Warum W124?

Diskutiere Warum W124? im W124 / S124 Forum im Bereich E-Klasse; Hi Leute! Wollte mal von denn W124 Fahrern unter uns mal wissen warum ihr denn W124 Fährt? Welche Karosserieform euch am besten gefällt und...

  1. #1 Tecno Uonz, 03.12.2006
    Tecno Uonz

    Tecno Uonz

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    W211 E 270 CDI Avantgarde
    Hi Leute!

    Wollte mal von denn W124 Fahrern unter uns mal wissen warum ihr denn W124 Fährt? Welche Karosserieform euch am besten gefällt und welcher Motor. Ich Fahre denn W124 weil er wunderschön ist. Habe mich total verliebt in diese Form. Am besten gefällt mir das Cabriolet und die edlen Coupés. Vom Motor her is der E300 Turbodiesel nicht schlecht. Der E280 und E320 und zuletzt der E 500 (aber der is unleistbar für uns Normalsterblichen 8)) Seine Technik ist einfach, er ist sozusagen Unzerstörbar und wahnsinnig Robust. Der W124 is einfach noch ein echter Dauerläufer unter denn Mercedes Modellen der alten Schule :D
    Würde mich interessieren was da alles zusammenkommt.
    [​IMG]

    Beste W124 Grüße :wink:

    Tecno
     
  2. #2 ulli1969, 03.12.2006
    ulli1969

    ulli1969

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Jagdpanther
    Die meisten Leute, die einen 124er fahren (als Erstwagen) sind meiner Erfahrung nach die, die sich kein aktuelles Modell leisten können (oder wollen) und nicht auf den Mercedes Komfort verzichten möchten.
    Richtige Liebhaber kaufen sich ein Cabrio oder Coupe und stellen dieses für 20 Jahre weg um später einen Klassiker zu haben, bzw. bewegen diese Autos ab und an bei Schönwetterfahrten, bedacht darauf, das Auto in einem tadellosen (nach Möglichkeit Auslieferungszustand) zu belassen. Gerade im Coupebereich gibt es viele Spinner, die meinen, die großen Checker zu sein, weil Sie einen alten Benz fahren, der meist total verbastelt und aufgeraucht ist. Es wird ein CE für 3.000.-€ gekauft, mit aller Macht eine ATU Tüte hinten drangebastelt, mit Plastschrott "veredelt", tiefergelegt und dann wird der große Zampano gespielt. Vor einigen Dorfdiskos mag man damit tatsächlich noch die Eine oder Andere Dumpfbacke beeindrucken können, aber das Klientel, das man damit auf den Beifahrersitz zerren kann ist ja adäquat zum Fahrer, also schließt sich der Kreis. Eine dritte Gruppe sind wohl die, die sich mit solchen Autos (dann meist Zweitwagen) einen Kindertraum erfüllen und Spaß an dem Wagen haben. Dieses ganze Gesülze "ich fahre einen 124er, weil der so toll ist und würde den nie eintauschen gegen einen 204 oder 211, weil das keine Mercedes mehr sind" sind (meiner Meinung nach) alles Traumtänzer die sich selbst in die Tasche lügen und sich niemals einen Neu- oder Jahreswagen aus dem Hause DC kaufen können.
     
  3. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    :D :D :tup
     
  4. #4 Samson01, 03.12.2006
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Das hast Du fein untertrieben formuliert.
    Wer ein solches Auto als Erst-Fahrzeug kauft, macht dies nicht, weil es ihm besonders gefällt und er kein anderes haben will, sondern weil 40 tsd € für ein Neufahrzeug nicht vorhanden sind. Und trotzs sparens in den nächsten 10 Jahren nicht vorhanden sein werden.
     
  5. #5 Tecno Uonz, 03.12.2006
    Tecno Uonz

    Tecno Uonz

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    W211 E 270 CDI Avantgarde
    Ja da gebe ich dir schon recht Ulli, nur ich sag mal so. Wenn man Original Teile verbaut, so wie AMG Verspoilerung und das ganze alles mit Maß und Ziel macht finde ich es doch ok. Aber wie gesagt es ist eine Sache des Geschmackes. Mir gefallen die verbastelten Kisten auch net. Ich habe mir das Coupé gekauft, weil es ein Kindertraum von mir war wie du schon gesagt hast. Ich denke das man mit einem Coupé oder Cabrio sowieso nicht aus is zum Rasen oder so. Es ist eher was zum Cruisen und dahingleiten, so behandle ich mein Auto auch. Gut ab und zu gebe ich ihm schon die Sporen aber das nur kurz. Weil mein Vater sagt immer, so wie du dein Auto behandelst so lange hält es. Und er kann ein Lied davon singen. Nen W211 kann ich mir momentan nicht leisten. Is auch ein schönes Auto. Neu oder Jahreswagen is auch net drin. Ich werde sicher nicht mein ganzes Leben lang W124 fahren. Viell. später mal wenn die Aktuellen erschwinglich werden.

    Greetz

    Tecno
     
  6. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Nicht mit den Wölfen geheult, Ulli, trotz allem wahre Worte :tup
     
  7. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.284
    Zustimmungen:
    2.040
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    jou wer heute noch nen 124er kauft hat entweder net die Kohle für mehr (nicht negativ! Ich hab auch nicht die Kohle für mehr) oder min nen 210er vor der Tür...

    Aber Ulli hat's soooo schön geschrieben :)
     
  8. #8 Floschi, 03.12.2006
    Floschi

    Floschi

    Dabei seit:
    29.06.2005
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    Renault Twizy Sport Edition / Mitsubishi iMiev
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    z e * * *
    * *
    nw
    * * * * *
    Und? Ist das sooo schlimm, wenn es für NEU nicht reicht?
    Ich finde auch, das nen 124er was anderes ist als mein 202 - in einigen Bereichen echt besser.
    In andern halt nicht... das macht das Alter eines 124er.

    Verbastelte Coupes sind soooo shice - wirklich sehr lächerlich.
    Aber in Original (mehr oder etwas weniger) - macht Spass und ist allemal besser als ein ähnlich kostender Golf 3 oder so.

    Benz fahren ist nicht elitär, sondern eine gewissen Lebenseinstellung... oder so.

    Hätte gerne nen neueren Benz - Neuwagen? Ne, das mach ich nie wieder.
    Gut gebraucht. ja.

    Und dann gern auch älter.

    ...denkt der Floschi...
     
  9. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.284
    Zustimmungen:
    2.040
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Also wenn Du den Vergleich ziehst mußt Du 124er und 210er vergleichen und nicht 202er....

    Und da ist der 210er klar besser!

    Und wir wollen mal eines Bedenken. Heute gibt's den Benz schon fast vom Sozialamt! Aber früher war ein Benz ein Statussymbol von dem her ist es keine Schande sich nen alten leisten zu können.

    Ich wette daß allerhöchstens 1% der Mitglieder dieses Forums sich nen gut ausgestatteten neuen 211er leisten können.
     
  10. BA$$I

    BA$$I

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    also ich weiss nicht warum es hier immer "um sich leisten können" geht.die alten modelle (so 1985-1996) sind einfach die schönsten und sicher auch die robustesten. das sollte man so hin nehmen und nicht sagen die sind halt billig. so z.b. bei der neuen g-klasse.die sieht zwar sicher gut aus und mag auch ein hochwertiges auto sein,aber mit der alten hat die wirklich nichts zu tun.auch wenn ich das geld für eine neue hätte würde ich mich für die alte entscheiden.die hat einfach mehr style. das ist doch nicht nur bei mercedes so. inzwischen kann sich auch jeder für weit unter 10 000 nen alten siebener kaufen und auf wichtig machen.sicher, es ist schade wenn man die dinger total verbastelt, aber auch hier finde ich den neuen lange nicht so schön wie den alten.also warum sollte man sich für vieles geld den aktuellen kaufen wenn der nicht halb so gut aussieht wie sein vorgänger und auch noch weit mehr als das doppelte kostet?
    ich fahre jetzt seit 2 jahren nen 300 ce-24v (unverbastelt) und kann euch versichern dass ich diesen fahren werde bis er kaputt ist oder bis es kein benzin mehr gibt.egal zu wie viel geld ich kommen werde.bevor ich mir einen neuen benz kaufe werd ich das geld lieber in einen alten sl stecken oder ne alte g klasse.das design überzeugt halt 100% (was ich von den neuen modellen nicht behaupten kann)
     
  11. Yvonne

    Yvonne

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also ich denke, daß die meisten W124-Fahrer sehr praktisch denkende Menschen sind, die auf gute, zwar alte, aber qualitativ hochwertige Autos stehen, die zudem auch noch gut aussehen! Ich fahre einen 250 TD Bj. 93 und mag die alte grade Form.

    Wir können uns keinen neuen Benz leisten, würden uns aber auch nach nem Lottogewinn als Zweitwagen eher einen alten SL oder G zulegen (wie mein Vorredner schon sagte). Manche aus Liebe zu alten Autos und zur Technik oder weil man ein Auto als Gebrauchsgegenstand ansieht und nicht als Mittel, um die Nachbarn vor Neid erblassen zu lassen ... Allerdings kommt einem dann schnell wieder Farbe ins Gesicht, wenn man an die Finanzierung denkt.

    Am besten gefällt mir nämlich die Tatsache, daß mein Auto mir gehört und nicht der Bank! Wer bitte hat die 40 TEUR bar? Die meisten sind geleast oder irgendwie finanziert. Hauptsache nach außen hin sieht alles super aus. Das Geld, was ich im Monat nicht als Rate ausgebe, stecke ich lieber ins Hobby (Reiten und mein Freund Modellbau: Hubschrauber und Flugzeug). Außerdem kann ich meinen ganzen Pferdekram hinten rein schmeißen und mein Freund kann ölige Motoren transportieren wie er lustig ist.

    Und mir gefällt, daß wir alles selbst reparieren können und nicht auf eine Werkstatt angewiesen sind. Als ehemaliger Golf IV-Neuwagen-Fahrer (ja, ich schäme mich) war ich auf Schmidt&Koch angewiesen und die haben sich Dinger geleistet ... aber das gehört auf ne andere Seite!

    Mein kleiner Bruder hat mit ner uralten S-Klasse angefangen. Das war ne Ranzkiste, bei der sich keine Reparatur mehr gelohnt hat! Das Ding war nur zum Angeben, aber wen interessierts? Hat nicht fast jeder in jungen Jahren mit so ner alten Prollerkiste angefangen? (Und erinnert sich gern daran? Bei mir wars ein Taunus.) Mittlerweile fährt er Motorrad und im Winter ein Coupé und findet´s "porno" wie er sagt! Irgendwann wird er auch mal älter ... Übrigens wäre er in der Lage sich einen Neuwagen zu leisten!

    Ich finde jeder sollte selber wissen wofür er sein Geld ausgeben will. Es gibt jedenfalls noch andere Möglichkeiten, als sich einen neuen Benz zu kaufen! Kommt drauf an, was einem mehr wert ist.

    Deshalb macht es einen riesen Unterschied, ob man einen W124 als "Arbeitstier" oder einen neuen Benz als Statussymbol besitzen möchte. Muß ja jeder selber wissen.

    Schönen Tag noch!
     
  12. #12 hijacker123, 04.12.2006
    hijacker123

    hijacker123

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    548
    Da muss ich dir zustimmen! Aber das liegt wohl hauptsächlich daran, dass die Klientel des Forums eine andere ist. Hier sind eher die Fans der Marke Mercedes vertreten. Ich glaube nicht, dass hier der 50 jährige Mittelständler mit seinem E500 postet. Wenn so jemand Probleme mit seinem Wagen hat, fährt er eben zum Händler seines Vertrauens und frägt diesen um Rat. Klar gibt es die ein oder andere Ausnahme.
    Ich kann da nur als Beipiel meinen Vater bringen. Der fährt seit er 30 ist BMW 5er (aktuell E60). Wenn ich ihm sage, dass sein aktueller 530d BMW-intern E60 heisst hat er das nach einer Woche wieder vergessen, da es ihn einfach nicht interessiert. Er geniest einfach den Komfort den ihm ein solches Auto bietet und mehr nicht.

    Zum W124 selber, kann ich mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Ein Bekannter von mir hat kürzlich Nachwuchs bekommen (Zwillinge) und da musste dann zwangsläufig ein neues Auto beschafft werden.
    Die Entscheidung fiel schlussendlich auf einen S124. Ich denke die Argumente wurden schon genannt. Solide Mercedes-Qualität, zu einem vernünftigen Preis ist das Hauptargument für die älteren Mercedes-Modelle.
     
  13. opela

    opela

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Also finde das zum Kotzen, hier prollt ihr über leisten können oder nicht rum, intressiert das jemand? was intressiert mich geld? ist doch egal wieviel geld einer hat, und ich kenne genug leute die sich zack per bar schnell mal nen neuen benz kaufen können, aber das juckt die garnich!! den die haben bischen was im Kopf und brauchen nicht mit nem neuen auto den dicken machen, oder groß labern was sie kaufen könnten. z.b. meine Omma die hat auch ihren 124iger klar könnte sie auch mal schnell nen neuen Kaufen, aber wofür das Auto ist TOP wirklich der wird mehr geputzt wie der gefahren wird, wenn ich das Auto sehe oder ab und zu mal fahren darf ist das wie weihnachten und Gebuhrtstag zusammen!! Ups misst bin ja am 24.12. gebohren, aber ist wirklich ein gutes gefühl dieses Auto zu fahren, und eins weis ich genau! eines Tages wird sie mir die Papiere von diesem Fahrzeug übereichen an diesem Tag werde ich einen Anzug Tragen, man bekommt ja nicht jeden Tag die krone gereicht.
    Natürlich wird das Auto von mir Gewartet, da Springt dann automitisch ne Spritztour raus.

    meinen 124iger habe ich leider,dank eines Reifen Platzers aufs dach geschmissen.
     
  14. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Ich hoffe, die schreiben besser ... :rolleyes:
     
  15. #15 Zarrooo, 06.12.2006
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Da darf man aber auch anderer Meinung sein. :D Wenn man von den dramatischen Unterschieden bei den Diesel-Motoren mal absieht, fällt mir als Ex-W124 und Ex-W210 Fahrer nicht so wirklich viel ein, was an den rostigen und aufgeblähten 210er Kackfässern besser als beim 124er sein sollte.

    Bei einem Benziner, würde ich einen ordentlichen W124 MOPF1 jedem W210 vorziehen. Nachdem die Anlaufprolbeme beim 124er ausgeräumt worden sind, entspricht in Qualität, Langlebigkeit und Design deutlich eher dem, was ich mir unter einem Mercedes vorstelle, als sein(e) Nachfolger

    cu ulf
     
  16. Ruba

    Ruba

    Dabei seit:
    08.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meinen 124er 200D sozusagen vererbt bekommen. Mein Opa hat ihn 1987 als Jahreswagen gekauft und ist heute noch in einem 1A Zustand wollte mir eigentlich die C-Klasse (203) kaufen als 220CDI und den 124er nur über den Winter 2005 fahren aber in dem Auto stecken so viele erinnerungen... er ist im verbrauch äußerst genügsam (6-7 Liter) ist geräumig und sowas von zuverlässig an die Farbe rauchsilber hab ich mich erst gewöhnen müssen aber jetzt geb ich ihn nicht mehr her und wenn dann nur für den 203er...
     
  17. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    Wie wärs mal mit ein paar Satzzeichen? :rolleyes:
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.585
    Zustimmungen:
    3.393
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Also ein 124er ist definitiv ein zeitloses und sehr schönes Auto.
    Bzgl. der Karosseriequalität ist er einem 210er überlegen.
    Auch sind diese mangels Elektronikeinsatz deutlich einfacher zu reparieren, gerade für Laien, oder eben nicht-Profis.
    Mein Nachbar zum Beispiel hat einen 220er 124er, einen der letzten.
    An dem Ding war ausser Verschleiss und einem abgefallenen Auspuff nach 10 Jahren einfach noch gar nichts!
    Wenn ich da unseren 210er dagegen anschaue. Bj 2002, ca. 5000€ auf Garantie, der Auspuff hats jetzt schon fast hinter sich... Die beiden 202er (beide aus 2000) halten sich da etwas besser.
    Das ist nicht mehr das selbe... von einem 211er rede ich ja schon gar nicht..ich bin mehr als froh, dass wir keinen haben.
    Ich denke, es geht hir nicht um das leisten könen oder nicht. Zu dem Preis was mein 202er damals neu gekostet hat (ja, ich habe ihn im Werk abgeholt) hätte ich mir 2 Jahre später auch einen kleinen 211er holen können.
     
  19. OFw910

    OFw910

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ex Mercedes Benz 260 E, W124; Opel Astra H Caravan
    Verbrauch:
    Eigentlich war die Kernfrage auch nicht, ob sich einer einen neuen Mercedes leisten kann, sondern warum man sich einen 124er kauft! :]
    Meinem Benzschrauber würden da auch einige mehr Vorteile zum 124er, als zum 210er einfallen.
    Bei meinem 260er z.B. habe ich den ESD und MSD nach 15,5 Jahren und 228.000 km das erste mal getauscht. Zu diesem Zeitpunkt ist er ohne Mängel durch die HU und AU gekommen. Mittlerweile ist er 17 Jahre alt, OK, den Kühler musste ich in diesem Jahr erneuern, da übern Winter 2005/2006 die Dichtungen porös wurden (ist seit letztem Jahr Sommerauto- 05 bis 10) und auch der KAT musste in diesem Jahr erneuert werden (habe aber einen gebrauchten genommen), und im Mai 07 bin ich wieder mit HU und AU an der Reihe, aber ich bin ganz zuversichtlich! :D
    Und was Klappergeräusche im Innenraum angeht, ist da so gut wie nichts zu hören, ausser daß die Windgeräusche auf der BAB bei über 220 km/h etwas zugenommen haben!
    Ich finde der W124er ist ein grundsolides Auto, daß bei entsprechender Pflege lange hält. Optisch finde ich ihn wesentlich schöner, als ein 210er, allerdings würde ich meinen 124er sofort gegen einen 211er eintauschen, wenn ich finanziell dazu in der Lage wäre. Aber mit der Zeit wird das schon!
     
  20. #20 Blacksonja, 07.12.2006
    Blacksonja

    Blacksonja

    Dabei seit:
    07.12.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal hallo an alle.

    Auf der Suche nach einem Benz-Forum, bin ich auf dieses hier gestossen. Als stolze Besitzerin (seit ca. 3 Wochen) eines W124 E200T muss ich natürlich gleich meinen "Senf" dazu geben =)

    Warum W124...?? Ja, ich hab viele Meinungen eingeholt, und die, die sich wirklich auskennen, haben mir alle zu diesem Auto geraten. "Die gibts relativ günstig...die halten fast ewig...da kannst viel selber machen...Ersatzteile sind vergleichsweise günstig...usw". Alles Argumente, die mir schon gefallen haben. Ein zusätzliches Argument für mich war, dass es ja leider nur noch wenige Hersteller gibt, die Autos mit Heckantrieb bauen, und den hab ich nach langer Abstinenz nach meinem Capri und meinem Ascona schmerzlich vermisst.

    Im Internet haben wir dann immer wieder mal geschaut, bis dann in unserer Nähe ein interessantes Exemplar angeboten wurde. Nachdem wir uns mit dem Händler einig wurden, und er unseren Ford Mondeo Turnier (Zitat eines Bekannten: "Schau bloß, dass du den los wirst, solang du überhaupt noch was dafür bekommst) in Zahlung nahm, war der Deal perfekt. Noch bevor wir das Auto abholten, hab ich mir das Handbuch: "So wirds gemacht; Mercedes E-Klasse 1985-1995" besorgt.

    Nun sind wir (mein Freund und ich) also Besitzer eines W124 E200T, Baujahr 1993, mit neu TÜV. Er hat 145.000 km und ist die 136PS Version. Nach einer kompletten Unterbodenversiegelung, der Abdichtung der Seitenscheiben vor der D-Säule :D und einer Erneuerung der Verklebung der Scheinwerfer-Streuscheiben (die ohne jeden Halt nur noch von dem Dichtgummi an der Unterseite gehalten wurden), ist unser Benz jetzt hoffentlich fit für den kommenden Winter.

    Ich finde es bissl schade, dass immer gleich die Sprache auf das "leisten können" kommt. Natürlich können wir uns auch keinen Neuen oder neueren Benz kaufen. Aber auf Dauer konnten wir uns den Mondeo nicht mehr leisten. Der entpuppte sich nämlich als Groschengrab. Bei gleichem Alter und gleicher Laufleistung war er in wesentlich schlechterem Zustand als der W124. Das was wir an Reparaturkosten in nächster Zeit in den Ford hätten stecken müssen, wäre locker an den Preis des Mercedes herangekommen. Natürlich bleibt abzuwarten, ob der E200 die Erwartungen erfüllt, die wir an ihn haben. Aber ich bin froh, ihn zu haben. Es ist einfach ein gutes Gefühl, den W124 zu fahren.

    Viele Grüße

    Sonja
     
Thema: Warum W124?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum gibt es keine mercedes benz bank mehr

Die Seite wird geladen...

Warum W124? - Ähnliche Themen

  1. W124 Drehzahlmesser nachrüsten

    W124 Drehzahlmesser nachrüsten: Möchte ein Kombiinstrument (nur mit Uhr)im meinen 200 Benziner 1989 (Vergaser) wechseln, da ständig die Tankanzeige spinnt Ich habe ein...
  2. Biete A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km)

    A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km): E200 Final Edition / 51.344 Km Aus Nachlass verkaufe ich unser E200 Final Edition Cabrio mit originalen 51.344 Km! *Scheckheft (Mercedes)...
  3. Ronal Penta 7,5x15 ET23 Mercedes W201 W123 W124 W116 R107

    Ronal Penta 7,5x15 ET23 Mercedes W201 W123 W124 W116 R107: Verkaufe hier gut erhaltene und sehr seltene Ronal Penta Felgen in 15 Zoll mit den Maßen 7,5x15 ET23 Preis: 990€ Die Räder waren auf dem 190E...
  4. Mercedes w124 200te start probleme

    Mercedes w124 200te start probleme: Hallo leute ich hab da ein problem mit meinen 124er Mercedes Also es ist so wenn ich denn 124er starten möchte (kalt zustand) springt er ganz...
  5. Original W220 Felgen an W124 - Tragfähigkeit

    Original W220 Felgen an W124 - Tragfähigkeit: Hallo Forengemeinde, ich bin neu hier im Forum, also kurz ein bisschen was zu mir. Ich bin 30 Jahre alt, komme aus der nähe von Regensburg und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden