Wagen bockt gelegentlich beim Gas geben

Diskutiere Wagen bockt gelegentlich beim Gas geben im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo miteinander. Ich hab in letzter Zeit bei meinem geliebten Wagen ein seltsames Phänomen festgestellt. Wenn ich mal so richtig flink...

  1. origiN

    origiN

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    (S202) C 200 T (BJ ´97)
    Hallo miteinander.
    Ich hab in letzter Zeit bei meinem geliebten Wagen ein seltsames Phänomen festgestellt.

    Wenn ich mal so richtig flink beschleunigen will, dann bockt der Wagen leicht, so als ob er kein Gas annehmen wollte. Bei normaler Fahrt ohne starker Beschleunigung, verhält sich das Auto normal.

    Es gibt aber auch Tage, da bockt er gar nicht.

    Ein Freund sagte mir mal, das es wohl bei Mercedes normal wäre (Er fuhr ne 2002 A Klasse). Aber das kann ich net ganz glauben.

    Ich kann zwar damit leben, falls es so ist, da der Wagen immer noch unproblematisch fährt, nur wenn es nicht normal ist, würde es mich natürlich beunruhigen.

    Falls es nicht normal ist, was könnte das sein?? Ist es vielleicht sogar ein bekanntes Problem??

    Achja, ich ein Bj 97, C200 T-Modell.

    Danke für eure Antworten!!
    Liebe Grüße :wink:
     
  2. erz2

    erz2

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB 180T Baujahr 1998 C-Klasse Benzin 122 PS
    HALLO;

    Fehlerspeicher auslesen. Meistens faengt der Luftmengenmesser zu spinnen an.Benzinfilter konntrollieren.

    Mfg. erz2
     
  3. origiN

    origiN

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    (S202) C 200 T (BJ ´97)
    OK, wenn ich mit dem leichten Ruckeln in den Urlaub fahre, ist das für den Motor schlecht??
     
  4. #4 DaNGs-220, 17.04.2009
    DaNGs-220

    DaNGs-220

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    CLK230 Kompressor (Mopf)
    "leichtes ruckeln" ist ein symtom und keine ursache.. die ursache kann viele fehler haben.. manche davon sind schlimm und manche nicht.. fahr doch einfach mal zu einer mb nl und lass den speicher auslesen ..
     
  5. origiN

    origiN

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    (S202) C 200 T (BJ ´97)
    Was mir gerade noch eingefallen ist: Der Wagen hatte vor einem Monat die große 120.000KM Inspektion, in einer MB Werkstatt.
    Das Symptom bestand aber auch schon VOR der Inspektion. Normalerweise müssten die doch bei MB den Fehlerspeicher bei einer Inspektion auslesen??


    Es ist wie gesagt auch nich so wirklich ein ruckeln, sondern er nimmt halt beim plötzlichen starkem Beschleunigen, für einen kurzen Moment etwas zögerlich das Gas an.
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Beim Assyst wird der Rechner beim 202 nicht mal angeschlossen.. Wozu auch?

    Fehler wird ohnehin keiner abgelegt sein, da dieser erst gesetzt wird, wenn die Lambdakorrektur die Fehlsichtigkeit des LMM nicht mehr ausgleichen kann und an die Regelgrenze gelangt. Dann leuchtet auch die Motorkontrolle.
    Man kann aber eine Abweichung meist über die Spannung des LMM im Leerlauf schon erkennen.
    Fahren wirst Du vermutlich noch können, ohne dass etwas passiert. Obs angenehm ist sei dahingestellt.
    Achja, ud denk bitte nichtmal an ein Ebayteil. Damit haben schon genug Lehrgeld bezahlt.
    Bosch, Pierburg oder Original.
    Natürlich immer unter der Vorraussetzung, es ist der LMM, was aber naheliegt.
     
  7. origiN

    origiN

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    (S202) C 200 T (BJ ´97)
    @ C240T:
    Ne, Ebayteile kommen für mich nicht in Frage, dennoch Danke für den Hinweis.

    Ich werd das dann mal im Auge behalten.. Hab im Moment keine Zeit, den Wagen in die Werke zu bringen und übernächste Woche, fahr ich auch in den Urlaub....

    Dann wird der Wagen halt die 1000KM schaffen müssen.... Wenn nichts kaputt gehen kann, werd ich das erst machen lassen, wenn der Urlaub rum ist...

    Danke für Eure Tipps...
     
  8. mentos

    mentos

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C200, W202
    Tja, das Problem hatte ich auch. Beim Händler haben sie keinen Fehler gefunden. Luftfilter getauscht, Saugrohr gereinigt und einen Zusatz in den Tank gekippt. Hat nix geholfen...

    Zündkerzen und Benzinfilter auch kein Erfolg.
     
  9. origiN

    origiN

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    (S202) C 200 T (BJ ´97)
    Hi, wie stark ist denn bei dir das Ruckeln?? Und ist es allgemein beim Beschleunigen, oder nur beim starken?
     
  10. 2388

    2388 Guest

    Hallo zusammen,

    Das Problem mit dem spontanen Gasgeben hatte ich auch.

    Ich bin damit zur Werkstatt gefahren und die haben sich die Werte des LMM angeschaut und die Vermutung angestellt das dieser für den Fehler verantwortlich SEIN könnte.

    Nach genauem Hingucken, wurde dann festgestellt das mir im Oktober 2007 ein neuer LMM eingebaut wurde und ich somit bei Mercedes ja noch innerhalb der 24 Monate Garantie sei.

    Somit wurde mir kostenlos ein neuer LMM eingebaut und seitdem ist das Problem weg.

    Gruss 2388 :wink:
     
  11. #11 97er_C180, 15.05.2009
    97er_C180

    97er_C180

    Dabei seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W202 C180 Ez.: 02/1997
    Hallo zusammen,

    also erstmal hallo an Euch, ich bin ganz neu hier im Forum und muss gestehen, dass ich bis jetzt eigentlich von so Foren nicht viel gehalten hab da in vielen nur
    Blödsinn diskutiert wird und man am Ende seine Zeit mit Lesen und Suchen verschwendet.
    Hab neulich mit nem Bekannten versucht mit Hilfen von Foren heraus zu finden warum sein Yamaha Quad nicht mehr läuft und naja wir ham den Fehler dann selber gefunden.

    Jeden falls hab ich mit meinem Benz das gleiche Problem wie oben von origiN
    beschrieben und bin nach dem Stöbern im Netzt, hier in diesem Forum gelandet und muss sagen
    das ist echt gut und vor allem hab ich den Eindurck, dass hier echt Leute dabei sind die was von Autos verstehen.

    Naja nun Schluss mit dem Geplänkel.

    Ich hab einen C180 (W202), Erstzulassung 02/1997 und der zeigt die gleichen Symptome wie der von origiN.

    Wenn ich schnell beschleunigen will, dass Gaspedal ganz durch trete, dann bockt der Wagen
    leicht, es fühlt sich dann kurz an als ob er "absäuft" und kurz darauf zieht er wieder an.
    Leider ist das irgenwie nicht wirklich gut reproduzierbar das ich sagen könnte immer wenn ich das mache passiert jenes.
    Aber nach vielen Versuchsfahrten meine ich sagen zu können, dass das Problem nur dann auftritt wenn ich das Gaspedal ganz durchtrete.

    Ich meine auch, dass es nur bei 3500 U/min bis 4000U/min am extremsten ist.
    Ich war erst auf der BAB und bin voll gas gefahren.
    Der Wagen hat dann zum bocken angefangen worauf ich das Gaspedal nur um "einen oder zwei cm" zurückgenommen habe.
    Dann hat er wieder richtig angezogen.

    Das auf der BAB hab ich dann öfters versucht und da eben der C180 im 5. auf der Autobahn den Kritischen Drehzahlbereich (3500 bis 4000)
    ja logischerweise nicht so schnell durchzeiht wie z.B. im 2. oder 3. auf der Landstraße kann man das "Motorbremsen" so am besten
    provozieren.
    Bei normaler Fahrt ohne
    starker Beschleunigung, verhält sich mein C180 so ziemlich normal.

    Ich hab jetzt schon etliche Beiträge usw. gelesen. Und bei vielen soll es ja der LMM sein.
    Ich war heut in ner freien Werkstatt und hab nur mal so durch die Blume gefragt weil ich sowiso nen Kraftstofffilter geholt hab.
    Dann hat der Meister gemeint wenn der LMM spinnt dann müsste er richtige löcher haben und nicht mal mehr schneller als
    150 km/h gehen ?????? Kann das sein??

    Jedenfalls werd ich nun forgendes Machen, da dar LMM ja nicht gerade billig ist:

    Zündkerzen und Luftfilter sind neu
    Drosselklappe reinigen
    Drosselklappenpoti mal suchen, rinigen, evtl. mal mit und ohne Kontaktspry messen

    und dann??
    Hat noch jemand einen Tip oder muss ich dann das LMM (von Bosch ca. 250Euro) kaufen?

    Ach ja und nochwas, dass mit dem Drosselplappe anlernen, hat der Meister in der
    freien Werkstatt gemeint, dass muss man bei MB elektronisch einlesen, dass mit dem Zündung an und
    Pedal durchtreten, Zündung aus usw. geht nicht!!
    Hat er recht?
    Hat schon mal jemand die Klappe erfolgreich angelernt?

    Nun sorry für den vielen Text und schon mal Danke für Eure Tips


    Ach ja, hab ich vergessen:

    denn Kraftstofffilter will ich auch noch wechseln darum war ich ja in der Werkstatt.
    Zündkerzen hab ich die BOSCH N08 FR8DC rein gemacht und hab gehofft das Problem dadurch zu lösen.
    Hat die jemand im C180 drin? Ist jemand mit denen unzufrieden.

    Und dann noch ne Frage,
    angenommen der LMM ist defekt und liefert nicht immer die richtigen Werte an die Einspritzung,
    müsste man doch durch ausstecken des LMM dies testen können?
    Dann müsste doch dich Motorelektronik auf irgendwelche Standartwerte gehen und
    nach denen die Gemischbildung steuern oder?

    Gruß
     
  12. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das Hauptproblem der LMM ist, das sich auf der Messfläche eine feine Schicht bildet, die dann isolierend wirkt und das Messergebniss verfälscht. (Fehlsichtigkeit, es wird eine zu geringe Luftmasse erfasst)
    Durch die Lambdaregelung ist die Einspritzanlage fähig, diese Toleranzen auszugleichen, da sich diese Werte schleichend verändern. SOlange die mgl ist, leuchtet keine Motorkontrolle.
    Nur bch bei dynamischen Laständerungen kann es bei älteren Fahrzeugen sein, dass der Motor "zäher" wirkt, da die Beschleunigungsanreicherung nicht lambdaüberwacht ist.

    Man kann also nicht sagen, dass ein Wagen bei der LMM fehlsichtig ist gleich extreme Probleme haben muß.
    Natürlich gibt es auch elektrische Fehler des LMM, aber diese dürften hier irrelevant sein.

    Das Stellglied bei den HFM Motoren kann man mittels Star Diagnose einlernen, sollte aber auch von selbst geschehen wenn man nur die Zündung einschaltet und wartet.
    Da bin ich mir aber nicht sicher. Man muß hier auf jeden Fall unterscheiden zwischen den einzelnen EInspritzsystemen die beim M111 verbaut wurden.

    IdR ist der LMM nur eine Korrekturgröße für das Drosselklappenmodell. Der Motor sollte auch mit ausgestecktem LMM halbswegs sauber laufen.. ja

    Von PIerburg der 7.22684.09.0 müsste auch passen.. mach Dich mal schlau. Der kostet um die 100€.
     
  13. #13 97er_C180, 15.05.2009
    97er_C180

    97er_C180

    Dabei seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W202 C180 Ez.: 02/1997
    Hallo und danke für die schnelle Antwort.

    Nun stellt sich aber doch die Frage, ob der LMM überhaupt für Probleme bei dynamischem Verhalten
    verantwortlich gemacht werden kann, wenn die Beschleunigungsanreicherung nicht überwacht ist!

    Zitat: "Nur bch bei dynamischen Laständerungen kann es bei älteren Fahrzeugen
    sein, dass der Motor "zäher" wirkt, da die Beschleunigungsanreicherung
    nicht lambdaüberwacht ist.
    " die -

    Das würde dann doch bedeuten dass er nur im stationären Betrieb zum bocken anfängt.
    Also z.B. im Stand (-gas) anfängt die Drehzahl rauf und runter zu regeln.

    Gruss
     
  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Du denkst falsch herum.
    Der LMM hat ja nichts mit der Lambdaregelung zu tun.
    Der LMM ist eine der Hauptsteuergrößen neben Momentenwunsch und Drehzahl. Wenn nun ein falsches Signal des LMM erfasst wird, dann läuft der Motor gerade in Zuständen in denen die Lambdaregelung nicht oder nur wenig Einfluss hat (das ist unterschiedlich, je nach Stand der Einspritzanlage) mit nicht optimalem Gemisch.
    Bei späteren Fahrzeugen mit Breitbandsonden wird dann jeder Betriebszustand, abgesehen vom Kaltstart, Lambdageregelt, hier sollten sich LMM Probleme nicht mehr leistungsmäßig äußern, solange Lambda1 geregelt werden kann.
     
  15. #15 97er_C180, 15.05.2009
    97er_C180

    97er_C180

    Dabei seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W202 C180 Ez.: 02/1997
    Dank Dir,
    das geht ja fix!
    Also ich werd mich dann morgen mal in meine Garage begeben und mal kucken ob sich da was machen lässt
    Ich werd dann mal nach der OE Nummer meines verbauten Sensors kucken damit ich -wenn alle Stricke reisen- dann vielleicht so nen LMM von Pierburg
    reindrücken kann.

    Vielen Dank nochmal C240T :prost


    PS: Hab meinen LMM mal rausgebaut und die Nummern verglichen.
    Der Pierburg 7.22684.09.0 müsste laut http://shop2.autotechnik24.de/product_info.php/products_id/51
    passen, bei mir ist ein BOSCH Ersatz für den Original Mercedes (A)000 094 09 48 verbaut.
    (Für die die es interessiert)
     
  16. sihell

    sihell

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    DB W202 C-180 Limosine
    Hallo zusammen,

    bin neu hier im Forum, seit ein paar Tagen.

    Bin echt überrascht wie schnell man hier geholfen bekommt mit guten Infos über eigene FZ.

    Habe bereits den zweiten W202 und muß zugeben, dass mein alter nicht so kompliziert war Baujahr "93", mein jetztiger Baujahr "99".

    Auf jeden Fall hatte ich das gleiche Problem mit dem Ruckeln bzw. nicht Gas annehmen. Das FZ habe ich seit ca. drei Wochen, bei der Probefahrt war alles Okay, lediglich wollte er nicht anspringen.

    Nun es wurde eine neue Batterie eingebaut, gut so weit. Leider bemerkte ich das danach einige Funktionen am FZ nicht mehr so richtig wollten. Also wieder hin und es stellte sich heraus, das z.B. die elek. Fensterheber neu angelernt werden mussten. Dies war völlig neu für mich, okay. Wie gesagt, Ruckeln, dies war ebenfalls nicht so bei der Erprobung. Hier im Forum wurde von der Drosselklappe gesprochen und das diese angelernt werden muß, nach Batterie abklemmen bzw. neu.

    Leider habe ich sehr viele Varianten kennengelernt wie das geht.

    Nun hier vielleicht noch eine, 1. Einsteigen und alle Verbraucher aus (Radio, Gebläse); Zündung auf Stellung 2 und 3Min 30sec warten; Zündung aus und FZ starten, danach sollte ebenfalls das Problem gelöst sein.

    War zumindest bei mir so.

    Gruß sihell :)
     
  17. #17 97er_C180, 26.05.2009
    97er_C180

    97er_C180

    Dabei seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W202 C180 Ez.: 02/1997
    Also jetzt ist das Problem behoben.

    Nach dem Ausbauen des LMM hat der nach dem Wiedereinbau total verrückt gespielt und der Wagen ist
    sofort nach dem Starten - wenn der Motor kalt war - wieder abgestroben.
    Daraufhin hab ich den oben genannten Pierburg LMM bestellt und reingeschraubt und nun läuft
    mein W202 wieder wie neu.

    Danke nochmal für die Hilfe.
     
  18. sihell

    sihell

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    DB W202 C-180 Limosine
    OH je,

    jetzt hatte ich gelaubt, dass das Problem mit dem "Bocken" behoben sei, dem ich die Drosselklappe neu angelernt habe. War wohl nichts!!!

    Somit habe ich eine Bitte, ihr schreibt immer wieder von einer LMM von Pierburg. Wo sitzt das Ding, wie baue ich es aus, wo bestelle ich es, nehme mal bei ATU oder so und muß die LMM wenn ich überhaupt eine habe tatsächlich angelernt werden.

    Vielleicht kann mir jemand ein Foto schicken wenn das möglich ist, damit ich mich besser orientieren kann.

    Ich fahre einen C180 122PS Baujahr "99".



    Danke euch allen

    bis bald

    sihell
     
  19. #19 Frank-the-Tank, 01.06.2009
    Frank-the-Tank

    Frank-the-Tank

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180 Classic
    Hi Leute!
    Ich hatte den selben Fehler bei meinem C180 BJ. 98!
    Bei mir zickte er am anfang auch nur rum wenn er kalt war!
    Aber mit der Zeit wurde es immer schlimmer!
    Bin zu einer Freien Werkstatt gefahren und nach längerem Durchmessen hat er Festgestellt das der Nockenwellensensor UND der LMM defekt sind!
    Soll wohl öfters vorkommen also mal durch cheken lassen!
    Nockenwellensensor hat ca. 70€ gekostet und der LMM (Pierburg) hat ca. 130€ gekostet!
    Grüssle Dani
     
Thema: Wagen bockt gelegentlich beim Gas geben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w202 drosselklappe reinigen

    ,
  2. hfm luftmassenmesser m 119 defekt

    ,
  3. w204 drosselklappe reinigen

    ,
  4. w202 nockenwellensensor defekt symptome,
  5. w202 nockenwellenpositionssensor defekt symptome,
  6. drosselklappe wenig gas ruckeln bocken,
  7. w204 ruckeln beim beschleunigen,
  8. richtigen Luftmassenmesser für w202 finden,
  9. w202 c180 drosselklappe ausbauen,
  10. w202 ruckelt wenn kalt,
  11. clk schnell gas geben slk r170 nimmt kein gas an www.mercedes-forum.com,
  12. w202 gas poti,
  13. Symptome gaspedalsensor,
  14. w202 gaspedalgeber,
  15. c220 ruckelt 1997,
  16. kurze aussetzer beim gas geben w203,
  17. mercedes c nach batterie laden ruckelt er beim gasgeben,
  18. w202 bocken bei konstanter fahrt,
  19. drosselklappe anlernen Mercedes-Benz w168,
  20. auto ruckelt beim beschleunigen luftmassenmesser,
  21. mercedes c-klasse bj. 2002 ruckelt und nimmt kein Gas,
  22. w203 kraftstoffanreicherung,
  23. gaspedalsensor defekt symptome,
  24. s202 t gaspedal steller,
  25. w168 bj.98 drosselklappen anlernen
Die Seite wird geladen...

Wagen bockt gelegentlich beim Gas geben - Ähnliche Themen

  1. Ruckeln/Drehzahlschwankungen beim Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich (kalter Motor)

    Ruckeln/Drehzahlschwankungen beim Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich (kalter Motor): Hallo zusammen, mein VorMopf W212 E220 CDI 5-Gang Automatik aus 2010 mit 200Tkm ruckelt im kalten Zustand im 1. und 2. Gang bei niedrigen...
  2. W251 mahlende Geräusche beim Linksabbiegen

    W251 mahlende Geräusche beim Linksabbiegen: Hi, holt schonmal die Glaskugeln raus :) R320 CDI 4Matic mit airmatic aus Anfang 2007 mit knapp 230.000 km. folgende Symptome: beim...
  3. Klappern trotz neuem Riemenspanner beim M102

    Klappern trotz neuem Riemenspanner beim M102: Hallo zusammen! Ich hatte bei meinem 2,0 Automaten beim einlegen einer Fahrstufe ein blechernes Klapper-Geräusch. Sobald die Drehzahl lediglich um...
  4. Bräuchte bitte den Schaltplan für meinen Wagen

    Bräuchte bitte den Schaltplan für meinen Wagen: Hallo, ich habe mir ein Android-Radio mit Canbus gekauft. Bin eigentlich voll begeistert. Problem ist nur, dass das Radio auch beim...
  5. ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten

    ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten: Hallo, Fahre ein Mercedes ML 63 AMG 5.5 Bi-Turbo (W166) Bj: 2012, KM: 135.000 km Egal wann ich starte ob er warm ist oder kalt er orgelt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden