Wer hat dieses Buch

Diskutiere Wer hat dieses Buch im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Gerade beim Aufräumen im Bücherregal entdeckt: Von Achim Schwarze Das standesgemäße Extra für MERCEDES-FAHRER gemein * lustig *...

  1. #1 Atze C280, 13.11.2003
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    Gerade beim Aufräumen im Bücherregal entdeckt:

    Von Achim Schwarze

    Das standesgemäße Extra für
    MERCEDES-FAHRER
    gemein * lustig * lebensnah

    vom Eichborn Verlag

    Ich hab die Ausgabe von 1993 8)

    Hier mal eine kleine Kostprobe ;)

    WIR UND DER REST - DIE FREIE WILDBAHN

    DAS AUTOBAHN VERFOLGERFELD

    Ursprünglich hat der Führer sie nur für uns Mercedesfahrer bauen lassen. Aber dann hat Adenauer es zu Wirtschaftswunderzeiten versäumt, wenigstens eine gesetzlich geschützte Mercedesspur anzuordnen. Daher gibt es auf der Autobahn heute manches Problem für uns, denn nur eine freie Autobahn ist eine gute Autobahn :]
    Da sich in dieser Hinsicht am Zustand seiner heimischen Rennstrecken an sich immer etwas verbessern läßt, opfert sich der Mercedesfahrer für dieses Mehr an Freiheit.
    Übrigens auch aus sozialer Neigung für die, die bergab in seinem Windschatten hinterherrasen. Selbst wenn der Stau schon beinahe zum Stehen gekommen ist, versucht der Daimler seine Vorderleute zu überzeugen, daß sie nun bitte nach rechts rüberziehen sollten.
    Im Sinne eines allgemein besseren Abflusses!

    Bei seiner Überzeugungsarbeit meidet der Mercedesfahrer billige Effekte. Zügig, aber ohne Hast schiebt er sich immer größer und bedrohlicher in den Rückspiegel des Schleichers vor ihm (damit klar ist: der fährt wirklich nur 174km/h!), bis der schon das Weiße in den Augen des Verfolgers ahnt.
    Zum gleichmäßigen Schnurren der Maschine und dem verhaltenen Heulen der schnittigen Karosse kommt der feine Klick-Rhythmus des Blinkrelais, eine sparsam minimalistische Symphonie, zu der der Fahrer gelegnetlich spontan mit der Lichthupe klackt und improvisierte Texte singt:
    "Bist du denn blind, du Arschloch?, oder weg da, du verschimmelter Anfänger!"
    Das gegnerische Lenkrad wird feucht, hektische Blicke nach rechts halten nach einer Lücke ausschau. Verschwindet der Störer endlich zwischen hupenden LKW`s, so mobilisiert der Daimler sämtliche Kräfte und zieht unglaublich schnell mit schlichter Selbstverständlichkeit an ihm vorbei.
    Natürlich verzieht ein Mercedes keine Miene und gestikuliert auch nicht. Mit Dienstboten wird man nicht privat. Außerdem ist es für ihn nicht ein Mensch, sondern nur ein primitiver Haufen lebloses Plastik und Metall aus schlimmsten Falle Frankreich, mit dem er sich anlegt. Man ist sich selbst der eigenen Überlegenheit auch ohne dies gewiß und glaubt sich beinahe selbst, daß solche Manövern wirklich um die Zeitersparnis geht.
    Auch am Licht kann man den Mercedes auf der Autobahn erkennen. Abends knipst er die Laternen erst an, wenn alle anderen schon beleuchtet fahren. Tagsüber hingegen ist der Mercedes der einzige, der gerne mit Fernlicht durch die Gegend prescht.

    DAS VERFOLGERFELD

    300E drängelt 190E, der Gas gibt und nicht Platz macht, weil vor ihm ein 3er BMW die Gegend verseucht, der gerne einen 7er hätte. Ein frei fahrender 190E wird immer von einem Quattro verfolgt, hinter dem der unvermeindliche GTI mit dem IBM-Marketing-Experten (Körpergröße nie unter 192cm) klebt.
    In wechseldem Abstand dahinter Ford Sierra, der Terrier der Landstraße, das Minderwertigkeitskomplexmobil. Der Sierra holt immer wieder auf, wenn der gesamte Raserpulk zusammengestaucht wird, weil einem schnellen, aber schwachen Japaner (=Kundendienstmonteur) bergauf die Puste ausgeht oder irgendein Muttchen im VW ängstlich am bulgarischen LKW vorbeischleicht, da es fürchtet, sonst zwischen Gießen und Rosenheim keine weiter Chance dazu zu haben.
    Der 190E bildet sich ein, er könne allen davon fahren, und beginnt mit dem Linksblinken schon bevor ihn der Vordermann im Spiegel überhaupt sehen kann. Er fährt nie so schnell wie er glaubt, daß er fährt, und muß daher gelegentlich peinlich rechts raus, wenn der amtliche SE, SL, SEL oder, die Oberraser SEC ohne aufgeregte Signale kilometerlang vorwurfsvoll und erniedrigend sein Strömungsstufenheck beinahe berrühren.

    IM URLAUB

    Die dritte Welt beginnt am Brennerpaß. Nicht genug damit, daß organisierte Wegelagerer Straßenzölle erheben, wo wir Deutschen es doch sind, deren Urlaubsgeldern die Wilden ihren bescheidenen Fiat- und Spaghetti-Wohlstand und die zusätzliche Einführung von Kultur (Eisbein mit S.) verdanken. Zudem klauen sie wie die Raben-nur schlimmer.
    Wer die Knebelparagraphen der Kaskoversicherung erfüllen oder wirklich sichergehen will, daß ihm niemand den Wagen zerlegt oder schlicht als Ganzes abgreift, muß die gesamten Ferien im Mercedes sitzen bleiben und dürfte eigentlich nichtmal zum Nachtanken anhalten. Denn kaum kommt die Sternkarosse an der Tankstelle zum Stehen, beginnen die Eingeborenen von allen Seiten, wertvolle Ersatzteile abzuschrauben. Die schönen Alufelgen haben wir inzwischen mit einem professionellen Schloß bomben- und italiensicher befestigt. Aber was mit den Kappen der Bremsleuchten, den Scheinwerfern, den Kotflügeln, dem Motor?
    Von unserem Mercedes bleibt uns nur der volle Aschenbecher und der Mercedesstern, den wir vorsorglich schon daheim abmontiert hatten.
     
  2. #2 elTorito, 14.11.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.299
    Zustimmungen:
    1.189
    Auto:
    W639/2 2.2 cdi Fiat Cinquecento 0.9 i.e.S
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w 6 3 9
    Köstlich :prost :prost :))
     
  3. #3 Robiwan, 14.11.2003
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    :)) :)) :tup :tup
     
  4. Pinsel

    Pinsel Guest

    echt genial :)) :)) :))
     
  5. #5 DonPromillo, 14.11.2003
    DonPromillo

    DonPromillo Guest

    Grüß dich Atze, hab auch ein Buch über Mercedes-Fahrer aus dem Eichborn Verlag, weiß aber nicht obs das selbe ist, wie deins. Werd auch mal paar Stilblüten posten....
     
  6. #6 Atze C280, 15.11.2003
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    ES HAT GEKRACHT

    Alle reden von Schuld. Wir nicht. Ein Mercedesfahrer hat nie schuld. Das erkennt man schon daran, daß das gegnerische Fahrzeug mehr abbekommen hat. So ist das nun mal mit dem Hexentest: fesseln und in den Bach schmeißen! Ertrinken sie, waren sie unschuldig, schwimmen sie oben, eindeutig Hexe, werden sie rausgefischt und verbrannt.
    Alle schreien, alle regen sich auf. Wir nicht. Wir sind sowieso optimal versichert, wir wollen dem Bullen gefallen und sein Protokoll beinflussen. Etwas anders sieht die Sache aus, wenn zwei Mercedesse in den Unfall verwickelt sind. Hauchdünn wie eine Chromschicht ist sie aufgedampft, die Kultur, und neigt zum Abplatzen. Plötzlich werden selbst Mercedesfahrer ausnahmsweise Mensch und pöpeln sich mindestens doppelt so primitiv an wie alle anderen Primitiven.

    BULLEN

    Sie fahren keinen Mercedes, sie haben noch nie einen gefahren und werden nie einen fahren, nicht mal 190 oder gebraucht. Weniger aus Überzeugung, denn aus Mangel an erlaubten Mitteln. Der Bulle im S-Klasse-Mobil würde automatisch besonders schräg angesehen, muß er doch geradezu Schmiergelder nehmen, um sich sowas leisten zu können. Schlaue Bullen kaufen sich daher lieber unauffälligere Autos von ihren Schmiergeldern.

    EHEMALIGE MERCEDESFAHRER

    Zu den anstrengendsten Katastrophen zählt der ehemalige Mercedesfahrer. "Ich hatte auch mal einen 300er", sagt er, und schon heißt es vorsichtig sein.
    Entweder müssen wir uns nun endlose Litaneien über den geliebten Ex-Wagen anhören - das sind die Absteiger, die den besseren Zeiten, die sie schon gesehen haben, sehr hinterhertrauern. Für sie empfinden wir Sympathie, wollen aber ihen Vortrag abkürzen, bevor wir vor lauter Mitleid und Verständnis unseren Wagen an sie verschenken. Oder wir müssen schlimme Tiraden auf Mercedes hören, der Wagen war der Reinfall - das sind die Absteiger, die es angeblich unten schöner finden als oben. Der Tag ist auf jedenfall versaut.

    LIEGENBLEIBEN

    Der Mercedes steht extrem auffällig im Halteverbot. Sein edler Besitzer kommt von wichtigen Geschäften zurück, setzt sich hinters Steuer und ...
    Doch da verließen sie ihn! Er versucht es mit Gfühl und mehrfachem Orgeln. Dieses Konzert, selten genug aufgeführt von Mercedes-Straßenmusikanten, erregt sofort die Aufmerksamkeit unzähliger Musikliebhaber auf dem Bürgersteig, die unseren Helden umringen und mit hämischen Blicken rösten.
    Er schlägt sich selbst paarkräftige Ohrfeigen und schüttelt vehement den Kopf. Aber er wacht nicht schweißnaß aus einem Alptraum auf. Was soll ich tun? 110? 112? Krankenwagen, Feuerwehr, Überfallkommando, Kanzleramt? Irgendeiner muß für solche Extremsituationen doch zuständig sein!
    Noch mal orgekn. Immer noch Fehlanzeige. Es gibt nur wenige Momente im Leben dieses Herrn auf dem hohen Roß, in den er lieber tot sein möchte. Dies ist einer davon. Er stellt sich tot und wartet hinter getönten Scheiben, bis sich in tiefer Nacht der Volksauflauf aufgelöst hat und er unbeobachtet aussteigen kann. Was soll ich machen, wenn vorher die Bullen kommen, fragt er sich panisch all die Stunden.

    ANLASSER IM EIMER

    Weil wir es extrem eilig haben, müssen wir wildfremde Menschen auf der Straße ansprechen, ja anbetteln, haste-ma-ne-Mark-für-mich-mäßig. Und das wir - in unserer Position!
    Noch dazu Untermenschen, denn nur die tragen keine Garderobe, die man sich versauen würde, und nur die haben die Muskeln zum Anschieben.
    "Aber für umsonst machen wir das nicht" sagen die vier ungepflegten Arbeitslosen dreist. Wir versäumen unsrern Termin: Weil dieser Abschaum mit breitem Grinsen keine Schecks akzeptieren will.

    DER WAGEN MUSS EINGEFAHREN WERDEN

    Stimmt zwar heute gar nicht mehr. Da aber ein Mercedesfahrer auch an den Nikolaus, den Osterhasen und die unbefleckte Empfängnis glaubt, besteht er auf ein paar Extratouren auf der Autobahn, um das Gefährt proper einzureiten. Nur ich und der Wagen. Das tut ihm gut. Vielleicht wachsen ihm ein oder zwei zusätzliche Zylinder aus Dankbarkeit.

    DAS RUHIGE ÖKOLOGISCHE GEWISSEN

    Mercedesfahrer wissen genau, warum der Wald stirbt: wegen der Klainwagen mit ihren schlecht eingestellten Motoren natürlich, Ente, Fiat, R4, diese Brüder, die hinten rausqualmen wie ein Trabant.
    Nein, wir haben uns nichts vorzuwerfen. Mag sein, daß wir sechsmal soviel Super pro Kilometer verbrennen wie der kleine Renault Normal braucht. Aber wir haben schließlich schon geregelten Kat, und die CDU sagt, daß Tempo 100 sowieso Quatsch wäre. Das Übel liegt ganz woanders: Es wird zuviel gefahren. Außer im Mercedes. Seine Fahrten sind wirklich unaufschiebbar wichtig, während die meisten Kleinwagen doch nur aus unnötiger Profilneurose oder Bewegungsdrang meine Straßen verstopfen.
    Zudem: Wer blecht denn soviel Steuern, von denen der Umweltschutz bezahlt wird und auch sonst das ganze Land schmarotzt?
    Und so weiter und so weiter.

    POLITIKER

    Sie lassen sich im Benz mit Leselampe fahren und gehen nur mit Leibwächtern aufs Klo. Wenn sie wichtiger sind als Jürgen "der Herrenfriseur" Möllemann, hat man sich mit der Panzerung des Autos richtig Mühe gegeben (eine Welt ohne Möllemannn ist vorstellbar). Wenn sie auf Feldwegen mit 130km/h Richtgeschwindigkeit und 1,99 Promille einen Fiat 500 überrollen, halten sie nicht an, weil die Insassen ganz bestimmt und sowieso tot sind und man im Landtag dringender gebraucht wird. Politikerkarossen müssen immer rasen. Nur so steigt die Chancen, daß Terroristen danebenschießen.
    Der ideale Politikermercedes fährt schneller, als die RAF-Kugel fliegt.

    Zigeuner

    Wenn wir einen Metallic-Mercedes SEL sehen, dessen Inneres mit allerlei Fransen, Bordüren, Flokati und sämtlichen sonstigen Produkten verziert ist, die die Kitschforschung hervorgebracht hat, so wird es das Zugpferd des Zigeunerbarons sein.
    Meist sitzt eine große Plastikpuppe mit wallendem Haar und einem schier endlose fallenden Rüschenkleid im Flamencostil zwischen den überdimensionierten Speakern auf der Hutablage. Aufgeregt klimpern ihre riesigen Kulleraugen während der Fahrt.
    Unter Mercedesbesitzern kleinerer als der Zigeunermodelle kursieren allerlei zigeunerfeindliche Gerüchte über Herkunft der Gelder für Auto und Riesenwohnwagen (bitte alles in bonbonfarbenem Plüsch und Kunststoffsamt). Auf ehrliche Weise jedenfalls kann es nicht zu soviel Wohlstand gekommen sein. Wie auch? Jammergeige im Heurigenlokal? Doch wohl eher Ex-DDR Teppich, verkauft als echt alt aus Persien oder geklaute Madonnen aus süddeutschen Kirchen. Der arische Mercedesfahrer glaubt fest an seine fortschrittlich-liberale Gesinnung, wenn er diagonstiziert, daß es wohl Sozialhilfe und irgendeine Ausschüttung wegen Hitler und KZ sein müsse.
    Sinti und Roma sind abonniert auf Daimler Benz. Einen schöneren Qualitätsbeweis kann sich Mercedes eigentlich gar nicht wünschen. Das "fahrende Volk" darf ja wohl in Fahr-Dingen als professionelle, endgültige und amtliche Instanz gelten. Aber Mercedes-Benz will nichts davon wissen.
     
  7. #7 elTorito, 15.11.2003
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.299
    Zustimmungen:
    1.189
    Auto:
    W639/2 2.2 cdi Fiat Cinquecento 0.9 i.e.S
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w 6 3 9
    :D :D :D
    Das kam jetzt gut zu spaeter Stund ;)
    Und ich hab echt schon gedacht es macht sich keine über Mercedes Fahrer Lustig ;)
     
Thema:

Wer hat dieses Buch

Die Seite wird geladen...

Wer hat dieses Buch - Ähnliche Themen

  1. Wer kennt diese Felgen?

    Wer kennt diese Felgen?: Hallo Zusammen, kennt irgendwer den Namen dieser Felgen? Vielen Dank schonmal!
  2. Rad Reifenkombination 20 Zoll wer fährt sowas?

    Rad Reifenkombination 20 Zoll wer fährt sowas?: Hallo zusammen, ich bin neu in Forum und auch relativ neu in der Mercedes Welt, bin von Audi übergesiedelt. Oli, 49 Jahre und komme aus Göppingen,...
  3. Partikelfilter (DPF) erneuern - Welcher Hersteller ist ratsam? bzw. Wer ist Zulieferer für die Origi

    Partikelfilter (DPF) erneuern - Welcher Hersteller ist ratsam? bzw. Wer ist Zulieferer für die Origi: Hallo zusammen! Erstmal ein "Gutes Neues Jahr" in die Runde. Hintergrund: Ich fahre einen S204, 200 CDI, Automatik, Bj 2008, mit 339.000 km...
  4. Wer hat gute Reinigungs-Tips zur V-Klasse

    Wer hat gute Reinigungs-Tips zur V-Klasse: Servus V-Klassengemeinde. Wer einen 639 oder 447 fährt, der kennt das Problem insbesondere wenn man Kinder hat. Die kleinen Krümelmonster und all...
  5. 639 Hohlraumversiegelung, wer hat Tipps

    639 Hohlraumversiegelung, wer hat Tipps: Hallo Gemeinde, mein Marco Polo, EZ 2014 soll so bleiben wie er ist. Also möchte ich ihn hohlraumversiegeln. Nach vielen Jahren mit japanischen...