Wie findet Ihr den Chevy Avalanche?

Diskutiere Wie findet Ihr den Chevy Avalanche? im andere Fabrikate Forum im Bereich Andere Fahrzeuge; Hallo! Hab mir eben mal die Bilder vom letzten USA-Urlaub reingezogen (mal wieder ;)) Ich find den Wagen voll cool! Ok, von innen leider...

  1. #1 Primetime, 02.09.2002
    Primetime

    Primetime

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Hab mir eben mal die Bilder vom letzten USA-Urlaub reingezogen (mal wieder ;))

    Ich find den Wagen voll cool!

    Ok, von innen leider nur wie der Dakota aber von außen?

    Was meint Ihr?

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. #2 Dr. Low, 02.09.2002
    Dr. Low

    Dr. Low

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    0
    Und das soll n Auto sein? Sowas ähnliches hat mein Cousin (BJ 1996) in seinem Sandkasten! Da steht Tonka drauf oder so...
     
  3. #3 Primetime, 03.09.2002
    Primetime

    Primetime

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß Michael, es ist kein Elch!! :D
     
  4. Lord

    Lord

    Dabei seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    147
    Auto:
    SLK 230 k
    :tup :)) :)) :D




    Finde die Front nicht schlecht, vor allem die Scheinwerfer sehen gut aus.

    cu
     
  5. #5 Primetime, 03.09.2002
    Primetime

    Primetime

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Genau das finde ich auch! Schön grimmig irgendwie ;)
     
  6. wahliP

    wahliP

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 350 CDI Avantgarde
    Ich kenn den 'Truck':

    Hab schon vor der Produktionseinführung Bilder von den Studien gesehen. Die haben mir aber besser gefallen.

    Mir gefällt das aktuelle Modell auch sehr gut, jedoch sieht er auf Deinem Foto sehr hochbeinig aus. Die Felgen sind einfach zu klein, die Reifen zu schmal und eine dezente Tieferlegung wär mal nicht schlecht Aber wenn man da n bisschen macht, dann kann man da ein verdammt geiles Auto draus machen.
    Und! Im Land der unbgrenzten Möglichkeiten sowieso ;)

    [​IMG]
     
  7. sir x

    sir x

    Dabei seit:
    12.08.2002
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Eine Tieferlegung von so 30 cm währe schon nicht schlecht. :))
     
  8. #8 Atze C280, 03.09.2002
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    Entweder tiefer :]
    [​IMG]

    Oder, größere Felgen :rolleyes:
    [​IMG]
    Upps ?(

    Doch besser tieferlegen :tup
    [​IMG]
    :sauer: :sauer: :sauer: :sauer:

    So schaut`s schon wieder besser aus :D
    [​IMG]
     
  9. Lord

    Lord

    Dabei seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    147
    Auto:
    SLK 230 k

    hehe geil :tup :tup :] :]
     
  10. #10 spookie, 03.09.2002
    spookie

    spookie Guest

    Das Ding ist ehrlich gesagt nicht mein Fall, ein Dodge Durango oder Dodge RAM 1500 ist mir da lieber als reines Showcar.

    Wer sich nicht sattsehen kann - auf meiner Autogalerie hab ich noch einige Bilder von dem Teil...
     
  11. #11 kruemelmonster1, 03.09.2002
    kruemelmonster1

    kruemelmonster1

    Dabei seit:
    11.08.2002
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW E39 528i
    Also ich find das Teil gar nicht mal mehr sooo schlecht... - Chevrolet (bzw. General Motors) hat halt versucht die Vorteile eines Pickups mit denen eines SUVs zu kombinieren - was ihnen auch so halbwegs gelungen ist.

    Negativ ist lediglich die geringe Zuladung (für Pickup-Maßstäbe) und der ziemlich durstige (auch im amerikanischen Sinne *g*) Motor, der noch dazu wie ein zwangsbeatmeter Staubsauger klingt, also leider nix vom V8 zu hören.


    Hier mal ein netter Testbericht, den ich im Internet gefunden habe - trifft die Sache ziemlich gut (bis auf den Motor ;)):

    Der Avalanche ist eines der Cross-Over-Fahrzeuge, die es vom Concept zur Serie geschafft haben. Was unterscheidet dieses Fahrzeug von einem normalen viertürigen Pick Up? CHROM & FLAMMEN fuhr das neue Ultimate Utility Vehicle (UUV) von Chevrolet.

    [​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG]

    Eigentlich ist ein viertüriger Pick Up nichts Besonderes. Der Avalanche basiert im Prinzip auf dem Chevrolet Suburban, dem größeren Bruder des auch in Deutschland angebotenen Tahoe – bis auf die neue Front und viel Plastik an den Seiten und Radläufen.

    Das Besondere am UVV ist das Convert-A-Cab System, das mittels eines so genannten "Midgates" die Ladefläche in Richtung Innenraum verlängert. Dazu klappt der Fahrer zunächst Rückbank und –lehne um und danach die untere Trennwand. So können auf der dreigeteilt abgedeckten Ladefläche auch längere Güter transportiert werden, die sich mit kleinen Hebeln gut lösen lassen. Bevor man die Trennwand zur Kabine umklappt, kann man auch die Heckscheibe, die ungefähr so groß ist wie die einer C3-Corvette, daran befestigen.
    Natürlich lässt sich die Heckscheibe auch ausbauen, um die Kabine einfach nur zu belüften.
    Witziges Detail am Rande: Die Halter der Scheibe sind gleichzeitig die Kontakte für die Heckscheibenbheizung.

    Die Ladefläche selbst ist mit einer kompletten Plastikverkleidung geschützt, in der auf jeder Seite eine "Cargo-Lamp" sitzt, die wie eine Swimmingpool-Beleuchtung anmuten.
    Hinter den Radkästen befindet sich jeweils ein abschließbares, von außen zugängliches Staufach. Die Ladefläche kann neben den leichten Hardcover-Abdeckungen auch mit einem "Softtop" vor Regen und anderen Witterungseinflüssen geschützt werden.

    Die Heckklappe ist im Vergleich zur der eines Silverado-Pick Ups sehr schwer – das viele Plastik wiegt einiges.

    Die eingangs erwähnte Front outet den Avalanche aufgrund der durchgehenden Leiste (mit Bowtie) gleich als Chevrolet.

    Neu sind die winklig-aerodynamischen Klarglasscheinwerfer und das viele hässliche, graue Plastik, in das zwei Abschleppösen, die Nebelscheinwerfer und die Daytime-Driving-Ligths eingebaut sind. Auch die Flanken und das Heck wurden mit diesem Kunststoff eingepackt – zum Schutz vor Matsch, Steinschlägen und nachlässig aufgerissenen Türen nebenan parkender Fahrzeuge!

    So gesehen hat die eigenwillige Verhüllung ihre Berechtigung, doch schöner wird der Avalanche dadurch nicht unbedingt.

    Beim Antrieb blieben die Schuster bei Ihren Leisten beziehungsweise die Ingenieure bei Bewährtem: Ein 5,3-Liter-Vortec-V8 und eine vierstufige Automatik mit Autotrac-System setzten sie bereits beim Tahoe/Suburban-Basismodell ein. 285 PS und 441 Nm machen den Utility Track zu einer Zugmaschine von bis zu 3.765 Kilogramm Anhängelast.

    Das Autotrac-System gibt dem Fahrer vier Möglichkeiten zur Einstellung: reiner Heckantrieb, Allradantrieb, Allradantrieb mit Untersetzung sowie "Stand-By"-Modus in der Einstellung "Auto". Dann fährt der Avalanche als Hecktriebler, schaltet aber automatisch die Vorderachse hinzu, wenn die hintere an Grip verliert.

    Vom Fahrgefühl in Sachen Dynamik spürt man keinen Unterschied zum Komponenten-Spender Tahoe/Suburban.

    Lediglich bei höherem Gewicht auf der Ladefläche kommt es zu einem behäbigeren Verhalten, das aber aufgrund der nachregulierenden Bilstein-Gasdruckdämpfer im Zaun gehalten wird.

    Beim Avalanche hört man bis auf den schnurrenden Motor, der kurz vor dem sanften Schalten etwas lauter wird, und das leise Abrollgeräusch der 265er Reifen nicht viel; Außengeräusche dringen nur gedämpft in die Kabine, die mit dem Innenraum des Tahoe/Suburban in Design und Aufbau identisch ist.

    Vorne finden zwei Personen und hinten bis zu drei weitere Insassen einen Sitzplatz auf dem bequemen grauen Ledergestühl.

    Den Einstieg in die Kabine sollen Einstiegleisten erleichtern, an denen man sich leider leicht schmutzig machen kann. Damit man bei Dunkelheit nicht in mögliche Schlammlöcher oder Pfützen tritt, befinden sich in den Außenspiegeln so genannte "Puddle-Lamps". Doch echte Outdoor-Freaks interessiert das wohl weniger.

    Chevrolet sieht die Zielgruppe für dieses Fahrzeug bei den 30- bis 45-jährigen – davon 80 Prozent männlich -, deren durchschnittliches Einkommen im Jahr rund 160.000 Mark beträgt.

    Der Avalanche wird in Deutschland natürlich nicht offiziell von General Motors angeboten – wir haben den 126.000 Mark teuren UVV von Geiger Performance aus München zur Verfügung gestellt bekommen. Wem diese Version eines Utility Truck nicht reicht, kann zwischen zwei Alternativen wählen: dem 2500er Avalanche mit 8100-Vortec-V8 (340 PS/617 Nm) und einer Anhängelast von 5,4 Tonnen oder dem luxuriösen Cadillac Escalade EXT – als Konkurrenz zum Lincoln Blackwood.

    TECHNISCHE DATEN
    Typ: 2002 Chevrolet Avalanche 1500 Z-71
    Motor: Vortec-OHV-V8, 5358 ccm, 285 PS bei 5.200 U/min, 441 NM bei 4.000 U/min, Verdichtung 9,5:1, SFI-Einspritzung
    Verbrauch: Stadt/Autobahn/Mix in Liter/100 km: 18,1/13,8/15,7 (Normal Bleifrei)
    Kraftübertragung: Vierstufen-Automatik (4LE60-E), Allrad-antrieb AutoTrac, Achsübersetzung Hinterachse: 3,73:1 (4,10:1 optional)
    Vorderachse: Einzelradaufhängung, Drehstabfederung, Gasdruckdämpfer, Scheibenbremsen
    Hinterachse: Fünflenker-Starrachse, Schraubenfedern, Bilstein-Gasdruckdämpfer mit Niveaulift, Scheibenbremsen;
    Felgen: 7 x 16", Aluminium (opt. 7,5 x 17" Alu)
    Reifen: 265/70 R16 Goodyear "Wrangler RT/S"
    Karosserie: viertüriger Sport Utility Vehicle/Pick Up
    Länge/Breite/Höhe (in mm): 5.631 x 2.027 x 1.867
    Radabstand (in mm): 3.302
    Tankvolumen: 117,3 Liter
    Höchstgeschwindigkeit: 160km/h (el. abgeregelt)
    Wagenpreis: ca. 126.000 DM

    Als Importeur bzw. Bezugsquelle findet sich in Deutschland z.B. Geiger Performance, Truderinger Str. 265, 81825 München, Tel. 089-427164-0, Fax: -10.

    Text& Fotos:Thomas Frankenstein


    In diesem Sinne
    CU @all
    Krümel :D
     
Thema:

Wie findet Ihr den Chevy Avalanche?

Die Seite wird geladen...

Wie findet Ihr den Chevy Avalanche? - Ähnliche Themen

  1. Wie findet man denn die Infoseiten von MB?

    Wie findet man denn die Infoseiten von MB?: Finde nur Werbung und sonstige verkaufsmäßige Info über MB. Suche aber Info über Ausstattung und Rad-/Reifen-Kombinationen usw., also Support-...
  2. 211 - GPS findet keine Satelliten mehr

    211 - GPS findet keine Satelliten mehr: Halle Leute, ich habe seit ca. einer Woche das Problem, dass das Comand (NTG1) nicht mehr korrekt navigiert. Unter "Maps" bin ich immer hunderte...
  3. W211: Aps 50 navi findet keine Satelliten

    W211: Aps 50 navi findet keine Satelliten: Moin Leute, vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Seit längerem findet mein Aps keine Satelliten mehr. Folgendes habe ich schon versucht und es...
  4. B 180 BE - Wie findet ihr dieses Angebot?

    B 180 BE - Wie findet ihr dieses Angebot?: Hallo zusammen, Nachdem ich meinen W140 leider vor einiger Zeit abgeben musste und zur Zeit im Audi-Lager unterwegs bin, war ich längere Zeit...
  5. APS 50 findet Telefon nicht

    APS 50 findet Telefon nicht: Moin Habe einen E220 CDI, EZ Mrz. 2007 als Diesel. Gebraucht gekauft. Audio: APS50, Vorgerüstet mit einem Handyhalter und Freisprechanlage. Habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden