Wie und wann KFZ-Steuer?

Diskutiere Wie und wann KFZ-Steuer? im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo erstmal an das Forum, da ich ein neuer bin. Obwohl ich schon a bissel länger im Forum lese. Jetzt hab ich auch aber auch mal eine Frage,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 hoffologe, 26.09.2006
    hoffologe

    hoffologe

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal an das Forum, da ich ein neuer bin. Obwohl ich schon a bissel länger im Forum lese.
    Jetzt hab ich auch aber auch mal eine Frage, weil ich so a bissel Bammel kriege.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:

    Also, ich hab mir vor ca. 1 Monat meinen ersten Stern gekauft und natürlich auch sachgerecht angemeldet. Nun dachte ich, dass ich die nächsten Tage einen Bescheid über die KFZ-Steuer bekomme. Ich hatte ja auch vorher ein Auto angemeldet, welches vom DC-Autohaus abgemeldet wurde. Nun ist es aber 1 Monat schon her und ich hab immer noch nichts bekommen. Im Bekanntenkreis hab ich gehört, dass man sich da jetzt selber melden muss oder aber man bei der Zulassung eine Einzugsermächtigung ausfüllen muss, dies war aber nicht der Fall.

    Hm, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und hoffentlich mein Gewissen beruhigen :-).


    Vielen Dank, Jan.
     
  2. macpad

    macpad

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Keine Angst! Der Brief kommt bestimmt!
    Wenn ich mich richtig erinnere, hat es bei mir mind. 8 Wochen gedauert.
     
  3. #3 hoffologe, 26.09.2006
    hoffologe

    hoffologe

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dankeschön ... na dann halte ich erst mal die Füße still und warte ... so scharf bin ich ja eh nicht drauf Geld los zu werden :-)
     
  4. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Die melden sich wenn sie von dir Geld bekommen, da kannst du sicher sein!
     
  5. Mulox

    Mulox

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W203
    Bei einer Neuzulassung meldet sich das Finazamt bei dir! Das dauert ne ganze Weile (ca 6 - 8 Wochen...sind schließlich Beamte dort beschäftigt!!)! Nur bei deinem jährlichen Beitrag mußt du jetzt selber dran denken den fristgerecht zu überweisen. Alternativ wäre natürlich eine Einzugsermächtigung. Davon halte ich aber persönlich nichts, da ich schon gern selber entscheide wer, wann und wieviel Geld von meinem Konto bekommt. Brauchst dir aber auch keinen Kopf machen wenn du das mal verpaßt! Die mahnen dich schon an wenn sie die Kohle haben wollen. Zwar ist dann meist ne Mahngebühr drauf aber die hab ich noch nie gezahlt und es wurde bis jetzt immer so akzeptiert!

    Gruß
    Mullox
     
  6. dirk v

    dirk v

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W203
    Das ist in Hessen sehr einfach geregelt:
    Keine Einzugsermächtigung = Keine Zulassung.

    So hat man die Sorgen von Jan erst garnicht...
     
  7. neo66

    neo66

    Dabei seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Die scheinen es sich bundesweit so einfach gemacht zu haben. Hier in Rheinland-Pfalz erfolgt die Zulassung auch nur noch mit der Erteilung einer Einzugsermächtigung.

    Der Brief kommt schon noch. Nur Geduld.

    Gruß
     
  8. emmac

    emmac

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    ungekehrt lassen sie sich aber gerne zeit. ich warte seit november 05 auf die steuererstattung meines damals abgemeldeten a3's :sauer:

    mehrere nachfragen ergaben ist bereits in arbeit :motz:
     
  9. #9 mephisto7, 26.09.2006
    mephisto7

    mephisto7

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    ...wobei aber ein jeder den widerspruch bzg. der einzugsermächtigung einwenden kann/sollte...

    bei den hiesigen zulassungsstellen kann man den widerspruch direkt dort in die "hauspost" geben...

    (macht hier fast jeder)

    ...ich habs übrigens auch so gemacht ; denn ICH bestimme jeglichen eingriff bei meinem konto
     
  10. dirk v

    dirk v

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W203
    Ja ?
    Und?
    Hast Du die Zulassung ohne Einzugsermächtigung bekommen?

    Die Finanzämter haben einfach keinen Bock mehr darauf hinter den Trantüten herzuhecheln, die vor lauter Freude aufs neue Auto keine Lust haben ihren Pflichten nachzukommen und die KFZ-Steuer zu bezahlen.
    Und das auf Kosten der Allgemeinheit.
    Bis zur Änderung der Zulassungsbestimmungen waren es mehrstellige Millionenbeträge , die alleine in Hessen einfach nicht bezahlt wurden.
    Also wehrt man sich von Anfang an dagegen.
    Man sollte sich in diesem speziellen Fall weniger über die Finanzbehörden aufregen, als über diese widerlichen Schmarotzer, die unser aller Gutmütigkeit zu ihren eigenen Gunsten nutzen.
    Denn nur durch diese Schmarotzer werden unsere Freiheiten weiter eingeschränkt.

    Dirk
     
  11. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    da man nicht nur für den w203 Steuern zahlt - :verschieb

    MfG,
    Olli
     
  12. #12 mephisto7, 28.09.2006
    mephisto7

    mephisto7

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    ...selbstverständlich habe ich die zulassung bekommen , denn den schuh des schmarotzers ziehe ich mir nicht an...

    selbstverständlich habe ich regelkonform meine steuer entrichtet ; postwendend nachdem ich zwei wochen nach der anmeldung meine rechnung bekam...

    und um noch mal die "schmarotzer-kampagne" anzusprechen ;

    mit dem usus die KFZ-steuer für ein ganzes jahr im voraus zu beanspruchen ERSCHLEICHT sich der staat jahr für jahr "kredite" vom bundesbürger...

    würde ich mir auf diese weise einen kredit "erzwingen" (und nichts anderes ist dies) ; was glaubt ihr was mit dem geld gemacht wird ; bestimmt nicht zweckgebunden genutzt) , dann wäre es ein fall für schwarzeneggers "City-Hai"
     
  13. #13 w123fan, 28.09.2006
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Selten so einen Unfug gelesen. Wann soll die Kfz-Steuer denn sonst erhoben werden? Bei Abmeldung ? :rolleyes: :rolleyes: Nach gleicher Diktion darf ich dann kein Zeitungs-Abo. mehr abschließen. Ich gebe ja dem Verlag einen kostenlosen Kredit.
    Im übrigen wäre eine Umlegung auf die Mineralölsteuer eh die gerechteste Lösung. Wer viel fährt zahlt viel und der ganze Verwaltungskram für die Erhebung entfällt. Vielleicht werden die Steuererklärungen dann mal ein bisschen schneller bearbeitet.
     
  14. #14 mephisto7, 28.09.2006
    mephisto7

    mephisto7

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    @w123fan...

    um das mal eben mit deiner aussage das ich anscheinend schwachsinn schreibe zu entschärfen , bevor du wieder persönlich wirst ( siehe andere threads)...

    man muss ja nicht vom einen extrem ins nächste gehen ; (also deine aussage mit zahlung bei abmeldung) ...

    - es ist halt nur ( besonders bei nem diesel) ein batzen geld ; eine halb- oder vierteljährliche zahlung empfände ich als fairer und es würde sehr viele menschen nicht zum finanziellen jonglieren zwingen...
     
  15. #15 w123fan, 28.09.2006
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Toller Vorschlag. Und die dazu notwendigen Mehrstellen werden vom Papst bezahlt, oder von wem ? Wenn man von Verwaltung keine Ahnung hat, sollte man besser den Brabbel halten. Reicht die Kohle für das Steuer nicht, muß man eben zu Fuß gehen oder die Bahn nehmen ( aber die buchen auch im vorraus ab. 8o ). Ich weiß, wieder ein grauenvoller und persönlicher Beitrag von mir Schlimmling. :D
     
  16. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.829
    Zustimmungen:
    3.156
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Hallo ihr Hitzköpfe,
    meiner Meinung und Überzeugung nach sollte unser Staat ( nein besser "WIR BUNDSBÜRGER", den wir sind ja der "STAAT" =) ) die KFZ Steuern sofort bei Zulassung für 1 Jahr im Voraus in BAR erheben. :] .
    Bei Bankeinzug besteht immer noch das Risiko,das das Konto nicht über genügend Bonität Verfügt.
    Es ist von den Pünktlichen Steuerzahlern in Deutschland im Jahr noch immer ein Wahnsinniger Kostenaparat zu begleichen,um bei Säumigen Steuersündern die KFZ Steuer Einzutreiben.
    Wer das Geld am Anmeldetag nicht hat,der hat es meiner Meinung nach auch in 2 bis 3 Wochen nicht.

    Leute denkt alle daran, der Staat sind wir alle selber,und sich selber kann mann ja keinen Kredit geben. Wäre ja auch Blödsinn ;)

    Ein :s4: auf alle die Pünktlich Zahlen,und allen Anderen :s18:
     
  17. #17 verleger11, 28.09.2006
    verleger11

    verleger11

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    ..ja Du Verwaltungsfachmann W123 fan.Natürlich hat Mephisto recht.
    Als Bürger ist mann dem Staat in jeglicher Art ausgeliefert.Man soll für 1 Jahr im voraus zahlen ohne zu wissen was innerhalb dieser Zeit geschieht.Man zahlt die Lohn.-Einkommen und andere Steuer, meistens zu viel, im voraus und muß dann bei Rückerstattung Monate warten.
    In der freien Wirtschaft gilt erst Leistung dann Bezahlung.Beim Staat ist es umgekehrt.Deine Argumente der dann notwendigen Mehrstellen ist so platt wie Deine Ausdrucksweise.Wahrscheinlich bist Du genau so,n
    Sesselfurzer,der von unseren Steuern auf dicke Hose macht.
    Hirnlose Entscheidungen treffen,und nachher nicht haften müssen.
    Solche schönen Fiffis in unserer Verwaltungsbürokratie haben wahrlich
    schon genug Mist angerichtet.
     
  18. #18 w123fan, 28.09.2006
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Genau, es lebe die Biertischparole. Mehr sag ich dazu nicht.Jeder stellt sich halt so gut blóß, wie er kann. :rolleyes: Schließlich ist dieser Mehraufwand der Grund, warum Versicherungen 1/4 und 1/2 jährliche Zahlungen mit Aufschlag belegen.
    Wie sagt ebenfalls schon weises Konfuzius: " Nicht jeder, der eine Brille verlegt ist auch ein Verleger =) " Nicht wahr, Herr Troll ? :D
    Und wenn der andere Herr mit Gegenmeinungen nicht leben kann, tut es mir äußerst leid.Nicht jeder kann von jedem geliebt werden.Sorry. :D
    Aber hast recht, ich hab die vin Dir bemängelte Äußerung berichtigt. :tup
     
  19. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    2.063
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Natürlich wäre eine häufigere Zahlung auch mit mehr Verwaltung verbunden, die keiner möchte.
    Jedoch ist es natürlich auch richtig, dass der Staat daran verdient, dass er es im vornerein verlangt. Jedoch muss man das einfach als ein Teil der Zahlung sehen. Würde man nach einem halben oder einem Jahr erst zahlen, so wäre es einfach 5 oder 10€ teurer (Zahlen aus der Luft gegriffen). Genauso ist ist es beim Zeitungsabo. Da behandelt man es ja auch so, als ob das halt zwei Leistungen sind, die man zu erbringen hat. Einmal das zinslose dahrlehen und zweitens die Zahlung an sich (bei Versicherungen ist das zinslose Dahrlehen übrigens der Hauptgrund warum das jährliche Zahlen billiger ist und nicht die "Mehrverwaltung").

    Und das hier ist natürlich der teuerste und bekloppteste Vorschlag von allen:
    gruss
     
  20. #20 verleger11, 29.09.2006
    verleger11

    verleger11

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    ..dieser von Dir 7 m a l editierte Beitrag zeigt offenbar Deine viel zu viel vorhandenen,geistigen Blähungen.Oder wie Konfuzius bei Deines gleichen mal meinte:Solche Schreiber sind geistig verblödet.
    Aber auch Minderheiten haben ein Recht sich zu artikulieren.
     
Thema: Wie und wann KFZ-Steuer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kfz steuer wenn auto mitte des jahres gekauft wird

    ,
  2. wie wird die kfz steuer erfasst?

Die Seite wird geladen...

Wie und wann KFZ-Steuer? - Ähnliche Themen

  1. Steuer-kette bei 651.921 C 220 d 170 PS

    Steuer-kette bei 651.921 C 220 d 170 PS: Welche Laufleistungen wurden bisher erreicht, mit oder / ohne Probleme. Zeigt dieser Motor diesbezüglich auch Schwächen.
  2. CL203 Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab?

    Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab?: Seid gegrüßt liebes Forum! Ich habe letztes Jahr an meinem Sportcoupé (Details siehe Signatur) angefangen die Steuerkette zu wechseln. Dabei sind...
  3. Abstandsregeltempomat - wann leuchten Bremslichter?

    Abstandsregeltempomat - wann leuchten Bremslichter?: Ich bin grundsätzlich kein Freund von dummem Dauerherumbremsen und so möchte ich natürlich auch selbst nicht als solch ein unsicherer Fahrer...
  4. Welche Versicherung ist am besten bei Sonder KFZ Wohnmobil über 2,8t?

    Welche Versicherung ist am besten bei Sonder KFZ Wohnmobil über 2,8t?: Moin moin zusammen! Ich gehe heute meinen Bus zulassen. Hab aber immer noch keine Ahnung wie ich ihn am besten zulassen werde...also...
  5. Bremsflüssigkeit wechseln ... wann?

    Bremsflüssigkeit wechseln ... wann?: Titel: "Bremsflüssigkeit wechseln ... wann?" Die Wartungspläne sind mir durchaus bekannt, die sehen ja einen sturen Wechsel nach mehr als 2...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden