ZKD selbst erneuern?

Diskutiere ZKD selbst erneuern? im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo Experten und Hobbyschrauber, ich fürchte meine Zylinderkopfdichtung ist hin. Auf 500 KM sind ungefähr 2 Liter Wasser nachzufüllen. Von...

  1. #1 freiheitsstern, 21.11.2007
    freiheitsstern

    freiheitsstern

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Experten und Hobbyschrauber,

    ich fürchte meine Zylinderkopfdichtung ist hin. Auf 500 KM sind ungefähr 2 Liter Wasser nachzufüllen. Von vorne betrachtet läuft am ZK rechts auch Wasser. Könnte natürlich auch sein, dass es von woanders dort hin fließt. Vor 4 Wochen war ich bei der AU und die Abgase waren o.k. Es ist auch noch kein Öl im Wasser oder Wasser im Öl. Werde am Wochenende den Ballontest, der hier im Forum beschrieben ist durchfürhen.

    Hilft ein Kühlerdichtungsmittel, d.h. ist es einen Versuch wert?

    Für den Austausch der ZKD verlangt DC wie ich hier im Forum gelesen habe 1200 Euro, eine freie Werkstatt bei mir 650 ohne planen des ZK und eine andere freie will nur 300 bis 350 Euro.

    Ich habe schon selbst ZKD getauscht bei einem Vectra und beim Astra. Was würdet ihr mir raten? Selbermachen zwischen den Jahren, damit es an Weihnachten nicht zu gemütlich wird oder lieber die 350 Euro investieren. Eine Anleitung von Etzold habe ich. Wieviel Zeit schätzt ihr, brauche ich bei gemütlicher Arbeitsweise?

    Gruß
    Freiheitsstern
     
  2. #2 zuendler, 21.11.2007
    zuendler

    zuendler

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    219
    Auto:
    C320 CDI + 69er Corvette 8,2L + W201 2.6
    du hast doch schon opel-erfahrung, was willst du mehr? du kannst dir sicher selbst gut schätzen was da auf dich zukommt.

    an meinem uno hab ichs 3-4 mal gemacht, zum schluss hab ichs in 3 stunden geschafft. dazu kommen eben noch die materialkosten.

    also wie eine werkstatt das mit material und garantie für 350€ hinbekommt ist mir ein rätsel. aber sau-billig. dafür würde ich mir nicht die finger dreckig machen, nichtmal bei so nem einfachen fall wie beim uno. also machen lassen ;)

    achso, um auf nummer sicher zu gehen wegen der dichtung: kompression prüfen.
     
  3. FabJo

    FabJo

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    42
    Auto:
    Mercedes Benz
    Meine Devise ist, einmal richtig und professionell machen lassen,
    als hinterher evtl. zweimal bezahlen müssen.
    Einmal für Pfusch, das zweite mal für die Facharbeit.
    ZK sollte immer geplant werden und das kann warscheinlich ein Hinterhofbetrieb nicht.
     
  4. #4 zuendler, 22.11.2007
    zuendler

    zuendler

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    219
    Auto:
    C320 CDI + 69er Corvette 8,2L + W201 2.6
    ein zylinderkopf muss nur dann geplant werden wenn er verzogen ist. und das ist nicht immer der fall.
    im übrigen plant keine werkstatt ihrer köpfe selber, das machen immer firmen die sich nur auf motoren spezialisiert haben. so wie mein onkel eine betreibt, daher kenne ich mich etwas aus. er bekommt auch alle köpfe aus der region zum planen, eigentlich von allen werkstätten.
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.840
    Zustimmungen:
    3.478
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    also in der Ndl, in der ich gelernt habe, werden alle Köpfe weggegeben zum maschinell planen und schleifen, in anderen Zweigbetrieben werden die Köpfe einfach über eine Richtplatte gezogen und fertig.
    Es gibt also auch im Hause MB hier Unterschiede.
    Geschliffen werden muß der Kopf so oder so, damit er wieder optimale Dichteigenschaften aufweisst.
    Für 350€ kann das in meinen Augen keine fachlich einwandfreie Arbeit sein.
     
  6. #6 500 SEC, 22.11.2007
    500 SEC

    500 SEC Guest

    Ich würde zuerst mal schauen wo das wasser herkommt, oft gehen nämlich auch die wasserpumpen kaputt und das erscheint mir eher der fall da 2 liter wasser kaum aus der undichten kopfdichtung herkommen kann.
     
  7. #7 freiheitsstern, 24.11.2007
    freiheitsstern

    freiheitsstern

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erst mal vielen Dank für die Tipps. Morgen werde ich den Motor warm fahren und dann genau gucken. Eine Sache verwirrt mich noch. Im Etzold-Buch steht, dass die ZK-Schrauben einölt werden sollen. Das habe ich mal beim Vectra so gemacht und dann ist mir eine Schraube vor Erreichen des vorgeschriebenen Drehmoments abgerissen. Ihr könnt euch vorstellen, dass es eine ziemliche Viecherei war, den Stummel der Schraube aus dem Motorblock zu kriegen. Das Loch war ca. 25 cm tief. Im Opel-Forum meinten die anderen, dass die ZLK Schrauben vorher nicht eingeölt werden dürften. Wie seht ihr die Sache beim Mercedes?
    Den ZK würde ich, wenn ichs selber mache, beim Motoreninstandsetzer messen und ggf. planen lassen. Wahrscheinlich jedenfalls, wenn ich nicht ne Woche auf den Kopf warten muss.

    Der Etzold schreibt, dass die ZK-Schrauben nur erneuert werden müssen wenn sie 105 mm oder länger sind. Bisher dachte ich, die Schrauben müssten immer erneuert werden. Ich weiss nicht mehr was die für den Opel gekostet haben aber sie waren schweineteuer.

    Also morgen berichte ich wieder.

    Gruß
     
  8. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    zk-schrauben eigentlich immer erneuern. schmieren z.b. mit graphitschmiere.
    aber nicht mit öl (mein kenntnissstand, dass sich durch die spätere erwärmung
    das öl ausdehnt und ein ungesunder überdruck entsteht...)
     
  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.840
    Zustimmungen:
    3.478
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    So kenne ich das auch, dass die Mechaniker die Schrauben leicht einölen.
    Schmieren ist laut meiner Info vorgesehen und im Anzugsmoment miteingerechnet. Das sind ja Dehnschrauben, insofern sollten sie m.E. immer auch erneuert werden.
    Bei Amimotoren (u.a.) werden teilweise auch ganz normale Standardschrauben für die Köpfe verwendet und auf Drehmoment angezogen. Die kann man auch wiederverwenden.
    Das mit dem Öl was Rodion anspricht sollte denke ich nur zu einem Problem werden, wenn das Öl im Gewindeloch"steht".
    Dann ists eh zu viel. Da gehört nur ein Spritzer auf das Gewinde und gut.
     
  10. #10 Axel E 200 T, 24.11.2007
    Axel E 200 T

    Axel E 200 T

    Dabei seit:
    30.08.2004
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W203.061
    Also ich habe Gestern bei einem Audi 5zyl. die ZKD gewechselt, und dabei dürfen die Schrauben nicht geölt werden. Ebenso müssen immer die Schrauben erneuert werden, weil die sich eben dehnen. Wenn selbst wenn du jetzt sagst, die Schrauben sind nicht gedehnt, ärgerst du dich wenn du alles nochmal machen darfst.
     
  11. #11 Deutz450, 24.11.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Bei MB ist ein leichtes ölen der Kopfschrauben vorgesehen. Die Schrauben können wiederverwendet werden, müssen aber vorher vermessen werden, wurde eine bestimmte von MB vorgegeben Länge überschritten sind sie zu erneuern. Ich habe die Erfahrung gemacht dass die Schrauben min. einmal wiederverwendet werden können.
    Der Zylinderkopf wird bei uns auch nur konntrolliert, und wenn er nicht verzogen ist und keine sonstigen Beschädigungen, z.B. Auswaschungen oder Ausbrennungen, aufweist ohne zu planen montiert.

    Andere Hersteller haben nunmal andere Vorgehensweisen, immer an die Vorgaben des jeweiligen Herstellers achten.
     
  12. #12 MB-C230K, 24.11.2007
    MB-C230K

    MB-C230K

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    schrauben einölen, wenn aber nur mit einem Tropfen, wenn dir z.B. wasser in die Bohrung oder Öl gelaufen ist und die Schraube dann angezogen wird kann es in Wenigen fällen passieren, das der blockt reist.
    Desweiteren zu deinem Vorhaben, solltest du dementsprechendes Werkzeug haben und wenn du die Kopfdichtung wechselst würde ich sowieso Wasserpumpe und Kettenspanner mit erneuern.
    Da ich noch nicht viel an Mercedes geschraubt habe weiss ich nicht genau in wie weit du für diese Arbeit Spezial Werkzeuge benötigst, dies würde ich in jedem fall im Vorraus berücksichtigen. Arretierung des Nockenwellenrades ausgleichswelle Kurbelwelle wie auch immer bei VW musst meist alles abstecken mit Bolzen Bohrern alternativ.
    Kopf planen nur dann wenn er verzogen ist, ansonsten habe ich alle Köpfe immer ordentlich mit feinem Schmiergel Dichtfläche von Dichtungsresten befreit, gesäubert und mit neuen Kopfschrauben montiert.
    Das eine Kopfschraube abreist kann eigentlich nur Produktionsfehler oder falsche Montage sein. Andere möglichkeiten kenne ich nicht.
    Tippe eher auf Produktionsfehler, hab auch schon eine abgerissen und die anderen haben gehalten.
     
  13. Adi

    Adi

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    Corsa OPC
    ich hab es gerade hinter mir.schön plan gemacht für 70 € und dnn neue schrauben auf jeden fall...
     
  14. #14 marideon, 24.11.2007
    marideon

    marideon

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C220T CDI (S202)
    Verbrauch:
    Hallo,

    Erfahrung zeigt, daß man die Schrauben sehr wohl wiederverwenden kann, sofern die Verschleißlänge nicht erreicht ist. Und Graphit würde ich nicht unbedingt zum Schmieren verwenden, sondern wie vorgesehen Motoröl.

    Die Gewindegänge liegen unter Umständen im Ölkreislauf (kenne mich nicht mit allen MB-Motoren aus), und da möchte ich die Graphitsauerei nicht drinhaben. Zum Ausgasen des Öls: sofern keine Verbindung zwischen Wasser- und Ölkreislauf bestand (ich vermute daß verdampfendes Wasser die einzige Ursache sein kann), einfach das im Motor befindliche Öl nehmen. Das ist m.E. lange genug erhitzt worden, daß nichts mehr gelöst sein sollte was nicht im nächsten Moment über den Ölkreislauf sowieso in die Gewindegänge käme. Und daß man den Wagen nach einem ZKD-Wechsel langsam warmfährt und in der ersten Zeit schonend behandelt sollte (warum eigentlich nicht immer?) eigentlich selbstverständlich sein.

    Zum Thema planen: ich finde man sollte den Kopf erst nachmessen bevor man blind planen läßt. Wenn er sowieso noch plan ist (kann der Fall sein wenn der Motor nie überhitzt hat), einfach wieder drauf damit. Planen würde hier nur Material abnehmen das der Stabilität dient. Und beim Planen kann ja auch mal was schiefgehen! Wichtig ist aber, daß die Dichtfläche noch unbeschädigt sein muß.

    Für ganz paranoide würde ich empfehlen beim Ausbau die ZK-Schrauben in mehreren Durchgängen, in umgekehrter Reihenfolge, um Bruchteile einer Umdrehung zu lösen. Dann sollte sich der Kopf auch nicht durch die ungleichmäßigen Schraubenkräfte beim Ausbau verziehen. Und wenn man schon dabei ist: Ventilschaftdichtungen, hydraulischen Ventilspielausgleich sowie Kettenspanner prüfen und ggf. ersetzen.

    Meine persönliche Erfahrung besteht aus dem Wechsel genau einer ZKD an einem 190D bei 400.000km wegen eines Öllecks. Ohne Planen, mit alten Schrauben. Ob sie noch hält weiß ich nicht, weil ich den Wagen weitere 120.000km später verkauft habe.
     
  15. #15 zuendler, 24.11.2007
    zuendler

    zuendler

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    219
    Auto:
    C320 CDI + 69er Corvette 8,2L + W201 2.6
    wenn man einen neuen satz kopfschrauben kauft, sind die schrauben auch immer zwecks korrosionsschutz eingeölt. das sollte doch reichen. ich habe die schrauben nie extra geölt.
     
  16. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    jap.


    Hab den Tipp mit dem Graphit von dem Bekannten meines Dads aufgeschnappt.
    Er ist seit 30 Jahren Motoreninstandsetzer, von daher vertrau ich drauf.


    Ja, leider. Es gibt ja Werkstätten die Planen mit Schleifpapier & Holzklotz.
    Selbst erlebt bei einer VAG Vertragswerkstatt :tdw


    Das ist eigentlich selbstverständlich.


    Habe ähnliche Erfahrungen, allerdings bei einem MAN LKW
    nach einem Kolbenfresser durch Überhitzung (Kühler dicht, ESD nachgetropft)...
    Aber die GussKöpfe waren zum Glück seeehr robust.
    Hier ne kleine Fotostory:

    http://rodionenkin.de/forum/man

    [​IMG]

    cu
     
  17. #17 freiheitsstern, 25.11.2007
    freiheitsstern

    freiheitsstern

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    für die vielen Tipps bin echt dankbar. Z.B. hätte ich mir nicht vorstellen können, dass ein ZK-Schraube wegen Materialfehler reissen kann. Es war beim Vectra eine 12 Schraube, und das Anzugsmoment sind nur 25 Nm plus drei mal 60° Winkel. Gestern habe ich den Motor warmgefahren und danach genau gesucht aber war nur die kleine Wasserstelle zwischen Motorblock und ZK sonst nichts, kein Dampf, kein Tropfen. Weil es recht kalt war, hätte ich den Dampf gut sehen können. Die Auspuffgase waren auch o.k. Ebenso sieht das Motoröl gut aus. Dann wollte ich den Kondomtest, der hier im Forum beschrieben ist durchführen aber als ich den Kühlerdeckel öffnete kam mir schon das Wasser entgegen. Nach dem Abkühlen war der Wasserstand noch in Ordnung aber ich bin seit dem letzten Nachfüllen auch erst 100 KM gefahren.

    Jetzt habe ich den Tageskmzähler auf Null gestellt um erstmal wirklich genau sagen zu können, wieviel Wasser der Motor wirklich verbraucht. War bislang etwas schwer, weil eigentlich nur meine Frau mit dem Auto fährt und ich mit dem alten Astra unterwegs bin :driver.

    Langsam keimt nämlich wieder die Hoffnung auf, dass es doch nicht die ZKD ist. Wie auch immer, wenn die Warnlampe wieder an geht, also weniger Kühlflüssigkeit im System ist, werde ich den Kondomtest machen. Ist der positiv ist die Sache klar. Ansonsten gibt es bis jetzt noch keine harten Fakten, die für die ZKD sprechen.

    Vor den Weihnachtsfeiertagen komme ich eh nicht dazu, die Dichtung zu wechseln und dann habe ich noch vier Wochen Zeit zum beobachten.

    Übrigens hat mir der Verkäufer damals gesagt, es sei normal bei dem Auto, dass die Kühlmittelstandanzeige leuchtet. Kann ja wohl nicht sein oder?

    Andererseits war das Auto ein Dienstwagen und scheckheftgepflegt und ich denke die Werkstatt hätte sicher keine Gelegenheit ausgelassen, eine nötige Rep zu durchzuführen. Ich habe die Rechnungen seit 2004 gesehen und gottseidank musste sie mein Vorgänger und nicht ich bezahlen :]. U.a. wurde vor einem Jahr der Kühler ausgetauscht. Vielleicht haben die dabei etwas verbaselt.

    Könnte es sein, dass der Motor, wenn er heiss wird, das Wasser raus drückt und dann scheinbar zu wenig Wasser drin ist? Das alles weil die vielleichte den falschen Kühler eingebaut haben?

    Gruß
    freiheitsstern
     
  18. #18 MB-C230K, 26.11.2007
    MB-C230K

    MB-C230K

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    was noch sein könnte, der Heizungskühler. Dann müsstest du allerdings mittlerweile aber ein Aqaurium im Innenraum haben wenn du schon so viel nach gefüllt hast.
    wenn nicht fahr doch mal zum Händler oder bei irgendner gescheiten werkstatt die können abgas anteiel im Kühlmittel messen.
    Wird ja nicht die welt kosten dann weisst du allerdings sicher ob die ZKD platt is oder ob du wo anders suchen musst.
    Ich denke mal max 40€ wird das kosten, die haben ja keine Material kosten......

    Wenn irgendwo Kühlflüssigkeit austritt hinterlässt das meistens Spuren sieht aus wie Oxidiertes Kupfer rohr, grünliche grütze sofern Frostschutz drinne is.
    Kannste am Kühler meistens auf einen Blick sehen wenn der defekt sein sollte.
     
  19. #19 freiheitsstern, 28.11.2007
    freiheitsstern

    freiheitsstern

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also innen ist alles trocken. Das Kühlmittel checken lassen ist nicht schlecht. Ich werde wieder posten, wie die Sache weiter geht.

    Vielen Dank und Gruß

    freiheitsstern
     
  20. #20 huski660, 29.11.2007
    huski660

    huski660

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Adi : Hast du 70 € ink Ventile einschleifen bezahlt oder blos planen ?
    [​IMG]
    [​IMG]
     
Thema: ZKD selbst erneuern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w202 ZK unbedingt planen

    ,
  2. zkd dehnschrauben

Die Seite wird geladen...

ZKD selbst erneuern? - Ähnliche Themen

  1. Schlüssel erneuern

    Schlüssel erneuern: Hallo Forum , meine beiden Schlüssel für den S203 Bj. 02.2006 sind mittlerweile an den Druckstellen eingerissen und ich möchte Ersatz beschaffen....
  2. Clips von Türdichtung erneuern.

    Clips von Türdichtung erneuern.: Einen wunderschönen guten Abend Liebes Forum. Nach etwas Pause habe ich mal wieder ein Luxus Problem. Nach mittlerweile 3 mal tauschen ist erneut...
  3. C300 T Komplette Bremsen erneuern

    C300 T Komplette Bremsen erneuern: Hallo, nachdem ich beim freundlichen ja im vergangenem Jahr auf ein notwendigen Bremsenerneuern erinnert wurde, erfragte ich nach einen...
  4. W203 1,8 L 163 PS Auspuff Endtopf Erneuern

    W203 1,8 L 163 PS Auspuff Endtopf Erneuern: Hallo ,noch eine Frage , was kostet den ca ein Endtopf vom w203cl 2003/6 ? Oder würdet ihr mir eine Sportauspuff Endtopf endpfehlen ?
  5. S204 T Klimaanlagen Ring erneuern?

    S204 T Klimaanlagen Ring erneuern?: Hallo und erst einmal ein gesundes neues Jahr euch allen! Frage (siehe Bild, rechter Regler) wie kann ich den defekten Ring des Klimareglers...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden