Wird W205 günstiger, wenn W206 kommt?

Diskutiere Wird W205 günstiger, wenn W206 kommt? im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Richtig, das kann einem sogar schon ein paar Monate vor Einstellung der Produktion des Modells passieren. Aber genau beziffern lässt es sich...

  1. #21 Pandaman, 05.07.2020
    Pandaman

    Pandaman

    Dabei seit:
    25.06.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke.

    Tja, scheint ein bisschen ein doofer Moment zu sein, was? Das alte Modell zu kaufen, lohnt sich kaum noch, andererseits...
    ...und währenddessen steigen Alter und km meines aktuellen Autos weiter.
     
  2. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.233
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Jetzt mal ernsthaft gefragt, muss es wirklich neu sein?
    Mercedes räumt privaten Käufern traditionell echt wenig Rabatt ein. Ganz anders sieht es jung gebraucht aus.
    Und Fahrzeuge wie die C-Klasse gibt es ja wie Sand am Meer, sprich bei der Ausstattung kann man vielleicht nicht 100% erreichen, aber man bekommt doch fast alles was man will (ggf. eher etwas mehr, was man sonst nicht gekauft hätte, aber ganz nett ist).
    Meine 10 Monate alte E-Klasse mit 13.000km hat 59% Liste gekostet. Für so einen Jahreswagen bei der C-Klasse ist man eigentlich auch zwar etwas spät dran, aber immer noch viel besser als bei einem Neuwagen.
     
  3. #23 Modell T, 06.07.2020
    Modell T

    Modell T

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    149
    Auto:
    S205 C200 4 Matic
    Kennzeichen:
    * *
    by
    y r 3 3 3 4
    Richtig Jupp, mein S ist Ez 11/17 Werkswagen Mercedes, gekauft 09/18 mit 10200 km für 57% des Listenpreises.
    Da interessiert es mich wenig ob es mittlerweile einen Mopf gibt. Der TE will den Wagen 10 Jahre fahren, dann ist es eh ein uralt Modell,
    egal ob neu oder gebraucht gekauft. Er hat halt nur ca. 40% mehr bezahlt und das Risiko die Anlaufprobleme der ersten Serie
    zu erwischen.

    Mit etwas Geduld und Recherche kommt man auch nahe an die Wunschausstattung. Ggf. muss man etwas weiter fahren, bei mir waren es
    260 km einfach und das war es allemal wert!

    Gruß Frank
     
  4. #24 Pandaman, 06.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2020
    Pandaman

    Pandaman

    Dabei seit:
    25.06.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau, das ist etwas, was ich mit mir selber ausmachen muss und noch nicht entschieden habe. Ich werde mir noch genauer Vorführwagen anschauen müssen.

    Das ist das, bei dem ich noch unentschlossen bin. Das "alte Modell" noch kaufen? Anlaufprobleme riskieren? Warten, bis diese behoben sind, aber bis dann der Wert meines aktuellen Autos gesunken ist? (CLA 200, 2016, 40k km)
     
  5. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    92
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Die letzten einer Serie müssen auch nicht immer besser sein.. bisl Glück gehört dazu.. mein jetziger ist n ex abteilungsauto..Freitag holen wir n ex Mietwagen..Wer was spezielles will, muss halt suchen oder neu. Ich wollte aussen exclusiv, Kamera und Ahk als Pflicht.. totwinkelassi nice to have..nicht schwarz oder Silber.. ging dann plötzlich ganz schnell
     
  6. #26 Pandaman, 06.07.2020
    Pandaman

    Pandaman

    Dabei seit:
    25.06.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    In der Schweiz hab ich halt weniger Auswahl ;-)

    Aber ja, ich muss überhaupt erst mal alles für mich selber entscheiden, darum helfen diese Inputs schon.

    Ich hab schon auf Autoscout gesehen, dass es Neu- bzw Vorführwagen gibt, die Premium+ und alles mögliche haben und viel weniger kosten als auf der MB Webseite. Eben, ich muss mir mal Zeit nehmen und entscheiden, was mir wichtig ist und was nicht.
    Z.B. finde ich beige Sitze + Zierelemente Eiche wunderschön, scheint aber sehr selten zu sein.
     
  7. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.233
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Nicht dein ernst, oder?
    Klar verliert der Alte auch mit fortschreitender Zeit, aber wesentlich weniger als ein Neuer verlieren würde. Jetzt läuft der eigentlich richtig günstig.
     
  8. #28 Pandaman, 06.07.2020
    Pandaman

    Pandaman

    Dabei seit:
    25.06.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde den alten eintauschen, bzw verkaufen, wenn ich einen neuen hole. Es geht mir um den Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufspreis, der soll möglichst niedrig sein (jetzt völlig unabhängig davon, was der neue sein wird, ob 205 oder 206, ob neu oder gebraucht, usw). Ich denke 4 Jahre und 40k oder 50 Jahre und 50k ist schon ein Unterschied.

    Nur darum geht es mir, um diesen Unterschied.
     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.233
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Dir ist aber schon klar, dass das eine waschechte Milchmädchenrechnung ist?

    Wenn nein, dann empfehle ich den Neuen möglichst schnell gegen einen anderen Neuen einzutauschen usw..
     
  10. #30 Pandaman, 06.07.2020
    Pandaman

    Pandaman

    Dabei seit:
    25.06.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich irgendwas (völlig egal was) für 25'000 verkaufe und etwas für 60'000 kaufe, ist der Unterschied 35'000.
    Wenn ich für 15'000 verkaufe und für 60'000 kaufe, ist der Unterschied 45'000.
    Wenn ich für 33'000 verkaufe und für 34'000 kaufe, ist der Unterschied 1'000.

    Das sind doch simple mathematische Tatsachen.

    Ich sage ja nicht, das ist das Hauptargument, aber nunmal etwas, was ich im Hinterkopf behalten sollte. Ich werde nicht gleich morgen zum Händler rennen deswegen, will aber auch nicht 2 Jahre lang warten. Das ist auch schon alles.
     
  11. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.233
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Das schon, nur was hat man davon?
    Denn auch eine simple mathematische Tatsache ist, nehmen wir deinen CLA, fiktiv heute noch 20.000 wert. Option eins, du kaufst heute für 60.000 oder Option zwei, du behälst den CLA.
    Dann bekommst in 2 Jahren nur noch 12.000 für den oder bekommst für den Neuen in 2 Jahren 30.000. Da willst du ja wieder verkaufen, um die Differenz klein zu halten. Das eine mal hast du also 8.000 weniger auf deinem Konto, das andere mal, obwohl du die Differenz so schön klein gehalten hast, 30.000.
    Was Neues fahren ist schön, aber zu meinen, dass das irgendwie finanziell Sinn ergibt, ist Schönrechnerei.
     
  12. #32 Pandaman, 06.07.2020
    Pandaman

    Pandaman

    Dabei seit:
    25.06.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich will nicht in zwei Jahren den Wagen erneut wechseln :-)
    Was ich meine ist: wenn ich heute für den CLA 20k und kriege und ein Neuwagen (o.ä.) kostet 60k, ist der Unterschied 40. Wenn ich den Kauf erst in zwei Jahren tätige, kostet ein Neuwagen immer noch 60 (wenn nicht mehr). Der CLA ist aber nur noch 12k wert, sprich der Unterschied steigt auf 48.
    Die einzige Differenz, die ich meine, ist CLA vs der Neue (was auch immer der sein wird). Das ist auch schon alles.

    Will ich nicht :-)
     
  13. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.233
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Aber wenn du länger wartest, dann wird doch der Wert deines dann aktuellen Autos so gering. Da sollte es dir wirklich drum gehen :). Mehr meine ich nicht, das ist auch schon alles ;).
     
  14. #34 Pandaman, 07.07.2020
    Pandaman

    Pandaman

    Dabei seit:
    25.06.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich muss ich auch die Finanzen im Auge behalten! Ich habe doch keine Gelddruckmaschine zuhause. Logisch ist es von Vorteil, das alte Auto zu einem möglichst hohen Preis zu verkaufen, natürlich aber ohne etwas zu überstürzen.

    Es geht mir nicht darum, dass ich nicht bis Aug oder Sept warten will. Sondern nicht bis 2022 oder 2023.

    Der Verkaufspreis des aktuellen Autos ist einfach ein kleines, oder mittelgrosses, Stück des ganzen Puzzles, das es zu beachten gilt. Wenn jemand einfach so mit Geld um sich werfen kann: schön. Für mich ist aber schon ein Unterschied, wenn ich über 5000€ sparen könnte.

    Das sind alles logische Gedankengänge, die man nicht überbewerten muss, als ob's meine Super-Priorität #1 sei...
     
  15. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    92
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Was der cla wann noch wert ist, ist halt sehr fraglich..n Jahr später kann schon mopf/ neues Modell sein..Fahrverbot für euro6..Virus xy...Abwrackprämie...so viele Möglichkeiten..schon die Farbe kann in einem Jahr zwischen noch in und unverkäuflich sein..wie man bei weiss und nun matt schön sieht..alles Punkte die erst nach dem Verkauf geklärt werden können..hab z bsp für meinen Bus n Jahr später noch das gleiche Geld bekommen wie davor..dafür ist der s205 deutlich besser ( und mopf), sogar noch 3000€ günstiger als im Jahr davor...kann man schwer einschätzen
     
  16. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.233
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    In Bezug auf die Finanzen ist der Verkaufspreis ein Teil des Puzzles … richtig. Die anderen beiden lauten der Kaufpreis und die Nutzungsdauer. Macht unter dem Strich Wertverlust pro Zeiteinheit. Das ist der entscheidende Aspekt bezogen auf die Finanzen.
    Und da nutzt dir allein ein hoher Verkaufspreis nichts, wenn die Nutzungsdauer nur kurz war oder der Kaufpreis hoch war.
     
  17. #37 stud_rer_nat, 07.07.2020
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.812
    Zustimmungen:
    1.384
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    Oha, was ist aus der berühmten Wertstabilität der deutschen "Premiummarken" geworden... Die Hersteller sollten langsam mal anfangen realistische Listenpreise anzusetzen. Der dattrige Mercedes-Fahrer, der mit 87 einen neuen Benz zum Listenpreis kauft dürfte ausgestorben sein, weil die Computer-Kisten von der Altersklasse gar nicht mehr bedienbar sind. Die bekommen schon einen Herzinfarkt beim Einparken in die Garage... =)
    Ich würde mir nie ein Auto einer neuen Baureihe holen. Da spielt der Käufer erfahrungsgemäß Betatester für die Hersteller. Wenn ich mir so die Testberichte des neuen Golf anschaue...
    Am besten bis zur Modellpflege warten, dann sind die gröbsten Fehler beseitigt. Zumindest was die Technikseite betrifft. Rostmäßig waren ja schon so manche Mopfs schlechter als vorher...
     
    conny-r gefällt das.
  18. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.233
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Was meinst du, wie dein Franzose mit 30% Rabatt dagestanden hätte? Den fährst du vom Hof und dann sind weitere 12% weg = 57% von der Liste. Bei deinen Amis kein anderes Bild. Und dem gegenüber ist das gut. Unter dem Strich ist das Wertstabilitätsgeschwafel aber nicht viel wert. Geld spart man nicht dadurch, dass man sich ein wertstabiles Auto kauft, sondern eines, welches bereits gut an Wert verloren hat.

    Der Punkt hier ist, dass man als Privatneuwagenkäufer bei Mercedes vergleichsweise schlecht bei weg kommt. Denn auch heute sind da nur einstellige Rabatte erzielbar. Das machen in der Tat meist nur irgendwelche Rentner mit, die eh mehr als genug bis zum nahen Lebensende haben. Aber es ist eine Mär, dass diese 87 Jahre alt sind (irgendwo gibt es sowas natürlich immer). Dabei kann ich auch nicht bestätigen, dass die rudimentären Dinge nicht bedienbar sind. Gas/Bremse sind da, wo selbst der Rentner es in der Fahrschule damals gelernt hat, der Tacho zeigt die Geschwindigkeit und der Blinker ist auch da, wo er immer ist. Den Rest machen Automatiken. Klar, viel mehr ist drin, ist aber nur eine Ergänzung zu dem, was vor 40 Jahren ging.
     
  19. #39 stud_rer_nat, 07.07.2020
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.812
    Zustimmungen:
    1.384
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    Ach Jupp... Klar, man fährt ein Froschfresserauto für 41.000 € vom Hof und er ist nur noch 19K wert... Träum weiter. Nach 5 Jahren und mit 140.000 km. werden die C5 im Schnitt immer noch mit 13-15K gehandelt. Das sind immer noch 37% vom Listenpreis. 31K hab ich dafür neu bezahlt. Ähnlich sieht's beim Jeep aus. Liste 71K, gehandelt nach 2 Jahren mit rund 30.000 KM für um die 43K. Macht 60% vom Listenpreis.
    Die Zeiten der "preisstabilen" deutschen Marken sind einfach vorbei. Wertmeister (prozentual) sind Autos wie Dacia Duster oder Lada Niva.
    Den bisher niedrigsten Wertverlust hatte ich bisher mit dem "Super-Exot" Dodge Nitro...

    Problem ist die Preispolitik und die Listenpreise. E-Klassen, früher das Rückgrat bei Daimler kann man heute ja auch mit der Lupe suchen.

    Nochmal zurück zum Thema: Ich würde nach dem Modellwechsel noch 1-2 Jahre warten und dann einen 205 der letzten beiden Baujahre kaufen.
     
    Pandaman gefällt das.
  20. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.233
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Was bist du für ein Träumer?
    Deine Karre, sofern die 140.000km auf der Uhr hat, bekommst du für 8.000€ mit Glück verkauft. Was anderes gibt der Markt nicht her. Man macht sich gerne was selbst vor, indem man sich nicht an den günstigsten Angeboten orientiert. Aber genau das tun Käufer und die wollen nicht mal das zahlen, was dort aufgerufen ist. Und der zweite Fehler ist gerne, dass man bei einem knappen Angebot meint, dass irgendeine Eigenschaft der nächste Besitzer teuer bezahlt ... nein, wird er nicht!
    Als ich meine C-Klasse vor 4 Monaten bei Mercedes in Zahlung gegeben habe, da war ich nicht begeistert bzgl des Preises, aber seit dem steht diese für einen guten Tausender mehr bei einem Händler und steht. Das sagt mir, nein als Privater hättest du nicht mehr bekommen und verkauft ist das Auto dafür noch lange nicht.

    Man darf sich nichts vormachen, deiner hat genau diesen Wertverlauf, auch wenn du es nicht magst. Also ja, vom Hof nur noch 19k und heute 8k ... so ist das Leben.

    Ansonsten bin ich ja im Groben bei dir, wenn C-Klasse dann einen frühen Mopf, entsprechend warten, oder etwas was auch in Frage kommt nehmen. Oder einfach den CLA weiter fahren. Letzteres ist garantiert die günstigste Lösung unter dem Strich, auch wenn der Wertverlust des CLA sich fortsetzen wird.
     
    strinzer gefällt das.
Thema:

Wird W205 günstiger, wenn W206 kommt?

Die Seite wird geladen...

Wird W205 günstiger, wenn W206 kommt? - Ähnliche Themen

  1. kaufberatung und tips für Coupe w205 Bj.2017

    kaufberatung und tips für Coupe w205 Bj.2017: Hallo erst mal, bin Neue ich bräuchte mal ein paar Tipps von euch ich will mir eine M.B. w205 Coupe AMG line 1991 cm² 135kw/184PS bj.2017...
  2. W205 - Digitales Radio DAB + ( Code 537)

    W205 - Digitales Radio DAB + ( Code 537): Hallo und guten Tag. Weil die SuFu für die Bj.S 205 keinen Ergebnis vorliegen könnte, möchte ich meine Fragen direkt an euch weiter geben. Ich...
  3. W205 C200d Adblue Tank

    W205 C200d Adblue Tank: Ich habe eben meinen Adblue Tank aufgefüllt. Die Anzeige stand vorher bei der Hälfte mit einer Reichweite von 4000km. Dann habe ich einen gesamten...
  4. Chromleisten Stoßstange S205 / W205 AMG Line demontieren

    Chromleisten Stoßstange S205 / W205 AMG Line demontieren: Hallo, möchte gerne meine Chromleisten (siehe Bild), bestehend aus 3 Teilen demontieren, um diese zu folieren. Kann mir jemand helfen, wie diese...
  5. AGR C 180 D W205

    AGR C 180 D W205: Hallo, weiß jemand, wo sich die AGR in einem C180D W205 T (2015) befindet? Danke
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden