Wie wechsele ich die Motorlager am C220CDI S203 mit 611er-Motor ???

Diskutiere Wie wechsele ich die Motorlager am C220CDI S203 mit 611er-Motor ??? im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, ich weiß nicht, ob dieser Beitrag hier an der richtigen Stelle ist, oder ob er eher in den Motorenbereich gehört. Wenn ja, dann...

  1. brutus

    brutus

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    W204 C220 CDI T-Modell Anantgard; Erstzul. 10/2009
    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht, ob dieser Beitrag hier an der richtigen Stelle ist, oder ob er eher in den Motorenbereich gehört. Wenn ja,
    dann bitte ich ihn doch zu verschieben. Es wäre schön, sofern ich Hilfe erhalten könnte.

    Da ich ja Probleme mit Vibrationen in meinem CDI (S203) habe, siehe auch meinen Beitrag,

    Hintere Bodenabdeckung vibriert

    war ich vor ein paar Tagen beim ;o) in Aachen mit diesem Problem. Ich habe denen meine Feststellungen geschildert und
    man hat mir empfohlen mal die Motorlager zu wechseln, denn der Motor schüttelt manchmal auch sehr heftig beim Abstellen. Für Motorlager kann man
    keine generelle Aussage machen, nach wieviel Kilometer, bzw. Jahren diese zu auszuwechseln sind. Dieses Problem ist äußerst individuell auf. Es gibt
    zwar da noch die Möglichkeit, dass an einem der Injektoren die Leckölmenge nicht mehr stimmt, aber der ;o) meinte,
    dass es eher nach den Motorlagern aussehen würde, und er dieses zuerst empfehlen würde.

    Hier ist nun meine Bitte, bzw. sind meine Fragen !!!

    1. Kann man die Motorlager selber wechseln ???
    2. Kann man das mit einer Grube machen ???
    3. Ist das auch mit nur einem fahrbaren Wagenheber möglich jede Seite einzeln anzuheben und dann zu wechseln ???
    4. Braucht man dafür ein speziellen Maul-, Ring-, oder sonstigen Schlüssel, bzw. Werkzeug ???
    5. Wo setze ich den Wagenheber am Besten an, um den Motor anzuheben ???
    6. Sind die Befestigungsschrauben sinnvoller Weise vor dem Einbau mit Schraubensicherungsmittel zu versehen ???
    7. Gibt es vielleicht sonst noch Tips und/oder Tricks, die man für diese Arbeiten wissen sollte ???


    Vorerst schon mal Danke für die Anregungen, die da eventuell kommen.

    Grüße

    Gümnter
     
  2. brutus

    brutus

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    W204 C220 CDI T-Modell Anantgard; Erstzul. 10/2009
    Hallo zusammen,

    hat denn diese Reparatur noch kein Forumsmitglied gemacht ???????

    Es gibt doch bestimmt ;o)-Forumsmitglieder, die dazu eigentlich etwas sagen könnten.


    Grüße

    Günter
     
  3. #3 BENZLÄNDER, 23.04.2010
    BENZLÄNDER

    BENZLÄNDER

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe schon mal die Motorlager gewechselt, sollte kein großer akt sein wenn man vorsichtig ist.
    Der Motorlager ist mit zwei Schrauben befestigt, einmal unterseite und einmal oberseite.
    Einen defekten Motorlager erkennst du am Ölaustritt (Hdrolager), die Lager sind mit Öl gefüllt.
    Ich hab die Lager bei mir in der Garage gewechselt ohne Grube, FZG aufgebockt und mit Wagenheber Motor abgestützt.
    Ich habe auf den Rangierwagenheber eine Holzklotz draufgelegt und langsam an der Ölwanne hochgehoben.
    Wichtig ist nur das du nicht zu hoch hebst, da sonst der Anlasser gegen den Getriebetunnel stößt und schaden nehmen kann.
    Welche Schraube du zuerst lösst ist egal, wichtig ist nur das du den Motor sanft abstützt.
    Insgesamt sind es 3 Lager, 2 Hydrolager links und rechts am Motor und der 3 Lager ist beim Getriebe (Getriebelager)

    MFG Benzländer
     
  4. E.D.

    E.D. Guest

    Frag mal den DylanS, der hat zwar einen 612er Motor aber von Prinzip her ist es gleich.
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.838
    Zustimmungen:
    3.477
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Wie Benzländer schon geschrieben hat, brauchts dazu nicht allzuviel.
    Ich würde den Motor aber eher seitenweise mittels Holzklotz an der Dichtfläche anheben und nicht direkt unten an der Wanne... In der Regel gehts aber gut. (Derzeit gibts immer mehr Kunststoffölwannen.. würg)
    Schrauben in eingebautem zustand lösen, dann den Motor anheben und Schrauben vollends rausdrehen
    Lager raus, neues rein und Motor ablassen.. erst dann richtig festziehen.
    Ist kein Hexenwerk.
    Schraubensicherung kannst Du verwenden.. notwendig ists imho nicht.
    Welches Werkzeug Du konkret brauchst kann ich DIr leider nicht sagen. 3/8 Zoll Ratschensatz und leicht gekröpfte Ringschlüssel sind auf jeden Fall empfehlenswert.
     
  6. brutus

    brutus

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    W204 C220 CDI T-Modell Anantgard; Erstzul. 10/2009
    Hallo Benzländer, hallo E.D. und hallo CT240,

    vielen Dank für Eure Tips! :tup :tup :tup

    Die neuen Lager sind drin und siehe da, die Vibrationen, das Brummen der hinteren Bodenabdeckung und der Schlag beim
    Ausmachen des Motors sind wie weggeblasen. Das rechte Lager war absolut fritte; es war undicht und es kam Öl raus. Das
    war aber erst nach dem Ausbau zu erkennen. Der Motor lag an dieser Stelle auch ca. 2 - 3 cm tiefer.
    Die Montage war die reinste Plackerei wegen der Enge !!! Rechts ging es noch einigermaßen, aber links, da schraubt man
    sich einen Elch. Nun gut, da muß man als Hobbyschrauber eben durch, oder man bezahlt das Geld beim Freundlichen oder so.

    Viel Werkzeug braucht man dafür eigentlich nicht !
    Ich glaube für die Bodenabdeckungen benötigt man eine 7er, 8er oder 9er Nuss mit Knarre. Für die unteren Motorlagerschrauben
    eine 13er Nuss und für die oberen Motorlagerschrauben einen 16er Ring/Maulschlüssel gekröpft. Ich hatte einen gekröpften,
    aber ein normaler 16er Ring/Maul müsste es auch tun. Natürlich sollte man etwas mehr Zeit mitbringen, da es an diesen Stellen
    sehr eng ist, weil man nur kleine Drehungen machen kann und die oberen Lagerschrauben nicht gerade kurz sind.

    Übrigens für meinen Motortyp (105 KW) kosten die Motorlager von Meyle 65€/Stk. Die Lager sind rechts und links baugleich.
    Warum ich das hier erwähne ? Mir ist folgendes passiert. Habe die in meinem Autozubehörgeschäft bestellt; war übrigens beim
    Bestellen dabei, damit wir auch die Richtigen bestellen. Nun gut, Lager sind am nächsten Tag da; habe diese eingebaut und was
    passiert, der Motor schüttelte und vibrierte jetzt plötzlich im Leerlauf. Der Zwischenhändler hatte unverständlicher Weise die
    Falschen geliefert. Es waren die für den 110KM Dieselmotor ab 2004; rechte und linke Seite sind bei diesem Dieselmotor unter-
    schiedlich. Für mich sahen die Alten und die falschen Neuen gleich aus. Ab sofort werde ich die angekommenen Ersatzteile mit
    der Teilenr. vergleichen, die beim Bestellen verwendet worden ist. Dieser Fehler hat mich 2 1/2 h zusätlich gekostet.

    Nun gut, genug geschrieben. Ich hoffe, dass ich die nächsten 150 tkm jetzt Ruhe haben werde, sofern ich dieses Auto überhaupt
    noch so lange fahre. Eigentlich ist mein Stern doch mittlerweile durch die ganzen Reparaturen fast wieder wie neu, und neue
    Fahrzeuge :driver doch erfahrungsgemäß eine längere Zeit ohne Reparaturen.

    Grüße

    Günter :wink: :wink: :wink:
     
  7. E.D.

    E.D. Guest

    Vielen Dank für das Feedback! :tup
     
Thema: Wie wechsele ich die Motorlager am C220CDI S203 mit 611er-Motor ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w203 motorlager wechseln

    ,
  2. motorlager mercedes w203 wechseln

    ,
  3. w203 motorlager tauschen

    ,
  4. w203 motorlager,
  5. mercedes w203 motorlager,
  6. motorlager w203 wechseln,
  7. s204 220 cdi motorlager,
  8. w203 motorlager prüfen,
  9. getriebelager wechseln w204,
  10. motorlager w204 wechseln,
  11. motorlager bei Mercedes 220,
  12. W 203 cdi motorlager wechsel,
  13. mercedes motorlager getriebe w203,
  14. w203 motordämpfer,
  15. w203 c220cdi motorlager,
  16. gedriebelager wechseln mercedes w208,
  17. wann motorlager wechseln,
  18. mercedes w169motorlagerplus getriebelager wechseln,
  19. mercedes benz w203 motorlager,
  20. W203 Kompressor motorlager,
  21. w203 motorlager verspannt,
  22. mercedes S203 motorbock auswechseln,
  23. getriebelager mercedes w204 defekt,
  24. mb 200 cdi w 204 motorlager,
  25. Kosten für Austausch Motoraufhängung bei Mercedes 220 CDI
Die Seite wird geladen...

Wie wechsele ich die Motorlager am C220CDI S203 mit 611er-Motor ??? - Ähnliche Themen

  1. W220 W220 S320Cdi Motor im Notlauf

    W220 S320Cdi Motor im Notlauf: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen eine S-Klasse zugelegt. Motor und Getriebe ist im guten Zustand. Leider ist der Motor im Notlauf. Am...
  2. Biete Verkaufe C280 T Sport Edition (S203)

    Verkaufe C280 T Sport Edition (S203): Zum Verkauf steht mein C280 Kombi. VB 2700 € Fahrzeugzustand Unfallfrei Kategorie Kombi Herkunft Deutsche Ausführung Kilometerstand 247.710 km...
  3. Nach Getriebe wechsel

    Nach Getriebe wechsel: Hoi, ich brauch Hilfe, s 600 bj. 2007, w221 /205 Nach getriebe wechsel brummt er bei niedrigen Drehzahlen durch die Käffer. Jemand meinte...
  4. W460 G300D Motor, Getriebe, Diff. Erfahrung, Schwachstellen

    W460 G300D Motor, Getriebe, Diff. Erfahrung, Schwachstellen: Guten Tag zusammen, ich beabsichtige demnächst (sobald man wieder vor die Haustür darf) einen G300D Bj. '91 mit knapp 200.000 km zu kaufen. Im...
  5. Motor sägt im kalten Zustand!

    Motor sägt im kalten Zustand!: Hallo, Habe folgendes Problem W210 E280 Automatik Vor 1 woche habe ich die kleine und große ölwanne neu abgedichtet, dafür musste man den motor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden