Wie/wann erkennt die Werkstatt Chip-Tunning

Diskutiere Wie/wann erkennt die Werkstatt Chip-Tunning im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo liebe Forums-Gemeinde, ich hätte da mal eine Frage. Meine Tochter hat einen Geschäftswagen bekommen, eine A-Klasse (W176) als A 200 CDI....

  1. ha-pe

    ha-pe

    Dabei seit:
    24.06.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    A-Klasse
    Hallo liebe Forums-Gemeinde,

    ich hätte da mal eine Frage. Meine Tochter hat einen Geschäftswagen bekommen, eine A-Klasse (W176) als A 200 CDI. Die 136 Pferde haben ihr wohl nicht gereicht, also hat sie den Wagen bei einem Tuner um die Ecke chippen lassen, natürlich ohne ihren Arbeitgeber oder mich zu fragen. Jetzt ist das ja ein Leasing-Fahrzeug, also rechtlich gesehen gehört es weder ihr noch ihrem Arbeitgeber sondern dem Autohaus, sie hat also an fremden Eigentum rumgepfuscht. Jetzt hat sie natürlich Bedenken, dass könnte herauskommen. Meine Frage jetzt, bei welchen Defekten wird das Fahrzeug so gründlich durchgecheckt, dass auch das Steuergerät überprüft wird und die ganze Sache dann auffällt?

    Danke schon mal für die Hilfe
    Hans-Peter
     
  2. #2 w123fan, 24.06.2013
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.011
    Ist doch wohl einfach: Motorschaden und Getriebeschaden.
     
  3. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.097
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Ich würde fast darauf wetten, dass die Stardiagnose beim Eingangs-Kurztest Veränderungen im Motormanagement sofort wahr nimmt. Das alleine schon deshalb, weil MB bei Veränderungen an derselbigen - zu Recht - relativ schnell aus der Garantie-/Kulanz-/Gewährleistungsnummer wird raus wollen.

    Mit Sicherheit wird das aber wohl nur ein Techniker beantworten können.

    Das "Verschweigen" an sich halte ich aber ohnehin für grenzwertig. Willst Du später als Gebrauchtwagenkäufer einen ehemals gechippten Wagen kaufen, ohne davon zu wissen?
     
    ha-pe gefällt das.
  4. #4 Nero Augustus Germanicus, 24.06.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.016
    Zustimmungen:
    648
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Die einzige faire und vernünftige Lösung ist, mit dem Autohaus darüber zu verhandeln wie sich das jetzt verhält.
     
  5. #5 w123fan, 24.06.2013
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.011
    Soweit ich weiß kann das festgestellt werden, solange das Ding drin ist.Allerdings sind die gängigen Schadensbilder bestens bekannt.Ärger im Falle X gibt es also im jedem Fall.
     
  6. G-Star

    G-Star

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    389
    Auto:
    CL 500 Brabus Design
    Dass die Betriebserlaubnis dadurch erloschen ist, wäre ja noch ein weiterer Punkt.
    Diese Veränderung muss doch in den Fahrzeugpapieren eingetragen werden oder täusche ich mich da?
    Nach erfolgter Eintragung erhält zudem die Versicherung automatisch eine Mitteilung über Änderung der Leistung.
    Und diese wird dann natürlich wiederum tätig und sehr wahrscheinlich nen Beitragszuschlag erheben und dem Arbeitgeber
    deiner Tochter nen neuen Versicherungsschein übersenden mit ner entsprechenden Nachzahlung.

    Spätestens dann fällt es ja auf.
    Oder man fährt eben ohne Betriebserlaubnis weiter (sofern eintragungspflichtig)...
     
  7. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    3.230
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Es gibt bei der SD sogar einen Menüpunkt, womit nach Veränderungen gesucht werden kann.
     
    westberliner und mrbraindeath gefällt das.
  8. boecht

    boecht

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    57
    Auto:
    w203 C200k
    Verbrauch:
    Das ist praktisch in einer normalen Werkstatt nicht feststellbar.
    Das liegt einfach daran, dass es kaum Leute gibt, die mit SD/Xentry ordentlich umgehen können bzw. sich die Zeit dazu nehmen können. Bei normalen Schäden werden oft nichtmal die Fehlerbehebungspfade abgegangen, geschweige denn Parameter geprüft. MB-Werkstätten haben sowieso nicht das Bedürfnis unbegrenzt genau nachzuschauen, sondern müssen wirtschaftlich arbeiten.

    Anders sieht das aus, wenn sich mal jemand Zeit nimmt. Das kann z. B. bei Gutachten (nach Unfällen mit Personenschaden) der Fall sein, aber auch bei einem verdächtigen Motorschaden, wenn es um die Kostenübernahme seitens MB geht. Das größte Risiko ist dabei aber einfach das Auffallen der Zusatzbox, falls vorhanden. Wenn direkt das Kennfeld geändert wurde fällt das - wenn man danach sucht - ebenfalls sofort auf.

    Ohne Schaden praktisch kein Risiko, im Schadensfalle vom Prüfer abhängig. Aber selbst dann ziemlich unwahrscheinlich.
     
  9. ha-pe

    ha-pe

    Dabei seit:
    24.06.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    A-Klasse
    Also um das mal vorab klar zustellen: hätte meine Tochter mich gefragt, hätte ich ihr dringend davon abgeraten, eben weil ich das auch so sehe, dass es Ärger um die Betriebserlaubnis, Ärger von der Versicherung, Ärger mit dem Arbeitgeber und wahrscheinlich noch mehr Ärger von anderer Seite bringt. Das sie das überhaupt gemacht hat, ärgert mich sowieso unheimlich, dass sie es ihrem Arbeitgeber verschweigt natürlich noch mehr. Ich erinnere mich an Zeiten, da wäre ich froh gewesen man hätte mir einen Mercedes als Geschäftswagen angeboten, ganz egal welches Modell oder welcher Motor. Wie gesagt, ich kann das ganze nicht gutheißen.

    Mir ging es eigentlich weniger um die langfristigen Schäden, die sind mir durchaus bewusst, höhere Motorleistung bei ansonsten gleichbleibenden anderen Komponenten geht ja zwangsläufig zu Lasten der Langlebigkeit. Es ging nur drum, was in den nächsten 2 bis 3 Jahren passiert, wenn das Ding, als welchen Gründen auch immer, in die Werkstatt muss. Ich meine, spätestens beim Service fällt das doch auf oder? Und das Steuergerät kann sie ja auch nicht "zurückbauen" oder tauschen, falls sie mal außerplanmäßig in die Werkstatt muss oder? Mich hätte eben interessiert, bei welchen Fehlern/Defekten die Werkstatt so weit geht, dass das "manipulierte" Steuergerät auffällt. Interessant aber, dass jboo7 meint, dass das schon bei der Eingangsdiagnose auffallen müsste. Ich hätte gedacht, dass fällt erst auf, wenn irgendwas am/um den Motor überprüft wird. Aber heutzutage kommen die Autos ja sowieso sofort an das Diagnosegerät, wer weiß was da alles an Daten ausgelesen wird.

    Oh oh, da hat sie sich ja mal wieder ein Loch gegraben...
     
  10. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.097
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Ich glaube, wir müssen mal unterscheiden: Ist der Chip noch verbaut oder schon wieder entfernt?

    Das oben gesagte dürfte zumindest für den Fall gelten, dass der Chip noch verbaut ist. Zumindest geht der Kurztest ja einmal durch jedes Steuergerät, da dürfte dann schon eine Meldung aufkommen. Und der Eingangskurztest wird immer gemacht, sobald der Kahn in der Werkstatt ist.

    Ist der Chip dann nicht mehr verbaut, wird es vermeintlich nicht sofort auffallen. Wenn es allerdings einen Schaden irgendwann in der Zukunft gibt (und sei es erst, nachdem das Fahrzeug bereits zurückgegeben wurde) und es lässt sich mittels der Suche in der SD feststellen, dass da mal ein Eingriff stattgefunden hat, dann wird es richtig eng. Denn dann steht gegebenenfalls auch ein arglistiges Verschweigen im Raum.

    P.S.: Ohne Deiner Tochter zu Nahe treten zu wollen, aber auf die Idee zu kommen, einen Firmenwagen, der sich dazu noch im Leasing befindet, chippen zu lassen, ist schon ziemlich bescheiden. Das kann gegebenenfalls auch arbeitsrechtliche Konsequenzen haben, da in den PKW-Überlassungsverträgen der Arbeitgeber, die ich kenne, zumeist drin steht, dass Veränderungen verboten sind.
     
    Muxxboy und Nero Augustus Germanicus gefällt das.
  11. #11 Teebeutel, 24.06.2013
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Guten Tag,

    also ich kann aus erster Hand zu diesem Thema Chiptuning nachweise berichten. Fast der gleiche Fall ist bei meinem Freund passiert, er hat einen Mercedes bekommen (W203 Limo CDI220 Bj. 2007). Fahrzeug vom Arbeitgeber über das Autohaus für 3 oder 4 Jahre in Leasing genommen. Nunja er hat den Wagen, gegen jede Empfehlung aus seinem Bekanntenkreis und Freundeskreis Chippen lassen und ist 2 Jahre gefahen. Alle Serviceintervalle wurden Termingericht bei Mercedes gemacht. Bei ein dem Serviceumfang A bei 150.000km wurde das gesamte Auto sichtgeprüft samt Ölwechsel etc. Dabei ist dem Mechaniker aufgefallen als er das Auto in die Werkstatt fuhr das der Motor im kalten Zustand extrem genagelt hatte. Bei dem Anschließen der Stardiagnose hat er das Auto 10 min im Standgas betrieben herauszufinden woher das laute nagel Geräusch kam. Bei der live Überprüfung der Werte fiel ihm auf das die Werte ab einer bestimmten Drehzahl nicht mehr synchron gestiegen sind und dass die Abgastemperatur im Standgas viel zu hoch sei, hat er das gesamte Auto zerlegt um zu schauen woran es lag. Tja da kam eins zum anderen Irgendwann fand er die kleine tolle Schwarze Box die eigentlich dort nichts verloren hatte.

    Tja, ende vom Lied war er musste den Wagen bei dem Leasingunternehmen entweder abkaufen oder den Wertverlust erstatten, dem Arbeitgeber die Aufwände (Versicherung etc. und Serviceumfang) erstatten.

    :3wand :3wand LEUTE LASST DEN SCHROTT MIT DEM CHIP TUNING! ICH VERSTEHE ES EINFACH NICHT! :3wand :3wand

    Sehr gute gebrauchte Autos bei Mercedes gibt es mit sehr geringem Preisunterschied in allen Klassen und allen Motorisierungen.

    PS: Lieber Vorsorge als Nachsorge!
     
    Hans Wurst, elTorito, w123fan und einer weiteren Person gefällt das.
  12. ha-pe

    ha-pe

    Dabei seit:
    24.06.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    A-Klasse
    Also sie hat mir erklärt, dass das Steuergerät geöffnet wurde und die hätten dann im Steuergerät irgendwie rumgelötet. Laut ihrer Aussage ist aber im Motorraum nichts zu sehen. Wobei ich der Meinung bin, wenn das Steuergerät geöffnet wurde, dann müsste man dass doch auch am Gehäuse sehen oder?

    jboo7 du trittst mir da definitiv nicht zu Nahe, ich muss ja selber sagen, dass mich das tierisch ankotzt, was meine Tochter da für einen Bockmist gebaut hat. Solche Gedankenfürze muss sie wohl von meiner Frau haben ;) naja aber jetzt ist es schon passiert, da versucht man als besorgter Vater dann doch, seinen Kindern noch irgendwie zu helfen. Wobei ich mich manchmal dabei erwische wie ich denke, dass es ihr ganz recht geschehen würde, wenn sie "erwischt" wird und dann mit den Konsequenzen leben muss. Wer sich am Eigentum anderer "vergreift" muss eben mit so etwas rechnen...
     
    Karl204 und jboo7 gefällt das.
  13. #13 Teebeutel, 24.06.2013
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Also das verlöten von neuen Chips im Motorsteuergerät gibt es auch bei einigen Chiptunern, nur ist dort das Problem das in dem Logfile des Steuergeräts die Lastspitzen des Drehmoments festgehalten werden. Somit ist dann eindeutig nachzuweisen das in dem Auto ein Chipverbaut war oder ist. Spätestens bemerkt das der Mechaniker wenn er den Wagen zur Sichprüfung bekommt und einen volltest an der Stardiagnose macht. Dann wird er sehen das so sämtliche Systeme wie KAT, DPF Abgasanlage etc. entweder zu hoche Temperaturen haben oder aber er wird es spätestens dann merken wenn Ihm das Steuergerät verweigert Werte auszulesen bzw. nur Schrott liefert.
     
  14. #14 Nero Augustus Germanicus, 24.06.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.016
    Zustimmungen:
    648
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Gelötet? Wenn es sich nicht um die "Zwischen-Steck-Lösung" handelt, wurde dem Wagen tatsächlich ein Schaden zugefügt der sich auch nicht mehr vertuschen lässt, da sich diese Spuren sicher nicht mehr verbergen lassen. :(
     
  15. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Zum einen der lieben Tochter mal nahelegen dass sie ganz schön däml*** ist... sorry.
    Was ich an meinem eigenen Wagen mache muß jeder selbst entscheiden... An einem Fahrzeug was mir nichtmal gehört einen Dilletant (wenn ich schon höre, dass das MSG geöffnet wurde, dann kanns nur ein solcher gewesen sein) dran rumbasteln zu lassen... das ist schon sehr dumm.

    Kurzum: Fahrzeug sofort zurück auf Serienstand und beim Arbeitgeber beichten. Alles andere wird richtig fies. Spätestens das geöffnete Steuergerät wird ohnehin irgendwann zu Tage kommen.So lässt sich der Schaden wohl noch in Grenzen halten. (ein neues MSG ist aber auf jeden Fall fällig)

    Zur Fragestellung der Erkennbarkeit:
    Böxchentuning kann sowohl optisch, als auch anhand von schielenden Sensorwerten erkannt werden. Je nach Vriante des Tunings.
    Zusätzlich ist im MSG eine Funktion enthalten, die Manipulationen in der Bedatung erkennt und im Speicher ablegt. Ob nun die Werkstatt diesen Fehlereintrag direkt im Kurztest sieht weiß ich nicht sicher. Kommt auch drauf an, wie gut der Datensatz gemacht ist. In der Regel ja.
    Im Zuge des Service wird nicht selten eine Aktualisierung der Motorsteuerung vorgenommen... Spätestens hierbei wird man feststellen, dass an der Karre herummanipuliert wurde.
    Spätestens wenn im Falle eines Garantiefalls nähere Nachforschungen angestellt werden, dann kommts meist zu Tage.
     
    conny-r und Nero Augustus Germanicus gefällt das.
  16. #16 derdietmar, 24.06.2013
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    1.720
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    kann man einfach ein neues Motorsteuergerät kaufen und verbauen? Oder muss das mit individuellen Daten versehen werden, bzw. muss ein Anlernen in der Werkstatt erfolgen?

    Viele Grüße :wink:
     
  17. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.097
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Bei einem neuen MSG muss mit der SD die Fahrberechtigung, also quasi die Wegfahrsperre, neu angelernt werden. Aus aktuellem Anlass weiß ich da gerade Bescheid... :rolleyes:

    Wenn da am MSG rumgelötet wurde, würde ich glaube ich ganz schnell den offiziellen Weg gehen und das Ganze beichten. Einfach auf eigene Kosten ein neues MSG einbauen lassen, wird wegen des Folgerisikos wahrscheinlich nicht ausreichen.
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Selber einbauen geht auch gar nicht. Wie schon vermutet, muss das "in Betrieb" genommen werden und entsprechend mit dem Fahrzeug verheiratet.
    Neues MSG rein, beim Arbeitgeber beichten und aus dem finanz. Schaden lernen...Wenn es erst so weit kommt, dass das durch Defekte o.ä. entdeckt wird, dann ist der Schaden um ein vielfaches größer.
     
  19. #19 popey24, 24.06.2013
    popey24

    popey24

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    1.989
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C43 AMG 396,4PS
    Das fällt bei jedem Auslesen des Fehlerspeichers auf, da in der ME ein Checksum-Fehler abgelegt wird. So zumindest, wenn das ein renommierter Mercedes Tuner wie Väth macht.
     
  20. #20 derdietmar, 24.06.2013
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    1.720
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    ich würde an deiner Stelle nun etwas vorarbeiten und ein Angebot einholen, was der Tausch des Steuergeräts inklusive Einbau kostet (dürfte sich wohl im Rahmen von 1500-2000 Euro bewegen).

    Anschließend würde ich an den Leasinggeber (nicht Arbeitgeber) herantreten. Je nach gefahrenen Kilometern mit Tuning könnte ich mir vorstellen, dass sich der Händler darauf einlässt den Ursprungszustand wiederherzustellen, von 2000 km mit Chiptuning geht nicht gleich der Motor in die Binsen. Gegebenenfalls fällt auch eine Entschädigung für erhöhtes Risiko und Wertverlust an (würde ich ebenfalls im Bereich von 1500 bis 2000 Euro sehen).

    Wenn Obiges für den Händler keine Option ist kann man möglicherweise mit dem Händler auch einen Handel eingehen und bereits jetzt einen Kaufvertrag unterzeichnen, um den Wagen nach dem Leasing zu übernehmen und auf sämtliche Garantieleistungen verzichten.

    In jedem Fall würde ich versuchen den Arbeitgeber aus der Sache herauszuhalten, er ist nicht direkt betroffen. Andernfalls bin ich mir recht sicher, dass deine Tochter mit Konsquenzen rechnen muss. Ich kann hier natürlich nur für mich sprechen, aber für mich wäre einer meiner Mitarbeiter, der ein derart teures, von der Firma zur Verfügung gestelltes Arbeitsmittel so nachhaltig modifiziert definitiv angezählt. Eine Abmahnung wäre sicherlich das Mindeste, viel schlimmer wiegt aber der Vertrauensbruch. Bei einer weiteren Verfehlung, sei sie noch so gering, würde ich nichts mehr anbrennen lassen und das Arbeitsverhältnis beenden.

    Auf jeden Fall wünsche ich euch, dass ihr eine gütliche Einigung findet und vielleicht noch einmal mit einem teuren aber blauen Auge davon kommt.

    Viele Grüße :wink:
     
    ha-pe, Karl204 und Nero Augustus Germanicus gefällt das.
Thema: Wie/wann erkennt die Werkstatt Chip-Tunning
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Dodge caliber 1.8 sxt stg auslesen

    ,
  2. fahrzeug gechippt

    ,
  3. xentry chip tuning

    ,
  4. chiptuning erkennen
Die Seite wird geladen...

Wie/wann erkennt die Werkstatt Chip-Tunning - Ähnliche Themen

  1. CL203 Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab?

    Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab?: Seid gegrüßt liebes Forum! Ich habe letztes Jahr an meinem Sportcoupé (Details siehe Signatur) angefangen die Steuerkette zu wechseln. Dabei sind...
  2. Abstandsregeltempomat - wann leuchten Bremslichter?

    Abstandsregeltempomat - wann leuchten Bremslichter?: Ich bin grundsätzlich kein Freund von dummem Dauerherumbremsen und so möchte ich natürlich auch selbst nicht als solch ein unsicherer Fahrer...
  3. Bremsflüssigkeit wechseln ... wann?

    Bremsflüssigkeit wechseln ... wann?: Titel: "Bremsflüssigkeit wechseln ... wann?" Die Wartungspläne sind mir durchaus bekannt, die sehen ja einen sturen Wechsel nach mehr als 2...
  4. Zündkerzenwechsel, wann?

    Zündkerzenwechsel, wann?: Hallo zusammen, ich möchte die Kerzen tauschen. Ich glaube DB schreibt alle 60000km vor. Stimmt das? Was für km schlagen die Experten im Forum...
  5. Wie weis man ab wann die neuen Straßen erfasst sind?

    Wie weis man ab wann die neuen Straßen erfasst sind?: Hallo Bei uns läuft mitten durch die Ortschaft eine Bundesstraße welche dir Ortschaft geteilt hatte bis vor zwei Jahren. Es war mitten auf der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden