Was lohnt sich wirklich?

Diskutiere Was lohnt sich wirklich? im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Also, bin wirklich sehr heiss aus die neue C-Klasse. Ich selber besitze eine E-Klasse W211. Aber seit kurzen habe ich gemerkt das andere...

  1. Mikan

    Mikan

    Dabei seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Also, bin wirklich sehr heiss aus die neue C-Klasse. Ich selber besitze eine E-Klasse W211. Aber seit kurzen habe ich gemerkt das andere Hersteller, und zwar wie, mehr Autos bieten als eine C-Klasse.

    Nehmen wir einen Peugeot 607 an. Der ist sogar billiger als die C-Klasse aber um einen halben Format grösser als die E-Klasse sogar. Das gleiche ist es mit Volvo S80, den neuen jetzt!

    Die zwei Autos sind grösser als E-Klasse und Co, aber einbißchen kleiner als die S-Klasse und Co!!! Und sogar billiger als eine C-Klasse!

    Warum schreibe ich das alles?

    Nicht weil ich was weiss was Ihr nicht wisst, sondern weil das für mich überlegungswert ist, und wie?!!!

    Ich nehme an, das keiner, sogar die E-Klasse nicht, den Komfort und, Grösse, Luxus und Ruhe mehr bietet als der obengennante Peugeot!? Vielleicht auch Volvo?

    Und wenn man einbißchen mehr Geld ausgeben würde, dan könnte man einen 6 Zylinder mit 204 PS der sehr Laufruhig und Kultiviert ist, bekommen!

    Und eine C-Klasse 320 CDi ist um einiges teurer!

    Also, ist wirklich die C-Klasse so rentabel oder sind wir hier nur ausmanipuliert durch Mercedes-Benz und müssen nur einen Stern auf der haube tragen, wenn auch sein muss, auch den kleinsten!!!???
    Ist Volvo S80 der für mich auch sehr schön ist, der auch sehr, sehr viel bei Thema Sicherheit bietet, und Komfort neben eine C-Klasse klein und Unsichtbar? Der 607-er und S80 sind um einiges besser als dieC-Klasse, vielleicht auch die E-Klasse und Co (wenn nicht, dann viel, viel billiger, aber sicher nicht schlechter). Wie sieht Ihr das alles an? Bin sehr gespannt eure meinung zu hören! Ehrlich.

    Das war nicht Ironisch, sonder eine neues Thema der mich sehr interessieren würde!

    Lg aus Graz
     
  2. #2 Deutz450, 17.02.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Wenn man ein billiges Auto sucht war und ist man bei Mercedes falsch. Einen Mercedes fährt man aus Überzeugung.

    Wer Peugeot fahren will, von mir aus, aber für mich keine Alternative.
     
  3. #3 SLGeneration, 17.02.2007
    SLGeneration

    SLGeneration

    Dabei seit:
    28.01.2003
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Sportcoupe 200 K Evolution AMG
    @ Mikan :

    Lustiges Deutsch, ich hab mich sehr amüsiert =)
    Denk bitte immer dran ... wir sind alle "ausmanipuliert"

    Off Topic zu, und wie !!!

    :wink:
     
  4. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Der Preisunterschied liegt vor allem in der Qualität.

    Erschrekend wenn ich andere Marken Fahre außer den deutschen "Premiumherstellern" (Scheiß Wort) was da geboten wird....

    ich mag mich aber auch SLGeneration anschließen. Ich hab mich zwar nicht amüsiert aber ich hatte Mühe Deinen Text zu verstehen.
     
  5. #5 TimTaylor, 18.02.2007
    TimTaylor

    TimTaylor

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    BMW 335i
    In erster Linie muss ich mich hotw anschließen. Die Qualität hat bei Mercedes in den letzten Jahrzehnten sicherlich nachgelassen - IMHO kommt an die Zuverlässigkeit des W124 bzw. W201 kaum ein neueres Auto (welcher Marke auch immer) heran, aber dennoch ist Mercedes da vor den Franzosen und zwar wie. :D Volvo war zumindest früher nicht übel, weiss aber nicht, wie das nach der Übernahme von Ford aussieht. Mein Bruder war mal eine Zeit lang Fahrer für eine Autovermietung und Ford ist nach seiner Beschreibung wohl qualitativ das allerletze. :( (...und Peugeot hat ihn zumindest nicht vom Hocker gehauen, und ich habe eine gute Freundin, die so ihre Last mit ihrem 206 hat...).

    Ich hab mal spaßeshalber den 607 mit C- und E-Klasse verglichen. In der Grundaustattung, die der des W204 relativ ähnlich ist (hier bisschen mehr, da etwas weniger), ist er sogar einen Tick teurer (bei den 136-PS-Dieseln). Ich schließe in meinem Jugendlichen Leichtsinn mal vom Radstand ein wenig auf den Komfort (Fahrverhalten und Größe des Innenraums). Der liegt nicht etwa über dem W211, sondern genau zwischen W204 und W211. Beim Kofferraumvolumen hat er das Nachsehen. Sogar gegenüber dem W204. Bei den Fahrleistungen sieht es wegen des geringeren Gewichts auch besser für den W204 aus.

    Aber ein Autokauf ist sowieso mehr eine emotionale als eine rationale Angelegenheit. Sonst könnte Porsche z.B. dicht machen, und wenn du nur über den Preis argumentieren willst, kauf dir doch gleich einen Ka. Findest du auch schneller einen Parkplatz. ;) Ich würde beide (Peugeot und Volvo) schon alleine wegen des Frontantriebs nicht haben wollen.
    Und wenn dich alle 3 Autos interessieren: Fahr sie doch einfach mal Probe, macht bestimmt einen Unterschied. :]
     
  6. #6 Zarrooo, 18.02.2007
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Sonderlich viele andere Gründe gibt es in der Tat nicht mehr. Die viel beschworene Qualität hat bei Mercedes so stark nachgelassen, wie der Rest des Feldes aufgeholt hat und geringen Wertverlust findet man auch eher woanders - jedenfalls wenn man ehrlich ist und in Euro rechnet, statt sich mit Prozentwerten in die Tasche zu lügen.

    cu ulf
     
  7. #7 Tecno Uonz, 18.02.2007
    Tecno Uonz

    Tecno Uonz

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    W211 E 270 CDI Avantgarde
    Hi,

    Mikan hat aber recht, da gebe ich ihm 100% Recht! Der Volvo und der Peugeot bieten doch mehr für ihr Geld im Gegensatz zu Mercedes. Wo man bei Volvo und Peugeot alles drinn hat, muss man bei Mercedes TIEF in die Tasche greifen. Also von dem her hat er garnet so unrecht

    Greetz

    Tecci
     
  8. Mikan

    Mikan

    Dabei seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Für Deutz 450!!!
    Wer ein billiger "Wenn man ein billiges Auto sucht war und ist man bei Mercedes falsch."---------- Um das geht es ja! Hier reden wir nicht über billige Autos, oder? Die C-Klasse ist hier alles anderes als billig, oder denkst Du einbißchen anders?
    Und das man einen Mercedes aus überzeugüng fährt, das gebe ich dir gerne zu! So eine eintestellung habe ich auch.

    Aber das ein Peugeot hier eine alternative nicht ist, das gebe ich dir nicht zu! Hier ist nähmlich nicht die rede zwischen einen Peugeot und einen Mercedes-Benz als Firma, sodenr es geht hier um bestimmte Klassen von Autos, und das hier st momentan die C-Klasse und der 607 und S80!!!!





    Für SLgeneration.... also ich weiss es nicht was du hier sagen willst das du meine würter zittierst (manipulation) aber hpfentlich nur Du selber weisst was Du asgen wolltest?
    Übrigens, schön das Du dich amüsiert hast, freut mich sehr :)



    Für Hotw!!!
    Es ist erschreckend wenn Du andere Marken fährst? Welche Marken bitte? Nenne mir einige, bitte! Bin gespannt! Bj, Motor, und Klasse!

    Du erwähnst das der unterschied liegt vor allem in der Qualität?!!? Welches qualität bitte? Bist Du auch der meinung das ein Peugeot 607 oder sogar Volvo s80 nicht mit der Qulität überzeugen können? Bist Du der meinung das eine C-Klasse viel Qualitativer ist als ein 607 oder S80 ??? Denkst Du wirklich so? Ehrlich jetzt?

    Übrigens, danke das Du dir mühe gegeben hast! Das ist sehr wichtig, nähmlich mühe zu geben :)

    Übrigens, bin nur ein Student in Graz. Seit einpaar jahre bin ich hier in Österreich und deswegen ist mein Deutsch nicht wie euer, okay?



    Tim Tylor, Du bist ein Typischer Mercedes fahrer! Aber wirklich typisch!
    Fähsrt Du momentan und jetzt eine E-Klasse W124 oder einen 190-er oder was? Jeder Mercedes fahrer lobt und redet gross über stärker und macht des Mercedes vor ein jahrzenten!!! Nähmlich den W124 und 190-er!!! Bitte, das waren die Besten Autos die es damals gab, stimmt, vielleicht heute noch, aber das ist jetzt vorrüber!! Oder Tylor lebst Du noch immer in der 80-er und anfang 90-er???


    Du sagt das der Peugeot 607 zwischen C und E-Klasse liegt? Also, wenn Du die Autos wegen denen Radstand misst, dann bist Du hier falsch! Ein Auto misst man nicht nur wegen seinen Radstand, glaub mir. Ob er grösser oder einbißchen kleiner ist, das ist fast egal. Bei einem Mensch schaust Du auch nicht nur an die Schuhgrösser oder Beinlänge, oder gar nicht auf Armläger, oder? Du schaust Wie gross ein Man ist.

    Und wieder ein Typischer Mercedes fahrer!!! Nähmlich: "Beim Kofferraumvolumen hat er das Nachsehen. Sogar gegenüber dem W204." Also, ist Deutschland wirklich nur von Kofferraum gröse bessen oder schaut Ihr auch ab und zu andere qulitäten des Autos? Ein Luxus verliert geggen einen Mercedes, BMW oder Audi wertvolle Punkte wegen Kofferraum....!!! Das ist ja lächerlich bitte! Du hast selber einen Antwort auf deine Frage gegeben: "Aber ein Autokauf ist sowieso mehr eine emotionale als eine rationale Angelegenheit. Sonst könnte Porsche z.B. dicht machen"

    Und das ist das Beste: "Sogar gegenüber dem W204. Bei den Fahrleistungen sieht es wegen des geringeren Gewichts auch besser für den W204 aus. "-------------- Also dann ist eine S-Klasse nich besser als eine C-Klasse weil Fahrleistungen und Fahrdynamik nicht besser ist als bei eine C-Klasse die weniger wiegt als eine S-Klasse!?!?!? :D


    "
    "Mein Bruder war mal eine Zeit lang Fahrer für eine Autovermietung und Ford ist nach seiner Beschreibung wohl qualitativ das allerletze. (...und Peugeot hat ihn zumindest nicht vom Hocker gehauen, und ich habe eine gute Freundin, die so ihre Last mit ihrem 206 hat...). "---------------- Also Tylor ich verstehe dich überhaupt nicht, ehrlich!

    Es ist wieder was typisvh für dich. Lobst den Mercedes wie er früher war, nähmlich gross, stark und gut, und kritisiert gleichzeitig alle andere Hersteller wie Sie heute sind!!!???ß hahaha, Wie siehst du den Mercedes heute? Auch so qulitativ wie W124 und 190-er? Wenn Du einen vergleich machst, dann vergleiche es mit heute und nicht was es früher war! Okay, ein Ford ist scheisse, heute! Stimmt, aber ich könnte genau dazu sagen das Ford in der 80-er eine der Besten Autos war, oder?

    Und bitte, ein 206 kann man nicht mit einen Mercedes C-Klasse vergleichen, oder? Oder doch????







    Zaroooooo--- Du bist hier der einzige der die sachen so sieht wie sie sind!!! Ehrlich! Endlich ein Man der was von Autoindrustie versteht.

    Mein Respekt zaroooo!!!!
     
  9. #9 TimTaylor, 18.02.2007
    TimTaylor

    TimTaylor

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    BMW 335i
    Siehst doch in meinem Avatare, was ich fahre. Ich habe auch geschrieben, dass die Qualität bei MB nachgelassen hat, aber das ist IMHO bei anderen Herstellern ähnlich.

    Ich habe es nur als Indiz für den Komfort genommen. größerer Radstand fährt sich ruhiger, und man kann ein wenig auf die Größe des Innenraum schließen. Wie gesagt: Probesitzen und Probefahren sollte man doch alle Autos, für die man sich interessiert. Wenn für dich die Gesamtlänge wichtig ist, meinetwegen. Ich hab nicht viel von einem großen Überhang vorne. :rolleyes:

    Es ging nicht um den Luxus, sondern um die von dir beschriebene "Größe". Wenn für dich nur die Fahrzeuglänge entscheidend ist, nimm den Peugeot. Zur Qualität schreib ich gleich noch was...

    Zur Fahrdynamik habe ich gar nichts geschrieben (außer dass man die Autos probefahren sollte). Die besseren Fahrleistungen beziehen sich auf gleiche Motorisierung (wie gesagt, habe die 100kW-Diesel verglichen).
    ...und eine S-Klasse mit 136 PS würde ich auch nicht haben wollen. :D


    Macht ja nix.

    Siehe oben. Die Qualität hat fast überall nachgelassen. Ford hatte da teilweise so erhebliche Mängel, das hat er (und ich auch nicht) bei anderen Herstellern so nicht gesehen. Ja, er hat auch Peugeot und Volvo gefahren, seine Lieblinge von Fahrgefühl und Qualitätsanmutung waren aber immer Mercedes, BMW und Audi...
    Und die Qualität bei meiner C-Klasse ist sehr zufriedenstellend, meine Eltern haben an ihrem ML nichts auszusetzen, mein Onkel hatte bei der E-Klasse anfangs seine Probleme, aber nach Beseitigung der Kinderkrankheiten hab ich lange nichts negatives mehr von ihm gehört.

    Ich will den 206 keineswegs mit einer C-Klasse vergleichen. Aber wenn ein Auto eines Herstellers mehrfach wegen Elektronikproblemen seinen Dienst quittiert - und zwar so, dass er abgeschleppt werden muss, oder sich im Fahrzeuginnenraum Wasser findet, so ist das keine gute Werbung für einen Hersteller. Das Mädel war über die Elektronikprobleme so sauer, dass sie den 206cc bei Peugeot stehen gelassen und einen "normalen" 206 als Ersatz bekommen hat. Das Wasser im Innenraum war aber nicht im Cabrio, sondern im "normalen". :(

    Wenn ich lesen würde, dass die A-Klasse sich nass macht, würde ich auch nachdenklich werden, ob das bei der E-Klasse wirklich besser ist. Bei Elektronikproblemen sehe ich das noch kritischer...
     
  10. #10 El Ninjo, 18.02.2007
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Es ist eben nun mal so das man in einer bestimmten Fahrzeugklasse auch ein gewisses Kofferraumvolumen erwartet und dieses deshalb auch mit bewertet wird. Und was das mit Porsche zu tun hat kann ich nicht nachvollziehen denn ein Porsche ist ein Sportwagen bei dem es auf die Kofferraumgröße nicht so ankommt wie bei einer Familienlimousine in die ich nun mal den Großeinkauf einladen möchte oder das Gepäck für die Urlaubsreise.

    Bin mir auch nicht sicher was du erwartet hast, wenn du in einem Mercedesforum eine solche Frage stellst werden zum Großteil immer Mercedesüberzeugte Antworten kommen.

    Ich persönlich kann zu diesem Thema nur sagen das ich mir auch von anderen Marken ein Angebot machen lasse, wenn ich mein nächstes Fahrzeug kaufen möchte und mich bei einem deutlich schlechteren Angebot von DC auch für eine andere Marke entscheiden würde.

    Aber bei Volvo und Peugeot werde ich wohl keine Angebote einholen da mir diese Fahrzeuge einfach nicht gefallen aber das muss jeder selbst entscheiden
     
  11. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Sitz rein und fühle selbst. Alle aktuellen Marken und Modelle.

    Ja ehrlich. Sitz rein und fühle den Unterschied.
     
  12. #12 Daniel 7, 18.02.2007
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.421
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Ist doch immer dasselbe Spiel. Andere Hersteller bieten viel größere Autos als Mercedes für viel weniger Geld :O
    Ein paar Stellungnahmen..

    1.) Warum kaufst du dir dann nicht einfach so ein großes, tolles Auto?

    2.) Größe ist nicht alles (vielseitig anwendbar der Spruch=) )

    2.1.) Nicht von Quantität statt Qualität blenden lassen ;)

    3.) Denk auch mal an den Wertverlust. Gerade beim Peugeot 607 ist das Extrem. Wer will denn so ein Auto gebraucht kaufen? Wie du schon geschrieben hast, die sind in der Anschaffung sehr günstig, warum also einen Gebrauchten nehmen wenn ein Neuer schon so günstig ist? Das treibt die Gebrauchtwagenpreise ordentlich in den Keller. Findet sich so extrem sonst nur bei Koreanern.

    4.) Vergleich' keine Äpfel mit Birnen. Was hat bitte so ein veralteter, schlapper Benzin-V6 von Peugeot mit einem modernen V6-Diesel von Mercedes gemeinsam? Natürlich ist Mercedes da teurer.

    5.) Dazu noch viele Kleinigkeiten. Beispiel Navigationssystem, da hatten Peugeot & Volvo lange lange Zeit noch alte CD-Roms (oder immer noch?), während Mercedes schon DVD-Systeme hatte. Und dann gibts noch viele andere kleine Details, die einfach veraltet sind & nicht vergleichbar sind mit Mercedes.
     
  13. Lurch

    Lurch

    Dabei seit:
    05.05.2005
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    CLK 200k A209
    :s47: Dolle Diskussion ... Fake oder Unfug ?
     
  14. #14 DaimlerMH, 18.02.2007
    DaimlerMH

    DaimlerMH

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Lächerlicher Vergleich!!

    Ich würde nie einen Peugeut oder Volvo fahren.

    Das sind doch keine Automarken, mag sein das diese den einen oder anderen vom Hocker hauen, aber für mich ist das nichts.

    Schon allein ein Witz wie man DB mit solchen Marken vergleichen kann.

    Fakt wer ein billiges Auto kaufen will, bleibt bei Peugeut, Volvlo und wie se alle heißen.

    Wer es sich leisten kann, fährt was vernünftiges und kauft einen Mercedes.
     
  15. achim1

    achim1 Guest

    Hallo Leute, Hallo im speziellen an Mikan.


    Über dein Deutsch würde ich NIE was sagen, sowas hat keinen Stil.

    Ich bin jetzt 24.
    Meine bisherigen Autos waren ein 190 E 2.0 Benz Automatik BJ 86 mit 122 PS und aktuell ein C 200 CDI Automatik BJ 99 mit 102 PS.

    Der 190 E war super. Ein spritziges, schnelles Auto. Ausser im Winter. Im winter war der 190 E einfach nur SCH***E. Kaum Grip, durch die Automatik brauchtest du nicht versuchen, eine verschneite Strasse hochzufahren - ging einfach nicht.

    Der C200 CDI den ich fahre lässt es zwar an Power missen, aber der Luxus!--- ein echter quantensprung - so habe ich es zumndest erlebt.
    Habe die Variante "Elegance" .

    Die Verarbeitung ist TipTop, mit Leder, Holz,im innenraum, aussen echtes Racing-Green mit Chrom.
    Die Elektronik ist beeindruckend. ABS, ESP, Traction-Control (ASR), BrakeAssistance System (BAS) und so weiter.

    Alles Perfekt aufeinander abgestimmt.

    Ein Mercedes, Mikan, dass werden dir hier die Meisten bestätigen - ist immer auch was fürs ego.

    Es macht schon einen Unterschied ob du nen Mercedes oder nen Peugeot benutzt, sei es auch nur Psychologisch.

    Aber: Die Franzosen geben dir keine 30 Jahre gegen Durchrosten... warum wohl? Weil die genau wissen, dass ihre Karren dass nie und nimmer aushalten. Da fehlt die Qualität. Egal ob du Peugeot, Renault oder Citroen anführst.
    Gut, Opel muss ja auch bald ne Garantie geben - aber eine Schnellrostgarantie! :prost

    Volvo is gut- da muss ich dir recht geben(jedoch nicht auf DC Niveau).

    Aber Volvo is ne Schwedenkarre. Wir sind hier in Deutschland. Mercedes ist Deutsch. N bisschen Patriotismus muss auch sein.


    Also ich fahr lieber nen lahmen C200 CDI mit gewohntem MB Komfort und keinen "Smörrebröd-Bomber" aus Ikea-land.

    So long

    Achim1


    EDIT: Eigentlich müsste bei Volvo, der Marke aus Ikea Land ja im Neuwagenzustand mindestens ein Bauteil fehlen und die Gebrauchsanweisung nur auf Schwedisch sein. :wink:
     
  16. #16 Zarrooo, 18.02.2007
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Als ehemaliger W210-Fahrer bekomme ich bei diesen Sprüchen hier einen Lachkrampf - Realsatire at it's best - und auch als W202-Fahrer sollte man in Sachen Rost eher kleine Brötchen backen. Die Karre ist der Hinsicht ebenfalls nicht gerade der Stein der Weisen - bemühe mal die Suchfunktion hier im Forum.

    Nachtrag: Die 30-jährige Garantie gegen Durchrostung ist eher ein Marketing-Gag, vergleiche die dazugehörigen Garantiebedingungen. Die üblichen Rostschäden am 210er fallen z.B. nicht darunter, weil dieser Edelschrott nicht von innen nach außen gammelt, sondern umgekehrt.

    cu ulf
     
  17. #17 TimTaylor, 18.02.2007
    TimTaylor

    TimTaylor

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    BMW 335i
    Da muss ich dir leider recht geben. Mein aktueller hat bisher zumindest in meinem Besitz nichts gehabt, aber der C180 davor war zweimal zum lackieren... :tdw
    Dazu muss man aber wieder sagen, dass Volvo auch keine Alternative dazu bietet. Ich habe - nachdem ich den C180 versägt habe - auch über den Kauf anderer Autos nachgedacht. Insbesondere Volvo S40 und BMW E36 standen zur Auswahl. Der S40 hatte Rost an der Karosserie hinten unter der Heckklappe. Da sind mir ehrlich gesagt austauschbare nicht-tragende Teile wie beim W202 üblich (vordere Kotflügel, Türen, Heckdeckel) lieber. :rolleyes:

    Wie sieht das eigentlich bei neueren Benzens aus, die ersten W203 sind ja mittlerweile auch schon in einem Alter, in dem die W202 angefangen haben zu rosten. Ist das mittlerweile besser geworden?
     
  18. achim1

    achim1 Guest

    hey ulf.

    Is mir schon klar was du meinst.

    Aber ist dir eigentlich klar was "durchrosten" bedeutet???
    Nicht hier und da an der Karosse mal n rostbläschen..

    Durchrosten is, wenn dir die Karre unterm A**** wegrostet! Ich meine nicht einzelkomponentenrost damit.

    Aber du wirst ja wohl nicht abstreiten, dass die Franzosen bei weitem nicht die Deutsche Qualität liefern. Ich meine jetzt nicht beim NCAP Crashtest sondern, verarbeitung, zuverlässigkeit etc.

    Beim Renault Laguna BJ 1999 zb muss im schnitt alle 2 Jahre n neuer Auspuff drunter weil der dann komplett durchgerostet ist. Traurige Tatsache. Beim neuen Laguna gibt es dieselben tendenzen... soviel zur Lernfähigkeit der Franzosen.....

    dies nur als beispiel.

    Ok bei meinem 190E is auch mal n Auspuff vor Rost abgebrochen.. aber der war zu dem Zeitpunkt da 14 Jahre lang drunter!!!!

    so long

    Achim1
     
  19. #19 Zarrooo, 18.02.2007
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Ich weiß was Durchrostungen sind, insbesondere bei tragenden Teilen. An den meisten W210 ist der Gammel (noch) ein eher kosmetisches Problem, aber wenn ich eine Limousine der oberen Mittelklasse mit einem Listenneupreis von 80.000DM kaufe, dann darf das Ding ganz einfach nicht im Alter von vier oder fünf Jahren an Türen, Heckklappe, Achsträger und sonstwo rosten. Das ist ganz einfach miese Qualität für die es in dieser Preisklasse absolut keine Entschuldigung gibt. Opel hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt, das kann man mittlerweile sagen. Bei Mercedes muß sich das erst noch herausstellen.

    cu ulf
     
  20. Lurch

    Lurch

    Dabei seit:
    05.05.2005
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    CLK 200k A209
    Logisch doch - deswegen wenden wir uns mit unseren abgelehnten Kulanzanträgen wg. maroden Centartikeln und ein "paar Rostpickeln" immer schön an die Mädels in Maastricht ...
     
Thema:

Was lohnt sich wirklich?

Die Seite wird geladen...

Was lohnt sich wirklich? - Ähnliche Themen

  1. Wirklich so lange Wartezeit?

    Wirklich so lange Wartezeit?: Kann das wirklich wahr sein? Ich habe Anfang Mai letzten Jahres ein GLE Coupe 400 bestellt. Lieferung sollte Oktober oder etwas später sein. Aus...
  2. Lohnt die Einlagerung meines 180C von 5/94?

    Lohnt die Einlagerung meines 180C von 5/94?: Hallo, das Erbstück meines Vaters. Ich möchte ihn nicht fahren und kam auf die Idee ihn für 7 Jahre auf einem Tiefgaragenstellplatz einzulagern....
  3. SOS Taste Nützlich?? Nicht wirklich

    SOS Taste Nützlich?? Nicht wirklich: Hallo zusammen, heute ist leider etwas schreckliches passiert. Als wir (meine Frau und ich) von einer Feier gegen 15:45 Uhr aufbrachen sind wir...
  4. Kaufberatung Mercedes A180 CDI - Lohnt sich der Kauf?

    Kaufberatung Mercedes A180 CDI - Lohnt sich der Kauf?: Hallo, ich wollte mir den Mercedes A180 CDI Klasse besorgen, doch weiß nicht ob es sich der kauf überhaupt lohnt, weil viele mir gesagt haben,...
  5. lohnt Umrüstung auf grüne Plakette

    lohnt Umrüstung auf grüne Plakette: hallo forumsmitglieder, lohnt es sich einen 270er cdi nachzurüsten? was kostet es ungefähr bei einem ml 270 cdi. die frage kommt auf, da meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden