Woher weiß ich als Oldtimer-Anfänger welche Preise halbwegs realistisch sind?

Diskutiere Woher weiß ich als Oldtimer-Anfänger welche Preise halbwegs realistisch sind? im Oldtimer Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Ich liebäugle etwas mit dem Gedanken mir einen Oldtimer zuzulegen, bin aber noch ziemlich unbeleckt bei dem Thema und wäre super glücklich, wenn...

  1. #1 Sternenkind, 16.11.2011
    Sternenkind

    Sternenkind

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B-Klasse
    Ich liebäugle etwas mit dem Gedanken mir einen Oldtimer zuzulegen, bin aber noch ziemlich unbeleckt bei dem Thema und wäre super glücklich, wenn ihr mir Hinweise geben könnt, wo ich halbwegs realistische Preise für die mich interessierenden Modelle recherchieren kann. Ich bin mir noch nicht sicher, welches Modell es konkret werden soll, da es ja auch ins Budget passen muss und ich aktuell bei den Preisen nicht durchblicke. Zum Teil kommen mir die Vorstellungen einiger Anbieter bei den bekannten Börsen arg weit von der Realität vor oder täusche ich mich? Wenn man mal gleiche Modelle betrachtet und dann auch noch den Zustand laut Bildern, dann klaffen die Preisspannen zum Teil sehr weit auseinander. Woher wisst ihr, wie viel man, unabhängig vom Haben-wollen-Faktor, für ein Modell in echt zahlt? Gibt es Datenbanken oder ähnliches? Google hat mir nichts brauchbares ausgespuckt ?(

    Ich würde mich riesig, über erste Tipps freuen :]
     
  2. #2 Ergohms, 16.11.2011
    Ergohms

    Ergohms

    Dabei seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    ML 320 w163 LPG
    Es gibt Foren, in denen man sich informiert und austauscht.
    Falls man hier und da mal Teile benötigt, kann man in den Foren tolle Schnäppchen machen.
    Bsp.: Nockenwelle für /8 200 Benziner so gut wie neu für 100,--€.
    Bei Mercedes wäre es richtig teuer geworden.

    Grundsätzlich gilt:
    Für gute Fahrzeuge muß eben auch gutes Geld ausgegeben werden, bei der Anschaffung, wie beim Unterhalt und der Pflege.
    Es liegt im persönlichen Ermessen, wie viel man wofür investiert. Gurken gibt´s genug, richtig gute Autos kosten eben....

    In den schon angesprochenen Foren gibt´s jede Menge Infos, die bei der Entscheidungsfindung, welches Modell es denn sein soll, weiter helfen.
    Ist die Entscheidung gefallen, sollte man den Markt beobachten und bei der Besichtigung eines Autos auch einen Wissenden mitnehmen, wenn man selbst kaum Ahnung hat.
    Nichts ist tödlicher als einen "Blender" zu kaufen und diesen dann an der Backe zu haben!!!!
    Um diesen dann in den Zustand 1- 2 zu bringen braucht es dann ein echtes Vermögen und jede Menge Geduld.

    Noch etwas zu den Preisen:
    Sie ziehen an...warum auch immer...aber sie ziehen an.

    Gefragt sind also Geduld und Wissen....und Glück :D

    Gruß
    Elmar







    Gruß
    Elmar
     
    Sternenkind gefällt das.
  3. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Die "Fachpresse" wittert Morgenluft, der Oldtimerboom erhöht die Auflage. Deshalb bringt sogar ein Magazin wie die ams völlig realitätsfremde Zahlen in den Aufmacher der Berichte und korrigiert dies dann nichtmal. Absolutes BILD Niveau. Da geht mir immer das Messer im Sack auf!

    Der aktuelle Boom liegt sicher auch darin begründet, in Sachwerte zu investieren und Oldtimer versprechen in erster Näherung gewaltige Renditen. Aber das ist völliger Käse.

    Klar gibt es die Ausreißer, die in ner Scheune bei ner Omi nen 300SL Flügeltürer finden, den für 5000€ bekommen, einmal mit der Lackpolitur drüber gehen und dann für 1,5mio auf irgend ner Auktion verhökern. Aber das ist die Ausnahme!

    Wie mein Vorredner auch schon schrieb, Unterhalt und Pflege sind wichtig! Richtig gerechnet, mit Inflation, Steuer, Versicherung, Wartung, Reparatur, Garagenmiete usw. macht man unterm Strich mit keinem Auto Rendite. Auch nicht mit nem neu gekauften 300SL Flügeltürer.

    Also, nicht blenden lassen von tollen Zahlen a la ams, sondern richtig informieren und genau so vorgehen wie es Elmar beschrieben hat.
     
    Sternenkind gefällt das.
  4. #4 w123fan, 16.11.2011
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Tja, kommt drauf an was überhaupt gewünscht wird.Auf die schönen Zahlen der Allgemeinblätter kannst du nichts geben, besorg dir Oldtimerzeitschriften oder die MB Classic und sieh die Anzeigen durch. Allerdings gibt es auch da genug Spinner die Traumpreise verlangen.Halbwegs realistische Preise stehen in der " Youngtimer " oder " Motor Classic ", auch da untermauert durch die Verkaufsanzeigen.Außerdem ist es ratsam sich schon von Anfang an einen gewisen Betrag für notwendige Instandsetzungen in der Hinterhand zu behalten. Hat mir im Falle meines 123er sehr geholfen.
     
  5. #5 stud_rer_nat, 16.11.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Zuerst solltest Du Dir vielleicht grob überlegen was es werden soll. Dann würde ich mich in einem entsprechenden Forum und/oder Club, der diese Baureihe betreut anmelden. Dort dann ein bißchen einlesen.
    Die Preise macht der Markt. Hab jetzt erst wieder eine MB Classic in der Hand gehabt: größtenteils absolute Fabelpreise! Locker 2-3 mal über dem tatsächlichen Marktwert. Laß Dich auch nicht von Classic Data - Gutachten o.ä. blenden. Die Preise die dort drin stehen sind auch Fabelpreise, wo Du locker 1/3 wenn nicht mehr abziehen kannst.
    Ich würde auch lieber ein paar Euro mehr für ein wirklich gutes Exemplar ausgeben, als ein vermeintliches Schnäppchen mit einer Gurke zu machen. Im Old-/Youngtimerbereich geht vieles schnell ins Geld. Es sei denn Du bist Schrauber und Bastler und möchtest ein "Projekt" an dem Du jahrelang rumbasteln kannst, um der bösen Frau zu Hause aus dem Weg zu gehen :D
    Schau ruhig bei mobile & Co. . Da wird zwar auch viel Mist angeboten, aber Du wirst, um ein wirklich gutes Exemplar zu ergattern, nicht drumrumkommen einige anzusehen, wovon die meisten sich als vollmundig angepriesene Gurken entpuppen werden.
    Generell solltes Du wissen auf was Du Dich da wirklich einläßt. Solche Autos erfordern Zeit, Ahnung (die wenigsten Werkstätten kennen sich mit solchen Fahrzeugen aus) und viel Geld und oft gute Nerven. Steuern, Versicherung und Sprit sind das wenigste. Spreche aus Erfahrung. Hatte die letzten Jahre 3 W126 S-Klassen. Irgendwas geht aufgrund des Alters immer kaputt oder muß repariert werden. Einfach ab und an reinsetzen und fahren ohne was zu machen ("ist ja ein Benz aus dem vollen geschnitzt"), ist leider nur ein Traum. Überleg es Dir gut und wenn dann mach keine unüberlegten "Schnellschüsse".
     
  6. #6 Sternenkind, 16.11.2011
    Sternenkind

    Sternenkind

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B-Klasse
    Danke für die viele Tipps, werde sie beherzigen, wohlüberlegt handeln und nicht aus der Hüfteschießen :D

    Hab mal nach Classic Data gegoogelt und eine iPhone App gefunden, wo man für alle Modelle deren Preiseinschätzungen mit Preisentwicklung abrufen kann. Kostet mit 0,79€ pro Abfrage jetzt nicht die Welt und wenn man weiß, dass man ca. 1/3 runterrechnen sollte, ist das für nen Anfänger zum Kalkulieren schon mal ne gute Vorgabe... Wenn ihr mal schauen wollt: Link iPhone App

    Werde mich dann mal in die speziellen Foren vergraben und schauen, bei welchem Modell mir letztendlich das Herz aufgeht... das Frauchen verspricht, lieb zu sein und nicht zu schümpfen, wenns nen Cabrio wird =) mal schaun...
     
  7. #7 stud_rer_nat, 16.11.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Willst Du wirklich einen Old- (min. 30 Jahre) oder Youngtimer (20-30 J.)? Bei den Cabrios wird die Auswahl natürlich schon dünner. Da würde ich entweder zu einem A124 oder R107 tendieren, wobei gute Exemplare von letzterem schon bei deutlich über 10.000 € liegen. Das sind aber zwei richtig gute Baureihen mit haltbarer und halbwegs moderner Technik - noch dazu bildschön. Bei Vergasermotoren wirds dann mittlerweile schon schwieriger.
     
    Sternenkind gefällt das.
Thema: Woher weiß ich als Oldtimer-Anfänger welche Preise halbwegs realistisch sind?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie komme ich zum realistischen Preis an einen Oldtimer

Die Seite wird geladen...

Woher weiß ich als Oldtimer-Anfänger welche Preise halbwegs realistisch sind? - Ähnliche Themen

  1. Motor springt schlecht an und rasselt am Anfang

    Motor springt schlecht an und rasselt am Anfang: Hallo alle zusammen. Ich brauche eure Hilfe und zwar hab ich folgendes Problem mit meinem Mercedes E 300, W212, V6, Kombi, Diesel, 231PS, bj Ende...
  2. Internationales Oldtimer- und Veritas Treffen 20 Jahre Oldtimer Museum Meßkirch

    Internationales Oldtimer- und Veritas Treffen 20 Jahre Oldtimer Museum Meßkirch: Halli Hallo, wer Lust hat, vom 28. Sept. bis 29. Sept. findet das Internationale Oldtimer- und Veritas Treffen beim Oldtimer Museum Meßkirch...
  3. P0404 und P0401 - Notlauf - trotz getauschtem AGR + Turbo Stellmotor. Weiß nicht weiter...

    P0404 und P0401 - Notlauf - trotz getauschtem AGR + Turbo Stellmotor. Weiß nicht weiter...: Liebe Foristen, ich fahre einen E320 Cdi 4matic von 2008 mit 170.000 runter. Den Wagen habe ich erst im Dez erworben, Ölwechsel gemacht, alle...
  4. Weiße Ziernaht am Sitz

    Weiße Ziernaht am Sitz: Hallo Ich benötige mal Hilfe. Ich habe einen C 400 T Baujahr 2016. Die Sitze haben weiße Nähte ( Ziernähte?). Nun ist heute mein Vater als...
  5. 220 cdi regenerationen in DPF und weissem rauch

    220 cdi regenerationen in DPF und weissem rauch: hallo, ich habe ein problem in meinem w204 220 cdi 01/2008 motor 646. 270000 kms Mein Auto macht mich zyklisch regeneriert, ohne dass es nötig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden