W638 Motorumbau problemlos

Diskutiere W638 Motorumbau problemlos im V-Klasse, Vito, Viano & Sprinter Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo zusammen, ich würde gernen meinen guten Motor/Getriebe ("112 CDI") (Automatik) aus meinem total verrosteten W638 in eine brauchbare "110...

  1. #1 ratbaron, 02.01.2022
    ratbaron

    ratbaron

    Dabei seit:
    14.07.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W638 112 CDI / OM 611 DE 22 LA
    Hallo zusammen,

    ich würde gernen meinen guten Motor/Getriebe ("112 CDI") (Automatik) aus meinem total verrosteten W638 in eine brauchbare "110 CDI" Karosse mit Motorschaden (Schalter) umbauen.

    Gibt es da etwas besonderes zu beachten ?
    Beide Autos sind komplett.
    Motorumbauten hab ich schon öfters gemacht, ich meine eher ob es da gravierende Unterschiede wie komplett andere Radnaben/Antriebswellen, andere Bremsen usw. gibt.

    Kabelbäume, Steuergeräte, (ggf. auch Tacho - falls wegen WFS nötig) würde ich komplett umbauen.

    Motorspender ist EZ 2001, mit Nachrüstkat und grüner Plakette
    Karosse EZ 2000 auch mit Nachrüstkat und grüner Plakette
     
  2. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    335
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Ich würde erstmal zum Prüfer gehen und fragen was der sehen will bzw was er grundsätzlich für Bauchschmerzen hat..
     
  3. #3 ratbaron, 03.01.2022
    ratbaron

    ratbaron

    Dabei seit:
    14.07.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W638 112 CDI / OM 611 DE 22 LA
    Danke @Nemo78 , sorry das habe ich vergessen zu erwähnen.

    Zu meinem Prüfer hatte ich bereits im letzten JAhr Kontakt wegen der geplanten Schweissarbeiten am Rahmen vom alten Bus.

    Ich habe den Bus auf Anhänger vorgefahren mit den ausgeschnittenen Teilen bevor ich mit der Karosse anfangen wollte.
    Denn es gab doch einige üble Ecken Radlauf hinten, Rahmenhorn vorne usw. die ich nicht einfach so ohne Rücksprache schweisse.

    Dort hatte er selbst mir sogar den Motorumbau in eine andere Karosse ans Herz gelegt.

    Er fordert keine Herstellerbestätigung oder Abgasgutachten, solange sich Abgasverhalten nicht verschlechtert (ideal wären laut ihm exakt gleiche Abgas Schlüsselnummer) und sonstige motorbezogene Peripherie und Fahrwerk/Bremse übereinstimmen.

    Zum Thema Automatik und Schalter sagte er mir, ideal wäre es, wenn ich alle Steuergeräte und Kabelbäume aus dem Spender mitumbaue, dann hat er abgastechnisch auch keine Bedenken.
    Ansonsten würde er einen (formfrei/glaubhaft gemachten) Nachweis verlangen, dass Motorsteuergerät Codierung bzw. Kennfeldinhalt der Automatik entsprechen.
    Habe ich bei BMW und VW schon öfters gemacht, bei Mercedes fehlt mir die Erfahrung. Daher würde ich da lieber den mechansichen Mehraufwand auf mich nehmen und das ganze Gedöhns mitumbauen. Ist sowieso nur die halbe Arbeit denn der Motorspender ist ja komplett zerlegt.

    Zum Thema Fahrwerk/Bremse:

    Laut meiner Recherche gibt es zwar zwei unterschiedliche Bremssysteme aber gleiche Durchmesser, unabhängig von Motorleistung, also sprich 110 und 112 haben die gleiche Bremsanlage.

    Abgasanlage scheint mir auch gleich, bzw. kann man sicher Halter die Automatikspezifisch sind umbauen/nachbauen.
    Oder den ganzen Auspuff vom Automatikbus mit übernehmen.

    Ist das richtig ?

    Wie dem auch sei, ich hätte ja sowieso den gesamten Bus als Spender falls nötig, der ist auch komplett.
    Mir ging es nur darum, ob es da irgendwelche gravierenden Unterschiede (Karosse, Halter etc) gibt, die ich vielleicht im Voraus schon berücksichtigen sollte.

    Ich komme eher aus dem VW Lager und da gibt es ja teilweise pro Baureihe ein halbes dutzend unterschiedliche Bremsanlagen und Fahrwerke, was teilweise sogar andere Radlagergehäuse, Befestigung Antriebswellen usw. nach sich zieht.

    Würde am liebsten erstmal Motor und Getriebepaket inkl Elektrik in das neue Auto umbauen und dann vorführen.

    Über weitere Tips würde ich mich sehr freuen !
     
  4. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    335
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Ja, alte BMW machen da gerne mal faxen weil Halter fehlen ..VW kenn ich nur den Aufwand t5 auf 4motion umfrickeln..bei dem vito weiss ich es nicht, hatte in der Zeit nur mit pkw zu tun..da gab's eigentlich nur mit/ ohne Schiebedach bei den rohkarossen..hab nur gehört meinen 447 kann man nicht so einfach aufrüsten wie t5/t6 von mixto auf multivan
     
  5. #5 ratbaron, 03.01.2022
    ratbaron

    ratbaron

    Dabei seit:
    14.07.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W638 112 CDI / OM 611 DE 22 LA
    Super, ich würde sagen ich pack es erstmal an und berichte dann mit Photos, vielleicht freut sich ja wer drüber :)
     
  6. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    335
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Interessant ist es schon..wird bestimmt was als Falle sein..schnell wird auch von original wenn alles vorhanden ist Probleme geben.. im 211er unterforum hat einer letztens auf xenon umgerüstet . .trotz Spender und aller Halter vorhanden war's zumindest vom Lesen her n Riesen Aufwand . .weiss nicht ob wg kabelbaum usw nicht gleich alles umbauen einfacher ist..zumindest bei den Pkw sind die kabelbäume schon fahrzeugspezifisch gewesen..der t5 wurde auch komplett ausgeräumt und dann vom Spender..war zeitlich auch Riesen Aufwand
     
  7. #7 ratbaron, 10.01.2022
    ratbaron

    ratbaron

    Dabei seit:
    14.07.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W638 112 CDI / OM 611 DE 22 LA
    Die neue Karosse stellt sich zwar nicht ganz so gut wie geplant heraus, aber deutlich besser als meiner :)
    Und dafür von Preis/Leistung absolut OK.

    Das mit den Rost oben über den Rahmenhörnen / Aggregateträger hat er leider auch.
    Aber dafür ist der Unterboden sonst ganz gut und auch die Lampenträger unten beim Schlossträger sind sonst noch OK, sowie die Verstärkungsbleche.
    Und auch die Radkästen hinten alles ok.

    Hatte mich auf mehr Schweissarbeiten eingestellt.

    Der angebliche Motorschaden stellte sich nach Zerlegen hauptsächlich als defekte Drallklappen heraus sowie ein gesprungener Ausgleichsbehälter.

    Die Kompression ist allerdings auf #1 etwas niedrig, habe 18-25-28-25 gemessen.

    Schaue jetzt erst mal weiter, falls ich den soweit bekomme, dass er noch 2-3 Monate über den Winter läuft verschiebe ich den Umbau erstmal bis dahin.
    Ist ja auch angenehmeres Wetter dann :)
     
  8. #8 ratbaron, 22.01.2022
    ratbaron

    ratbaron

    Dabei seit:
    14.07.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W638 112 CDI / OM 611 DE 22 LA
    Also, alter Motor ist mittlerweile ausgebaut, da war im Endeffekt doch wohl zu viel dran defekt und ich wollte nicht weiter schauen / analysieren, da ich sowieso Automatik fahren muss auf lange Sicht.

    Der Ausbau ging recht entspannt mit Motorkran nach vorne. Einfach alles was im Weg ist komplett weg bauen, dann gehts.
    Motorkabelbaum vorher komplett entfernt und auf der Beifahrerseite zur Seite gelegt.
    Eigentlich fast alles selbsterklärend für einen Schrauber/Mechaniker, der das nicht zum ersten Mal macht.

    Einzig dass man die Aluhalter der Motor/Getriebelagerung auf jeden Fall auf beiden Seiten ausbauen sollte, würde ich vielleicht anmerken.
    Wirkliches Spezialwerkzeug bis auf ein paar E-Torx Nüsse war nicht nötig.

    Den Schaltturm am Getriebe habe ich aus Platzgründen mit den 3 Muttern am Getriebe abgeschraubt und baumeln lassen.
    Klimaleitungen sollte man komplett entfernen, auch die Servopumpe habe ich der Einfachheit halber komplett ausgebaut, also vorher vom Motor und Karosse entfernt.
    Und der eine elektrische Anschluss bei der Vakuumpumpe hinter den Motor geht ist etwas fies.

    Der Umbau von Schalter auf Automatik sieht auch nicht besonders anspruchsvoll aus, wenn man einen entsprechenden Schlachter hat, statt den Schaltseilen kommt eben das Automatkgedöhns. Und einmal Pedalerie umbauen. Kabelbaum für Getriebe scheint mir auch komplett separat zu sein. Werden wir dann später sehen.

    Die Gelegenheit des leeren Motorraums sollte man unbedingt zur Rostbehandlung und Konservierung nutzen !!
    Da gibt es schon ein paar fiese Stellen wo man sonst schier nicht hinkommt.
     
  9. #9 ratbaron, 04.06.2022
    ratbaron

    ratbaron

    Dabei seit:
    14.07.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W638 112 CDI / OM 611 DE 22 LA
    Umbau ist soweit fertig, Auto fährt wieder

    war deutlich mehr Aufwand als geplant, gesamter Front kabelbaum und. Armaturenbrett mit Träger mussten auch umgebaut werden (Spender hatte Beifahrer Airbag)
     
    jpebert, Montymann und Nemo78 gefällt das.
  10. #10 ratbaron, 08.06.2022
    ratbaron

    ratbaron

    Dabei seit:
    14.07.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W638 112 CDI / OM 611 DE 22 LA
    Nebenbei habe ich auch eine „Getriebeölspülung“ gemacht. Kann ich nur empfehlen.
    Nur einfacher Ölwechsel war mir zu wenig und eine professionelle Spülung wäre logistisch schwierig gewesen.

    habe mir 20 Liter passendes Getriebeöl von Ravenol gekauft (speziell für ZF 4HP) und dann mit einer neuen hohlschraube und Öse mit Steck Anschluss (oben am Getriebe) über die ölpumpe vom Getriebe selbst im Leerlauf gespült.

    ging super sauber, ca 10 Liter kamen schwarz bis wieder frisches Öl kam (trotz vorheriger Entleerung und Neubefüllung am Getriebe)

    hatte immer einen Helfer dabei und pro Durchgang so nen guter Liter durchlaufen lassen, damit das Getriebe nicht trocken läuft.
    Dabei einfach alle Gänge durchgeschaltet, besonders R war deutlich ein unterschied sichtbar, vermute mal auf R herrscht bei dem Getriebe erhöhter systemdruck
     
Thema:

W638 Motorumbau problemlos

Die Seite wird geladen...

W638 Motorumbau problemlos - Ähnliche Themen

  1. W638 start error

    W638 start error: Batterie war leer, weil das innenlicht an war (kinder). Nach ein paar Startversuchen (Klack Klack klack) ans Ladegerät . danach hatte ich „Start...
  2. W638 112 CDI Was für eine Klammer könnte das sein

    W638 112 CDI Was für eine Klammer könnte das sein: Nach meinem Umbau habe ich noch eine weitere Klammer gefunden die ich trotz suche im Teile Katalog nicht zuordnen konnte. vielleicht hat von euch...
  3. W638 Rep Heckklappenschloss

    W638 Rep Heckklappenschloss: Hallo Bin am sanieren von meinem W638 Vitof 352000 km Bei der Reparatur des Heckklappenschloss bröselten die Kunststoffbuchsen bei den...
  4. W638 - Was für eine Tülle ist das

    W638 - Was für eine Tülle ist das: Kann mir jemand helfen dieses Teil (Tülle?) zu identifizieren und zuzuordnen ?Ist aus weichem Gummi. Ist mir beim Umbau des Kabelbaums...
  5. W638 wegfahrsperre

    W638 wegfahrsperre: Hallo Forum. Hab einen 1999 W638/2 2.2 diesel mit folgenden Problem. Hab mein motorsteuergerät durchgebrannt, und der MB will in ein neues nicht...