W203 in Fahrschule

Diskutiere W203 in Fahrschule im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Hi Leute ich habe da gestern eine Interessante Disskussion gehabt. Und zwar: Ich habe einen ziemlich guten Draht zu meiner alten Fahrschule, und...

  1. #1 Commander_Enton, 24.10.2003
    Commander_Enton

    Commander_Enton

    Dabei seit:
    26.01.2003
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute ich habe da gestern eine Interessante Disskussion gehabt.
    Und zwar:
    Ich habe einen ziemlich guten Draht zu meiner alten Fahrschule, und mein Fahrleher will bald seinen Golf 4 verkaufen und sich einen neuen Fahrschulwagen holen.
    Zur Auswahl hat er den neuen Ford Focus, Peugeot 307 und noch zwi andere kleinere typische Fahrschulfahrzeige.
    Und auf der Liste steht auch die neue C-Klasse.
    Mein Fahrleher ist voll für die neue C-Klasse aber seine "Schreibkraft nicht" sie mein das sieht zu prozig aus für ne Fahrschule und überfordert die weiblichen Fahrschülerinnen, bzw schreckt sie ab.
    Also meine Frage an euch, würdet ihr in eine Fahrschule gehn die nen Benz hat oder würdet ihr lieber in eine gehn die wie alle andern nen Golf 4 hat.
    Ich persönlich will meinen Fahrlehrer davon überzeugen sich die den w203 zu holen(obwohl es mir ja nix mehr bringt ich hab ja nen Lappen).
    Also helft mir bitte weiter.

    MFG Lars
     
  2. #2 Ghostrider, 24.10.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Warum nicht ?
    Habe auch auf einem 3-er BMW gelernt.
    Manche Prüfer mögen es, wenn sie sich nicht in einen Golf quetschen müssen ...
     
  3. #3 StefansCLK, 24.10.2003
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir leid das sagen zu muessen, aber ein kompakter Wagen, wie ein Golf oder A-Klasse mit Schraegheck haben einfach handfeste Vorteile bei der Uebersicht und Handlichkeit!!
    Eine C-Klasse kann nicht mal ich ordentlich einparken ohne Einparkhilfe! Ausserdem ist der Unterhalt fuer eine Fahrschule zu hoch - allein der Wertverlust ist schon astronomisch bei einem Fahrschulwagen und von etwaigen Reps mal zu schweigen!
    Als Koeder fuer Fahrschueler kann er auch nicht her halten (der C) gibts ueberall und jeder hat schon mal dringesessen (Taxi z.B.) Dann doch eher einen Testarossa als Fahrschulwagen wie einmal ein Fahrlehrer als Gag hatte. Ging damals durch die Medien.

    Lieber also was kleineres - auch fuer die Anfaenger besser!
    (gibt auch weniger Gemecker, wenns Getriebe mal kracht :)) )

    :wink:
     
  4. #4 DonPromillo, 24.10.2003
    DonPromillo

    DonPromillo Guest

    Habe bei mir in der Gegend sogar mal ein W202 T-Modell gesehen als Fahrschulauto. 3er BMW ist sowieso fast schon Standard und eine Fahrschule hat sogar einen Toyota RAV4. Also ich finde die C-Klasse schon als Fahrschulauto gut, aber nicht weil sie "was hermacht" oder Fahrschüler anlockt, sondern weil es vielleicht ganz gut ist eine anderer Karosserieform anbieten zu können. Ich habe übrigens auf einem Golf IV 1,9 tdi meinen Führerschein gemacht.

    Zum Thema Wertverlust: Ein Freund erzählte mir, dass Fahrschulen beim Autokauf einen Rabatt von ungefähr 20% kriegen. Der Freund von mir kennt einen Fahrlehrer recht gut, und der kauft sich immer entweder 3er oder C-Klasse, fährt die für ein Jahr und verkauft die dann in den Osten. Das soll ein ganz lukratives Geschäft sein....
     
  5. Mr.S

    Mr.S

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    ja, muss ich auch sagen: Einparken ist doch schon so zu schwer für nen Fahrschüler, da muss man ihm es doch nicht noch schwerer machen und so ein "Schiff" als Fahrschulauto aussuchen. am besten ist ne A-Klasse dann nen Golf. Aber Benz und 3er sind doch keine Fahrschulautos.
    Höchstens pure Werbung, weil halt nicht nur nen Golf...
     
  6. #6 Cartman, 24.10.2003
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    dann wird die c-klasse mit parktronic bestellt fertig...

    bin damals inner fahrschule gewesen wo sie ford focus kombi und golf 4 hatten. Bin dann Focus gefahren weil der 1. kein diesel und 2. nicht sonne zumutung für den prüfer is...

    hab übrigens schonmal ne M-klasse als fahrschule gesehn und den volvo V80 is das glaube...
     
  7. #7 Hagi_C200K, 24.10.2003
    Hagi_C200K

    Hagi_C200K

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    324
    Auto:
    BENZ-s205, MINI-r56,
    Kennzeichen:
    c r
    bw
    * * * * *
    c r
    bw
    * * * * *
    Also ich habe mich vor 15 Jahren nicht nach dem Auto erkundigt... und mein Fahrschulauto war ein Jetta I in dunklem "rost" Rot ...

    ebenso wenig habe ich mich beim Moped-Schein erkundigt... die Stufe habe ich beim Jetta-Lehrer auf einer Susi glaube 600er gemacht...

    und den großen Schein (Fahrprüfung damals) bei einer anderen Schule, war dann eine Honda VFR 600 F...

    Mir ging es vorrangig immer nur um die Erreichbarkeit der FS...

    Wobei ich mich heute schon öfters wundere, wenn sie bei uns in der Stadt mit 3er BMW, Ford Mondeo oder sogar Passat den "junge Lait" das fahrn beibringen wollen.

    Ich empfehle einen "Kompakten" allerweltswagen Astra, Golf, Focus :prost
     
  8. #8 elTorito, 24.10.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.299
    Zustimmungen:
    1.189
    Auto:
    W639/2 2.2 cdi Fiat Cinquecento 0.9 i.e.S
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w 6 3 9
    Das sehe ich anders ...
    C Klasse ist ja nun wirklich nicht das Überauto, ich denke das es den Fahranfaengern nur gut kommen kann auf so einen Auto zu lernen. Meine Mutter hat jetzt seit hmm über 20 Jahre nen Führerschein, hat auf nen Käfer gelernt und traut sich nicht mein Auto einzuparken.
    Damit sagen will das viele Fahrschüler, auf nen Golf lernen und spaeter dann auch nur Auto kaufen die so aehnlich sind, sprich schraegheck oder was auch immer. Weil die einfach kein anderes Auto fahren können.
    Wenn ich eine Fahrschule haette würde ich Fahrstunden mit verschiedene Wagentypen anbieten.

    In der Fahrschule soll man lernen, und es soll die Angst vorm fahren genommen werden, wenn man von vorne rein der Meinung ist das man einen Schüler mit einer C Klasse überfordert dann kann das nichts werden.

    Ich habe meinen Schein auf einen Peugeot 309 gemacht, Renault Express(Rapid) und W123 :))
    Was auch ganz gut war. Finde ich .
     
  9. #9 Zarrooo, 24.10.2003
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    740
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Natürlich würde ich das. Ich habe auch schon öfter 3er BMW als Fahrschulautos gesehen, warum also nicht auch eine C-Klasse. Wenn ich da an 'mein' Fahrschulauto, einen Golf 3 mit völlig überfordertem 64PS Saugdiesel, zurückdenke: *kotz*

    Was die von einigen befürchtete "Überforderung" der Fahrschüler durch das Stufenheck angeht, stimme ich elTorito voll zu. Man soll ja was lernen und der Lerneffekt beim Einparken ist mit einem Stufenheck IMHO höher als mit einem Kleinwagen á la Golf, der gleich nach der Heckscheibe zu Ende ist.

    @elTorito: Daß Deine Mutter sich nicht an den Benz traut, kann aber eigentlich nicht am Käfer liegen, denn der ist zwar kleiner, aber um Welten unübersichtlicher als eine C-Klasse.

    @Mr.S: Die A-Klasse würde ich als Fahrschulauto als absolute Zumutung empfinden. So ein Ding bin ich einmal gefahren und konnte beim besten Willen keine ansatzweise brauchbare Sitzposition finden, in der mir dieser völlig <zensiert> platzierte Innenspiegel nicht 50% des Sichtfeldes verdeckt hätte. :sauer: Sicht nach vorne rechts? Komplette durch den Spiegel verdeckt, tolle Konstruktion. :wand Zugegeben, ich bin nicht der Kleinste, aber mit 1.92m auch nicht soooo übermäßig groß.

    cu ulf
     
  10. NoFear

    NoFear

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.565
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    .
    So ist es, in Freiburg fahren auch mindestens 2 Fahrschul W203er durch die Gegend (einer in weiß und der andere rot). 3er BMW sieht man auch öfters, ein Fahrschul Golf fällt schon gar nicht mehr auf. :))

    Mein Fahrschulwagen war ein Peugot Kombi (406 glaub ich), nicht gerade mein Traumwagen, aber geschadet hat es nicht.


    Find ich eine gute Idee! Die meisten (gerade die Girlies) trauen sich doch nicht, einen Wagen zu fahren der größer oder etwas anderes als der Fahrschulwagen ist.
    Es sei denn es ist ein Mercedes mit Automatik, den kann jede/r fahren. :D
     
  11. #11 Ghostrider, 24.10.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Das kann ein langer Thread werden ...

    Perfekt ist doch heut zu Tage ein Golf TDI mit einem so hoch gedrehtem Standgas, daß keiner die Karre abwürgen kann. Heute lernen die doch nur noch, erst einzukuppeln und dann Gas zu geben und versagen so an jedem Berg weil das Gefühl für Gas und Kupplung fehlt.

    Ebenso wird sehr wenig auf das Partnerschaftliche Verhalten wert gelegt. Was mich ganz besonders aufregt ist, daß der Fahrtrichtungsanzeiger erst nach Betätigung des Bremspedals betätigt wird !

    Greift der Fahrlehrer dann durch und motzt, kann das auch nach hinten los gehen.
    Hauptspruch der Fahrschülerinnen ist dann immer : "Der Herr xxx ist immer so streng zu mir ! Zu dem gehe ich nicht mehr !"
     
  12. #12 elTorito, 24.10.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.299
    Zustimmungen:
    1.189
    Auto:
    W639/2 2.2 cdi Fiat Cinquecento 0.9 i.e.S
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w 6 3 9
    Heheh wie damals in der Schule ;)) kommt man heulend nach Hause und schimpft über die Lehrer und wenn dann jemand fragt warum weiß man keine Antwort, weil man genau weiß das man selber den unterricht gestört hat und deswegen den Anschiss bekommen hat.

    Bei uns in der Familie wurde bisher für die Fahranfaenger ein etwas aelteres Auto angeschafft, also ohne Servo, ohne ABS und die ganzen Fahrhilfen die es heutzutage so gibt. Und dann ist mein Vater losgetiggert und hat uns noch mal seine Tipps und Tricks gegeben wie man zu fahren hat.

    Ist auf jedenfall ein Vorteil wenn man anfangs mit einen etwas aelteren Wagen faehrt und dann erst auf einen neuen umsteigt. Viele jugendliche kriegen heute nen Nagelneuen Golf, Ibiza, Polo, Corsa vor die Tuer gestellt, das sind dann auch die die sich vor allem bei den heutigen Witterungsumstaenden überschaetzen. Nach dem Motto ich hab ja ABS und ESP also was soll mir da schon mit Sommerreifen bei Glatteis groß passieren.
    Leider weiß ich nicht in wie weit die Fahrschulen heutzutage einem mit der "Maschine" vertraut machen.
     
  13. C240H0

    C240H0

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W245 Bj:05
    Also ich hab auf einen W202 C180 Fahrschule gemacht, nachdem ich nach der ersten Stunde meinte das ich beim Polo immer Bremse und Gas gleichzeitig erwischen würde... :))
    Der Wagen wurde aber kein Jahr nach meiner Prüfung durch einen Fahrschüler frontal in den Gegenverkehr gesetzt. Die Fahrlehrerin lag selber noch einige Tage im Krankenhaus :(

    Also ich kann es jedem nur empfehlen einen großen Wagen als Fahrschulwagen zu nehmen. Sonst kommt der Frust halt dann wenn man mal in einem großen Schlitten sitzt. Mein damaliger Chef ließ mich auch ab und zu seine Frau abhohlen ( mit seinem A8 4.2 quadro ) :wink: Mit reiner Poloklassen Erfahrung währe das wohl echt überfordernd gewesen...

    Aber wenn ich mir Teilweise die heutigen Fahrschulautos anschau: Golf 4 mit 18 Zoll Alus und Sportauspuff :wand Was wird einem da beigebracht ? Cooles Kleinwagen fahren :))
     
  14. Emp

    Emp

    Dabei seit:
    11.04.2003
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    -
    Äh, tut mir leid, aber das liegt dann aber wohl weniger an der C-Klasse als an Dir. Ich hab auf Golf 4 gelernt, 2 Jahre Golf 3 gefahren, dann auf C umgestiegen und konnte mit dem auf Anhieb (!) deutlich besser einparken als je vorher. Stichwort Hecktrieber (lenkt 100% um die HA), Mehrlenkerhinterachse usw.

    Ausserdem ist es ein Gerücht das ein Golf nach hinten übersichtlicher wäre als eine C-Klasse. Dem ist absolut nicht so, zumindets was Golf 3 vs. W202 angeht. Von meinem C sehe ich das Heck nach hinten raus, beim Golf sieht man da NICHTS, da hilft nur schätzen und die Rückspiegel sind auch nicht immer hilfreich.

    Entschuldige, aber jetzt wirst Du komplett blödsinng. Vergleiche mal die Unterhalskosten (spez. Versicherung) eines C180 oder 200 mit einem vergleichbar motorisieren Golf, die Preise für typische Werkstattarbeiten, Ersatzteile und Inspektionen auch. Du wirst Dich wundern. Und Wertverlust beim Benz höher als beim VW oder Opel? Nicht in Deutschland.
     
  15. #15 Erny Berny, 25.10.2003
    Erny Berny

    Erny Berny

    Dabei seit:
    28.05.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich setze seit fünf Jahren einen W 202 - 220 CDI ein und kein einziger Fahrschueler hat sich beschwert und ein Prüfer fuehlt
    sich in diesem Autowohl was sich in einem vorher A 170 CDI
    nicht behaupten kann. Wer jeden Tag und Nacht in einem Auto
    sitzt wird keinen anderen Wagen als einen Benz fahren. Ich werde bald auch meinen W 203 -270 CDI als Automatikfahrzeug
    ein planen. Zum Wertverlust folgendes mein Fzg kostete vor fünf Jahren 55000.- DM (27.500 €= und hat Heute einen Wiederbeschaffungswert von 14800.- € vergleiche mal einen Golf IV :wand
    Fahrlehrer erhalten bei Mercedes keine 20 % :motz: sondern 10 % Bei BMW sind 15 % und bei VW :wand 17% warum wohl fahren denn nun viele Fahrlehrer Golf :rolleyes:

    Ein ueberzeugter Mercedes-Benz Fahrlehrer aller Klassen

    Erny Berny

    PS: Mehr Mercedes Fahrschulen wuensche ich mir den Neid muss man sich erarbeiten den Spott bekommt man kostenlos :wink:
     
  16. #16 elTorito, 25.10.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.299
    Zustimmungen:
    1.189
    Auto:
    W639/2 2.2 cdi Fiat Cinquecento 0.9 i.e.S
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w 6 3 9
    Also beim W203 ist das Heck schon etwas komplizierter als beim W202 finde ich, nach 2 Jahre W202 und jetzt schon 1 Jahr W203 habe ich immer noch meine Probleme damit, weil das Ende vom Heck schlichtweg nicht einsehbar ist, da ich aber generell nur auf Spiegel fahre ist es mir egal und wenn die Parklücke was enger ist mache ich die tuer auf und gucke mich nach draussen um wie weit ich noch kann.
     
  17. #17 Commander_Enton, 25.10.2003
    Commander_Enton

    Commander_Enton

    Dabei seit:
    26.01.2003
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Leute vielen vielen dankr für eure Antwortn ich schreibe meinem Fahrleher erstmal ne e-mail mit dem link hierzu :))
    Also ich bin weiterhin sehr sehr gespannt auf die folgenden Antworten.
    MFG Lars
     
  18. #18 Atrocity, 25.10.2003
    Atrocity

    Atrocity Guest

    Helas,
    also ich habe meinen Führerschein mit ner C-Klasse gemacht. War ein W203 CDI. Einparken fand ich damit nie schwer.

    Dark Greetings
    Atro
     
  19. #19 StefansCLK, 25.10.2003
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    @emp:

    also dass der Wertverlust bei einem Mercedes der als Fahrschulwagen gefahren wurde hoeher ist, als bei einem normal bewegten Wagen, wirst Du doch einsehen, oder??

    Wenn dann der Grundpreis noch hoeher ist, als bei einem eh schon zu teuren Golf, dann ist der Wertverlust auch hoeher, oder???

    Ihr seht die Wahl des Wagens nur aus Sicht der Schueler - aber kaufen muss es der Lehrer (Inhaber) da gibt es eben noch andere Kriterien!
    Das eine VW Werksatt gleich teuer arbeitet wie DC glaube ich absolut nicht! Die Preise sind schon geringer!
    Gegen die C KLasse spricht auch die zu hohe Basismotorisierung und damit verbundene Steuerlast und Versicherungseinstufung! (Ist ja eh schon hoeher, als normal bei Fahrschulen!)
    Ein GOLF mit 65 PS zum Bsp. zieht zwar nicht die Hose vom Arsch, aber bei einem Wagen der zu 80% in der Stadt rumgurkt (im Tempolimitbereich und nicht drueber - ist klar) reichen max. 80 PS voll aus!
    Stadtverbrauch eines C ist da auch ein Argument gegen den Wagen!
    Ich habe mir meine Fahrschule nach dem Preis / Erreichbarkeit und Ruf ausgesucht - den Wagen habe ich erst gesehen, als ich einsteigen sollte zur 1. Stunde. War ein Golf III mit einem 55 PS Basisdiesel - da ging garnichts, aber ich habe auch fahren gelernt.
    Ein C lenkt auch durch seine ruhige und eher indirekte Fahrcharakteristik vom Verkehrsgeschehen etwas ab und lullt den Schueler in ein truegerisches Gefuehl von Sicherheit ein!
    In meinem Fahrschulwagen gabs kein ESP und den ganzen Zauber und in jeder Kurve hast Du den Speed gespuert und auch mal Angstschweiss bekommen (das war auch gut so!)

    Von einem C in einen spaeter gekauften Polo = hoehere Crash gefahr, da die Gefahren unterschaetzt werden!

    Genug geleabert - bitte her Fahrlehrer darueber mal nachdenken!

    :wink:
     
  20. #20 Stephan, 25.10.2003
    Stephan

    Stephan

    Dabei seit:
    23.12.2002
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    bei uns hat eine Fahrschule einen W203 als 220 CDI

    Die fahrschule hat grad am meisten Andrang weil alle mal "Benzfahren" wolen :))

    EInparken is seit Parktronic wohl auch kein Problem mehr...
     
Thema:

W203 in Fahrschule

Die Seite wird geladen...

W203 in Fahrschule - Ähnliche Themen

  1. W203 Querbeschleunigungssenor

    W203 Querbeschleunigungssenor: Hallo zusammen, ich habe eine Frage und zwar habe ich mir einen W230 C 200 gekauft. Bei dem Fahrzeug war wohl beim Vorbesitzer der Fehler...
  2. Richtiger Adapter für w203?

    Richtiger Adapter für w203?: Liebe MB-Gemeinde, ich beabsichtige in meinem c180 (w203 ab 2004) das Werksradio MF2530 durch das 1DIN SONY XAV-AX8050D zu ersetzen Zum Einbau...
  3. W203 220 CDI mit Unterspannung / Generatorproblem

    W203 220 CDI mit Unterspannung / Generatorproblem: Hallo liebe Community, der W203 meiner Frau macht uns leider wieder Probleme. Nach diversen Baustellen (Kraftstoffleitung, komplette Bremsanlage...
  4. C-Klasse W203 - Lüfter im Motor im Dauerbetrieb

    C-Klasse W203 - Lüfter im Motor im Dauerbetrieb: Hallo zusammen, bei meinem C180 Kompressor Baujahr 2003 habe ich das Problem dass der Lüfter quasi im Dauerbetrieb läuft. Er geht erst aus wenn...
  5. W203 - Radio geht nicht mehr

    W203 - Radio geht nicht mehr: W203 , mein Radio geht nicht mehr. Nach dem Einschalten erscheint auf dem Display : Daimler , und nach ca 25-20 Sekunden geht aus. Alles...