Was hat Mercedes was Andere nicht haben?

Diskutiere Was hat Mercedes was Andere nicht haben? im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo, wie Ihr seht, bin ich neu im Forum hier. Möchte auch gleich mal einen kurzen Abriss meines automobilen gebrauchs geben: 1. DKW Junior 2....

  1. Hoeli

    Hoeli

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie Ihr seht, bin ich neu im Forum hier.
    Möchte auch gleich mal einen kurzen Abriss meines automobilen gebrauchs geben:
    1. DKW Junior
    2. Renault R 4
    3. Renault R 16 TS
    4. Citroen GS (das Letzte)
    5. Honda Accord (Das Beste), es folgten noch 2 Accords ohne Probleme! Doch dann: Für die Freizeit einen neuen Caravan (Wohnwagen) mit 1400 kg, da war Honda überfordert!
    6. Opel Omega, kein weiterer Komentar.
    7. VW Passat TDI, 81 KW, fast wäre ich dabei geblieben!
    und nun .... das non plus ultra, einen Daimler!!!!

    Verbrauch: 2 Liter über Werksangabe, Höchstgeschwindigkeit: bergab zu ereichen. Und jetzt, im Forum aufmerksam geworden - auch noch Rost an der Heckklappe!

    Ehrlich, das hatte ich nicht erwartet. Mein Nachbar hat sich einen Mazda 6 Diesel gekauft, 1700 kg Zuglast, 121 PS, 6 Liter Verbrauch, Klima usw, zwar kein Stern aber auch kein Rost!!!

    Bin absolut gefrustet!!

    Hoffe auf Trost....

    mfg
    Hoeli
     
  2. #2 Marcc230k, 23.02.2004
    Marcc230k

    Marcc230k

    Dabei seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    34
    Auto:
    SL 500 R230 , A 200 W169
    Dann soll dein nachbar mal in 8 Jahren zu versuchen das geld bei einem verkauf zu bekommen das dein daimler jetzt noch wert ist !
    Cu
    Marc
     
  3. #3 Hubernatz, 23.02.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Dafür zahlt er ja auch weniger am Anfang... Wer weniger investiert, der kriegt auch weniger. :rolleyes:

    Und da das eh wieder ein Japaner vs. Mercedes-Thread (puh...einmal nicht gegen BMW :rolleyes: :D) wird, verschiebe ich mal den Thread.
     
  4. Isi

    Isi

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir gut vorstellen, daß auch die Mercedespreise in Zukunft fallen werden.
    Elektronikprobleme beim 211 oder Rost beim 210 werden einer immer breiteren Öffentlichkeit ( z.B. durch AB ) bekannt, dadurch leidet das Image und am Ende auch die Preise.Und die Konkurrenz schläft nicht.

    Isi
     
  5. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    nicht Preise senken, Niveau heben... .

    Ich weiss zumindest, dass mein Traumbenz kein neuer ist, solange es nicht eine "Sonderanfertigung" a la CLK GTR ist.

    MfG
    Olli
     
  6. Hoeli

    Hoeli

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Warum verschoben, es sollte kein banaler Abklatsch der Klisches werden, ich wollte nur meine (auch von Anderen geübte Kritik) mal gerade hier im Forum für Benzeinsteiger (also meine Klasse) kundtun!

    mfg
    Hoeli
     
  7. #7 DonPromillo, 24.02.2004
    DonPromillo

    DonPromillo Guest

    Hast du schon mal gehört, das ein Japaner rostet??? Nein? Ich auch nicht! Könnte evtl. daran liegen das es keinen Interessiert. Es ist einfach so, das an einen Mercedes andere Ansprüche gelten als an einen Japaner - und das wird immer so bleiben....
     
  8. Lubeca

    Lubeca

    Dabei seit:
    14.02.2003
    Beiträge:
    3.348
    Zustimmungen:
    1
    Der Mazda 6 kann doch nicht älter wie 1-2 Jahre sein oder ? Wie alt ist Dein Benz ? Was hat der gelaufen ?
    Wie hoch ist Dein Verbrauch ?

    Für mich zählt schon eines was ein Benz hat und die anderen nicht .... einen STERN :D
    Ich bin überaus zurfrieden, mein Wagen ist 5,5Jahre alt, selber fahre ich ihn jetzt 1,5 Jahre und bis auf wenig Verschleißteile keinerlei Sorgen *klopf*klopf*
    Dazu kommt der geringe Wertverlust eines Sterns, die passive Sicherheit und einfach das "rundum-wohl-Gefühl"

    Man fährt einen Stern auch nicht aus mittel zum Zweck und aus gutem Preis-Leisuntgs-Verhältnis sondern eher aus Leidenschaft.

    Tut mir leid, wenn Du nicht ztufrieden bist, dann kaufe Dir halt auch einen Japaner oder einen Passat, ich möchte so ein Auto schon aus Prinzip nicht.
     
  9. #9 O.G.M.S, 24.02.2004
    O.G.M.S

    O.G.M.S

    Dabei seit:
    19.07.2003
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E39 530D
    Wenn du sehr viel Wert auf möglichst niedrigen Verbrauch usw. legst, dann bist du falsch bei Mercedes. Einen benz fährt man aus Leidenschaft und natürlich auch wegen dem Image. Natürlich haben einige Modelle Probleme wie Rost, Elektronik usw. aber welches Auto ist schon fehlerfrei.
    Weiterhin kannst du bei Mercedes davon ausgehen, dass du ein Auto hast dessen Wertverlust sehr gering ist. (wenn es nicht ein 2Jahre alter weißer mit 200000km ist)

    Das Wichtigste bei Mercedes ist IMHO das Fahrgefühl. Ich bin schon einige Autos gefahren und habe festgestellt das kein Modell den komfort eines Benz erreicht. Sogar ein 15 Jahre alter 190er macht soviel Spaß zu fahren, dass man meinen könnte, dass die BMW Werbeleute bevor sie ihren Slogan erfunden haben, Mercedes gefahren sind.
    Habe auch schon ein paar Unfälle erlebt, in denen ich weitaus schlimmer verletzt worden wäre, wenn ich nicht in einem Mercedes gesessen hätte.

    Fazit: Einen Mercedes fährt man nicht um von A nach B zu kommen, sondern um zu Fahren.

    :wink:
     
  10. #10 Ciccooo, 24.02.2004
    Ciccooo

    Ciccooo

    Dabei seit:
    27.06.2003
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    1
    200% zustimm!!! :tup :tup :tup
     
  11. #11 Hubernatz, 24.02.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Schon wieder Wertverlust.... :rolleyes:

    Was macht mehr Sinn? 28.000€ für ein Auto zu zahlen, das nach 3 Jahren nur noch 14.000 wert ist. Oder 40.000€ um nach 3 Jahren noch einen Wert von 22.000 zu haben?
     
  12. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    @Huber:
    Dann vergleich doch mal Lexus LS430 mit S-Klasse, oder auch GS300 mit E320. Diese haben ungefähr den selben Listenneupreis, da sieht es wohl etwas anders aus...
     
  13. #13 avantgarde, 24.02.2004
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    @ huber

    Dein Beispiel hinkt - aber ein Jurist muss ja auch nicht rechnen können, richtig?

    Also ein Mercedes kostet im Neupreis ca. 2% mehr als ein vergleichbarer Mercedes. Ein gebrauchter Mercedes ist jedoch im Schnitt 4% teurer als sein bayrischer Kollege.

    Da ist der Unterschied doch deutlich, oder?

    Ich denke auch gerne an den heftigen Wertverlust eines Audi A8 (des alten). Habe das ja mal verwundert hier im Forum zum besten gegeben.

    Wußtest Du, das vor ca. 1 Jahr von der Web-Seite Preisvergleich Geizkragen.de - kostenlos für den Geizhals! ein W124 200D als DAS billige Auto angepriesen wurde? Null Werkstattaufenthalte - läuft ewig - keine Mängel.

    Zu Deinem Zahlenbeispiel nochmal, denn da ist ein erheblicher Unterschied: wenn Du 28.000 € für einen Neuwagen ausgibst, der nach 3 Jahren noch 14.000 € wert ist, dann hast Du genau 50% verloren.

    Wenn Du aber 40.000 € hinlegst für einen Daimler, der nach 3 Jahren noch 22.000 € Wert ist, dann hast Du nur einen Verlust von 45%. Ist logisch, oder?

    Je mehr DU für einen Daimler ausgibst, desto mehr sparst Du durch den Werterhalt nach einer festgelegten Laufzeit.

    Gruß

    Avantgarde

    P.S. NOchmal zum Thema oben:"was hat daimler was andere nicht haben".
    - Image
    - seit mehr als 20 Jahren serienmäßig Scheibenbremsen (ausnahme nur A-Klasse) vorne UND hinten
    - robuste Motoren die nicht überzüchtet sind (siehe hier als negativen Vergleich M3 oder auch den neuen Audi A6 4,2 V8)
    - Genau Beinfreiheit auch für Leute über 1,95 Meter (setz dich mal als 2 Meter Mensch in einen Audi A4 oder auch 3er BMW)
    - Kurze Reparaturzeiten durch optimierte Bauweise
    - und nicht zu letzt: einen neidischen Nachbarn der sich jeden MOrgen fragt, wie der junge Schnösel sich den V8 leisten kann :P
     
  14. Isi

    Isi

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das Fahrgefühl, das stimmt.
    Bin gestern mit einem 2001er BMW 325i ( Automatik) gefahren, war auch sehr schön.
    Als ich danach in meinen C240 gestiegen bin, kam ich mir eine Klasse höher vor ( rein vom Fahrgefühl ).Das schließen der Türen , die Federung, Platzangebot usw.
    Das ist natürlich auch Firmenphilosophie, beim BMW war alles viel direkter und sportlicher, im Benz dagegen kommt man sich "abgeschotteter" und "ruhiger" vor.
    Was ist besser? Keine Ahnung, aber dafür gibt es ja auch verschiedene Hersteller und bei mir steht nun mal der Benz an erster Stelle, allerdings dicht gefolgt vom BMW.

    Isi :wink:
     
  15. #15 Steinbock, 24.02.2004
    Steinbock

    Steinbock

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    3.389
    Zustimmungen:
    55
    Auto:
    C63 AMG Kombi
    "Was hat Mercedes was andere nicht haben ?"

    Antwort:

    Beim Kaufpreis ist die linke Autobahnspur mit dabei !!! :D
    (scherz)
     
  16. -Sam-

    -Sam- alias CCCKlasse

    Dabei seit:
    22.05.2003
    Beiträge:
    2.483
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    w211

    Wenn Du es so rechnest, darfst Du aber auch nicht vergessen, dass die 12.000 Euro angelegt auch einen bestimmten Zins ergeben, welchen Du in die Rechnung einfleißen lassen mußt. Somit ergibt sich in der Rechnung nicht 50 % zu 45 %.
     
  17. #17 Andreas_G., 24.02.2004
    Andreas_G.

    Andreas_G.

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    2
    aha ???

    @ogms

    1000% agree

    @steinbock
    rofl :D
     
  18. #18 Hubernatz, 24.02.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    @Avantgarde: Ich weiss jetzt nicht, wer dich wieder auf BMW gebracht hat, oben gings eigentlich mal um Japaner.(endlich mal nicht um/gegen BMW) :rolleyes:

    Es ging mir nur um eine kleines Beispiel wegen des angeblichen Werterhaltes. Wer beim Kauf viel reinsteckt, holt hinterher auch viel raus. Klaro. Aber nur in Euro-Zahlen. Prozentual gesehen, ist da nicht viel um.

    Aber Freaks wie wir sehen das sowieso anders. Ich will ein bestimmtes Modell fahren, egal, ob das nach 10 Jahren jetzt 6 oder 8k€ wert ist.

    Robuste Motoren? Ich warte erst die neuen 1.8komp-Motoren ab... :rolleyes:
    Beinfreiheit? Hmm, ich bin fast 1,95. Ich fühl mich wohl.

    Hab gerade einen LS430 konfiguriert in absoluter Maximal-Ausstattung mit President-Paket, Navigationssystem inkl. Audio Mark Levinson und Elektrisches Glas-Schiebe-/Hebedach kostet 87.200€. Ein ebenso ausgestatteter S430 kommt auf ca. 95.000€. Sind mal eben eine schöne gebrauchte A-Klasse dazwischen. Aber ich denke, man sollte eher Autos vergleichen, die man sich auch leisten kann... :rolleyes:

    Ein vollausgestatterter Toyota Avensis 2.4 Kombi mit den wenigen aufpreispflichtigen Extras (Xenon, DVD-Navigationssystem mit Sprachsteuerung, Lederausstattung (elek. Sitzverstellung) und elek. Glas-Schiebe- /Hebedach) kostet 34.180€. Ein C200K Kombi in vergleichbarer Ausstattung liegt bei 43.100€. Hier genauso, für die 9000€ Unterschied gibts nen nagelneuen Hyundai Getz für die Frau dazu. (Wer kauft so ein fahrendes Ersatzrad eigentlich?) Vom Platzangebot ganz zu schweigen.

    Wie schon gesagt, wer weniger zahlt, kriegt am Ende auch weniger raus. Nur den höheren Wiedererlös bei unseren vergötterten "Premiummarken" haben wir vorher auch reingesteckt. Dafür sitzen wir in unseren tollen Autos, die uns am Herzen liegen und fahren damit nicht nur wie die Toyota-Fahrer emotionslos von A nach B. :D

    EDIT: Und damit jetzt nicht gleich die Hauerei losgeht: Ja, ich weiss, bei BMW ist es da gleiche in Grün. Irgendwo hier hatten wie doch schon mal den Vergleich 3er/C-Klasse/Vectra
     
  19. #19 Nokia7650MMS, 24.02.2004
    Nokia7650MMS

    Nokia7650MMS

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    0
    Was LEXUS anbelangt so ist diese Marke in Österreich praktisch unverkäuflich ... :rolleyes:

    Da muss man echter Liebhaber sein und den Lexus dann fahren bis er auseinanderfällt weil beim Wiederverkaufen bzw. Eintauschen bekommt man nicht viel mehr als einen warmen Händedruck .... :motz:

    :wink:
     
  20. #20 elTorito, 24.02.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Einmal Mercedes immer Mercedes :)

    Meine Kriterien beim Autokauf:
    - Groß + Geraeumig um auch mal bequem mit 5 Leute eine weite Strecke zu fahren
    - Flacher Kofferraum
    - Europäische Herkunft
    - Sicher
    - Bequem

    Also Mittelklassewagen :)

    Audi/VW hab ich noch nie so wirklich gemocht
    (persönlicher Geschmack)

    Bliebe noch Mercedes und BMW
    (wo ich mein erstes Auto kaufte gabs noch nicht so viel Auswahl an Limousinen wie z.B. Peugeot oder Toldeo ... )
    BMW war in mein AUgen nach zu Prollig und teurer im Unterhalt als ein Mercedes und auch hier wieder der persönliche Geschmack, meine Family faehrt schon seit Jahrzente Mercedes, das hat auch ein bischen abgefaerbt.
     
Thema: Was hat Mercedes was Andere nicht haben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. andere naam mercedex

Die Seite wird geladen...

Was hat Mercedes was Andere nicht haben? - Ähnliche Themen

  1. Mercedes B 200 (W 247 ) System passiv

    Mercedes B 200 (W 247 ) System passiv: Hallo liebe Helfer, ich habe eine Frage zu dem MBUX-System meines neuen B 200. Auf dem Fahrerdisplay, zwischen dem Tacho und dem Drehzahlmesser...
  2. W205 Mercedes connect me Digitaler Fahrzeugschlüssel

    W205 Mercedes connect me Digitaler Fahrzeugschlüssel: Hallo liebe Forumsmitglieder, in der Hoffnung, dass jemand ein ähnliches Problem hat, schildere ich mal, welches Problem ich habe. Auto: -...
  3. Mercedes Benz c200 cdi 2010

    Mercedes Benz c200 cdi 2010: Hy kann mir jemand etwas über diese Auto sagen. Ob die Ps Anzahl ausreicht zum fahren. Umd so ob es pribleme macht Mfg Fabian
  4. Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung

    Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung: sehr geehrte SL gemeinde SL 350 Bj 2006 272 PS als ich das Fahrzeug aufschließen wollte Funkfern was nach 10 sek. auf ging blinkten nur die...
  5. Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe

    Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe: Guten Abend alle zusammen ich bin neu hier und hoffe das mir jemand mit meinem Benz weiterhelfen kann. Autodaten: w210 e430 bj 2002 Prins...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden