War in der Werkstatt - Neuer CLK zieht nach rechts

Diskutiere War in der Werkstatt - Neuer CLK zieht nach rechts im CLK, SLK, SLC, E-Klasse Coupé & Cabrio Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Guten Abend zusammen, für alle die mir geantwortet haben und alle anderen, die es interessiert, wie es mir am Freitag in der DB Werkstatt...

  1. Ullist

    Ullist

    Dabei seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    für alle die mir geantwortet haben und alle anderen, die es interessiert, wie es mir am Freitag in der DB Werkstatt ergangen ist. Ich bin auf mit dem Vorsatz hingefahren, wird mir wird nicht vernünftig und auf Kulanzbasis geholfen, hab ich schon 2 mal nen Benz gekauft, zu ersten und zum letzten Male, bin da sehr konsequent.

    Der Text ist ein wenig lang, aber vielleicht lest ihr trotzdem weiter.

    Erstmal bedanke ich mich für eure Remails. Möchte auch noch vorausschicken, ich bin keinen Bordstein, vorwärts bzw. rückwärts draufgeknallt. Denn ich könnte ich es ja hier zugeben, bräuchte nicht tippern und wüßte woher der Fehler kommt. Würde euch dann eher fragen: Wie besch**** ich DB. Und bin vorher im Frontantrieb gefahren.

    Also bin ich am Freitagmorgen 31.10.03 um 7.45 h in die Werkstatt gefahren. Auftrag geschrieben.... das Übliche usw. der Wagen wird gleich um 8 Uhr die Werkstatt gefahren. Meine Frage an der Meister: Wie es denn mit der Kostenübernahme über DB aussieht ?

    Er sagte: Er hätte gerade die Kostenübernahme an DB Berlin (dort wird es entschieden) online gestellt habe. (und weiter mit Stolz) Bei uns geht alles online. Meine Frage: Wie schnell antworten die Berliner denn ? Er: Das kann dauern. (hä-online-das kann dauern). Was er natürlich nicht weiß -( ich bin seit 20 Jahren Sysadmin in der Datenverarbeitung bei einem Globalplayer und der will mir was von online erzählen. Aber das brauche ich ihm ja nicht auf die Nase zu binden.)

    Meine Frage: Wenn es denn online so lange dauert, dann rufen sie dort doch bitte an.

    Er: Nein, dafür rufen wir dort nicht an. Obwohl ich weiß, daß er dort des öfteren anruft wenn es nicht schnell geht. (Denn mein Nachbar C200 hatte nach 2.5 Jahren Probs mit dem Tankgeber, wenn Tankgeber nicht mehr funktioniert muß der Tank erneuert werden und da konnte er anrufen, und dafür hat er auch angerufen, konnte sich aber nicht mehr daran erinnern).

    Ok, um 8.10 h wurde der CLK auf den Achsvermesstand gefahren. Ich blieb dabei. (Bevor die mir einen vom Pferd erzählen will). Der Monteur erledigte die Vorarbeiten. Packte irgendwelche Messgeräte an jedes Rad und mußte noch ein paar Eingaben in das Messgerät eintippen. Dann begann die Prüfung. Er mußte dazu am Lenkrad rumdrehen.

    Vorderachse war OK, lt. der Messcomputer zeigte alles im grünen Bereich.

    Nur die Werte der Hinterachse FEUERROT. Große Abweichungen lt. Montuer.
    Ich: Wie kommt das den ?

    Er: ich weiß es nicht. Der Mechaniker kam in Schwitzen. Ich stellte natürlich fragen, wobei er versuchte meine Fragen anzuwürgen.

    Er: Da stimmt was nicht, ich muß mit dem Meister sprechen.

    Er kam wieder zurück.

    Er: Ich muß nochmal messen.

    Ich: Warum?

    Er: Das Ergebnis kann nicht stimmen.

    Er frimelte die Messgeräte an Felgen wieder ab. Und stocherte dann mit einem Schraubenzieher in den kleinen Löchern an den Felgen rum, wo die Messgeräte angebracht werden. Er meinte die wären nicht durchgängig.

    Er befestigte die Messgeräte wieder an die Felgen und das gleiche Procedere begann von Neuem.

    Nur auch das Messergebnis blieb das Selbe. Hinterachse wieder Feuerrot . Der Monteur holte den Meister. Er führte noch mal ne Sichtprüfung durch. Nichts verbogen, keine Schäden festzustellen, was ich ja wußte, denn ich war mir keinen Fahrfehler bewußt.

    Der Meister: Ja, wir versuchen das Fahrwerk einzustellen, aber die Abweichungen sind ziemlich groß. Ich hoffe wir schaffen es.

    Ich: Und wenn nicht ?

    Er: Da mache ich mir noch keine Gedanken.

    Die Einstellarbeiten begannen, der Monteur schraubte hinten und vorne und vorne und hinten und tatsächlich der Monteur hatte es geschafft mit Schweißperlen auf der Stirn.

    Die Abschlußvermessung zeigte Vorder- und Hinterachse alles im grünen Bereich auf dem Messtand. Der Meister war auch sichtlich erleichtert.

    Meine Frage an den Meister: Wie kann denn sowas passieren?

    Er: Das hat wohl ein Roboter im Werk gepennt.

    (hahaha, selten so köstlich amüsiert - auf die Schenkel klopf).

    Meine Anmerkung: Vielleicht auch ein Monteur oder ein Monteur beim Zulieferer. Und sowas erwarte ich nicht von einem Fahrzeug, das fast 40.000 Euronen kostet. Denn wenn ich mich Ärgern oder Geld zum Fenster rausschmeißen will, dann kauf ich mir nen Citroen, Renault, Fiat, Opel usw. Hatte vorher immer VW und war Mega zufrieden. Aber ich dachte, mit nem Benz bist du noch mehr zufrieden. Die ganze Sache hat für mich einen bitteren Beigeschmack. Weil ich es nicht erwartet hatte, daß sowas bei Daimler passiert. Ich dachte einmal Benz immer Benz, damit hast du keinen Ärger. Wie soviele andere.

    So, Meister und ich machten dann ne Probefahrt. Der CLK fuhr auf ebener Strecke geradeaus. Hurra, ich hab gewonnen, der CLK fährt so, wie es sich gehört.

    Der Meister meint: Wenn die Straße nach rechts abfällt würde der Wagen auch nach rechts ziehen. Links analog dazu. (Nur vorher links-->fuhr er geradeaus). Kann ich ja noch nachvollziehen. Bei Frontantrieb merkt man das nicht.

    Während der Probefahrt eröffnete mir der Meister, daß DB die kosten übernimmt und war danach ganz verwandelt, also viel lockerer.

    Danach mußte noch 2 mal das Lenkrad durch die rumschrauberei justiert werden, mit 2 Probefahrten, Fehlerspeicher zurücksetzen wegen Airbagausbau zur Lenkradjustierung, und ich konnte heim fahren.

    Fazit: Die ganze Sache und Vorgehen hat für mich einen faden Beigeschmack, denn wie vorher schon erwähnt, erwarte ich so eine Behandlung nicht bei einem Fahrzeug, das fast 80.000 DM kostet. Und bin auch enttäuscht, weißt nicht, ob ich nochmal nen Benz kaufe. Viellecht probiere ich es mal bei:
    B ei M ercedes W eggeschmissen.

    Nur ich komme aus dem Pott, habe kaum eine andere Möglichkeit, als meinen Benz bei den Fahrzeugwerken LUEG zu kaufen bzw. warten zu lassen. Denn Mercedes LUEG regiert den Ruhrpott. Egal ob du nach GE, BO oder E gehst. Die Auswahl ist nicht groß. Und wenn du deinen Benz woanders holst z. B. in Aachen, lassen die es dich hier schon spüren, aber darüber wird nicht gesprochen, denn offiziel dürfen die das ja nicht. Obwohl der Meister mehr oder weniger zugab, daß es so ist.

    Nur zum Vergleich, habe mir vor 10 Jahren und meiner Frau vor 4 Jahren eine Breitling gekauft im Wert von zusammen 10.000 DM, daß ist jetzt kein auf die Kacke hauen. Aber wenn du damit mal nen Prob hast wirst du bei jedem Juwelier Supergut und bevorzugt behandelt. Die tragen die sogar den AR*** hinterher und nur fürs kommen, spendieren sie dir nen Prosecco und kleine Sorgen werden nach X Jahren unproblematisch ohne Kosten behoben. Und der o. g. Preis für nen Benz spielt in einer anderen Liga.

    Und das gleiche erwarte ich auch, wenn ich nen Benz kaufe. Oder geht diese ganze Sache erst ab E 500 oder SEL 350 los incl. muß man Doc, Prof., Prominent oder Fussballspieler sein.

    So, jetzt wißt ihr wie es mir ergangen ist und bedanke mich für eure Aufmerksamtkeit.

    Also, ich kann schon nachvollziehen, wie bei einer anderen Mail im Board auf der CLK Seite beschrieben, (der Luxemburger) wo der CLK quietscht und knartscht, daß sich einige (viele) Benzfahrer wirklich was in die Tasche lügen. Denn keiner von den Benzfahrern traut sich, anderen Leuten zuzugeben, die keinen Benz haben, daß sie in die Sch**** gegriffen haben, auch ich habe es auch nur ausgewählten Leuten oder euch (hier bin annonym) getraut zu erzählen . Nicht denen die BMW, AUDI, VW, OPEL fahren, die haben dann eine diebische Schadenfreude (wenn auch aus Neid).

    Meine Meinung: Bei Benz darf es keine Montagsautos geben, sonst sollte man die Werke am Montag nicht produzieren lassen.

    Wünsche einen schönen Feiertag und Wochenende und liebe Grüße Ullist
     
  2. #2 Schrauber-Jack, 01.11.2003
    Schrauber-Jack

    Schrauber-Jack

    Dabei seit:
    18.07.2002
    Beiträge:
    2.892
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Also wenn du eine Uhr für 10000, seien es DM oder Euro, must du auch einen Maybach kaufen, dann wirse auch mit Samthandschuhen behandelt.



    Fakt ist, das alle Hersteller ihre Probleme haben, der eine mehr oder weniger. Die neuen gewollten Kosensparmassnahmenhaben eben ihre opfer.

    Bei MB ist die Kulanz aber recht gut.

    Auch darf man nicht Vergessen, egal um welche marke es sich handelt sind e vielen zufriedenen fahrer, die sich teilweise auch einen dreck um ihr auto scheren eh nicht in einem diskussionsforum. Es kommen nur Freaks, Autobegeisterte und Problemsuchende in ein Forum.

    Der rest stellt seine Karre abends in die garage und holt sie morgends wieder raus, kauft ein auto nach gefühl, preis leistungsverhältniss und erfahrung.

    Ich kenne leute die fahren schon seit 50 Jahren OPEL und sind zufrieden, sie haben ja dafür einen günstigeren kaufpreis des wagens.

    Wenn ich bedenke, was an meinem alten 190D alles so kaputtgegangen ist, könnte ich auch jammern, aber trotzdem war ich zufrieden....vielleicht bin ich zu naiv oder gutgläubig

    Fazit:

    Alle Autos kosten nen haufen geld, werden immer anfälliger und jeder Hersteller hat seine probleme, der eine mehr, der andere weniger.
     
  3. #3 RoadRunner, 01.11.2003
    RoadRunner

    RoadRunner

    Dabei seit:
    12.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    tja, die japaner halt DEUTLICH weniger!

    übrigens, breitling ist der selbe überteuerte dreck! mieses zugekauftes uhrwerk!

    der dumme hang zu den statussymbolen, ich habe gelernt umzudenken!
    mein slk ein dreck und die breitling (ja ich hab auch eine) ein noch grösserer!
    heute trage ich eine seiko um 220,--EURO, damit habe ich keine probleme mehr, ist sie hin - ab in den müll damit! mein slk wird den selben gang antreten!
    kleidung detto - dünner boss-pulli um 3 nummern eingelaufen nach dem ersten waschen!

    statusartikel - das geschäft mit der unschlagbaren DUMMHEIT der konsumenten, ihrer protzerei und dem angebertum!
    man kreiert einen namen, der status entsteht schon alleine durch den überzuckerten kaufpreis - haken an der geschichte, man liefert im prinzip billigqualität und zockt auf diesem wege überdurchschnittlich, mit feixenden grinsen im gesicht, die dummen markengeilen ab!


    leicht verbittert....
     
  4. opa38

    opa38

    Dabei seit:
    06.04.2003
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    0
    *pruuuuuuuuuuuuuuuust*:R
     
  5. #5 RoadRunner, 02.11.2003
    RoadRunner

    RoadRunner

    Dabei seit:
    12.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    stimmt also alles nicht?

    dachte auch mal es ist anders - wenn du mehr bezahlst bekommst du die bessere qualität - diese zeiten dürften endgültig vorbei sein.
    heute bekommst du oftmals um ERHEBLICH weniger geld die BESSERE QUALITÄT, aber zugegeben, mit dem angeben hat man dann ein problem.
    niemand sagt dann, mein gott, der muss etwas sein, weil er eine seiko trägt und einen mazda fährt!
    merke - wenn du etwas bist, dann auch ohne statussymbole!

    ich habe kein problem damit für etwas entsprechend viel geld auszugeben, wenn es mir gut gefällt, bloss wenn sich dann andauernd probleme einstellen und die qualität mit dem überhöhten kaufpreis absolut nicht mithält, dann komme ich mir kräftigst verarscht - ja über den tisch gezogen vor!
     
  6. #6 Funkamateur, 02.11.2003
    Funkamateur

    Funkamateur

    Dabei seit:
    25.07.2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    In einem anderen Thread hatte ich ja schon geschrieben
    das ich vor einigen Wochen mit einem CLK eine Probefahrt
    gemacht habe,und bei dem Wagen,der übrigens erst 900
    Km auf der Uhr hatte spielte bereits die elektronik verrückt !

    Warum sollte ich also rund 40.000 € ausgeben ? Um mich
    hinterher zu ärgern ?

    Da fahre ich lieber meinen 190er weiter und freue mich
    jeden Tag das er so zuverlässig ist.
     
  7. #7 Mainhattan_Olli, 02.11.2003
    Mainhattan_Olli

    Mainhattan_Olli

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Servus Ulli,

    so ganz verstehe ich Deine Aufregung nicht. Wie ich Dich verstanden habe, fährst Du einen neuen CLK (W209). Der kann doch höchstens Baujahr 2002 sein, oder? Zu dieser Zeit war die Gewährleistung bereits zwei Jahre, da mache ich mir irgendwie keine Gedanken über die Kostenübernahme.
    Wenn´s für Dich nicht zu weit ist kann ich Dir die RKG in Bonn/Siegburg empfehlen. Dort waren wir auch schon mit mbslk.de zu Gast.



    Grüße, Olli.
     
  8. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.075
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Man wird es nie schaffen, bei einer Serienproduktion, wie es auch ein Mercedes ist, eine 100%ige Qualität herzustellen. Fehler, sprich die sogenannten Montagsautos, sind m.E. völlig unvermeidlich. Ich habe mich auch geärgert, als an meinen w210 die Heckscheibe getauscht werden mußte, weil die Heckscheibenheizung den Radioempfang gestört hat. Auf der anderen Seite sind das Dinge, die in der Hand des Zulieferers liegen. Es treten soviele Faktoren zusammen, so daß eine völlig fehlerfreie Produktion m.E. unmöglich ist! Mal abgesehen davon ist Mercedes sehr kulant, wie auch in Deinem Fall, so daß der Schaden im Grunde begrenzt ist. Ich bin letztens einen fast neuen Passat gefahren, und über die in diesem Fahrzeug herschende Qualität war ich mehr als enttäuscht. Gut, an einen VW stellt man vielleicht andere Ansprüche, aber günstig ist ein Passat auch nicht gerade, und somit bleibt für mich keine wirkliche Alternative zu einem Mercedes.

    Gruß Sascha
     
  9. #9 spitzweck, 02.11.2003
    spitzweck

    spitzweck

    Dabei seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    ich denke auch einige user hier sollten mal von ihrem hohen ross herunterkommen, oder die gleiche perfektion die sie von dc erwarten an sich selber stellen. jeder mensch macht fehler. auch wir sind nicht davor geschützt.

    und wenn einige user sich so in der werkstatt benehmen wie sie hier posten, dann wundert es mich nicht dass in der werkstatt nicht mit kaffe und kuchen begrüßt werden.
     
  10. opa38

    opa38

    Dabei seit:
    06.04.2003
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    0
    Opa38 <-------bekommt immer ein Kaffee und ein Stuhl gereicht :]

    Und ne 8) zum Rechnung lesen.
     
  11. #11 spitzweck, 02.11.2003
    spitzweck

    spitzweck

    Dabei seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    und da soll einer sagen "servicewüste deutschland" -:)))))
     
  12. Ullist

    Ullist

    Dabei seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe garnicht was ihr mir sagen wollt, es ging darum das DB erst nicht die Kosten übernehmen wollte. Wenn ihr meine erste Mail nicht gelesen habt. Mein Meister sagte: Fahrwergswehler nur bis 3000 km, darüber war ich so erbost, er meinte sonst gibt es keine Kulanz, darüber war ich sehr sauer. Ihr tut alle so, als ihr euch mal eben nen CLK gekauft habt. Die wirklichen Leute mit Geld sind leider nicht in diesem Forum.
    Oder meint ihr, nen F. Beckenbauer, unterhält sich mit euch ?

    Das mit der Uhr war nur ein Beispiel. Aber ihr reitet wie die Wilden drauf rum. Weil ihr keinen IQ habt. Ihr habt es nicht verstanden: Ich kaufe nen CLK für knapp 80.000 DM und ich muß mir von euch dumme Kommentare anhören. Ich dachte, ich bin in einem vernünftigen Forum, aber es ist nur wie in jedem anderen. Egal, was man schreibt. man wird hier niedergemacht. Ich wollte nicht wissen, ob ihr ne Swatch oder irgendwelchen Nipponscheiss am Arm habt, ich wollte euch nur nen Beispiel aufzeigen, wie man gut behandelt wird. Es ist mir scheissegal, mit euren Nipponscheiß am Arm. Dann habt ihr eben nicht alle meine Mails gelesen. Nipponscheiß am Arm, aber die Fahne für DB hochhalten. Echt lächerlich. Dann kauft euch doch alle Nipponschüsseln. Ha,ha,ha,

    Gruß Ullist
     
  13. encase

    encase

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Augenscheinlich bist du bei einer DC-Werkstatt gelandet, in der zumindest der Meister ein wenig Probleme hat, sich kundenorientiert aufzuführen.

    Früher bin ich z.B. von den Verkäufern in den grossen Niederlassungen nicht beachtet worden, meine Frau beim letzten Autokauf einfach nicth höflich bedient worden.
    Die Härte war dann, dass ein Verkäufer nach 3 Wochen bei ihr anrief und sie anmachte, weil sie zwischenzeitlich
    in einer kleineren Vertragswerkstatt ein Auto gekauft hatte.

    Wir haben zum Glück diesen kleineren Vertragshändler gefunden, der immer zuvorkommend und bemüht ist.
    Die Werkstattmitarbeiter bemühen sich zumindest, einem das Gefühl zu vermitteln, dass sie dein Problem ernst nehmen.

    Ich wünsche dir, dass du jetzt nach den ersten Verwirrungen und eine vernünftige Basis mit deiner Werkstatt gefunden hast. So wie von dir gewschildert, war das Ganze ziemlich spassbefreit.
     
  14. #14 Mainhattan_Olli, 03.11.2003
    Mainhattan_Olli

    Mainhattan_Olli

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hoffentlich hat sich der Schalker wieder geruhigt :motz:
    Wie bereits zuvor geschrieben hast Du bei dem CLK (wenn ab 2002 gekauft) eine Gewährleistung seitens DC von zwei Jahren. Das betrifft genauso das Fahrwerk, lediglich Verschleissteile sind hier ausgeschlossen. In Deinem Fall bist Du nicht auf Saimlers Gnaden angewiesen. Hier von Kulanz zu reden ist ebenso falsch, da Du noch voll in der Gewährleistung bist.



    Gude, Olli.
     
  15. #15 RoadRunner, 03.11.2003
    RoadRunner

    RoadRunner

    Dabei seit:
    12.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    falls du MICH angesprochen hast, ich halte die fahne für mercedes nicht hoch, GANZ IM GEGENTEIL, ich hab mich schon genug damit geärgert!
    was das geld anbelqangt wäre ein 500er SL für mich kein problem, bloss was hat das damit zu tun?
    aber wenn es für dich UNBEDINGT ein deutsches auto sein muss und du dich abfällig über NIPPONSCHÜSSELN auslässt, so sei es dir vorbehalten. dann steh brav und regelmässig in der werkstätte und ärgere dich einfach grün und blau, während die NIPPONSCHÜSSEL gerade mal zum service dort hin muss!!

    übrigens ich habe 2 autos, eines davon eine brave und zuverlässige nipponschüssel! hätte ich diese SCHÜSSEL nicht, hätte ich schon wochenlang mit dem leihauto fahren müssen, weil mein mercedes nämlich in der wärkstätte seinen stammparkplatz hatte!
     
Thema: War in der Werkstatt - Neuer CLK zieht nach rechts
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. clk w209 zieht nach rechts

    ,
  2. w209 zieht leicht nach rechts

    ,
  3. mercedes w209 zieht nach rechts

Die Seite wird geladen...

War in der Werkstatt - Neuer CLK zieht nach rechts - Ähnliche Themen

  1. Leistungsverluste Motorkontrollampe Leuchtet ,Kein Werkstatt will es mir reparieren.

    Leistungsverluste Motorkontrollampe Leuchtet ,Kein Werkstatt will es mir reparieren.: Moin leute , Habe Nen MB C220D Ade Blue bj:2014 limousine . Habe den Luftfilter sowie Kraftstofffilter selbst Getauscht , Jetzt Nach 450 Kilometer...
  2. Ewiger Gang in die Werkstatt

    Ewiger Gang in die Werkstatt: Guten Tag liebe Community, Ich habe ein sehr lästiges Problem mit meinem Sportcoupé C180 Baujahr 2004. Im April letzten Jahres beim...
  3. Viano w639 Kühlmittel prüfen, werkstatt aufsuchen

    Viano w639 Kühlmittel prüfen, werkstatt aufsuchen: Hallo Mein Viano w639 bj 2005 startet nicht mehr ... Cockpit zeigt an: Kühlmittel nachfüllen Motorkontrollleuchte defekt Kurze Sachverhalt...
  4. Werkstatt - Warten - Teure SB - Ende offen

    Werkstatt - Warten - Teure SB - Ende offen: Hi z'samm, mir ergeht es gerade ähnlich wie vielen vielen anderen, wo's Auto nimmer fährt und nu aus diversen Gründen in der Werkstatt versauert -...
  5. Fehlermeldung Rückhaltesystem vorn links Werkstatt besuchen.

    Fehlermeldung Rückhaltesystem vorn links Werkstatt besuchen.: Hallo an alle. Mein W212 E250 cdi t Bj 2011 startet morgens oder nach mehrstündigen Standphasen zunächst nicht. Nach mehreren Startversuchen...