Winterreifen ML 270

Diskutiere Winterreifen ML 270 im G-, M-,R-, GLK-, GLC-, GLE-, GL/GLS- und X-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo liebe ML Fahrer, ich bekomme in kürze einen Final Edition. ML 270 Was kosten den Winterräder für dieses Auto ( Kompletträder)? Kann mir...

  1. #1 Aesculap, 15.03.2004
    Aesculap

    Aesculap Guest

    Hallo liebe ML Fahrer,

    ich bekomme in kürze einen Final Edition. ML 270

    Was kosten den Winterräder für dieses Auto ( Kompletträder)?

    Kann mir jemand einen Tip geben wo ich Winterkompletträder günstig bekommen kann?. :driver
     
  2. #2 MBFahrer, 15.03.2004
    MBFahrer

    MBFahrer

    Dabei seit:
    07.12.2003
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Brauchst Du die denn jetzt noch unbedingt? Normalerweise wird der mit M+S ausgeliefert (denke ich!), somit müsstest Du bis spätestens nächsten Winter Zeit haben, darüber nachzudenken... :D
     
  3. #3 1966wolfi, 19.10.2004
    1966wolfi

    1966wolfi

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also der Neupreis bei Daimlers beträgt ca. 1400 - 1600 EUR (255/60/17)!

    Bei ebay gehen gebrauchte (neuwertige) Reifen mit Alufelgen für ca. 900 - 1100 EUR weg.

    Kürzlich endete eine Versteigeigerung bei ca. 400 EUR.

    Bei Autoscout24 unter Ersatzteile kannst du auch mal schauen.

    Viel Glück bei der Suche

    Wolfi

    P.S.
    Wehe du schnappst mir einen günstigen Satz weg....

    =)
     
  4. #4 Marello, 10.11.2004
    Marello

    Marello

    Dabei seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen, nach den heftigen Schneefällen in dieser Nacht stellt sich bei mir die Frage nach Winterreifen, benötige ich überhaupt welche?

    Momentan sind Dunlop SP Sport 5000, 275/55 R17 aufgezogen.

    Was meint ihr?
     
  5. #5 Mad-Max, 20.11.2004
    Mad-Max

    Mad-Max

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe 2 Winter mit den DUNLOP SP 5000 Sport hinter mir .
    Sowohl im Mittelgebirge (Hunsrück /bis 600m ) als auch in 2 Winterurlauben (Kleinwalsertal / 1400 m) hatte ich keinerlei Probleme.
    (natürlich bei angemessener Fahrweise auf Schneebedeckter Fahrbahn).

    Die OEM / Serienreifen hatten selbst beim Anfahren (14% Steigung) auf verschneeiter Strasse mit Eisuntergrund keine Probleme.
    Ein nächtlicher Ausflug auf den abgesperrten Parkplatz der IFEN-Bergbahn (1450m) hat mir absoluten Fahrspaß vermittelt.
    - ESP ausgeschaltet und driften geübt.
    (einfach genial !!! )
    mit eingeschaltetem ESP war driften und schleudern fast nicht möglich.
    FAZIT : Serienreifen sind auch im Winter OK
    ESP hilft bei kniffligen Situationen und macht den ML bei moderatem Tempo fast narrensicher
    MERKE : Bei Schnee kann auch 40 KM/h schon zuviel sein.
    Vorrausschauend ,angemessen und Nerven behalten.
    R A S E N ist out. ML-Fahren ist in !!!
     
  6. #6 ML Freak, 22.11.2004
    ML Freak

    ML Freak

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Bloss runter mit den SP 5000!!! :wink:

    Hatte beinahe nasse Hosen vor Angst, als ich bei 20 cm Schneehöhe einen kleinen Pass gefahren bin. Nach oben kein Problem, Traktion satt. Aber als ich runter wollte.... Jeder Mini oder Golf war schneller.

    Problem der SP 5000, keine Querrillen und dadurch auch kein festkrallen im Schnee. - dadurch auch keine Haftung auf Querbeschleunigung (in Kurven) Dieser Reifen taugt wirklich nur im Sommer, obwohl S+M Bezeichnung....

    Habe jetzt Conti montiert - perfekt.

    Wenn Du keine Überraschungen erleben willst, wechsle, befor dein 2,2 tonnen Gefährt auf Abwege kommt.

    Gruss aus dem Alpenland
     
  7. #7 perhall, 23.11.2004
    perhall

    perhall

    Dabei seit:
    23.05.2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Vom Reifentest im AutoBild:
    "Fazit Bei der Schneetauglichkeit reichen die Ganzjahresreifen zwar nicht an die Leistung des Continental-Winterreifens heran, trotzdem ist man mit ihnen auch im Schnee sicher unterwegs. Doch für diese besondere Eignung müssen Ganzjahresreifen, genau wie Winterreifen auch, Kompromisse eingehen. Und die gehen zu Lasten ihrer Nass- und Trocken-Eigenschaften. Ihr leicht schwammiges Lenk- und Fahrverhalten können wir dabei noch akzeptieren. Doch es gibt auch ein gravierendes Sicherheitsmanko: Beim Bremsen auf nasser wie trockener Piste brauchen Ganzjahresreifen mindestens eine Wagenlänge mehr als Sommerreifen, um zum Stehen zu kommen. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, wechselt deshalb weiterhin zweimal im Jahr die Reifen. Nur wer unbedingt ohne Wechsel über die Runden kommen möchte und auch bei Schnee nicht auf sein Fahrzeug verzichten kann, sollte zum Ganzjahresreifen greifen. "

    Wenn ein Auto etwa 50.000 Euro kostet, sollte man sich Winterreifen gönnen. Da werden auch die Sommer- oder Ganzjahresreifen länger halten. Meine Ansicht...
     
  8. #8 Mad-Max, 25.11.2004
    Mad-Max

    Mad-Max

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ZITAT ML FREAK :
    Habe jetzt Conti montiert - perfekt.

    Beziehst Du den Conti auch auf winterliche Strassenverhältnisse ???
    (Serienreifen OEM Conti 4x4 Contact )
     
  9. #9 ML Freak, 29.11.2004
    ML Freak

    ML Freak

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mad Max,

    Ich weiss nicht ob Conti OEM Reifen sind, da ich 17" und Dunlop montiert hatte.
    Mein Conti heisst ausdrücklich "Winter" Contact 4x4, soweit ich weiss. Dimension 255/65-17

    Weiss nicht ob du den selben Reifen meinst.

    Gruss
     
  10. #10 Thomas_R230, 29.11.2004
    Thomas_R230

    Thomas_R230

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Habe über Ebay einen neuen Satz 17"-Satz von einem Mercedes-Autohaus für EUR 1.199 inkl. MwSt. und Spedition per Sofort-Kauf gekauft. Es waren sogar Nabendeckel drauf. Die ganze Abwicklung war superprofessionell mit Rechnung von dem verkaufenden Mercedes-Haus. Es waren Räder original vom Daimler-Chrysler geliefert, da noch Barcode-Artikelnummer und MB-Aufkleber auf Reifen für Montage der Laufrichtung links/rechts.

    Mein Händler hätte EUR 1.800 für den gleichen Radsatz verlangt.

    Die Reifen sind Continental und wurden schon in den Bergen bei Neuschnee letzte Woche getestet -> perfekt!

    Falls noch Bedarf kann ich den Mercedes-Händler an Interessenten nennen - der macht das sehr gut.
     
  11. Ulli

    Ulli

    Dabei seit:
    04.02.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    lebe in Südtriol. Ziehe immer richtige Winterreifen auf meinen ML auf. Die Serienreifen sind zwar offiziell áuch Winterreifen, aber nur wegen der verstärkter Karkasse. Die Reifenmischung ist eine Sommermischung (>7°C optimal)

    Wenn es aufs Profil drauf ankommt sollte man auf Schnee unbedingt Winterreifen drauf haben. Rauf kommt bald mal jeder, aber habt ihr mal probiert, einen ML im Gefälle (Schnee, leicht gefroren, eisig) ins Tal zu bringen. OK, low range hilft, langsam zu bleiben. Aber ein Satz Winterreifen ist allemal billiger als ne Beule.
    ;)
     
  12. b.a.l.

    b.a.l. Guest

    Winterreifen für Geländewagen: Der "Etikettenschwindel"
    Vorurteile halten sich oft hartnäckig - und manche sind richtig gefährlich. So argumentieren viele Besitzer von allrad-getriebenen Geländewagen: »Wozu brauche ich Winterreifen? Meine Sommerreifen haben grobstollige Profile, mit denen komme ich überall durch. Und die M+S-Markierung für die Wintertauglichkeit ist auch drauf« - ein erschreckende Selbstüberschätzung, die zwei Ursachen hat: den Etikettenschwindel der Industrie und überhebliche Sorglosigkeit.

    Der M&S - Etikettenschwindel
    Der Schwindel mit der M+S-Markierung (»mud+snow« oder »Matsch+Schnee«) ist nach offizieller Lesart gar keiner - und trotzdem haarsträubend. Zum Hintergrund: In den USA kamen für den boomenden Markt der Geländefahrzeuge ständig neue Spezialreifen auf den Markt, die zwar toll aussahen und im besten Fall offroadtauglich waren, aber ein Dilemma hatten - sie konnten bei der Höchst-geschwindigkeit der immer schneller werdenden Fahrzeuggattung nicht mehr mithalten. Das Problem wurde kurz und trocken gelöst: Man druckte einfach das M+S-Symbol auf die Flanke, der Reifen wurde so zum Winter- bzw. Ganzjahresreifen. Der Clou: Er darf so gekennzeichnet auch dann aufgezogen werden, wenn das Auto wesentlich schneller fährt als es die Reifenbauart erlaubt.
    Und jetzt wird der Schwindel zum Skandal. Denn fragt man nach den rechtlichen Grundlagen, die zum Tragen des M+S-Symbols berechtigen, stellt man verblüfft fest: Es gibt überhaupt keine! Alle Hersteller können nach Lust und Laune »M+S« auf ihre Reifen schreiben - und glauben Sie uns: Bei den Geländereifen tun sie es auch. Wohlgemerkt: Dieses rechtliche Vakuum gilt auch für die Pkw-Reifen, doch hier hält sich die Industrie sozusagen an eine freiwillige Ehrlichkeit. Bei Geländereifen jedoch herrschen durch den Einfluss des amerikanischen Marktes Wild-West-Methoden - ohne Rücksicht auf Verluste.
    Besonders tückisch ist, dass Offroadreifen mit ihren groben Stollen und den offenen Querprofilen tatsächlich den Anschein schneepflügender Qualität erwecken - und so den Fahrer in wohliger Sorglosigkeit wiegen. Im Notfall stehen ja noch Allradantrieb, ABS und ESP als Lebensretter zur Verfügung.

    Was macht einen richtigen Winterreifen aus?
    Ach, wenn Chemie und Physik doch immer so einfach wären. In der Tat fehlen den aufgepeppten »Winterreifen« aber zwei entschiedene Elemente: eine Gummimischung, die auch bei Temperaturen unter 7° C noch elastisch bleibt, und Mikrolamellen, die durch die Verzahnung mit Schnee und Eis für ausreichend Grip sorgen. Beim Beschleunigen mit der Traktion des Allradantriebs fällt dieses Manko noch nicht auf, doch spätestens beim Bremsen, in Kurven oder beim Bergabfahren wird's gefährlich. Ohne Lamellen und mit verhärteten Reifen bricht die Verzahnung mit der Fahrbahn ab, das Fahrzeug kommt ins Rutschen und kann - weil Schwergewicht - auch nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden - Abflug!

    Der wintertaugliche Off Road-Reifen
    Die Reifenindustrie hat auf dieses Sicherheitsrisiko reagiert - wenigstens seit dem Zeitpunkt, als auch die deutschen Fahrzeughersteller Mercedes und BMW mit der M-Klasse und dein X5 den boomenden Geländewagenmarkt (etwa 90 000 Neuzulassungen jährlich) bedienen wollten. Jetzt war hohe Erstausrüstungsqualität gefragt und deshalb beschränken sich die Reifenhersteller inzwischen nicht mehr nur darauf, amerikanische Offroadreifen zu importieren, sondern entwickeln außerdem Produkte für den europäischen Markt, eben auch ausgewiesene Winterreifen (meist mit dem Symbol einer Schneeflocke gekenn-zeichnet). An der Unsitte, jedes Exemplar im Programm mit M+S zu markieren, hat sich freilich nichts geändert - entsprechend groß bleibt die Verunsicherung bei den Kunden. Es wird also höchste Zeit, die Spreu vom Weizen zu trennen. Und der ADAC leistet Pionierarbeit: Erstmals in Deutschland mussten sich Geländereifen in einem kompletten Winterreifentest beweisen - bis auf wenige technisch bedingte Ausnahmen (z.B. Verschleiß) nach den üblichen harten ADAC-Kriterien.

    Der ADAC-Test
    Schwierig gestaltete sich die Auswahl der Testgröße, da der Markt sehr unübersichtlich ist: Fast jedes Geländefahrzeug hat seine eigene Reifendimension. Den größten gemeinsamen Nenner fanden wir schließlich im Ford Maverick (baugleich: Mazda Tribute) mit der Dimension 235/70 R 16. Immerhin elf Modelle kamen so zusammen, bekannte Namen wie Bridgestone oder Dunlop fehlen trotzdem. Wenn möglich testeten wir pro Hersteller ein ausgewiesenes Wintermodell und einen M+S-markierten Ganzjahresreifen, beide mit einem straßenorientierten Profil, was auch den realistischen Fahrgewohnheiten entspricht.

    Enttäuschende "Ganzjahresreifen" und gute Winter-Spezialisten
    Das Ergebnis unseres Vergleichstests ist für die Ganzjahresreifen (auf dem Geländewagensektor!) niederschmetternd: Kein einziger kann für den Einsatz im Winter empfohlen werden, alle fünf Kandidaten sind nicht wintertauglich! Auf Schnee und Eis wird eine Fahrt mit ihnen zur Zitterpartie (eine Ausnahme macht der Pirelli Scorpion S/T, der auf Schnee zwar überzeugt, dafür aber auf Nässe patzt).
    Es geht auch anders: Immerhin drei Winterspezialisten erreichten auf hohem Niveau das Prädikat "besonders empfehlenswert" - mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Der Conti 4x4 WinterContact punktet vor allem auf trockener Fahrbahn, der Michelin 4x4 Alpin auf Nässe und der Pirelli Scorpion Ice+Snow auf Schnee.
    Empfehlenswerte Alternativen zum im Winter untauglichen Ganzjahresreifen sind auch der Fulda Tramp 4x4 Yukon und der Goodyear Wrangler UG. Beim Fulda muss man lediglich einige Abstriche beim Komfort machen und der Goodyear fällt etwas bei den Leistungen auf trockener und nasser Fahrbahn ab. Hervorragend auf Schnee und Eis präsentierte sich der Winter Slalom von BFGoodrich, doch auf Grund seiner Schwäche auf Nässe könnten wir ihn nur bedingt empfehlen.

    Winterreifen übers ganze Jahr?
    Also: Auch für Geländewagenfahrer sind Winterreifen unbedingt Pflicht. Doch wer jetzt glaubt, auch mit Winterrreifen das ganze Jahr über fahren zu können, täuscht sich. ADAC-Tests bei sommerlichen Temperaturen haben ergeben, dass Winterreifen dann erheblich längere Bremswege benötigen als Sommerspezialisten. Und auch der Verschleiß der Reifen wird sich dramatisch erhöhen.

    Wer das ganze Jahr sicher unterwegs sein will, wird um die Anschaffung eines zweiten Reifensatzes mit Felgen also nicht herumkommen.

    Quelle: ADAC 11/2002

    Das einszweidrei - Auto-Quartett

    :wand
     
Thema: Winterreifen ML 270
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche winterreifen ml 270

    ,
  2. sport 5000 winterreifen

Die Seite wird geladen...

Winterreifen ML 270 - Ähnliche Themen

  1. ML 250 Bj.9.2014 NOX-Sensoren

    ML 250 Bj.9.2014 NOX-Sensoren: Liebe mitleidenden ML 250 Fahrer,mich würde mal interessieren wie oft Ihr neue NOX-Sensoren bekommen habt. Ich bin jetzt schon sechsmal in den...
  2. Frontkamera ML 350 w166

    Frontkamera ML 350 w166: Hallo, ich habe vor ca. 1 Jahr einen ML350 Bj.11/2013 gekauft, bin auch mega zufrieden, wenn da nicht die Frontkamera wäre, welche trüb wird und...
  3. Steuergerät PDC W163 270 Cdi Bj. 2003

    Steuergerät PDC W163 270 Cdi Bj. 2003: Hallo zusammen, lt. Stardiagnose ist das Steuergerät für das PDC defekt. Ein Gebrauchtteil habe ich als Ersatz jetzt vor mir liegen. Ich brauche...
  4. Suche nach einem ML W166 350 blue efficiency

    Suche nach einem ML W166 350 blue efficiency: Hallo liebe Gemeinde. Ich bin neu hier und eben auf der Suche nach diesem Modell mit dem Motor. Auf den großen Verkaufsplattformen ist das Modell...
  5. ML 320 mit Defekt vom Steuergerät oder SAM

    ML 320 mit Defekt vom Steuergerät oder SAM: Hai Ihr Ich hab mir eine Bastelbude angetan, einen ML 320 W163 von 1999. Der Wagen soll einen Defekt am Motorsteurgerät und/oder der Sam haben, es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden