Zusammenhang Kurbelgehäuseentlüftungsventil OM642 - Ölverbrauch?

Diskutiere Zusammenhang Kurbelgehäuseentlüftungsventil OM642 - Ölverbrauch? im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Mein OM642 mit 400tkm auf der Uhr genehmigt sich im Moment 1l Motoröl auf 3000km. Das scheint aber auch das einzige Problem, läuft sonst sehr gut....

  1. #1 jpebert, 05.12.2020
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    845
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Mein OM642 mit 400tkm auf der Uhr genehmigt sich im Moment 1l Motoröl auf 3000km. Das scheint aber auch das einzige Problem, läuft sonst sehr gut.

    Bin soeben der Sache nachgegangen. Es sieht sehr danach aus, das der Motor das Öl über die Kurbelgehäuseentlüftung und dann weiter über das Ladeluftsystem in die Verbrennung schickt. Druckverlusttest mit der Diagnose gefahren. Der sah gut aus.

    Ein Freund, 30 Jahre Werkstattmeister, behauptet, dass massiver Ölverbrauch natürlich von einem defekten Kurbelgehäuse - Entlüftungsventil verursacht werden kann. Bin da etwas skeptisch, da das Öl in der Zentrifuge, welche auf der Einlassnockenwelle rechts sitzt, abgeschleudert wird.

    1. Frage/ Kurbelgehäuse - Entlüftungsventil ---- Ölverbrauch: Besteht da ein Zusammenhang? Hat da jemand irgendwelche Erfahrungen gemacht?
    2. Frage/ Kann es sein, dass sich die Zentrifuge so zusetzt, dass diese nicht mehr funktioniert? Optisch sah die beim letzten Abbau des rechten Ventildeckel und Entnahme der Einlass-NW, auf der die Zentrifuge sitzt, ein Teil, gut aus. Der Motor bekommt alle 10tkm neues Öl und wird gespült.

    p.s. Der Plan ist zunächst Kurbelgehäuseentlüftung und Einlass-NW (mit Zentrifuge) rechts tauschen. Da ein Ventildeckel runter muss, soll der andere auch mit runter und vorsichtshalber Hydros + Ventilschaftdichtungen auch ersetzen.
     
  2. #2 conny-r, 06.12.2020
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    7.739
    Zustimmungen:
    1.225
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / -/// SL 350 Sportmotor 315 PS, Bj.04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Schau mal in die PDF, habe bei meinem 320er SLK M112 die Ölablauföffnungen vergrößert.
    .
     

    Anhänge:

  3. #3 Blademage, 06.12.2020
    Blademage

    Blademage

    Dabei seit:
    18.08.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    M112 und OM642 sind sich nicht so ähnlich. Beim M112 kenne ich das Problem, beim OM642 kann ich mir allerhand, mehr oder weniger, vorstellen (Lader, KG-Entlüftung) verkokte Ventildeckel sind hier aber wahrscheinlich nicht das Problem.

    @jpebert: Auf Frage 1 kann ich Dir nur aus Erfahrungen mit anderen Motoren (Opel, BMW, M104) sagen: Ja, natürlich im Prinzip schon. Wie es im OM642 aussieht, kann ich zum Glück noch nicht sagen, meine zwei verbrauchen verdächtig wenig Öl (<0,5L/10tkm).
     
    jpebert gefällt das.
  4. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.004
    Zustimmungen:
    3.987
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    und was sagt das nun über den OM642 aus?

    mit Erfahrungswerten diesbezüglich kann ich nicht dienen.. ich hatte da noch keine Probleme beim OM642.
     
    jpebert gefällt das.
  5. #5 jpebert, 07.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2020
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    845
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Danke f. die bisherigen Antworten.

    Eine Ölquelle habe ich nach Abbau des Riemenspanners gefunden. Dichtung Ölfiltergehäuse. Das war schon ein Menge, was dort alles herauskam, erklärt aber keine 2l, die ich auf den letzten 6000km eingefüllt habe.

    Ich habe die Ventilschaftdichtungen im Verdacht. Führe die Tage einen Druckverlusttest durch. Mal sehen, ob es irgendwo herauspfeift. Irgendein fundierter Anhaltspunkt wäre super. Kolbenringe sind natürlich ein Kandidat bei der Laufleistung. Das wäre dann eine Menge Arbeit. Aber Deckel vom Öleinfüllstutzen "bebt" nicht, wenn ich den losschraube und spürbare Leistungseinbußen hat der Motor auch nicht. Kompressionstest mit Diagnose hat leichte Abweichungen auf 3 Zylindern ergeben. Lt. Diagnose sind bis zu 7 Umdrehungen okay, 3 Zylinder hatten jedoch bis zu 10 Umdrehungen Abweichung. Hatte aber auch kein Ladegerät für den Test angeschlossen.

    Untersuche den Ölverbrauch die Tage etwas genauer. Und berichte.
     
  6. #6 Blademage, 07.12.2020
    Blademage

    Blademage

    Dabei seit:
    18.08.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Hmm...
    Also eine gefundene Ölquelle ist schon mal ein Anfang. Vielleicht kann man der KG-Entlüftung provisorisch ein T-Stück mit Kondensatablauf spendieren um da die Menge abzuschätzen. Schaftdichtungen sind möglich, ich denke aber, dass Du das beim Starten am Auspuff merken würdest. Kolbenringe wären in der Tat bei der Laufleistung möglich. Da würde ich dann aber glatt überlegen einen Block mit geringerer Laufleistung aufzubereiten und dann umzubauen.
     
  7. #7 jpebert, 07.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2020
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    845
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Eine ÖlCatchCan wäre eine Möglichkeit. Aber ich habe keine Vergleichswerte.

    Jepp, gebrauchter Motor rein und den jetzigen überholen. 600tkm muss er schaffen ... ;)

    Am Auspuff ist nix zu sehen. DPF Intervalle normal, ~1000km.

    Ich prüfe zunächst ganz nach der alte Schule. Dann schauen wir weiter. Vorher noch Motor abdichten, vielleicht täusche ich mich mit der Ölmenge.
     
  8. #8 Blademage, 07.12.2020
    Blademage

    Blademage

    Dabei seit:
    18.08.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Wir haben das bisher meist mit einer PET Flasche an einem T-Stück gelöst, im Schlauch ist etwas Stahlwolle an der das Öl kondensiert. Wenn beim Tanken dann merklich Öl drin ist (also mehr als nur ein Dunstfilm an der Flaschenwand), weiss man zumindest, wo man suchen muss.
    Bei meinem C20LET im A-Vectra waren es damals ca. 20ml pro Kaltstart in der Warmlaufphase, fast nichts mehr während der Fahrt. Ursache war da der Ventiltrieb (Hydros und Schaftdichtungen).
    Bei einem E34 520i liefen da etwa ein-zwei Tropfen pro Kilometer rein, da waren die Kolbenringe und die Kopfdichtung am Ende.
    Beim M112 blieb die Flasche nicht nur trocken, sie zog sich auch leicht durch Unterdruck zusammen. Da war klar, dass das Problem das von @conny-r beschriebene war.
    Beim M102 hatte ich damals nur leichten Dunstfilm in der Flasche und musste das Öl woanders suchen. Es war ein Laufwunder '83er 201 ohne KAT und ich fand Ölkohlebrocken im Auspuff (Auslassseitige Schaftdichtungen) - die Einlassseite kam bei 700tkm schon neu)...
    Beim M104 z.B. geht es so garnicht. Da bläst das Kurbelgehäuse direkt nach dem LMM in die Ansaugbrücke. Man kann nur unter der Drosselklappe schauen, ob da Öl im Geweih steht.

    Aber ja: wenn es die Kolbenringe/Buchsen/... sein sollten: Die Rümpfe kosten ja nicht die Welt. Block mit Kurbeltrieb dürfte ja immer gleich sein. Überhaupt wundere ich mich über die niedrigen Preise bei gebrauchten bzw. auch überholten Motoren heutzutage... Da ist der Aufwand schon deutlich größer als der Materialwert. Wenn Dir die Möglichkeiten dazu offenstehen...
     
    jpebert gefällt das.
  9. #9 jpebert, 07.12.2020
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    845
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Ja, Motor würde ich selber machen. Hohnen, Kolben, ... vom Motorservice. Haben da einen guten in der Nähe (Mittwitz, Bayern). Aber erstmal schauen, Motor soll möglichst original die 600tkm schaffen ;)
     
  10. #10 Blademage, 07.12.2020
    Blademage

    Blademage

    Dabei seit:
    18.08.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Der Stiefvater eines Freundes hat(te) einen Opel Campo, der viel Öl verbtraucht. Da wurde 400.000km lang immer nur nachgefüllt und Filter gewechselt^^
    Aber ja: Erstmal die Ursache finden. Ich glaube nicht wirklich an den Kurbeltrieb, weil ich davon ausgehe, dass Du den Motor immer pfeglich behandelt haben wirst und er keine typische Schwachstelle des OM642 sein dürfte. Eine Bekannte fährt ihren 211 280CDI Schalter nun schon ~750tkm und da wurde nicht nur ein Ölwechsel ausgelassen, oder das Intervall gestreckt und sie verbraucht nicht wirklich Öl (Computer sagt beim Wechselintervall max. 0,5l nachfüllen) oder viel Sprit (9 Liter als sie noch in Wien wohnte, inzwischen 8, seit sie etwas längere Strecken fährt).
    Was mir noch eingefallen ist: Ich hatte auch mal bei einem Opel 16V Sauger (C20XE) Dichtmasse von einer eingeklebten Ventildeckeldichtung unter den Nockenwellen liegen, die den Abfluss behindert hat und immer mal nen Schluck in die Leerlaufregelung abgegeben hat. Da haben wir auch lange gesucht, bis wir die "Knete in der Pampe" gefunden hatten.
     
Thema:

Zusammenhang Kurbelgehäuseentlüftungsventil OM642 - Ölverbrauch?

Die Seite wird geladen...

Zusammenhang Kurbelgehäuseentlüftungsventil OM642 - Ölverbrauch? - Ähnliche Themen

  1. Geräusche vom Motor/Startprobleme Zusammenhang? - Video im Anhang

    Geräusche vom Motor/Startprobleme Zusammenhang? - Video im Anhang: Ich habe seit kurzem nicht eindeutig definierte Geräusche die vom Bereicht Motor kommen. Ich konnte es soweit eingrenzen, dass diese eher von der...
  2. W212: ILS + FLA ohne Funktion - Kabelbaum feucht - Zusammenhang?

    W212: ILS + FLA ohne Funktion - Kabelbaum feucht - Zusammenhang?: Hallo liebes Forum, ich habe mit meinem E300CDI T (Bj 07/2010, 135000 km) folgendes Problem: Nach dem Motorstart fällt nach ca. 45 Sekunden das...
  3. Glykol, Getriebeöl, Kühler... Welcher Zusammenhang?

    Glykol, Getriebeöl, Kühler... Welcher Zusammenhang?: Hallo Gemeinde, nun habe ich darüber schon viel gelesen über Glykoltest, Glykol im Getriebeöl, irgendwelche schlechten Kühler usw... Leider hab...
  4. Zusammenhang Klima und Fussraum-Stellmotor

    Zusammenhang Klima und Fussraum-Stellmotor: Vormopf S203 von 2001 Moin, ich bin seit Wochen dabei heraus zu finden warum meine Klima nicht richtig funktioniert. Alle werte sind Top,...
  5. Junge Sterne Garantie im Zusammenhang mit Verschleißteilen und Werkstatt

    Junge Sterne Garantie im Zusammenhang mit Verschleißteilen und Werkstatt: Moin :prost mein Auto zeigt seit gestern "Bremsbelagverschließ" an. Ein guter Freund arbeitet bei ATU, der hat sich das eben angesehen, muss...