Welche Vorteile beim Heckantrieb?

Diskutiere Welche Vorteile beim Heckantrieb? im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo zusammen, ein Bekannter von mir ( ein Audi-Fan) erzählte mir ganz stolz, daß sein Frontantrieb den Wagen leichter und sicherer macht und...

  1. Isi

    Isi

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ein Bekannter von mir ( ein Audi-Fan) erzählte mir ganz stolz, daß sein Frontantrieb den Wagen leichter und sicherer macht und das es bei Mercedes ja fast nur Heckantrieb gibt (das ganze kam irgendwie abwertend gegenüber Mercedes rüber)
    Stimmt, dachte ich.
    Aber was sind denn nun die handfesten Vorteile des Heckantriebes?
    Danke für Antworten,ich bin echt neugierig da ich kein Autoingenieur bin.

    Isi
     
  2. #2 rousseau, 29.06.2003
    rousseau

    rousseau Guest

    1.) Die Reifen drehen nicht so leicht durch.
    2.) Man kann besser driften :D

    Ich glaube das wars im Groben, oder?
     
  3. Emp

    Emp

    Dabei seit:
    11.04.2003
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    -
    Was Dein Bekannter sagt ist grundsätzlich für ein leistungsärmeres Fahrzeug nicht verkehrt (wobei ich mich frage wie er auf "leichter" kommt, 1,5 T bleiben 1,5 T), aber ob er darauf so stolz sein sollte, sei mal dahingestellt.

    Als Grundprinzip musst Du Dir klar machen wie sich ein auf flexiblen Stoßdämpfern/Federn gelagertes Fahrzeug verhält: Wenn Du bremst, taucht es vorne ein, diesen Effekt kennt jeder. Es wirkt also eine Kraft, die das Fahrzeug vorne (also auf der Vorderachse) nach unten drückt und dort schwerer macht.
    Umgekehrt ist es dasselbe: Wenn Du beschleunigst, geht der Wagen vorne hoch und hinten herunter (meist nicht so deutlich zu spüren, ein Wheelie bei einem Motorrad veranschaulicht das aber eindrucksvoll). Es wirkt also eine Kraft die die Hinterachse belastet.

    Der Vorteil vom Heckantrieb gegenüber dem Frontantrieb liegt nun ganz klar darin, dass beim Beschleunigen die antreibende Achse belastet wird. Dadurch entwickelt sich mehr Traktion und die Kraft kann deutlich besser auf die Straße gebracht werden als bei einem Wagen der beim beschleunigen unsinnigerewise die antreibende Achse entlastet (Fronttriebler).
    Die einzige Situation in der das von Nachteil ist, ist wenn man mit der Kraft auf der Antriebsachse eher sparsam sein sollte, im Klartext also dann, wenn Schnee oder Eis für einen schlüpfrigen Boden sorgen. Hier muss man beim Hecktriebler vorsichtig mit dem Gas sein, da sonst die stabilisierende Hinterachse ausbricht. Der Fronttriebler ist hier leichter (oder besser: idiotensicherer) zu bewegen.

    Heck- und Frontantrieb unterscheiden sich ausserdem im Lenkverhalten. Beim heckgetriebenen Fahrzeug ist die Antriebsachse frei von Lenksungseinflüssen, und was viel wichtiger ist, die Lenkachse auch frei von Antriebseinflüssen. Der Wagen wird einfacher zu lenken, neigt allerdings durch die "Schiebewirkung" der Hinterachse auch eher dazu in Kurven zu übersteuern. Ein Fronttriebler hingegen neigt eher zum "untersteuern". Das macht ihn einfacher zu fahren, eben "idiotensicher". Bevor das Heck ausbricht, was ein unversierter Fahrer meist nie auffangen kann, schiebt der Fronttriebler so massiv über die Vorderräder das selbst dem dümmsten Piloten bewusst wird, dass er da gerade etwas dummes tut. Der Hecktriebler ist halt nicht nur über das Lenkrad zu kontrollieren: Wenn das Fahrzeug übersteuert kann man das durch leichtes Gegenlenken gut kontrollieren, bzw. kann der versierte Fahrersogar mit dem Gaspedal "mitlenken". Beim Frontantrieb schiebt das Fahrzeug i.d.R. über die Vorderräder und sowohl Gas geben als auch Bremsen ändert
    daran nichts. Beim schieben über die Vorderräder bremst, als Nebeneffekt der Sache, das Fahrzeug mit Frontantrieb auch mehr oder weniger selbsttätig ab, was bei einem Hecktriebler nicht der Fall ist, der fährt, theoretisch betrachtet, unbeindruckt mit der gleichen Geschwindigkeit durch die Kurve.

    Ja, also allgemein gesagt ist der Heckantrieb "sportlicher" und wesentlich agiler und einflussfreier zu fahren. Der Frontabtrieb ist hingegen idiotensicher und in schwierigen Situationen einfacher zu fahren. Ob Audi als "Sportmarke" da stolz drauf sein sollte... Ich glaube nicht.
     
  4. #4 Ghostrider, 29.06.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Zuerst einmal : Wenn Du mir einen Formel 1 Wagen mit Frontantrieb zeigen kannst, kaufe ich mir auch so einen Frontkratzer. :D

    Der Frontantrieb wurde eigentlich aus Kostengründen entwickelt. Die Einsparung der Kardanwelle und eines Differentials (bei den damaligen PS Leistungen noch nicht nötig) ließen den Frontantrieb kostengünstig erscheinen.

    Inwieweit der Frontantrieb an seine Grenzen stieß, demonstrierte alsbald Audi mit dem Quattroantrieb. Anders war die gesteigerte PS Leistung der Fahrzeuge nicht mehr auf den Boden zu bringen.

    Überhaupt erscheint mir die Formulierung des "sicheren" Frontantriebs eine Mär der Autohersteller.

    "Der Frontantrieb zieht Dich durch die Kurve !" ist ein gern genommenes Argument. Leider ist die erste Reaktion, wenn man ins Rutschen kommt : Bremsen. Folge : Das Auto dreht in die Kurve hinein.

    Welcher durchschnittliche Autofahrer gibt in solch einer Situation Gas ? Nur die Wenigsten, wage ich mal zu behaupten.

    In einem Test der "ams" wurden letztens die Konzepte verglichen. Ergebnis : Ein Volvo S-60 hatte die gleichen Probleme wie ein C-240. Die ESP/ASR Konzepte regeln die Leistung so weit herunter, daß ein Steckenbleiben ohne gute Winterreifen vorprogrammiert ist.

    Darum sollte (und das ist auch meine Erfahrung) das ASR System ausgeschaltet werden, wenn man das Fahrzeug aus dem Tiefschnee fahren möchte (Mein Fall : Fahrzeug auf Parkplatz eingeschneit).

    Heckantrieb oder Frontantrieb ist also eine Glaubensfrage. Jeder muß selbst entscheiden, was ihm besser gefällt. Heutige Systeme wie ESP/ASR/Differentialsperre unterstützen den Antrieb, egal von wo der Vortrieb kommt.

    Mir persönlich gefällt der Heckantrieb besser, da die Lenkung frei von Antriebseinflüssen ist.
     
  5. #5 Zarrooo, 29.06.2003
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Kleine Ergänzung: Wenn der Fronttriebler über die Vorderräder schiebt, kann Bremsen oder abruptes Gaswegnehmen dazu führen, daß das Auto plötzlich mit dem Heck ausbricht.

    cu ulf
     
  6. #6 rousseau, 29.06.2003
    rousseau

    rousseau Guest

    M-Schumacher hätte es heute gut getan, der stand nur mit den Hinterrädern im Sand. Mit Frontantrieb wäre es kein Problem gewesen :D :D
     
  7. #7 Ghostrider, 29.06.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Genau.
    Das meinte ich mit "in die Kurve hereindrehen".

    @rousseau

    Mit Frontantrieb wäre er auch nicht weggekommen, er lag ja mit dem Unterboden auf.
     
  8. #8 elTorito, 29.06.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Coulthard haette den Quattro gebrauchen können :(
     
  9. #9 rousseau, 29.06.2003
    rousseau

    rousseau Guest

    Bitte was? Die Vorderräder waren doch auf der Straße, also hätte er doch nur Gas geben müssen, oder verplan ich da gerade was?
     
  10. #10 elTorito, 29.06.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Möchte noch dazu sagen das als ich das letzte mal beim ADAC Sicherheitstraining war, haben die Frontantriebler viel mehr Probleme bei der simulierten Glätte und Nässe gehabt als die Heckantriebler, so hat z.B. bei einer A-Klasse zum verrecken das ESP nicht eingesetzt , und ein Golf IV flog auch staendig aus der Kurve, nun hat allerdings da auch der Fahrer viel einfluss auf das Geschehen gehabt. :)

    Ich schwör auf Heckantrieb ;)
     
  11. #11 Ghostrider, 29.06.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Yep, tust Du !
    Das Gewicht eines Formel 1 Boliden liegt zu großen Teilen auf der Hinterachse. Der Motor (und damit das Hauptgewicht) war weit im Kies, da nützt kein Frontantrieb weil die Vorderachse zu stark entlastet war/wäre.
     
  12. #12 rousseau, 29.06.2003
    rousseau

    rousseau Guest

    hm, da könntest du recht haben. Aber ich glaube trotzdem, dass es geklappt hätte. Aber das kann man wohl nicht definitiv entscheiden. (p.s. bei Vorderradantrieb wäre ja auch mehr Gewicht auf den Vorderrädern 8) )
     
  13. #13 Steinbock, 29.06.2003
    Steinbock

    Steinbock

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    3.389
    Zustimmungen:
    55
    Auto:
    C63 AMG Kombi
    Fronttriebler hat auch einen höheren Reifenverschleiß !
     
  14. #14 rousseau, 29.06.2003
    rousseau

    rousseau Guest

    Aber nur vorne, die Hinterräder werden kaum übermässig beansprucht.
    Ich würde sagen da geben die beiden sich recht wenig (bei leistungsschwächeren Modellen), bei PS-starken Wagen verraucht natürlich der Fronttriebler recht viel Leistung
     
  15. #15 kruemelmonster1, 02.07.2003
    kruemelmonster1

    kruemelmonster1

    Dabei seit:
    11.08.2002
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW E39 528i
    .... hmmm... dann hätte halt nur ´ne variable Luftfederung wie im Touareg/RangeRover/ToyotaJ100/Cayenne geholfen... ;)

    Rasch den Bauch was angehoben und weiter wär´s gegangen *ggg*

    In diesem Sinne
    CU @all
    Krümel :D
     
  16. #16 Thomas_IN, 05.07.2003
    Thomas_IN

    Thomas_IN

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    also direkte argumente hab ich jetzt auch keine mehr. Wurdne ja shcon viel genug aufgezählt. Aber ich hab früher einen Audi und dann einen Golf gefahren. Jetzt fahr ich Mercedes. Und ich muß sagen das ich zu der überzeugung gekommen bin das ich lieber Heckantrieb habe. Da ich sehr viel und auch mit allen möglichen autos fahre, und auch unter extremen bedingungen, glaube ich fahrzeuge gut zu beherschen (wurde mir von kolegen beim THW auch schon oft bestätigt). Also ich kann nur sagen mit nem Heckantrieb hat man mehr einfluß auf das FAhrzeug. Allerdings sollte man genau wissen wann und was man macht.

    Gruß,

    Thomas
     
  17. Mr.S

    Mr.S

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    mit Fronantrieb ist auch der Wendekreis wesentlich größer. Mit dem Benz kann man ja im 90° Winkel einparken, da liegt nur daran das keine Antriebseinflüsse auf der Vorderachse leigen, ein absoluter Pluspunkt für solche "Schiffe" :tup
     
  18. #18 Atze C280, 05.07.2003
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    Auch das fahrem mit einem Anhänger ist beim Heckler besser, da das Gewicht auf die Hinterachse drückt.

    Hab mal einen OPEL Vectra mit total überladenen Anhänger gesehen, der beim Versuch von der Ampel wegzufahren seine Reifen in Qualm und Nebel auflöste :)) :)) :))
     
  19. #19 Bulkathos, 08.07.2003
    Bulkathos

    Bulkathos Guest

    nen quattro macht im winter (wenn mal schnee liegen sollte) verdammt viel laune :D
     
  20. Enze

    Enze Guest

    Hallo Spezialisten,
    so lange ich beim beschleunigen nicht mit dem Kopf auf's Lenkrad schlage bleibt's beim Heckantrieb.
    Allradantrieb hat sicherlich Vorteile, aber wer trägt denn das ganze Jahr über einen Rucksack mit sich, nur weil er einmal im Jahr Wandern will!
    Gruß
    E :D
     
Thema: Welche Vorteile beim Heckantrieb?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorteil heckantrieb

    ,
  2. heckantrieb vorteile

    ,
  3. vorteile hinterradantrieb

    ,
  4. heckantrieb vor und nachteile,
  5. vorteile heckantrieb,
  6. hinterradantrieb vorteile,
  7. warum hat mercedes heckantrieb,
  8. cVorteileheckanteieb,
  9. Welchen vorteil habe ich beim heckantrieb,
  10. Vorteile Hiterradantrieb,
  11. heckantrieb vorzeile,
  12. argumente für heckantrieb,
  13. vor nachteile hinterradantrieb,
  14. hinterradantrieb vorteil mercedes benz,
  15. heckantrieb vorteil,
  16. vorteil von heckantrieb,
  17. vorteile von hinterradantrieb,
  18. audi frontantrieb vorteil gegenüber mercedes
Die Seite wird geladen...

Welche Vorteile beim Heckantrieb? - Ähnliche Themen

  1. Verkokung jetzt auch beim Benzin Direkt Einspritzer

    Verkokung jetzt auch beim Benzin Direkt Einspritzer: Verkokung jetzt auch beim Benzin Direkt Einspritzer, egal was man kauft ? Oder doch bald ein E Mobil. Verkokung beim Benziner-Direkteinspritzer?...
  2. 89'er 814 Kupplungshüpfen beim Anfahren

    89'er 814 Kupplungshüpfen beim Anfahren: Hallo, bei meinem 814er stört es mich sehr das ich nicht mit schleifender Kupplung rangieren kann ohne das der LKW rumhüpft. Kann man etwas...
  3. W211 Benziner beim Kaltstart schlechtes Anspringen

    W211 Benziner beim Kaltstart schlechtes Anspringen: Guten Tag ich habe seit Oktober 2019 einen Problem unzwar wenn der Motor kalt ist und ich es morgens starte (kaltstart) habe ich folgendes...
  4. Backup batterie Störung beim GLC

    Backup batterie Störung beim GLC: Hallo! Über dieses Thema wurde in anderen Foren schon intensiv diskutiert und geholfen (vielen Dank!) Sitzt beim GLC der wahrscheinlich auch...
  5. Differenzial defekt beim GLK?

    Differenzial defekt beim GLK?: Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter.......drei Getriebe verheizt. GLK 4 matic 220 cdi Bj 2009, 210000km gelaufen. Bei diesem Automatikgetriebe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden