufmann

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ... beim CLK wars ein 7er Inbus. Hatte damals meinen 8er geopfert.

    Danke für die Auffrischung.

    Gruß Martin
     
  4. #4 Dragonlord, 02.11.2005
    Dragonlord

    Dragonlord

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    SC 200 K 2.0 Autom. Comand/DVD/DVB-T/ W123 280E Bj.1977 / Peugeot 308 SW 110 HDI Sport Plus
    Verbrauch:
    Hi,
    Beläge wechseln mit nem Inbus - muss da der Sattel runter ? Nix mit Stiften und Feder wie beim 123er ?

    Gruß André
     
  5. #5 MKaufmann, 02.11.2005
    MKaufmann

    MKaufmann

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also beim 208er mußte der Sattel runter. Der ging mit dem 7er Inbus auf. Hoffe das ist bei Euren 203ern genauso.

    Martin
     
  6. #6 Akr-Tuning, 03.11.2005
    Akr-Tuning

    Akr-Tuning

    Dabei seit:
    14.11.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Schaut hin:)
     

    Anhänge:

    • jj.jpg
      jj.jpg
      Dateigröße:
      14,8 KB
      Aufrufe:
      711
  7. #7 MKaufmann, 04.11.2005
    MKaufmann

    MKaufmann

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Super und Danke.

    Wo gibt es denn so nette Explosionszeichnungen für den W203 ? Denke das mit den Bremsbelägen ist erst der Anfang mit den Reps an dem Sportcoupe von meiner Freundin...

    Gruß,
    Martin
     
  8. #8 Dragonlord, 16.11.2005
    Dragonlord

    Dragonlord

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    SC 200 K 2.0 Autom. Comand/DVD/DVB-T/ W123 280E Bj.1977 / Peugeot 308 SW 110 HDI Sport Plus
    Verbrauch:
  9. #9 ronjabaerli, 16.11.2005
    ronjabaerli

    ronjabaerli

    Dabei seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    sportcoupe C 230
    Hallo auch !

    Find ich ja lustig, Bremsbeläge an Freundin's Auto wechseln, dann kachelt wenigstens sie gegen die Wand.
    Also bei Bremsen wär ich echt vorsichtigt, wie schnell passiert da was. Ist meine Meinung !

    Gruß
    Dirk
     
  10. #10 JungerBenzer, 16.11.2005
    JungerBenzer

    JungerBenzer

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W203 C320
    Also ausser bei 211,230 und CLS kann man ruhig bremse selber machen wenn man ein wenig verständniss mit bringt und natürlich die schrauben wieder ordentlich fest macht.

    !!!!ABER NICH VERGESSEN DIE BREMSE HINTERHER AUFZUPUMPEN!!!
    einfach mehr mals im stand die bremse treten sonste stehste echt aner wand.jaja alles schon da gewesen *g*
     
  11. #11 Akr-Tuning, 16.11.2005
    Akr-Tuning

    Akr-Tuning

    Dabei seit:
    14.11.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Schau mal 2. Eintrag an...
     
  12. #12 JungerBenzer, 16.11.2005
    JungerBenzer

    JungerBenzer

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W203 C320
    Wollte es nur nochmal bestätigen!! :D :] 8)
     
  13. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Wer's kann, von allen anstehenden Reparaturen sind die Bremsbelege extrem einfach. Wer keine "nahe" Ausbildung gemacht hat, sieht schon Schwierigkeiten bei Schrauben lösen.

    Mein letztes Mal war bei VW-Polo, und da gingen die assymetrischen Belege falsch garnicht erst rein, also nix Scheibe zwischen. Und bevor sich das erste Lehrjahr an meinen Bremsen übt, mach ich's besser selbst.
     
  14. #14 MKaufmann, 16.11.2005
    MKaufmann

    MKaufmann

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    also ich kann Euch beruhigen, der Belagwechsel hat wunderbar geklappt, und auf ne Wand ist meine Freundin seither auch nicht draufgefahren. Übrigens, den 7er Inbus braucht man nur beim CLK.

    Also schraubt weiter lustig an Euren 203ern rum.

    Viel Erfolg und seit bei den Bremsen wirklich vorsichtig.

    Gruß,

    Martin
     
  15. #15 elTorito, 16.11.2005
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Die Sache mit dem Imbuss hab ich nun nicht geschnallt ?(
    Meint Ihr Torx ?

    Habe meine Bremsen ja auch schon 2 oder 3 mal gemacht :D
    Aber noch nie ein Imbuss gebraucht. Auch kein Torx oder ist das schon wieder anders beim SC ?

    Mercedes-Benz Gebrauchtteile Center - Wir geben Teilen eine zweite Chance

    Das einzigste komische bei meinen Bremsen ist das immer wenn ich die hintere Rechte Bremsscheibe runterkloppe diese mir in 2 Teilen entgegen springt, egal ob Scheiben von Mercedes oder aus dem Zubehör.

    Scheiben und Beläge Vorne/Hinten mittlerweile an einen Nachmittag getan.

    :wink:
     
  16. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    Sorry das ich da jetzt mal was negatives zu schreiben muss aber sicherheitsrelevante bauteile in eigenregie auszutauschen ohne fehlendes grundwissen finde ich absolut verantwortungslos. Mag sein das diese einstellung bei mir dadurch kommt das das genügend Speditionen machen und dann immer irgendwann zu uns kommen weils doch nicht funktioniert aber es ist halt so eine sache.
    Was macht ihr denn wenn die bremsscheiben nieder sind und (Mal von Eltorito abgesehen) ihr das nicht bemerkt, irgendwann ist dann ende mit bremsen, unfall vorprogramiert und wenn die versicherung oder die polizei nachweisen kann das die Bremsen nicht von einer Fachwerkstatt gemacht wurden ?Dann ist große not...Jeder dritte LKw auffahrunfall ist wegen inkorrekt instandgesetzter Bremsanlage. Gut die ist beim brummi auch etwas komplexer, aber es zeigt doch wie schnell sowas gehen kann.
    Außerdem könnt ih garnicht schlafen wenn ich nicht auf dem Bremsenprüfstand war um die ordnungsgemäße funktion der Bremsanlage zu testen und auf dem bildschirm fassbare werte zu haben die im fahrversuch überhaupt nicht möglich sind. Da merkt man nur ok, bremst. Das ist auch alles. Und wenns dann auf der Autobahn zur notbremsung kommt, hinten rechts total aggressiv wirkt und hinten links fast garnicht (was man bei normalen fahren überhaupt nicht bemerkt, nur wenns vorn ist verzieht der wagen) dann kommt ihr ins schleudern und euer ESP kann euch da auch nicht mehr helfen da das nur mit einer Bremse arbeiten kann die einwandfrei funktioniert.

    Ich hab ja nichts gegen Selberschrauberei, finds ja auch ganz lustig weenn dann einer was dabei kaput gemacht hat und schreit wie konnte ich nur, aber lasst eure Bremsen doch wenigstens beim Fachmann machen, zumindest bei ATU, da könnt ihr wenigstens sicher sein das wirklich alles so funktioniert wie es soll...und nicht nur vieleicht.
    MfG
    Ein besorgtes Community Mitglied
     
  17. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Irgendwo hat Nico recht, aber irgendwo jemand auch, dem das zu lang dauert oder die Nebenkosten zu hoch sind. Für eine 20min Reparatur, das Fahrzeug einen Tag dazulassen.

    Beim ersten Mal bin ich auch auf den Prüfstand, die nächsten Male Vollbremsprobe mit "freiem" Lenkrad. Da merkt ein Sensibelchen schon, ob's geklappt hat.

    Heute sehe ich, ob die Scheibe zu dünn, mir hohem Grad behaftet oder verglast ist. Beim Kadett B hab ich die Scheiben selbst plangedreht, hatte Zugriff auf echte Drehbank. Das bringen die Heinies aus der Werkstatt selten, weil Dreher ist ja ein völlig anderes Berufsbild als Tausch-Schrauber.


    Inbus -Torx

    Erste Gelenkwellen-Maschette am Polo -> Inbus, nächste am gleichen Modell, anderes Bj. -> Torx (das kann einen Seeman nicht erschüttern).
     
  18. #18 elTorito, 17.11.2005
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Bremsscheiben sollte man eh öfter mal kontrollieren, allerdings merkt man schneller das was nicht stimmt wenn man das Auto jeden Tag nutzt, beim Tüv vorfahren auf Bremsprüfstand, kostet in der Regel 1 EUR in die Kaffekasse, die machen da kein Tam Tam drum wenn gerade nichts los ist.

    Fachmänner bei ATU? :motz: deswegen flexen die auch Kardanwelle ab wenn die nicht passt, und da soll ich die noch an meine Bremse lassen? Nein danke ...

    Sobald Bremsen eingefahren sind mache ich auch ab und an mal eine "Notbremsung" desweiteren kann man auch noch Sicherheitstraining ADAC teilnehmen, da werden die Bremsen auch etwas gefordert.
     
  19. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    Wo hast denn das gelesen? inner Bild zeitung? Sorry das geht nich....Das wissen sogar meine Lehrlinge das sowas nur GKN (Kardanwellendantler) und so weiter machen und das sowas neu gewuchtet werden muss.
    ATU ist nicht so schlecht wie alle denken, die angestellten werden in einem eigenen Schulungszentrum geschult und zusätzlich in der Handwerkskammer Arnsberg, die als beste KFZ kammer deutschlands gilt. Dort werden auch sämtliche ATU Meister ausgebildet, wenn sie nicht schon einen Titel haben wenn sie dahin gehen. Als ich in Arnsberg meister gemacht hab habe ich mitbekommen wie die ihre Lehrlinge aus ganz Deutschland dahin schicken auf Lehrgänge usw. Und ein Paar in meiner Klasse waren von ATU und ich beim Praktischen waren die klar überlegen, was fehlersuche usw angeht. Gut, die kannten auch die tester die wir da hatten in und auswendig (Gutmann MegaMacs, Bosch KTS 650 usw).
    MfG
    Nico

    P.S.: Du machst nicht nach jedem Bremsebelegen nen Fahrsicherheitstraining oder?LOL...
     
  20. #20 elTorito, 17.11.2005
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Im Gutachten vom Sachverständiger nachdem die Kardanwelle (vom Peugeot 205) auf einmal ausschlug, wagen dann nach Peugeot gebracht dort machen lassen und ATU verklagt. Mit Erfolg !

    Die sollten/haben Motor gewechselt, und beim neuen Motor passte wohl die alte Kardanwelle nicht.

    Kurze Zeit später fehlten einige Angestellte in der gesagten ATU Werkstatt und oh wunder fanden wir in einer anderen freien Werkstatt wieder, auf die Sache angesprochen, No Comment.

    Mache Sicherheitstraining so ca alle 1-2 Jahre, trotz das ich jeden Tag ca. 250 KM fahre. Bremsen üben und verhalten bei nasser strecke kann man üben auf jeden großen leeren Parkplatz.
     
Thema: W203 Bremsbel?ge wechseln ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche torx Bremsbelagwechsel mercedes w210

    ,
  2. w203 coupe Bremsbeläge wechseln

    ,
  3. 203 CL sportcoupe Bremsklötze wechseln

Die Seite wird geladen...

W203 Bremsbel?ge wechseln ? - Ähnliche Themen

  1. ESP/ BAS Fehler nach Relais wechseln

    ESP/ BAS Fehler nach Relais wechseln: Hallo. Fahre einen W203 Bj. 204 220 CDI automatic. Habe heute bei eingeschaltener Zündung, ein Relais gewechselt. Seit dem bekomme ich nach dem...
  2. W203 SAM hinten Seriennummern

    W203 SAM hinten Seriennummern: Guten Morgen, Ich brauche Mal dringend Eure Hilfe Ich bin auf der Suche nach einem gebrauchen SAM hinten für meinen W203 2,2 CDI Limo. Das wird...
  3. W203 2,2 CDI Klappen Ansaugrohr stillgelegt

    W203 2,2 CDI Klappen Ansaugrohr stillgelegt: Grüße euch, Ich habe leider in einer anderen Gruppe keine klaren Informationen bekommen. Ich habe Ende vergangenen Jahres einen W203 2,2 CDI BJ...
  4. Ankerblech hinten tauschen für W203 C200CDI

    Ankerblech hinten tauschen für W203 C200CDI: Hallo Leute. muß meine Schutzbleche hinten tauschen, wie geht das am besten, muß ich das Radlager demontieren und dann neu einpressen ? oder gehts...
  5. W203 Metallisches Geräusch beim Fahren

    W203 Metallisches Geräusch beim Fahren: Hallo, ich habe das Problem das bei meinem w203 ein metallisches Knarzen aufritt (ähnlich wie bei ner Metall Federkern Matratze). Das Geräusch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden