W204 C250 Rußpartikelfilter/Cat 400% verstopft

Diskutiere W204 C250 Rußpartikelfilter/Cat 400% verstopft im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hey MB-Freunde ) Ich hab mit meiner C-Klasse (W204/C250/BJ09) ein riesiges Problem und das schon seit Monaten -_- ich denke Ihr könnt mir besser...

  1. #1 Billgatez, 26.01.2015
    Billgatez

    Billgatez

    Dabei seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W204 / C250
    Hey MB-Freunde )

    Ich hab mit meiner C-Klasse (W204/C250/BJ09) ein riesiges Problem und das schon seit Monaten -_- ich denke Ihr könnt mir besser helfen als die MB-Werkstätten. :rolleyes:

    Problem:
    gelbe Motorkontrollleuchte leuchtet -> Rußpartikelfilter 400% zu gesetzt (MB-Fehleranalyse), der Fehler ist vor 4 Monaten schonmal aufgetreten bloß mit geringerer Verstopfung des Filters, Regeneationsfahrt war die lösung( leider verschwindet der Fehler nicht wie bei z.B. VW wenn man auf die Autobahn fährt und da die Drehzahl hält und n Stündchen rumkrust.)MB schlägt nun vor einen neuen einzubauen Renegeration bringt nichts sagen die (obwohl die das noch auf Garantie des letzten Besuches machen müssten) egal, ich hab mich in einigen Werkstätten umgehört und hab mich entschieden den Filter reinigen zu lassen. Nach dem Ausbau, Reinigung und wieder Einbau lässt sich der Fehler immer noch nicht löschen und die Leistung ist auch weiterhin abgeriegelt, System läuft wie gehabt im Notlauf. :3wand

    Wie kann man jetzt diesen Notlauf wieder aufheben?
    Und Wie funktioniert eine Regenerationsfahrt genau? (Wie wird diese eingeleitet? bzw. muss man immer einen Laptop anschließen um das zu tun?)
    Oder ist es einer der beiden Druckluftdifferenzsensoren der den gaganzen Stress verursacht?

    Wer hatte sowas schon gehabt, gehört oder gar Problem lösen können?

    Gruß Niko
     
  2. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.120
    Zustimmungen:
    2.000
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Wie jetzt?
    War der Filter entsprechend zugesetzt oder war es eine Fehlmessung?
    Zuerst gilt es diese Frage zu beantworten, ist der Filter dicht oder nicht?

    Wenn er es ist, dann ist die Frage, warum?
    Wie hoch ist die Kilometerleistung?

    Wenn man weiß warum er dicht ist, dann kann man auch sagen, wie man weiter vorgehen kann/muss.

    gruss
     
  3. #3 Demolition Man, 26.01.2015
    Demolition Man

    Demolition Man

    Dabei seit:
    19.05.2010
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    68
    Auto:
    2009 S204 C180 Kompressor
    400% Verstopfung ????

    Bisher dachte ich immer 100% heißt voll, weil voller als voll kann ja eigentlich irgendwie nicht so wirklich funzen, oder ????



    Cu,
    Sven
     
  4. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.120
    Zustimmungen:
    2.000
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ohne irgendwelche Insiderkenntnisse:
    Was stellst du dir unter "voll" vor?
    Ich als Außenstehender hätte vermutet, 100% entspricht der Regenerationsschwelle, die ja nur ein bestimmter Differenzdruck ist.
    Da geht natürlich immer noch das Abgas fast ungehindert durch. Ohne dass der Motor gleich ausgeht oder irgendwas, wird man diesen Differenzdruck im Filter um das Vierfache erhöhen können. Das wären dann 400%.
    Ob das so ist ... keine Ahnung, aber 100% = absolut dicht, da glaube ich nicht dran ;).

    gruss
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.363
    Zustimmungen:
    3.322
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ich glaube, da hat die Werkstatt nicht viel mehr Sachverstand als der TE... ohne jemandem zu nahe treten zu wollen.
    Den Filter ausbauen ist, solange eine Regeneration durchläuft im Grunde Unsinn...genauso diese Sprühreiniger...die richten meist mehr Schaden an als zu helfen.

    Werkstattregeneration durchführen, Motor prüfen auf Luftpfadleckagen, saubere Verbrennung, AGR-Wirkungskette etc um sicherzustellen, dass es nicht an einer zu schnellen Beladung des FIlters liegt und vor allem die Sensorik prüfen.. ich würde fast wetten, da ist nur das Differenzdrucksignal unplausibel.
    Hier brauchts halt jmd in der Werkstatt, der auch wirklich verstanden hat, wie das funktioniert... Die 400% Beladung glaube ich nie und nimmer:)
     
  6. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.120
    Zustimmungen:
    2.000
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:

    Das solltest du klarer als Fazit rausheben, sofern du das willst.

    Denn das spricht ja wohl für einen defekten Differenzdrucksensor oder nicht?

    gruss
     
  7. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.363
    Zustimmungen:
    3.322
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    nicht unbedingt.
    Die Rußbeladung wird recht komplex erfasst und gerechnet mit mehreren Sensoren/Funktionen/Mechanismen parallel. Die rein sensorische Überwachung wäre viel zu ungenau und stark schwankend.
    Es muss nicht am Differenzdrucksensor liegen, kann genauso eine andere Ursache haben, wie Abgastemperatursensor, Drucksensor, HFM uvm.
    Vorrausgesetzt die Beladung wird falsch detektiert.

    Wird der DPF zu schnell beladen, was aber normalerweise auch im FSP eingetragen wird in Form von zu hoher Regenerationshäufigkeit, dann liegt meist eine Verbrennungsstörung vor, die diverse Ursachen haben kann. Genauso, wenn ständig Regenerationen aufgrund des Streckenprofils abgebrochen werden.

    Genau daher ja die Empfehlung die Sensorik zu prüfen. Wenn die Werkstatt das System aber nicht versteht, dann geht's halt schief wie oben aufgezeigt.
    Schon allein leichte Übergangswiderstände können hier ausreichen um die Signale deutlich zu verfälschen. Hier muss der Monteur einfach die notwendige Sachkenntnis haben um die Istwerte des Diagnosesystems richtig deuten zu können.

    Das ist leider kein Thema, was man kurz mit Torque beurteilen kann, dazu brauchts eben Sachverstand und die richtige Diagnosetechnik/eine SD.

    Ich kann kein Fazit bilden, da ich die Ursache ja nicht kenne aus der Ferne.
    Fakt ist aber, bei 400€ Beladung läuft der Motor schon ziemlich grottig, auch ohne Notlauf, denn da steigt der Abgasgegendruck schon deutlich.

    Edit sagt noch:

    Beispiel au der Praxis:
    Fahrzeug hat erhöhte Regenerationshäufigkeit und auch die Mengenkorrektur-werte waren etwas auffällig.
    Was war passiert? Der Monteur hat bei der Umrüstung auf die Magnetinjektoren den alten Dichtrung nicht entfernt und dadurch saß der Injektor höher=> Spritzbild passte nicht mehr zur Brennraumgeometrie.
    Kleine Ursache, große Wirkung.

    Es bringt daher einfach nichts zu sagen "es liegt an bauteil A oder Bauteil B"... Dazu gibt's Fachleute, die hier eine DIagnose erstellen müssen. Leider hat er offensichtlich eine Werkstatt/einen Monteur erwischt, die hier inkompetent ist/war.
     
  8. #8 Billgatez, 27.01.2015
    Billgatez

    Billgatez

    Dabei seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W204 / C250
    Das ist der Fehlerbericht von Mercedes.
     

    Anhänge:

  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.363
    Zustimmungen:
    3.322
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Solche Werte sollte man nie bei stehendem Motor auslesen. Das ist relativ sinnlos.

    Wie lange fährst Du denn bitte schon mit leuchtender MIL herum? Deine letzte Regeneration liegt fast 5tkm zurück!!
    Da braucht man sich natürlich nicht wundern, wenn diese Beladungswerte entstehen.. da kann auch die Motorsteuerung nichts dazu, sondern da ist schlicht der Fahrer schuld.
    Welche Fehler waren denn eingetragen? Je nach Fehlereintrag ist die Regeneration gesperrt... und wenn man damit dann noch ewig herumfährt, dann muss der DPF ja irgendwann überladen sein.

    Wenn da jetzt nur der Filter gereinigt wurde, dann ist der eigentliche Fehler immer noch vorhanden...der überladene Filter ist ja nur die Folge.
    Weiterhin muss der Filter nach dem Einbau "gebraucht eingelernt" werden, damit die Beladungszustände erkannt werden. Sollte die Werkstatt auch wissen und durchführen.

    Ich gehe davon aus, dass Du einen relevanten Fehlereintrag hattest, der die Regeneration gesperrt hat und trotz MIL noch ewig damit rumgefahren bist.
    Nun hat die Werkstatt den überladenen DPF erkannt, aber offensichtlich nicht das eigentliche Problem.
    Das kann beispielsweise der Differenzdrucksensor sein, aber auch einige andere.
    Die Regenerationshäufigkeit deutet nicht auf eine Verbrennungsstörung hin.
     
  10. #10 Billgatez, 27.01.2015
    Billgatez

    Billgatez

    Dabei seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W204 / C250
    MTB in Neukölln, hat alles hingekrigt 100€ und ging relativ fix haben es nur angelernt wie du sagtest aber sind trotzdem paar km gefahren. Das ist ne Taxi Werkstatt eigentlich und bis jetzt echt super zufrieden mit dem Service und zurück zur Mercedes Werkstatt Sternwarte in Weißensee die das auf Garantie machen sollten wollten es nicht und meinten neuen Einbauen oder reinigen für 300€ obs klappt wissen die nicht zahlen musste man trotzdem -_-.

    So und du meinst Fahrer ist Schuld, ich bin ja nicht mit der MkL Monate rumgefahren broblem ist dass ich viel in der Stadt mit dem Diesel unzerwegs bin aber mein alter W203 hatte über 120t in der Stadt und nicht ein einziges mal den Fehler gehabt.

    Was meinst du was sollte ich jetzt beachten um nicht nochmal den Fehler zu erhalten alle paar t km auf Autobahn durchbrenne lassen weil Werkstatt meinte, dass mit vollem Tank konstanter Drehzahl regeneriert er sich selbst (still und heimlich).
     
  11. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.363
    Zustimmungen:
    3.322
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Die letzte Regeneration ist knapp 5000km her.
    Rechnen wir mehr als großzügig 2000 ab.. dann bist du mind. 3000 km mit der MIL gefahren...erst recht im Kurzstreckenverkehr.
    Lässt sich auch alles im FSP nachlesen, genauso die Ursache, warum die Regeneration unterdrückt war.
    Ich glaube nach wie vor nicht, dass die den Fehler behoben haben. Der tritt durch die Routine des gebraucht einlernens nur momentan nicht auf.

    Du sollst einfach ganz normal fahren. Eine Regenerationshäufigkeit von 5% deutet nicht auf eine Verbrennungsstörung hin.
    Man muss auch nicht herumheizen auf der BAB.. das ist quatsch. Bereits bei mormaler Fahrt mit 50km/h kann der DPF/die Motorsteuerung ganz normal regenerieren.
    Der Tank muss nicht voll sein... 1/4 reicht allemal, damit die Motorsteuerung die Regeneration aktiviert, wenn notwendig.
     
  12. #12 Charlie, 27.01.2015
    Charlie

    Charlie

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    738
    Auto:
    S204 - C63 T
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    s t d
    ni
    * * * * *
    Hallo Markus,
    wie rechnest du denn die 5.000 Km her?

    Ich sehe bei Gesamtwegstrecke 11.512 Km?!?!?!?
    Bei Gesamtwegstrecke der letzten Regeneration steht 110.692 Km?

    Da stimmt doch was nicht?

    Viele Grüße,
    Vu :wink:
     
  13. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.120
    Zustimmungen:
    2.000
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Also von den 5000km kann ich auch nichts erkennen.

    Da der TE es nicht so richtig hinbekommt mal einen klaren chronologischen Ablauf zu machen, mit dem was wann gemacht wurde, eine Theorie von mir:

    Vor 4 Monaten bzw. 11512km kam das Problem zum ersten mal auf. Daraufhin wurde irgendetwas gemacht (was genau, keine Ahnung). Auf jeden Fall scheinen dann die Partikelfilterwerte zu Laufleistung (von diesem) und Regenerationsanzahl zurückgesetzt worden sein. Die 35x regenerieren passen auch ganz gut zu 11512km.

    Ist das so, spricht weiter alles für einen defekten Sensor, der vielleicht auch nach und nach weggedriftet ist und vor 4 Monaten ein ordentliches Freibrennen deshalb nochmal geholfen hat.

    gruss
     
  14. #14 gentlelike0675, 28.01.2015
    gentlelike0675

    gentlelike0675

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    215
    Servus erst mal !!! Mal ganz unabhängig von deiner Beanstandung warst Du doch zu deren Behebung in einer autorisierten Mercedes-Benz Fachwerkstatt oder MB-Niederlassung - Richtig ??? Die haben Prüfungen durchgeführt, eine Diagnose erstellt und Dir diese in Rechnung gestellt, die Du dann auch legitim bezahlen durftest - Richtig ??? Die Beanstandung ist aber trotz mehrere Werkstattbesuche immer noch nicht behoben,
    hier würde ich mir nun alle Rechnungen, Werkstatttermine und Aussagen des Werkstattteams zusammensuchen und der Werkstatt richtig Druck machen - also lass Dir einen Termin beim Werkstattleiter / Serviceleitung geben - das ist Dein gutes Recht, denn es wurde eine Leistung bezahlt die nicht erfolgreich erbracht wurde !!! Ich würde in Deinem Fall energisch auf einen Termin mit einem Verantwortlichen der Werkstatt drängen, einen neuen ruhig mehrtägigen Termin vereinbaren bzw. das Fahrzeug direkt beim Gesprächstermin dort stehen lassen, für die Dauer der hoffentlich richtigen Befundfestlegung auf einen kostenlosen Leihwagen bestehen und der Werkstatt unmissverständlich zu verstehen geben, dass du keine weitere Arbeitszeit bezahlen wirst - lediglich für das definitiv ermittelte defekte oder fehlerhafte Bauteil aufkommen wirst - in so Fern dies nicht sogar noch Garantiefähig ist....denn zählen tut das Datum deiner ersten Beanstandung...war das noch innerhalb der Garantiezeit....so ist das eine Garantieleistung !!! Bestehe auf die Einschaltung der technischen Werkstattbetreuung Team Motor in Berlin, d.h. die Werkstatt sendet alle relevanten Daten, Fehlercodes, Protokolle und bisher erfolglos durchgeführte Arbeiten an dieses Spezialisten-Team, die dann sämtliche Daten auswerten...besondere Prüfungen ggf. von der Werkstatt anfordern um dann eine Abhilfmaßnahme zu formulieren/vorzuschlagen !!! Parallel hierzu würde ich mich auf jeden Fall bei der Mercedes-Benz Kundenbetreuung /MB Hotline (Maastrich) über die mehrfache Schlechtleistung der Werkstatt beschweren...dann bekommt die Werkstatt auch Druck von interner Stelle das Problem zu lösen !!!

    - bei Mercedes-Benz Hotline beschweren, optimal Schriftlich mit sämtl.Rechnungen
    - auf einen Gesprächstermin mit Werkstattleiter / Serviceleiter bestehen
    - mehrtägigem Werkstattbesuch mit kostenlosem Leihwagen aushandeln
    - auf das Einschalten der techn.Werkstattbetreuung in Berlin bestehen
    - nach Befundfestlegung und vor Reparatur eventuelle Kosten für Material für Dich klären lassen bzw. auf Kulanzantrag ans Werk bestehen (es gilt der erste Werkstatttermin deiner Beanstandung)

    ....und immer Sachlich & Gesprächsbereit zeigen....
     
  15. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.120
    Zustimmungen:
    2.000
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ich glaube du überschätzt das was bei MB selbst gemacht wurde.

    Wenn ich das richtig raus lese, dann wurde dort vor 4 Monaten lediglich der Fehlerspeicher ausgelesen, der Filter war belastet, es wurde eine Regeneration angestoßen und der Fehler ließ sich quittieren.
    Das war sicher erst einmal ok so das Vorgehen.
    Jetzt kam er wieder und MB sagt, da hilft nur ein neuer Filter.
    Was da jetzt an Garantieleistung anfallen soll, ist mir schleierhaft und groß Kosten werden bei MB bislang auch nicht angefallen sein.

    Am Ende werde ich aber aus den Schilderungen wer da was gemacht hat trotz vielfachem Lesen nicht wirklich schlau.
    Wenn er sich jetzt irgendwo beschwert, sollte das auf alle Fälle verständlicher und strukturierter rübergebracht werden.

    gruss
     
Thema: W204 C250 Rußpartikelfilter/Cat 400% verstopft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abfolge freibrennen w204

    ,
  2. w204 partikelfilter freibrennen

    ,
  3. rußpartikelfilter w204

    ,
  4. mercedes c klasse partikelfilter probleme,
  5. motorkontrollleuchte c 250 cdi,
  6. Differenzdruck sollwerte Mercedes w204 www.mercedes-forum.com,
  7. mercedes c 250 cdi partikelfilter,
  8. dpf beladung MB auslesen,
  9. mercedes w204 dpf regeneration,
  10. ablauf verstopft language:DE,
  11. partikelfilter w204,
  12. partikelfilter mercedes w204,
  13. mb c250 cdi differenzdrucksensor,
  14. mercedes w204 rußpartikelfilter freibrennen kosten,
  15. w204 russpartikelfilter freibrennen,
  16. partikelfilter Fehlfunktion w204 220 cdi,
  17. mercedes w204 c220 dpf dicht,
  18. w204 partikelfilter ,
  19. fehlermeldung mercedes c klasse partikelfilter,
  20. mercedes w218 350 cdi partikelfilter verschmutzt auslesen,
  21. Partikelfilterbeladung C250 CDI,
  22. c200 regenerationsprogramm,
  23. w204 obd abgasgegendruck,
  24. w204 dpf freibrennen,
  25. Mercedes dpf nach 1 km beladungszustand fast 400 %
Die Seite wird geladen...

W204 C250 Rußpartikelfilter/Cat 400% verstopft - Ähnliche Themen

  1. Felgen von W204 auf W203

    Felgen von W204 auf W203: Hallo, passen die AMG Styling 4 7,5x17 ET47 und 8,5x17 ET58 auf einen W203 Kombi aus 2004 ?
  2. C63 w204 - Vibrationen/Unwucht/Schwindungen ab 100km/h

    C63 w204 - Vibrationen/Unwucht/Schwindungen ab 100km/h: Hallo ihr Lieben, so langsam bin ich am verzweifeln. Ich fahre einen C63 w204 Coupe Bj. 2012 mit aktuell 187.000 Km (Langstrecke). Bisher war...
  3. W204 T Modell AMG?

    W204 T Modell AMG?: Hallo zusammen, bin neu im Forum und habe bereits meine erste Frage... Ich habe einen Mercedes C280 ( W204 ) T Modell mit AMG Ausstattung (...
  4. W204 Media Interface ohne Funktion

    W204 Media Interface ohne Funktion: Hi, ich bin seit fünf Tagen stolzer Besitzer einer C180 Limousine. Ich habe ein Audio 50 und den rechteckigen Media Interface Stecker im...
  5. Kassettenspieler für W204?

    Kassettenspieler für W204?: Hallo zusammen, meine Mutter hat sich eine Mercedes C Klasse W204 mit CD Radio (Werk) gekauft und hätte aber viel lieber einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden