Welches elektronisches Fahrtenbuch ist zu empfehlen?

Diskutiere Welches elektronisches Fahrtenbuch ist zu empfehlen? im Technik und Zubehör Forum im Bereich Rund ums Auto; Nutzt jemand von euch ein elektronisches Fahrtenbuch im Auto? Wenn ja, würde ich mich über einen kleinen Erfahrungsbericht sehr freuen! Durch die...

  1. #1 mploigt, 27.01.2006
    mploigt

    mploigt

    Dabei seit:
    10.10.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Nutzt jemand von euch ein elektronisches Fahrtenbuch im Auto? Wenn ja, würde ich mich über einen kleinen Erfahrungsbericht sehr freuen! Durch die gesetzliche Neuregelung komme ich ja jetzt nicht mehr an der Führung eines ausführlichen Fahrtenbuches vorbei.

    Ich möchtes dieses dann in meiner B-Klasse nutzen, mir war das von Mercedes angebotene aber deutlich zu teuer.
     
  2. #2 elTorito, 27.01.2006
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.171
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Welche neue Regelung?
     
  3. #3 mploigt, 27.01.2006
    mploigt

    mploigt

    Dabei seit:
    10.10.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
     
  4. a81

    a81

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C200TK SportEdition
    Hallo,

    ich benutze das Original von Mercedes. Nur habe ich es direkt vom Hersteller (Vertriebsniederlassung ist in meiner Nähe) und dann durch den Freundlichen einbauen lassen. Deutlich Günstiger :].

    Das Teil selber ist super. Von Woche zu Woche wird es einfacher, da das Fahrtenbuch "lernt". Datenübertragung läuft per Chipkarte. Sehr zuverlässig das Ganze.

    Was möchtest Du noch wissen ??

    Gruß
    a81
     
  5. #5 mploigt, 27.01.2006
    mploigt

    mploigt

    Dabei seit:
    10.10.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Das Original von Mercedes war mir eigentlich zu teuer. Wieviel hast du denn incl. Einbau bezahlt? Wie gut ist denn die Software? Hat die eine Kartendarstellung?

    Ich suche auch nach Alternativen, die günstiger und universeller einsetzbar sind. Ich weiß nämlich nicht, ob ich in drei Jahren immer noch Mercedes fahre...

    Ich habe bisher von drei verschiedenen Systemen gelesen: TravelControl, HE 2000, GPS-CarMagic. Vielleicht hat ja jemand eines dieser Systeme im Einsatz?
     
  6. a81

    a81

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C200TK SportEdition
    Hallo mploigt,

    travelcontrol = mercedes ;)

    Hersteller

    Bezahlt habe ich ca. 1.000,-- für das System und 120,-- für Einbau.
    Wenn Du die Variante mit GPS-Maus (statt Wiclic) nimmst, dauert der Einbau ca. 1-2 Stunden. Das Teil kann problemlos in jeden PKW eingebaut werden.

    Gruß
    a81
     
  7. achimi

    achimi

    Dabei seit:
    04.03.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    3
    Frag doch mal beim Finanzamt, welche die überhaupt anerkennen. Da wird die Liste schon überschaubar sein. Sonst hast Du Geld rausgeworfen und versteuerst trotzdem die 1 %.
     
  8. #8 doppelcharly, 29.07.2007
    doppelcharly

    doppelcharly

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen...das Thema ist auch für mich interessant, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich dieses Jahr 50 % betriebl. fahre.
    Bin ich ein Prophet, daß ich sowas 1 Jahr vorher weiss?
    Was passiert wenn ich bei 49 % betriebliche Fahrten lande. Welche Kosten kommen da auf mich zu?
    Wer kann mir da einen Tip geben?

    Wollte grad nen neuen Benz bestellen, da habe ich von der neuen Regelung gehört...also kauf ich mir nen Gebrauchten.
    Und da wundert sich die Autoindustrie, daß sie keine neuen Wagen mehr verkauft.
    LG Doppelcharly
     
  9. a81

    a81

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C200TK SportEdition
    Hallo doppelcharly,

    wenn 49% = keine steuerlichen Abschreibungsvorteile (nur KM-Pauschalen)
    wenn über 50% = Abschreibung möglich (alle Kosten)

    und... Die Autoindustrie wunder sich nicht. Die hat sehr laut geschrieen als das Gesetz zur Beratung vorlag...leider hat´s nichts genutzt...

    Gruß
    a81
     
  10. #10 doppelcharly, 31.07.2007
    doppelcharly

    doppelcharly

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi a81

    klar, aber woher weiss ich daß nun das Fahrtenbuch führen muss oder steuerlich abschreiben kann.Wie gesagt: wenn ich Prophet wäre bräuchte ich nicht durch die Gegend fahren.Der Hohn ist ja, daß mein Auto bei mehr als 50 % betr. Nutzung automatisch "steuerlich konfisziert" wird und dem Betrieb zugeführt wird.Für normal sterbliche irgendwie keine Logik...

    LG doppelcharly
     
  11. a81

    a81

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C200TK SportEdition
    Tipp:

    Führe konsequent ein Fahrtenbuch. Liegst Du über 50% gut. Abschreibung möglich (alle Belege aufheben).

    Liegst Du unter 50% hast Du einen Nachweis für die einzelnen Fahrten. Auch gut.

    Faulheit wird definitiv bestraft. ....oder kostet Geld fürs elektronische Fahrtenbuch. Ich hab´s investiert und bin weiterhin faul... ;)


    Edit: Steuern haben nichts mit Logik zu tun ;)
     
  12. achimi

    achimi

    Dabei seit:
    04.03.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    3
    Habe ich gestern per e-mail erhalten. Ohne Gewähr:

    Für Firmenwagen ist ein Fahrtenbuch nicht mehr zwingend vorgeschrieben

    Man höre und staune: Dem Bundesfinanzministerium selbst verdanken wir jetzt eine Vereinfachung beim Nachweis der betrieblichen Nutzung von Firmenfahrzeugen! Vielleicht ein kleiner Beitrag zum allenthalben geforderten Bürokratie-Abbau? Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben...

    Hintergrund ist die vom Gesetzgeber verschärfte 1-%-Regelung für betrieblich genutzte Kraftfahrzeuge, wonach Unternehmer zwingend ein Fahrtenbuch zum Nachweis der über 50%igen betrieblichen Nutzung führen sollten.
    Das wird in dieser Form jetzt nicht mehr aufrechterhalten. Lesen Sie, wie Sie als Unternehmer durch den erleichterten Nachweis Zeit und zusätzlichen Aufwand sparen.

    Das Schreiben des Bundesfinanzministeriums (Schreiben vom 07. 07. 2006, Az.: IV B 2 - S 2177 - 44/06) ermöglicht Ihnen, die betriebliche Nutzung Ihres Fahrzeugs in jeder geeigneten Form nachzuweisen.

    Folgende Nachweise sollen die Finanzämter jetzt ebenfalls anerkennen:

    Reisekostenaufstellungen
    Kilometerabrechnungen
    Terminkalender
    sonstige Abrechnungsunterlagen
    Haben Sie derartige Unterlagen nicht zur Verfügung, können Sie die überwiegende betriebliche Nutzung auch durch formlose Aufzeichnungen über einen repräsentativen zusammenhängenden Zeitraum von drei Monaten glaubhaft machen. Dabei reichen Angaben über die betrieblich veranlassten Fahrten (Anlass und die zurückgelegte Strecke) und die Kilometerstände zu Beginn und Ende des Aufzeichnungszeitraums aus.

    Denken Sie auch an die Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb!

    Selbstverständlich zählen auch Ihre Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb zur betrieblichen Nutzung. In vielen Fällen können Sie allein schon dadurch die erforderlichen 50 %, die zur Anerkennung eines Fahrzeugs als Firmenfahrzeug nötig sind, belegen.

    Noch besser: Manche müssen gar keinen Nachweis erbringen!

    Beneidenswert sind alle Unternehmer, für die das Ministerium von vornherein eine betriebliche Nutzung ihres Fahrzeugs annimmt. Denn diese Gruppen brauchen gar keinen Nachweis zu erbringen. Folgende Berufe werden berücksichtigt:

    Unternehmer, die wegen ihrer Tätigkeit vornehmlich außerhalb ihres Betriebs arbeiten (z. B. Landtierärzte)
    Taxiunternehmer
    Handelsvertreter
    Handwerker des Bau- und Baunebengewerbes


    Gruß Achimi
     
  13. #13 doppelcharly, 05.08.2007
    doppelcharly

    doppelcharly

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    haben wir denn schon wieder den 1.April ?Ich glaubs nicht bis ich das von amtlicher Seite höre.Allerdings, wenn ich die Autohäuser so höre, wie sie jammern. Angeblich war es noch nie so schwierig neue Autos zu verkaufen.

    TRotzdem danke "achimi", wäre zu schön!
     
Thema: Welches elektronisches Fahrtenbuch ist zu empfehlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektronisches fahrtenbuch mercedes benz

    ,
  2. mercedes elektronisches fahrtenbuch

    ,
  3. fahrtenbuch mercedes me

    ,
  4. mercedes fahrtenbuch,
  5. elektronisches fahrtenbuch für mercedes,
  6. Mercedes elektronisches fahrtenbuch für pkw,
  7. automatisches fahrtenbuch,
  8. w205 Fahrtenbuch,
  9. mercedes benz c klasse fahrtenbuch,
  10. mercedes benz elektronisches fahrtenbuch
Die Seite wird geladen...

Welches elektronisches Fahrtenbuch ist zu empfehlen? - Ähnliche Themen

  1. 208 "Kleinkram"-Elektronik nach Motor-SG Tausch anlernen

    "Kleinkram"-Elektronik nach Motor-SG Tausch anlernen: Moin Leute, Mich hat vor 2 Wochen ein sehr nerviges Problem ereilt. Mein Zündschloss hat aufgehört ordentlich zu arbeiten und hat ständig das...
  2. Elektronisches Fahrtenbuch Command online, Mercedes ME

    Elektronisches Fahrtenbuch Command online, Mercedes ME: Hallo Zusammen, seid gestern bin ich stolzer Besitzer einer neuen C-Klasse mit Command online. Ich hab mehrfach über den Connect Me Adapter...
  3. 204 - Benötige elektronisches Fahrtenbuch

    204 - Benötige elektronisches Fahrtenbuch: Habe noch eine Frage zu einem elektronischen Fahrenbuch. Kann mein Navy mit C220 D Baujahr 2013 mit einem Fahrtenbuch kooperieren? Wie aktiviere...
  4. Elektronisches Fahrtenbuch Einbau B 180 CDI

    Elektronisches Fahrtenbuch Einbau B 180 CDI: Hallo Zusammen, ich möchte bei meinem B 180 CDI BE ein elektronische Fahrtenbuch vom Blaupunkt einbauen. Bevor ich etwas kaputt mache, frage ich...
  5. Elektronisches Fahrtenbuch

    Elektronisches Fahrtenbuch: Tach zusammen, nachdem die örtliche DB Werkstatt es nach 3 Monaten dann endlich geschafft hat, für meine S-Klasse ein elektronisches Fahrtenbuch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden