Warum gibt es keinen 4.0 Liter V6 Motor

Diskutiere Warum gibt es keinen 4.0 Liter V6 Motor im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hi, diese Frage beschäftigt mich schon seit längerem. Evtl. gibt es ja eine einfache Erklärung. Also warum gibt es bei keinem Hersteller einen...

  1. #1 avantgarde, 09.10.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Hi,

    diese Frage beschäftigt mich schon seit längerem. Evtl. gibt es ja eine einfache Erklärung.

    Also warum gibt es bei keinem Hersteller einen 4.0 Liter V6 Motor, oder sogar einen 5,5 Liter V6 oder R6.

    Worin liegt es begründet, das irgendwo zwischen 3,7 und 4 Litern von 6 auf 8 Zylinder umgestellt wird.

    Ist das pures Marketing oder macht das auch Sinn. Würde ein 4.3 V6 z. B. nicht auch weniger Sprit benötigen?

    Es gabe ja mal von BMW den 3 Liter V8 Motor, jetzt aber auch nicht mehr - warum?

    Fragen über Fragen

    Ava
     
  2. #2 easydesign, 09.10.2005
    easydesign

    easydesign

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Hier im Kölner Ford Werk werden täglich (!) 2000 4.0 Liter V6 Motoren für den Export gebaut.
     
  3. #3 Cartman, 09.10.2005
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    mit steigender größe des brennraumes ist es schwieriger ein tolles gemisch zu bekommen und auch schmierung und co wird nicht mehr so toll dass man einen motor hinbekommt der hohe drehzahlen erreicht.
     
  4. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Zumindest gibt es den Jeep mit 4.0 Litern.

    Aber kein V6, sondern R6, richtig?
     
  5. #5 Cartman, 09.10.2005
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    jep aber wenn man dort die leistung betrachtet geht das eher in richtung lkw motor...
     
  6. #6 Ghostrider, 09.10.2005
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.473
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Richtig.

    Weil dieser Motor nicht "fit" für die Zukunft war.
    Bei den R6 Motoren muß im Bezug auf die derzeit geltenden Abgasvorschriften ja schon heute mächtig getrickst werden.
    Doppel VANOS (die variable Nockenwellenverstellung) z.B. war oder ist zwingend notwendig um das zu schaffen.

    Demnächst kommt VW mit einem 1,4 ltr. Motörchen mit Kompressor und Turbolader im Golf GT, der 170 PS leistet.
     
  7. #7 Cartman, 09.10.2005
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    jep der motor wird heute schon unter vw tunern als das wunder beschrieben dass alle in ihre polos und lupos einbauen wollen um richtig pfeffer zu haben.
     
  8. #8 Zarrooo, 09.10.2005
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    @avantgarde: Schau mal mal auf die Seiten der amerikanischen Hersteller, da gibt es reichlich V6 mit um die 4 Liter Hubraum, sowohl bei den Trucks/SUV als auch bei den PKW.

    cu ulf
     
  9. #9 Ghostrider, 09.10.2005
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.473
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Und ich dachte immer, die pflanzen den 1,8 T mit 300 PS Chip in ihre Schlaglochsuchgeräte ... 8) :D
     
  10. #10 avantgarde, 09.10.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    @ zarrooo

    das die Amis solche Dinger bauen ist mir bekannt. Bedeutet das aber im Umkehrschluss, dass das NUR etwas mit den Abgaswerten, also der Umwelt zu tun hat?

    Wenn dem so ist dann werden die Kompressoren und Tubos ja mächtig zulegen, um irgendwann die Euronorm D15 einzuhalten.

    Naja und einen 3,7 Liter V6 gab es in der jüngeren vergangenheit ja auch schon bei Daimler - also warum nicht 4 Liter und mehr?

    Ava
     
  11. #11 Cartman, 09.10.2005
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    jo erfordert aber auch riniges an modifikation, vorallem auch am motor der hat doch auch nur 170 ps oder so
     
  12. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    Ja das mit den abgasen ist zum teil richtig, auch die amis werden im vergleich zu vor ein paar jahren hubraumtechnisch immer kleiner. Mein 1992er Dodge Dakota hatte einen 3,9 l V6 und euro 2norm, allerdings "nur" 235 ps, was einer sehr winzigen literleistung entspricht.
    Das Wunderwerk von VW , den TSI motor seh ich mal mit skepsis, weil sooo unendlich wird der sich auch nicht bewehren.
    Auch die ganzen Benzin direkt einspritzer, egal ob Audi VW oder benz sind nur dann wirtschaftlich wenn man sie im unteren bis mittleren drehzahlbereich mit teillast bewegt, weil ab einer gewissen drehzal (das weiß ich zumindest von audi und vw) der NOX ausstoß zu groß wird und mehr angefettet wird und dann brauch er auch etwas mehr als ein "normaler" einspritzer.
    Die zukunft mit abgasnormen usw wird in den Dieseln mit Partikelfiltern und Schwefelfreien Kraftstoffen liegen. Zumal in 40 jahren die erdölvorräte der welt sowieso so gut wie erschöpft sind und noch keine pflanze gezüchtet wurde die nen Superersatzstoff inne blüten hat, wie zb. Raps bei diesel.Gas wird auf dauer leider auch nicht so günstig bleiben wie jetzt, sondern eher noch teurer werden als benzin wenn unsere regierung eine zusatzsuperextranurfürautgasnutzendespritsparidiotenökodoppelökosteruer erfindet.
    Biodiesel ist ja schließlich auch schon doppelt so teuer wie vor ein paar jahren...Und das. Prognosen in diversen zeitungen , von FAZ bis spiegel, sagen ja schließlich auch noch in 15 jahren einen spritpreis von 8 bis 10 euro vorraus....dann gut nacht.
    Offtopic ich weiß..
    Ach ja, je mehr zylinder desto weicher läuft der motor. Fahrkomfort. Und umwelt natürlich.
     
  13. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    [ot] 225PS ist die größte serienmäßige Ausbaustufe des Motors, wenn ich durch einen TT-fahrenden Freund richtig informiert wurde.

    @Ava: Eine wirklich interessante Frage, vor allem, wo es auch V8 mit 6l Hubraum gibt, da ist die Größe pro Zylinder wie bei einem 4,5l 6Zyl.

    MfG,
    Olli
     
  14. #14 Hubernatz, 09.10.2005
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Im Jahre 1993 schon Euro 2 finde ich garnicht so übel. Da gabs noch nicht mal Schlüsselnummern für die Schadstoffklasse und man konnte nachtröglich umschlüsseln lassen. ;)

    Der 3.0 V8 war übrigens ein Sahestück. Derartig leichtes Hochdrehen habe ich noch nie gesehen. Hatte mal vor meinem jetztiiges einen 530i V8 in Planung aber dann doch verworfen.



    Ab einer bestimmten Zylindergröße wird ein Motor einfach schwerfällig und es macht mehr Sinn, noch mal zwei Zylinder mehr zu bauen. Den og. V8 mit drei Litern finde ich sogar mittlerweile als zu klein, aber daher kommt auch dieses schnelle Hochdrehen, kleiner Hubraum pro Zylinder.

    Alles was über ca. 550 ccm pro Zylinder hinausgeht, kann man IMHO (mit einigen Ausnahmen natürlich) als lahm bezeichnen. Da ist zwar Bums da aber es fehtl die Spritzigkeit.
     
  15. #15 avantgarde, 10.10.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Interessante Antworten - das mit den Ölreserven mal außenvor, nicht weil es nicht passte, sondern weil 40 Jahre Restlaufzeit an Ölvorkommen an Pessimissmus wohl kaum zu überbieten ist. :]

    @ Huber

    Das mit den 550 ccm pro Zyilnder passt auf jeden Fall sehr gut in die aktuelle Motorenbaulandschaft - wenn man sich die Hersteller der Reihe nach ansieht. Allerdings scheint es, je mehr Hubraum es ist, nicht mehr ganz zu passen. Nach Deiner Berechnung müsste mann dann ab einem 4,4 Liter Triebwerk schon auf V 10 oder V12 satteln. Abgesehen vom BMW M5 mit 5 Litern und V10 bauen andere Hersteller bis 5 Liter oder sogar 6 Liter noch im V8 Bereich.

    Aus meiner Sicht spielt sicher auch das Gewicht eine Rolle - da ein 2 Liter Motor ja nicht in einer Luxuslimousine zu einsatz kommen dürfte. Anders herum stimmt das aber auch, da ein V8 natürlich schwerer ist als ein V6 und durchaus das Fahrverhalten eines sportlich ausgelegten kompaktwagens deutlich verändert werden könnte.

    ava
     
  16. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    Interessant...wo hast Du nur diese Info mit 40 Jahren Ölvorräte her? :rolleyes:

    Mal zum Thema:

    Es gibt mehere Gründe warum man ab einem gewissem Hubraum bestimmte Zylinderzahlen verwendet (z.b. Bohrungs - Hubverhältnis -> Platzbedarf).
    Ein R6 ist nicht unbedingt schlechter als ein V6 (abgasseitig). Das Hauptproblem warum immer auf das V6 Konzept zurückgegriffen wird: Platzbedarf, Einbaumöglichkeit in möglichst vielen Modellen, gleiche Fertigungsstrasse V8.
     
  17. West

    West

    Dabei seit:
    03.09.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Wie sich die synthetischen Kraftstoffe entwickeln weiß man heute noch gar. Für die braucht man zwar auch Erdöl Produkte aber davon haben wir ja eigentlich genug auf unserem planeten.....
     
  18. #18 avantgarde, 10.10.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Das trinkwasser sollte auch schon 2003 zu ende gehen - alles papperlapapp - um dem kleinen Mann zu verdeutlichen, das er eben mehr zahlen muss - ich mache ein Gut einfach knapp - egal ob es so ist oder nicht.

    Aber bitte zurück zum Thema.

    @ conan
    das mit den R6 und V6 ist klar, aber nicht die Frage. Sonst artet das gleich wieder aus in "mein R6 ist besser als dein V6 aus mit bla bla über Wirkungsgrad und co. 8)

    Ersma

    Ava
     
  19. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.304
    Zustimmungen:
    2.050
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Es ist halt immer ein Zusammenspiel aus vielen Eigenschaften. Offenbar sind solche Motoren für unseren PKW-Bau nicht Ideal...

    Große Brennkammern bewirkt ein höheres Drehmoment wegen der langsameren Gemischabkühlung aber wie erreicht man große Brennkammern:

    Große Bohrung da wird der Motor sehr groß.
    Großer Hub, hohe Kolbengeschwindigkeiten da längere Wege.

    Im Gegensatz dazu weniger bewegte Teile im Gegensatz zum 8 Zylinder usw...

    Wie gesagt offenbar sind die EIgenschaften solch großer 6 Zylinder nicht ideal für unsere Ansprüche.
     
  20. #20 avantgarde, 10.10.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    das wäre also ein Problem des optimalen Wirkungsgrades in Relation zur Leistung, die am Markt derzeit angeboten wird.

    Ava
     
Thema:

Warum gibt es keinen 4.0 Liter V6 Motor

Die Seite wird geladen...

Warum gibt es keinen 4.0 Liter V6 Motor - Ähnliche Themen

  1. Motor OM601 Glühkerzen Wechseln

    Motor OM601 Glühkerzen Wechseln: Hallo zusammen, ich bin neu hier und würde gerne bei meinem 508D die Glühkerzen wechseln. Hat jmd einige nützliche Tipps... bzw. das schon mal...
  2. 118 Motor Sound Ruhestand CLA250 4 M

    Motor Sound Ruhestand CLA250 4 M: Hallo, Ich habe mir einen CLA 250 4 Matic gekauft, der ist 6000KM gelaufen. Und ich finde den Motor im Ruhestand merkwürdig laut, dass bin ich von...
  3. W210 Motor Tausch

    W210 Motor Tausch: Hallo zusammen , wir haben bei meinem Mercedes einen neuen Motor eingebaut . Es wurden auch die Injektoren erneuert . Meine Fragen sind . Muss...
  4. C320 Geräusch (Rasseln) am Motor

    C320 Geräusch (Rasseln) am Motor: Hallo zusammen, mir ist seit ein paar Tagen ein Geräusch (Rasseln) am Motor aufgefallen. Ich hab mal ein Video gemacht vielleich kann jemannd was...
  5. Kaufberatung E320 V6 W210 T Modell

    Kaufberatung E320 V6 W210 T Modell: Guten Morgen zusammen, bin hier neu im Forum und brauche mal eure Hilfe in Sachen Kaufberatung E Klasse E320 T Modell mit dem V6 Benziner Motor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden